Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Leidet Letizia von Spanien an Magersucht?

Empfohlene Beiträge

In England ist es Kate Middleton, die zukünftige Frau von Prinz William und in Spanien ist es Letizia Ortiz Rocasolano, die Frau des spanischen Thronfolgers Felipe von Spanien. Es geht um das Thema Magersucht.

Man spricht ja davon, dass die ehemalige Journalisten unter der Bürde, sich der Hofetikette zu unterwerfen, so sehr leidet, dass sich dies in einer sichtbaren Magersucht äußert. Solche und ähnliche Gerüchte tauchen immer wieder in der Presse auf, welche dann erneut vom spanischen Königshaus dementiert wird.

Nun fragt man sich, ob es normale Gewichtsschwankungen sind oder tatsächlich ein psychischer Ausdruck von Stress und Unwohlsein in ihrer neuen Rolle am spanischen Königshof?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich gehöre eher zu den Frust-Fressern. An Letizias Stelle möchte ich sowieso nicht sein. Wäre ich es aber, könnte man mich sicher inzwischen durch das gesamte Königshaus rollen:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier ein paar aktuelle Bilder von der Hochzeit mit Kate und William. Einmal von der so genannten Vor-Hochzeit und dann am tage der Hochzeit. Hier kann man sich, so denke ich, schon recht gut einen Eindruck darüber machen, ob Letizia dünn oder mager ist.

Princess%2BLetizia%2BRoyal%2BWedding1_thumb.jpg

Princess%2BLetizia%2BRoyal%2BWedding2_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ist schon ziemlich dürr - mich frisst der Neid.:(

Aber mal im Ernst: Eine selbstbewusste Karrierefrau wie Letizia, die sich dem strengen spanischen Hofprotokoll unterwerfen muss - also das passt doch nicht zusammen. Ob sie sich im Klaren über die zukünftigen Anforderungen war, als sie den Thronfolger heiratete?

Heute allerdings ist man immer so schnell mit dem Begriff "Magersucht" bei der Hand. Ich denke eher, dass sie weniger Kalorien zu sich nimmt, als ihre Stellung vertilgt.

Das sieht man bei Kate ja auch. Der Stress, die Presse, die vielen Anweisungen und der letzte "Schliff" der ihr verpasst wurde. So etwas zehrt halt. Nur sollte sich Letizia inzwischen wieder gefangen haben, um zur zukünftigen Königin zu taugen.:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Sergio

hoffe auch, dass es "nur" geringere Kalorienzufuhr ist.

Wenn man durch Stress weniger Kalorien zu sich nimmt, kann es zu einer erhöhten Ausschüttung körpereigener Endorphine kommen, welche Schmerzen dämpfen, Depressionen und Ängste bekämpfen und darüber hinaus die Körperfunktionen an das spärliche Nahrungsangebot anpassen.

Sehr gut möglich, dass sich dies wieder normalisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Mädels mal unbeobachtet, in Ruhe speisen könnten..

Klar, der Stress frist Kalorien, auch will man ja nicht so pummelig aussehn, auf den Fotos,...- siehe Fergie, die war aller Welt zu moppelig.

Albert von Monaco ist ja auch nicht grad ein Adonis:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun hat man wohl auch Sorge um die Schwester von Letizia, Telma Ortiz. Auch sie soll sehr abgemagert sein. Liegt es nun in der Familie oder ist es der Stress und Druck, welcher beide Schwestern so abnehmen lässt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bestimmt der Stress.

Wenn jeder Schritt, den du tust, kommentiert wird, beim Essen ist auch nichts mit "gemütlich"...

Benutzt man die richtige Gabel, hat man einmal zuviel am Wein genippt, sitzt man schön aufrecht, mit welchem der Sitznachbarn sprichst du wielange...da würde mir der Appetit vergehen.

Und wehe denen, die mal zulangen und nicht zunehmen... Magersucht, schreibt dann das Käseblatt.

Nimmt man zu...- Babybauch?? oder Fettsucht? - Das kann einen schon zum Wahnsinn treiben.

Besonders die Damen stehen unter schärfster Beobachtung der Yellowpress.

Normales, glückliches Familienleben, stelle ich mir anders vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast ganz sicher Recht, moix.

Trotzdem gibt es ja auch bei Königs und Prinzens noch ein gewisses Privatleben.

Und so zu zweit vor dem TV könnte sie sich doch mal eine Haxe reinschieben, oder?

