Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
lucita

Gran Canaria entdecken

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen! Im Juni war ich eine Woche auf Gran Canaria und hab selbst in der kurzen Zeit so einiges entdecken können auf der Insel. Da ich mich hier noch nicht so gut auskenne, weiß ich nicht, ob es schon einen Thread mit Tipps für Gran Canaria gibt. Hier jedenfalls ein paar Empfehlungen aus meinem Urlaub:

1. Tagesausflug Palmitos Park: Palmitos Park: El mejor parque zoolgico y botnico de las Islas Canarias

Wer im Süden der Insel Urlaub macht, bestenfalls in Playa del Ingles oder Maspalomas, erreicht den Palmitos Park im bergigen Hinterland bereits mit einer kurzen Busfahrt (Linie 45)

2. Tagesausflug Puerto de Mogan:

Die kleine Hafenstadt liegt im Süden von Gran Canaria in Richtung Westküste, wo Steilküsten vorherrschend sind. Umso schöner ist der Blick während der Busfahrt (Linie 30 mit Start in Maspalomas bzw. Playa del Ingles) und dann auch die Kulisse im Hafen selbst. Dass der Ort "Kleinvenedig" genannt wird, ist berechtigt. Außerdem befindet sich vor Ort die Attraktion Submarine Adventure (Mit einem U-Boot vor der Küste in bis zu 20 Meter Tiefe tauchen und dabei natürlich trocken bleiben :))

3. Tagesausflug Las Palmas:

Bei einem Tagesausflug in die Inselhauptstadt Las Palmas empfehle ich, sich auf die sog. Altstadt (Vegueta) zu konzentrieren. Dort findet man die schönsten Bauten (Kathedrale, Theater Perez Galdoz, Kolumbus-Haus, etc.) und kann bei Bedarf auch über eine der bekanntesten Shoppingstraßen der Stadt schlendern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola, benvinguts und Willkommen hier, Lucita.

Bestimmt wirst du hier dankbare Leser für deine Tips finden und vielleicht findest du ja hier auch was, wohin du das

nächste mal reisen möchtest. Viel Spass:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo moix! Danke für deine Nachricht! :)

Ich schaue mich hier nach und nach um und für die Reiseplanung ist in jedem Fall etwas Interessantes dabei! Warst du schon auf Gran Canaria?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber vor langer,langer Zeit, heute sieht es da ganz anders aus, mir ehrlich gesagt zu touristisch.

Aber mir hat von den Canaren El Hierro und La Gomera besser gefallen.

Allerdings bin ich zum Wandern dort hin.

El Hierro ist ein "Schätzchen", leider teuer, zumindest Anreise u. Unterkunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast el duende

@ moix

Gran Can ist aber nur in den Hotelsilos im Süden extrem. Im Landesinneren kann man auch noch viel unternehmen. Gibt noch genug Ecken die von Touris nicht überlaufen sind - hmm, bin ja selbst einer.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeder fängt ja mal "Klein" an, also als Pauschaltouri, der braf den Vorstellungen und Vorsclägen von Reiseführern folgt.

Aber einige , und die Meisten sind nun hier versammelt:cool:, die von den Normalopfaden abgewichen sind.

Und die mal hinter die Reisekatalogfassade geblickt haben.

Und die sind dann infiziert, vom Spanischen Virus,kiegen leuchtende Augen , wenn irgendwo das Wort SPANIEN fällt.:sonne:

Und von denen sind einige geblieben, oder wiedergekommen.

Und jeder kann Orte finden, die wunderschön sind, in ganz Spanien...und auf der ganzen Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also der Süden ist schon stark touristisch - Irgendwo muss man die vielen Inselbesucher ja auch unterbringen ;)

