Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Regeln der spanischen Sprache wie die Grammatik, Orthographie (Rechtschreibung), Phonologie (Vokale Konsonanten), Akzente, Pronomen, Satzzeichen, Zeitformen, Konjukationen, Unregelmäßige Verben usw.

47 Themen in diesem Forum

  1. Inhaltsverzeichnis Grammatik

    • 0 Antworten
    • 6.289 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 5.134 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 3.571 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 17.931 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 2.815 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 923 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 3.043 Aufrufe
  2. Die Verneinung / la negación

    • 0 Antworten
    • 3.123 Aufrufe
  3. Die Anwendung von hay

    • 0 Antworten
    • 1.604 Aufrufe
  4. Der Infinitiv / el infinitivo

    • 0 Antworten
    • 1.058 Aufrufe
  5. Das Passiv

    • 0 Antworten
    • 1.114 Aufrufe
  6. El gerundio / Die Verlaufsform

    • 0 Antworten
    • 1.267 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.229 Aufrufe
  7. Wortstellung im spanischen Satz

    • 0 Antworten
    • 4.681 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 3.149 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 3.560 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 3.792 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 6.598 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2.401 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 6.574 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 4.591 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.924 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 2.471 Aufrufe
  8. Wortarten / Die Zahlwörter / los números

    • 4 Antworten
    • 5.297 Aufrufe
  9. Wortarten / Das Adjektiv / el adjetivo

    • 1 Antwort
    • 3.417 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Hallo baufred, ja - der IWF  hat schon vor einigen Jahren ein Konzept ausgearbeitet, mit dem auch Bargeld (das zu Hause unter der Matratze liegt) mit Minuszinsen belegt werden kann; ist etwas schwierig zu erklären, aber es funktioniert tatsächlich. Es handelt sich bei Bargeld eben auch nur um ein Finanzprodukt, auf dem eine Währung aufgedruckt ist, ohne inneren Wert. Viele Grüße aus Andalusien Helmut
    • ... 'ne weitere mögliche Alternative ist mir schon "zu Ohren" gekommen: den EURO als Währung mit Wechselkurs splitten >> Bargeld vs. Buchgeld (Kto.) mit Wechselkurs bei Bargeldausgabe .... auch damit lässt sich politisches "Spielgeld" 😎 generieren ...
    • Warum sollten  zwei Parteien (die untereinander Schwarz-Geschäfte abwickeln) darauf Rücksicht nehmen, dass sie sich dabei an irgendwelche Bargeldhöhen halten? Für 1000 € Kokain kaufen geht dann, aber für 2000 € nicht? Der Handwerker (der dann schwarz mein Badezimmer erneuert hat) sagt dann: "Oh tut mir leid, aber mehr als 1000 € kann ich schwarz nicht annehmen? Oh-  tut mir leid, aber die Kalaschnikow oder den Sprengstoff für das nächste Attentat kann ich leider nur per Visa Karte zahlen, denn mehr als 1000 € in bar sind ja nicht erlaubt? Wer so einen Blödsinn glaubt, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten. Es geht doch einfach darum, dass schrittweise das Bargeld komplett abgeschafft wird, damit die Sparkonten mit Minuszinsen belegt werden können.  Ansonsten würde der Sparer sein Geld von der Bank abholen und unters Kopfkissen legen. Wenn ein Sparkonto mit 5% Minuszinsen im Jahr belegt wird, aber der Kontoinhaber kein Bargeld mehr bekommen kann, wird er auch geneigt sein möglichst schnell Waren für sein Geld zu kaufen. Das rettet die Banken, die Geldumlaufgeschwindigkeit (M1) wird höher, die Inflation beginnt an zu galoppieren, und der Staat kann sich dadurch entschulden, wobei natürlich das Guthaben der Sparer vernichtet wird, genauso wie alle Wertanlagen auf die eine Währung aufgedruckt ist. Auf eine Bargeldabschaffung kann man sich vorbereitet und ich denke es wird keine fünf Jahre mehr dauern. Viele Grüße aus Andalusien Helmut  
    • PSOE fordert ebenen sozial die schrittweise Abschaffung des Bargeldes.   Obergrenze für Barzahlungen von zurzeit 2.500 auf 1.000 Euro weiter zu verringern BANKNOTEN SIND NACH ANGABEN DES GELDTRANSPORTUNTERNEHMENS LOOMIS KOSTENGÜNSTIGER ALS DEBITKARTEN. Nachgewiesen nicht Virusverbreiter. Handzuhaben bei Stromausfall usw.. Bringen der Situation angepasstes auf den Tisch. Ohne Teilung mit (?????) von Plastics oder Metallteilen. https://www.wochenblatt.es/spanien/psoe-fordert-die-schrittweise-abschaffung-des-bargeldes/  
    • Wenn für das Fotografieren eines Polizisten Hunderttausende von Euro Strafe verhängt werden können und für  das Nichtangeben des von Oma geerbten Häuschens, mehr Strafe als das Häuschen wert ist, dann sollte man  sein Geld tatsächlich nicht mit nach Spanien bringen. Wohlgemerkt, wer im Modelo 720 das Häuschen nicht angibt, ist geliefert, auch wenn alle Steuern bezahlt wurden. Wer nur eine Kontovollmacht nicht angibt ebenfalls. .
  • Themen