Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Ein Rentner lebt auf Mallorca als Resident

Empfohlene Beiträge

Dem Thema Spanien-Auswanderer hat sich dann auch die BILD angenommen. Diesmal ging es um den 59-jährigen Edmund Hoffmann aus Dannenberg (Niedersachsen), der seinen Lebensabend auf Mallorca verbringt.

Sein Grund nach Mallorca auszuwandern war angeblich der Rat der Ärzte, in ein wärmeres Klima zu ziehen, also Mittelmeerklima und Mittelmeerkost. Als Steuerberater litt er in Deutschland unter Stress und bekam einen schweren Herzinfarkt. So folgte er den Rat der Ärzte und zog nach Mallorca. Dort wohnt er nun seit 2003 zusammen mit seinem Freund Gunnar im Ort Cala Murada, im Südosten der Insel. Dort haben sie sich ein Haus mit 110 Quadratmeter Wohnfläche gegönnt, mit einem Garten und das rund 300 Meter vom Strand entfernt ist. Dies hat sie rund 160.00 Euro gekostet hat.

Nun gehört Edmund Hoffmann zu jenen Rentnern, welche in Deutschland gut verdient haben und sich den Lebensabend in Spanien entspannt erlauben können. Dank seiner Privatversicherung kann er nun von der Berufsunfähigkeitsrente leben und bekommt so im Monat 1.500,- Euro. Mit einem schon abgezahltem Haus und Grundstück, ist dies für eine alleine Lebende Person sicherlich ausreichend in Spanien.

Ein Leben, was sicher viele gerne führen würden, aber nicht jeder wegen der mangelnden Finanzen leben kann.

Er selbst spricht davon, dass ihm das Leben in Mallorca gut tut und er dort nun ohne Stress leben kann. Zumal er und sein Freund auch von Frauen und Liebe die Schnauze voll haben. Naja, so kann man es auch sehen ;) Einzige Begleiter sind nun zwei Hunde, das hält dann auch etwas auf Trab :)

Natürlich liebt er auch das spanische Essen. Beim sprechen hapert es dann aber doch, obwohl er sagt, dass er sich doch mit den einheimischen unterhalten kann. Immerhin, aber ich würde hier gerne wissen ob er dann nur Spanisch oder auch Mallorquinisch mit diesen spricht, denn da sind die Einheimischen sehr eigen. Was die Ärzte angeht, da braucht er sich keine Sorgen machen, denn deutschsprachige Ärzte gibt es auf Mallorca genug und seine Medikamente bekommt er dort auch ohne Rezept.

Zumindest hat er sich so weit in die Gesellschaft eingebracht, dass er im dortigen Singkreis als Bass sogar in der Kathedrale von Palma mit 400 anderen Sängern das Mozart-Requiem vor der Königin Sophia singen durfte.

Insgesamt ein wohl positives Beispiel für eine gelungene Auswanderung als Resident, welche dank des nötigen Kleingeldes auch ohne Probleme verläuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er zumindest drei Dialektwörter spricht, oder versteht, hat er bestimmt auch mit seiner Art die Menschen gewonnen.

Ein Freund wurde regelmäßig zum Geigenspielen zu Konzerten geladen, Sprach spanisch, und im Notfall mit Hand und Fuß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, so stelle ich mir meine Retezeit auch vor. Klingt eigentlich ziemlich fantastisch. Die Frage ist nurm ob ich jemals genug Geld zusammen haben werde...Und auch wieder zeigt sich. auswander funktioniert in den meisten Fällen dann gut, wenn die finanzielle Basis bereits stimmt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man über eine Rente über 1000€ verfügt, sich eine günstige Mietwohnung sucht, geht das auch.

Es kommt doch immer auf die Ansprüche an.

Klar geht man nicht jeden Abend "groß Essen", hat keinen Meerblick und eigenen Pool, aber man kann doch mit diesem regelmässigen Einkommen dort leben, wo es einem gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trotzdem würde ich dem flotten Rentner empfehlen die Landessprache zu erlernen. Das geht auch noch mit 60 und drüber. Gehirntraining schützt vor Alzheimer, sagen sogar einige.

Er ist sicher privat versichert, doch was ist, wenn er eines Tages ein Pflegefall wird? Gibt es auch Pflegeheime auf Mallorca mit deutschsprachigem Personal?