Was die facettenreiche Insellandschaft betrifft, kann ich "el duende" nur zustimmen: Man sollte unbedingt das Landesinnere erkunden! Ich hab mir zum Beispiel das kleine Städtchen Firgas angeschaut - Kein Vergleich zum Touri-Boom in Playa del Ingles & Co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gran Canaria und La Palma sind auch meine Liblingsinsel. Weitere ausführliche Reiseinfos findet man auf fincaferien.de oder auf islas-canarias-reisen.de diese Seiten habe ich im Inetrnet gefunden und würde sagen, daß man mit etwa Glück die Ferienkosten sehr reduzieren kann, denn die Leute bieten auch individuelle Urlaubsberatung und das ist gratis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von dino
      Dieses Jahr habe ich mich wieder dafür entschieden, wiedermal etwas Zeit auf Menorca zu verbringen. Nachdem ich in den letzten Jahren für kurze Zeit für einen Menorca-Besuch eingeplant hatte, waren es diesmal ein paar Tage mehr. Und es hat sich gelohnt, ich hätte es schon früher machen sollen.
      Meine Unterkunft war in Ciutadella direkt an einem kleinen Strand, der auf den Namen Playa Gran hört. Dieser Strand ist eher etwas, wenn man kurz ohne weit zu laufen sich mal ein bisschen entspannen möchte. Die meiste Zeit habe ich damit verbracht, Ausflüge über die Insel zu machen. Mal einen Strandtag, mal einen aktiven Tag und dann wieder ein ganz entspannter Tag an besagten kleinen Strand.
      Der größte Strand der Insel ist natürlich Son Bou, der ist super schön. Mein Lieblingsstrand liegt allerdings Cala Mitja geworden. Er ist zwar nicht ganz so groß, dafür ist die Landschaft drumherum noch schöner- find ich zumindestens.
      An Ausflügen bin ich kreuz und quer über die Insel gefahren und hab mir angeschaut was es so zu sehen gibt. Am imposantesten war La Mola, das ist eine große Festung bei Mahon. Natürlich habe ich mir auch die ein oder andere der archäologischen Stätten angeschaut. Es gibt viele auf der Insel!  Manchmal wandert man ein wenig und steht vor einem Talaiot.
      Tipp: Auf  nach-menoca kann man jede Menge über Menorca erfahren.
      Fazit: Ein gediegener Urlaub, wenig trubel, dafür aber super entspannt und auch ein bisschen aktiv
      Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall versuchen wieder der Insel zu sein!


    • Von urlaubsliebhaber
      Da muss man einfach mal hin! Allein das Klima ist ganzjährig großartig, im Sommer ist es zugegeben ein klitzekleines bisschen heiß, aber dafür gibts ja den Strand gleich daneben. Mir persönlich gefällt auch die Landschaft außen rum sehr gut. In Barcelona selbst gibts natürlich auch noch seeeehr viel zu sehen. Die Sagrada Familia gehört zum must-visit, aber auch der parc güell ist absolut sehenswert. Der wurde ja von Gaudi entworfen, der ist ein wenig das Pendant zu Hausmann in Paris. Von dem gibts wirklich sehr viel zu bewundern. Der Font Magica gehört auch zu meinen Lieblingspunkten, tolle Licht- und Musikshow in der Nacht. Absolut empfehlenswert! Mein absolutes Highlight der Stadt wird wohl immer die Rambla bleiben, weil man hier so viele Möglichkeiten hat was zu machen. Natürlich alles überteuert wie es sich für Touristenballungsräume gehört, aber 1-2 Querstraßen weiter kann man schon wieder zu einem akzeptablen Preis gut essen. Auf der Rambla selbst gibt es an mehreren Punkten Künstler, die einen mit größtem Vergnügen zeichnen. Ich hab eine Karrikatur von mir machen lassen, das sah dann auch dementsprechend aus.  
      Restaurants findet man quasi an jeder Ecke, empfehlen kann ich auf jeden Fall paellas(eigentlich überflüssig, dass ich das in einem Spanien-Forum schreibe ) . Die findet man wirklich überall, versucht einfach nicht an den Hauptattraktionen zu essen, sondern in Seitenstraßen dazwischen. Passt außerdem gut auf eure Wertsachen auf !  

      Ich kann euch Barcelona wirklich nur wärmstens ans Herz legen!
      Mein Freund Julian und ich haben auf unserer Website noch mehr zu Barcelona geschrieben, falls es jemanden interessiert
      Liebe Grüße,
      David

       
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zum Tourismus wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Tourismus
    • Von catana
      Hallo  
      Mal eine etwas andere Frage zum Reisen. Meine Füße schwellen gerade bei längeren Flügen, aber auch sonst beim langen Sitzen immer etwas an. Das Drückt und ist unangenehm. Ich habe gehört, dass man solche Kompressionsstrümpfe anziehen kann, um die Blutzirkulation in den Füßen zu unterstützen. Ich habe Sportsocken von CEP-Sports (dieses Modell: http://www.cepsports.com/de/shop/compression-socks.html) und da steht auch, dass das Kompressionssocken sind. Ich habe die, da die von meinem Coach für hohe Leistungen empfohlen wurden.
      Sind das auch welche, die man im Flieger als Kompressionssocken anziehen kann? Also haben die da den richtigen Effekt?
      Freue mich auf eure Antworten! 
    • Von Joaquin
      Seit heute 14.00 Uhr streiken die Flugbegleiter der Lufthansa. Es soll der längste und härteste Streik, laut der Kabinengewerkschaft UFO werden und so musste alleine heute die Lufthansa 290 Flüge streichen. Wer also in den nächsten Tagen nach oder von Spanien fliegen will, sollte wohl besser Lufthansa meiden. Vor allem, da die Gewerkschaft jeweils kurzfristig ankündigt, wo, wann, wie lange gestreikt wird.
  • Aktuelles in Themen