Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch

Das Forum zu spanischen Übersetzungen. Vom Spanisch ins Deutsche und vom Deutsch ins Spanische.

34 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 5.378 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 465 Aufrufe
  1. Hilfe bei Übersetzung

    • 5 Antworten
    • 4.148 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.154 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 2.485 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 631 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 2.528 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.186 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.185 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.082 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 890 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1.923 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 812 Aufrufe
  2. Übersetzung

    • 15 Antworten
    • 2.862 Aufrufe
  3. Was will der Vermieter mir deuten....?

    • 16 Antworten
    • 1.656 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 3.346 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 967 Aufrufe
  4. Abzocke ausdrücken ?

    • 4 Antworten
    • 1.599 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.177 Aufrufe
  5. Dan un poco miedito ?

    • 7 Antworten
    • 1.222 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 2.134 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.052 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 4.086 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.564 Aufrufe
    • 33 Antworten
    • 7.145 Aufrufe
  • Beiträge

    • ... 'ne weitere mögliche Alternative ist mir schon "zu Ohren" gekommen: den EURO als Währung mit Wechselkurs splitten >> Bargeld vs. Buchgeld (Kto.) mit Wechselkurs bei Bargeldausgabe .... auch damit lässt sich politisches "Spielgeld" 😎 generieren ...
    • Warum sollten  zwei Parteien (die untereinander Schwarz-Geschäfte abwickeln) darauf Rücksicht nehmen, dass sie sich dabei an irgendwelche Bargeldhöhen halten? Für 1000 € Kokain kaufen geht dann, aber für 2000 € nicht? Der Handwerker (der dann schwarz mein Badezimmer erneuert hat) sagt dann: "Oh tut mir leid, aber mehr als 1000 € kann ich schwarz nicht annehmen? Oh-  tut mir leid, aber die Kalaschnikow oder den Sprengstoff für das nächste Attentat kann ich leider nur per Visa Karte zahlen, denn mehr als 1000 € in bar sind ja nicht erlaubt? Wer so einen Blödsinn glaubt, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten. Es geht doch einfach darum, dass schrittweise das Bargeld komplett abgeschafft wird, damit die Sparkonten mit Minuszinsen belegt werden können.  Ansonsten würde der Sparer sein Geld von der Bank abholen und unters Kopfkissen legen. Wenn ein Sparkonto mit 5% Minuszinsen im Jahr belegt wird, aber der Kontoinhaber kein Bargeld mehr bekommen kann, wird er auch geneigt sein möglichst schnell Waren für sein Geld zu kaufen. Das rettet die Banken, die Geldumlaufgeschwindigkeit (M1) wird höher, die Inflation beginnt an zu galoppieren, und der Staat kann sich dadurch entschulden, wobei natürlich das Guthaben der Sparer vernichtet wird, genauso wie alle Wertanlagen auf die eine Währung aufgedruckt ist. Auf eine Bargeldabschaffung kann man sich vorbereitet und ich denke es wird keine fünf Jahre mehr dauern. Viele Grüße aus Andalusien Helmut  
    • PSOE fordert ebenen sozial die schrittweise Abschaffung des Bargeldes.   Obergrenze für Barzahlungen von zurzeit 2.500 auf 1.000 Euro weiter zu verringern BANKNOTEN SIND NACH ANGABEN DES GELDTRANSPORTUNTERNEHMENS LOOMIS KOSTENGÜNSTIGER ALS DEBITKARTEN. Nachgewiesen nicht Virusverbreiter. Handzuhaben bei Stromausfall usw.. Bringen der Situation angepasstes auf den Tisch. Ohne Teilung mit (?????) von Plastics oder Metallteilen. https://www.wochenblatt.es/spanien/psoe-fordert-die-schrittweise-abschaffung-des-bargeldes/  
    • Wenn für das Fotografieren eines Polizisten Hunderttausende von Euro Strafe verhängt werden können und für  das Nichtangeben des von Oma geerbten Häuschens, mehr Strafe als das Häuschen wert ist, dann sollte man  sein Geld tatsächlich nicht mit nach Spanien bringen. Wohlgemerkt, wer im Modelo 720 das Häuschen nicht angibt, ist geliefert, auch wenn alle Steuern bezahlt wurden. Wer nur eine Kontovollmacht nicht angibt ebenfalls. .