Wir hatten dieses Thema ja schon häufiger und es kam dabei heraus: mit Geld kann man überall bequem leben. Doch wenn seinem Freund z.B. einmal etwas zustoßen sollte und er dann allein ist, kann er sich ohne Spanisch oder Mallorquin nur wieder innerhalb der Gruppe seiner Landsleute bewegen.

Ich möchte in keinem Land leben, in dem ich auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen bin, wenn z.B. einmal ein Brief in der Landessprache ins Haus flattert.

Aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die jeweilige Landessprache ist immer nützlich, ob für Urlauber oder resident.

Aber um auf malle zu bleiben, da gehts recht deutsch zu, dh. deutsche Ärzte sind vorhanden.

Und kundige Übersetzer ebenso.

Natürlich vereinfacht ein gefüllter Geldbeutel die Dinge, also deutsch sprechende Rechtsanwälte, Ärzte usw.

Aber warum sollte ein rüstiger Rentner nicht mal so 5-10Jahre in ES zur Miete wohnen und sich einen Traum erfüllen.

nach D. kann er doch immer noch zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich wirklich ziemlich paradisisch an. Wenn doch alle Rentner mal so leben könnten. So könnte ich mir meinen Ruhestand später auch einmal vorstellen :-) Wenn man dort lebt, geht das mit dem spanisch sicherlich auch ziemlich schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, wenn Du Dich da mal nicht irrst!:pfeiffen:

Landessprache vor Ort lernen ist das beste, sagt man. Doch auf Mallorca und in anderen Touristenzentren wird es den Urlaubern und Residenten so leicht gemacht, dass viele die guten Vorsätze verschieben und verschieben und dann ganz aufgeben.

