Empfohlene Beiträge

Hallo,

ein leidiges Thema - der Internetzugang für Spanienbesucher.

Vor einem Jahr habe ich es mit Internetstick versucht. Bei Vodafone es. habe ich die nötige Karte mit Zugangsnummer, wie auch Volumen eingekauft. Dies hat funktioniert, bis ich die Karte nachladen wollte um die Laufzeit der Zugangsnummer zu verlängern. Gekauft habe ich im August, verlängern wollte ich im Oktober, angeblich war die Karte aber schon abgelaufen, obwohl man mir beim Kauft sagte sie sei 6 Monate gültig, wenn ich nachlade.

In diesem Jahr musste ich eine neue Karte mit Zugangsnummer erwerben,dazu Zeit von 30 Tagen, ca Kostenpunk von 70,00 EUR. Nach 10 Tagen wurde ich vom Internet getrennt. Anrufe bei der Hotline waren unmöglich. Daraufhin habe ich einen Vodafoneshop aufgesucht wo man mir erklärte sie können nichts tun, es sei nicht bei Ihnen gekauft und mir empfohlen ein neues Zeitlimit zu kaufen. Da ich dringend Internetzugang benötigte kaufte ich noch einmal 14 Tage, diesesmal war nach 4 Tagen Schluß.

Ich suchte wieder das gleiche Vodafonshop, dort erklärte man mir es sei ein Serverproblem, ich sollte die Hotline anrufen ( ein anderer Kunde war mir dem gleichen Problem zugleich im Laden und wurde sehr laut mit der Drohung sie werden bei der Polizei wegen Betrug Anzeige erstatten).

Ich habe wiederholt die Hotline angerufen, man sagte jedesmal etwas anderes. Sie sehen ich bin aktiviert, aber der Zugang blieb blockiert. Es hat mich viel Ärger, 100,00 EUR gekostet, blieb aber ohne Zugang.

Ist es dort die Praxis von Vodafone.es den Kunden etwas zu verkaufen aber keine bezahlte Leistung zu erbringen??

Ich habe vor mich schriftlich bei Vodafone.es zu beschweren, denke aber eine Antwort werde ich nicht erhalten.

Wie sind IHre Erfahrungen?

Mit freundlichen Grüssen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eine "nicht dauerhafte" Flatrate bei vodafone.es; sie kostet 46,02 EUR/monatlich (unbegrenzte Datenmenge). Bisher hatte ich keine Schwierigkeiten mit vodafone.es.

Laut Vertrag kann ich bis zu drei Monaten unentgeltlich unterbrechen. Das war mir aber über die Hotline zu blód, weil kostenpflichtig und mit Warteschleifen ... kennt man ja. Also bin ich auch in so einen vodafone-Laden reingelaufen. Der Mitarbeiterin war das aber auch zu blöd, so dass sie den Vertrag kurzerhand von heute auf morgen gekündigt hat. Sie sagte mir, dass wir im September dann einen neuen Vertrag klarmachen ...

Wie dem auch sei, vodafone.es hat die 46,02 EUR monatlich von meinem Konto abgebucht (rückwirkend). Daher kann ich jetzt noch nicht sagen, ob alles sauber gelaufen ist.

Allerdings: Vorraussetzung für die Flatrate waren "NIE" und spanische Bankverbindung. Ich weiss nicht, ob man die Flatrate auch ohne das eine oder andere bekommen kann ... ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Früher Vodasch... Prepago genutzt, 400Dingsdas gabs, gültig 3 Monate. Fein!

Anfangs sparsam, ging auch 3 Mon., dann mal was runterladen, mehr Mails merh was weiss ich, Zack nach einem Mon. Limit erreicht.

Nie, bzw Dni immer gefragt, aber ich glaub mit Ausweis geht das auch.

Mitlerweile zapple ich fest im Netz, letztendlich die Lösung, neben Hot-spots.

Hab einen guten Draht zu der Dame im Vodashop, durfte erstmal alle Möglichkeiten kostenlos testen und ,

oh Wunder auch meine Telefonmeckerei hatte Erfolg, kaum zu glauben.

Normal machen die wirklich schnell "dicht"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mehr als 6 Wochen rund um die Iberische Halbinsel gefahren, allerdings immer an oder sehr nahe an der Küste. Ich hatte einen Vodafone Stick und eine SIM Card in einem Shop gekauft für 30 Tage ohne Volumenlimit, wobei nach 1 GB die Geschwindigkeit reduziert wird. Nachladen innerhalb von 90 Tagen, um die Gültigkeit zu erhalten. Ich hatte bis auf einen einzigen Ort an der Nordküste in einer kleinen Bucht, immer einen super 3 G Empfang. Nach dreißig Tagen habe ich in einem Vodafone Shop nachgeladen, diesmal einen Volumentarif, die sich inzwischen deutlich verbilligt haben. Immer alles ohne Probleme. Die Karte habe ich dann hier im Forum angeboten, sie wird z.Zt. von jemandem anderen genutzt, der per Internet einen Volumentarif nachgeladen hat und offensichtlich auch ohne Probleme im Internet ist.

Ich habe nichts mit Vodafone am Hut oder will etwa für die Reklame machen, aber offensichtlich geht es auch so. Vielleicht hatte ich nur Glück, oder die anderen Pech. Wäre schön zu wissen, was bei Vodafone das "Normale" ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

auch ich nutze einen Vodafone Stick den ich, wenn ich in Spanien bin, immer wieder in meinem Vodafone Shop neu Auflade. Ich hatte noch nie Probleme weder mit dem Aufladen noch sonstiges. Und der Empfang ist immer super. Ich denke Felicia hat einen Montagsstick mit allem was dazugehört ;-( :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Stick ist OK, das Problem ist die Karte und Abschaltung während Ihrer Gültigkeit. Da es auch anderen Leuten in unserer Umgebung so ergangen ist, fühlen wir als ob es ein System ist. Wir werden Vodafone es. anschreiben, mal sehen ob wir überhaupt eine Antwort erhalten.:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

gibt es inzwischen eine Möglichkeit das   Telefon und Internet für Dauer der Abwesenheit zu unterbrechen? Weiß jemand etwas genaueres?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau verstehst du unter unterbrechen? Abknipsen oder das der Dienst in dieser Zeit für euch nicht zur Verfügung steht und nicht berechnet wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Joaquin,

da ich einige Monate in Spanien lebe, würde gerne in der Zeit zusätzlich zum Festnetz auch einen Internetzugang haben. Für die Monate in denen ich nicht in Spanien bin, diesen Anschlus quasi abmelde, und diesen dann wieder aktiviere. Damit für die Nichtbenutzung keine Gebühren anfallen.

Solche Regelungen gibt es z.B. in.Frankreich oder USA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



  • Aktuelles in Themen