    • Hallo  Arandanito, Wissen ist Macht. Als ich vor etwa einem Jahr meiner lieben Frau mitteilen konnte, dass ich das Sozialgerichtsverfahren um ihre Erwerbsunfähigkeitsrente in Deutschland gewonnen habe, konnte ich ihr gleichzeitig mitteilen, dass nun erstmalig (seit etwa 30 Jahren) kein akutes Sozialgerichtsverfahren mehr in -D- am Laufen ist. Wir haben aber auch wirklich alles in Deutschland einklagen müssen, sogar das Kindergeld. Ich habe dabei festgestellt, dass sich z. B. die Kindergeldkasse, oder genauer gesagt der Mitarbeiter der Kindergeldkasse, so verhalten hat, wie ein Betrüger in einer kriminellen Vereinigung. Der Vorgesetzte dieses Betrügers hat meine Anfrage kommentarlos weggesteckt, als ich nach zwei gewonnenen Gerichtsverfahren schriftlich bei ihm nachgefragt habe, ob dieser Betrüger denn immer noch auf seinem Platz sitzt, oder ob er zwischenzeitlich zumindest einmal nachgeschult worden ist. Da jagt  die deutsche Polizei in den Fußgängerzonen rumänische Hütchenspieler, die Passanten um einige Euros betrügen und einige Meter weiter sitzen die richtigen Betrüger in den Ämtern und wollen den Bürgern das vorenthalten, was ihnen gesetzlich zusteht; was für eine verkehrte Welt. In der Ehe habe ich das große Los gezogen, denn ich habe meine erste Liebe heiratet können. Wir haben uns kennengelernt als sie 15 war und ich 17; in dem Jahr  sind Menschen das erste Mal auf dem Mond gelandet. Unseren Umzug nach Spanien haben wir recht gründlich geplant; dazu gehörte auch, dass wir vorher Gütertrennung vereinbart haben und ich meinen Teil nicht mit nach Spanien genommen habe. Meine liebe Frau  ist daher alleinige Eigentümerin unsere Immobilie in Spanien. Das hat sich dahingehend sehr positiv ausgewirkt, dass Ordnungswidrigkeiten, die wir natürlich auch in den zwölf Jahren begangen haben, als wir die Immobilie aufgebaut haben, immer mir zugestellt wurden. Ich habe dann erst einmal nichts  gegen die Strafe unternommen, sondern habe erst nach der Verjährungsfrist Einspruch dagegen eingelegt. Für Spanier vollkommen unvorstellbar, dass bei einem Ehepaar in Spanien der Frau alles alleine gehört. Auch mit dem Modelo 720 haben wir keinen Ärger bekommen, denn das spanische Finanzamt kann natürlich auch nicht an mein Vermögen (im nicht EU-Ausland) herankommen; sie könnten noch nicht einmal herausbekommen wo es ist, wie viel es ist und in welcher Form es angelegt worden ist. Ausdrücklich möchte ich aber darauf hinweisen, dass ich mich bis heute (gegenüber den Finanzämtern, egal ob in Deutschland oder Spanien) vollkommen legal verhalten habe, aber man weißt ja nie was den Staaten so einfällt, wenn sie Geld brauchen. Ich habe sogar Rechtsstreitigkeiten gegen den Rat meines deutschen Steuerberaters und Rechtsanwaltes geführt und habe trotzdem gewonnen. Zu Spanien kann ich sagen, dass hier sogar versucht wird Sippenstrafen gegen mich durchzusetzen, die es nur in der braunen Vergangenheit in Deutschland gegeben hat, oder unter Franco. Nur bei mir ist eben nichts zu holen. Aber, bei der Rentenversicherung in Spanien hat meine Frau ausschließlich positive Erfahrungen gemacht; der Antrag auf Ihre Erwerbsunfähigkeitsrente wurde 3 Wochen nach Antragstellung genehmigt und ging mit 65 dann  in die Altersrente über. Natürlich könnte ich jetzt noch viele Seiten weiterschreiben, aber was ich als ganz wichtig ansehe ist, dass nur das Vermögen mit nach Spanien genommen wird, wenn es unvermeidbar ist. Und, das  Vermögen, was dann nicht mit nach Spanien genommen wird, darf nicht den Aufdruck einer Währung haben und der gesamte Kapitalertrag muss legal steuerfrei sein. Ach- doch noch etwas. Viele Menschen sehen in der Definition eines Rechtsstaates, einen Staates, in dem kein Unrecht durch den Staat geschehen kann; das ist aber in keinem Land der Welt möglich. Ansonsten müsste der Staat jedem Bürger einen persönlichen Rechtsanwalt an die Seite stellen. Ein Rechtsstaat ist ein Staat, in dem der Bürger Entscheidungen des Staates, oder seiner Bediensteten, gerichtlich überprüfen lassen kann und das in mehreren Instanzen. Vor dem Sozialgericht sogar kostenlos. Nur- viele Leute bekommen aber eben ihren Hintern nicht hoch und lehnen sich nicht gegen eine unrichtige Entscheidung des Staates auf. Viele Grüße aus Andalusien Helmut
  • Themen