Daher rate ich allen Leuten dringend bereits in der Heimat Kurse in Spanisch zu belegen, wenn irgendwann ein Umzug geplant ist. Man kann gar nicht früh genug damit beginnen. Verfeinern kann man die Sprachkenntnisse dann vor Ort immer noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von reinerarens
      Ibiza war eine Liebe auf den zweiten Blick und letzte Station meines kleinen Balearenprojekts:
      die Balearischen Inseln
    • Von PapaJoe
      Hallo Leute,
      ich möchte euch mal das Problem meiner Schwiegermutter und ihres Lebenspartners auf Ibiza schildern und fragen, ob jemand ähnliches kennt und weiss wie man hier weiter kommt.
      Vor 35 Jahren, meine Frau war gerade 19, ist die Schwiegermutter nach dem Verkauf des Familienbetriebs (Firma und Wohnhauses) mit viel Gerld nach Ibiza augewandert. Dort hat sie, wie so viele, Ferienhäuser verwaltet und zeitweise einen Kiosk betrieben, aber vermutlich ohne dies korrekt anzumelden, also keine Solzialversicherungskarte.
      Sie und ihr holländische Lebenspartner haben in den 35 jahren gut gelebt und ihr Geld komplett durchgebracht, bis auf die kleine Eigentumswohnung auf Ibiza. Seit mehreren Jahren überweist meine Frau Geld, obwohl das Verhältnis zur Mutter eher distanziert ist.
      Beide sind privat über eine deutsche Versicherung krankenversichert (Residentenversicherung oder so), diese erlischt aber, sobald sie nach Deutschland kommen oder eine Pflegebedürftigkeit festgestellt wird.
      Beide haben weder eine spanische Sozialversicherungskarte, noch gültige Papiere (deutscher Perso abgelaufen, holländische Papiere verloren). Auf Ibiza können die Papiere nicht beantragt werden, nur auf Mallorca.
      Seit etwa zwei Jahren geht es nun mit beiden rapite bergab (Demenz/Alsheimer).  Das Haus ist vermüllt, die beiden schwer verwarlost und angeblich halb verhungert. Es stinkt wohl bis auf die Strasse. Laut Hausarzt, schon mehrer Schlaganfälle bei Ihm. 
      Wie kommt man auf Ibiza an Ausweisdokumente, wenn man nicht reisetauglich ist und dazu angeblich persönlich auf dem Konsulat in Mallorca erscheinen muß?
      Gibt es eine Organisation, die sich um die Leute kümmern würde, der 'soziale Dienst' hat es wohl abgelehnt, da sie keine Sozialversicherungskarte haben?
      Das Konsulat fühlt sich nicht zuständig, die Nachbarn haben keine Lust mehr zu helfen, sind genervt und schreiben ständig vorwurfsvolle EMails an meine Frau.
      Gegen die Rückholung nach Deutschland spricht:
      keine Krankenversicherung in Deutschland,
      keine Pflegeversicherung (nie gehabt), aber voraussichtlich beide pflegebedürftig (natürlich noch ohne Gutachten),
      keine Reisedokumente, er Holländer sie Deutsche, beide warscheinlich nicht transportfähig,
      keine Ersparnisse mehr, daher in Deutschland Sozialfall,
      keinen Betreuungsplatz in Deutschland.
      Wir sind ratlos. Wie kann es sein, dass in einem Land der EU die alten Leute verrecken und keiner sich kümmern will, auch wenn sie natürlich selber schuld sind?
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Café Katzenberger wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Café Katzenberger
    • Von Joaquin
      "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" beim TV-Sender VOX ist ein Erfolgsformat unter den Reise-, bzw. den Ausreise-Doku-Soaps. Nach dem Erfolgreichen USA-Auswanderer Konny Reimann, hat nun VOX mit der 23-Jährigen, wasserstoff-blonden Daniela Katzenberger einen weiteren "Star" für ihre Auswandererserie gefunden.
      Die vermeintlich dumme Daniela Katzenberger versuchte erst ihr Glück in den USA als Modell und wollte ihren Durchbruch bei Hugh Hefner vom Playboy schaffen. Sogar bei der Operation zu ihrer Brustvergrößerung durfte sie das Publikum begleiten.
      Nun ist sie in Mallorca gelandet und hat dort ein Café eröffnet, das Café Katzenberger. Als Partner hat sie Martin Kosslick, welcher das Café Koslik in Leipzig hat und hier als Investor und damit als eigentlicher Besitzer agiert. Daniela Katzenberger gibt für das Café ihren Namen und sorgt für den so genannten Promi-Bonus, damit vor allem die Deutschen Touristen in das Lokal kommen. Dafür muss Daniela Katzenberger natürlich so ein wenig Kellnern und vor allem Autogramme geben. Immerhin kann Daniela Katzenberger Gastronomie-Erfahrungen in der Ludwigshafener Kneipe “Im Bett” von ihrer Mutter Iris Katzenberger aufweisen.
      Das Café Katzenberger findet man irgendwo in Santa Ponsa auf Mallorca und soll für etwa 100 Personen Platz bieten. Das Problem dabei ist wohl, dass derartige TV-Produktionen heutzutage oft nach einem striktem Drehbuch produziert werden. Um es kurz zu sagen, auch wenn es nach einer Dokumentation ausschaut, ist es doch nur eine genau durch strukturierte TV-Show um die Zuschauer nach bekannten Mustern zu unterhalten. So vermehren sich dann auch die Geschichten, dass das Café Katzenberger wirklich nur ein reines Show-Café ist, abgelegen, schlechter Service und natürlich ohne Daniela Katzenberger.
      Interessanter wäre hier, im welchem Maße die Produktionsfirma, Frau Katzenberger und Herr Kosslick an dem Restaurant beteiligt sind?
      Ich persönlich halte Daniela Katzenberger in gewissen Belangen zwar für leicht naiv, aber sicher nicht für dumm. Hier greift das Phänomen Verona Feldbusch bzw. Verona Pooth. Eine hübsche aber angeblich dumme Frau, die tatsächlich aber alles andere als dumm ist, einen zielstrebigen Geschäftssinn hat und dafür ihr Image gezielt einsetzt.
      War eigentlich schon jemand in diesem Café Katzenberger?
    • Von galinja
      Hallo,
      ich bin ein großer Spanien Fan. Bisher war ich Stammgast auf der insel Mallorca und Ibiza . Nun möchte ich mich hier auch mal etwas schlauer über Menorca und das Festland machen. 
      Ich reise sehr oft und gerne. Freue mich wenn ich hier ein paar Antworten finde.
      Schön das ich dabei sein darf.
       
       
  • Aktuelles in Themen