Vielleicht sollten wir ihr mal eine Packung Mohrenköpfe schicken oder ihrem Koch das Tortenrezept von Tiza:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wen wundert es?

Letizia, eine sehr atraktive und intelegente Frau, wurde dem Diktat einer strengen Monarchie untergeordnet. Als Journalistin war sie top, musste mit der Ehe sich und ihr Leben aufgeben und sich der Hofetikette unterordnen. Die Spanische ist eine der strengsten! Was bleibt einem Menschen, wenn er sich nicht mehr selbst verwirklichen kann? Depression ist oft die Folge. Oberdrein wird immer noch ein männlicher Thronfolger erwarte und die Öffentlichkeit ist über jeden ihrer Schritte informiertt. Den Druck soll mal einer, welcher nicht in diese Diktatur hinein geboren ist, aushalten. Schon viele sind daran körperlich und psychisch gescheitert, siehe das englische Königshaus.

Dieser Tage in einer TV-Reportage, wurde von einer engsten Freundin berichtet, sie trinkt nicht einmal mehr Säfte, weil diese Zucker enthalten. Wenn das nicht Magersucht ist, dann weiß ich auch nicht weiter? Ich wünsche ihr sehr, das sie sich wieder fängt.

bearbeitet von Julchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Sie so eine intelligente, selbständige Frau ist, wusste sie, worauf sie sich einlässt und das sie ihre eigene Karriere vergessen kann. Doch einen Kronprinzen heiratet man ja nicht von heut auf morgen. Sie wurde allerbestens auf diesen neuen "Job" vorbereitet, Julchen.

Außerdem weiß ich nicht, warum man diesen Biafra-Look auch noch betont, indem man ärmellose Oberteile trägt. Sieht ziemlich.... aus.

Königs können sich sicherlich einen Psychiater oder Psychotherapeuten leisten, oder? Mitleid kommt in mir nicht hoch bei diesen Bilder - tut mir leid.:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber, aber... :pfeiffen:

Warum denn so viel Aufhebens um dick oder dünn? Und über Frust könnte man ganze Bücher schreiben, über das Gewicht übrigens auch :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich lese diese Boulevardzeitung nicht privat, aber sie taucht halt ständig in meinem Newsstream zu Spanien auf, die BUNTE. Dort (über)lese ich ständig derartige Themen, Letizia von Spanien.

  • Schönheitsgeheimnis enthüllt - Sie ist eine echte Beauty-Queen! Vom Scheitel bis zur Sohle, Letizia von Spanien ist immer perfekt gestylt. Doch was ist das Schönheitsgeheimnis der Königin? Hier erfahren Sie es!
  • Knack-Popo - Bevor Letizia und Felipe ihren Sommerurlaub genießen können, stand noch ein Termin auf der royalen Agenda. Und dabei überraschte die Königin mit einem unerwarteten Anblick
  • Dieser Rock ist ihre Allzweckwaffe - Roben-Recycling kennen wir bei den royalen Damen schon zu Genüge. Doch die Königin in dieser Disziplin ist zweifellos sie: Letizia von Spanien.
  • Zwei Tage, ein Styling - Königin Letizia von Spanien punktet mit einem ultraschicken Styling in der Trendfarbe Marsala - und das gleich zwei Tage hintereinander!
  • Schön, aber auch so dünn - Bei ihrem jüngsten Auftritt glänzte Letizia von Spanien in einem atemberaubenden Cocktail-Kleid. Doch nicht nur mit ihrer Schönheit sorgte die Frau von König Felipe für Aufsehen …
  • Die Härchen wachsen und wachsen - Nachdem Letizia von Spanien in den vergangenen Monaten mit ihrer Size-Zero-Figur für Schlagzeilen sorgte, scheint es ihr jetzt wieder besser zu gehen …

Im wesentlichen geht es nicht um Politik, Wirtschaft oder Soziales, sondern um das Äußere der spanischen Königin. Interessiert mich natürlich ungemein, aber nichtsdestotrotz bin ich darüber zu einer anderen Zeitung/Blatt gekommen und da fand ich dann das folgende Foto und mal ganz im ernst, ist das noch schön?

126.338.517

bearbeitet von Joaquin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich bei solchen Reportagen nicht verstehe, ist die Auswahl der Fotos. Der Fotograf hätte sicher ein vorteilhafteres Bild im Kasten gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
  • Aktuelles in Themen