Empfohlene Beiträge

Auch Spanien hat seine Schuldnerverzeichnisse. Klar wer macht keine Schulden heute. Man ist ja nicht in der Politik, da lässt sich einiges schneller bewältigen.

Schnell kommt man in das Netz unter der Rubrik freundliche Kunden und der Eintreiber steht vor der Tür.

Movistar, Energieversorger usw. schicken dir Rechnungen. Haste bezahlt. Trotzdem ist man der Meinung, Nein.

Papierkrieg hin und her. Nochmal zahlen mit Zusatzgebühren, denn vorher geht gar nichts.

Erst mal zahlen!! Wieder Ewiges -- mit dem evtl. Erfolg, das ein freundlicher Tastaturvergewaltiger nach einem Kaffee

und in Augenscheinnahme seines Monitor die richtige Tastenfolge eingab.

Dein zu viel bezahltes Geld haste immer noch nicht, aber einen Randvermerk - Gutschrift.

Soweit so gut. Aber im Schuldnerverzeichnis steht man immer noch. Was seine Nachteile hat.

Wie kommt man da wieder raus und wann? Noch zusätzlichen Gesetzversteher einschalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich übel an.

ich hatte bisher Glück, hab mich nachdrücklich an die betreffenden Stellen gewant und konnte ungerechte Rechnungen immer wieder in trockene Tücher legen.

Ansonsten hilft wohl nur der Advokaat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Das glaube ich auch. Ich wusste bisher nicht, dass es in Spanien auch so eine Art von Schufa gibt. Habe zwar Schulden, aber immer pünktlich meine Raten bezahlt. Bin ich trotzdem dort aufgelistet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne mich da auch nicht aus und wundere mich, dass ich dazu gleich vier Stellen in Spanien gefunden habe: Registro de Aceptaciones Impagadas (RAI), ASNEF Equifax, EXPERIAN und Central de Información de Riesgos del Banco de España (CIRBE)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in spanien gibt es keinen pfaendungsfreien betrag.wer schulden hat,dem wird das konto gepfaendet.deshalb zahlen viele auch alles bar und haben kein konto(mehr)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was machen dann die Banken, wenn ich bei denen auch Kredite laufen habe.

Ich meine, die werden doch dann den Daumen auf das Geld halten, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na ja, die spanier ,die banrott sind, lassen sich dann den schwarz-lohn auf die hand auszahlen:)ich weiss das von einem ehemaligen nachbarn, als ich noch auf dem campo gewohnt habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in deutschland gibt es einen pfaendungsfreien betrag und privatinsolvenzverfahren-in es nicht

bearbeitet von Lilac
Bitte keine Zitate von direkt darüberstehenden Beiträgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist richtig, aber auch in Deutschland gibt es jene, die nicht alle ihre Einnahmen (Schwarzarbeit usw.) angeben und daher vieles dann mit Bargeld regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

natuerlich, warum auch nicht,die elitaere kaste macht es dem einfachen michel doch vor,welcher reiche ist schon auf ehrliche art reich geworden?:)

bearbeitet von Lilac
siehe oben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Umgekehrt wird ein Schuh drauss.

Durch Schwarzarbeit hat der Staat weniger Einnahmen, also auch kein Geld für den Sozialstaat zu finanzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nun in erster linie finanzieren sie die arbeitgeber,da ja viele fuer einen hungerlohn arbeiten und aufstocker sind ,also finanziert der steuerzahler den bonzen auch noch die arbeiter

bearbeitet von Lilac
siehe oben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Schufa vergleichbaren spanischen Verzeichnis kann ich ja noch nachvollziehen, aber was ich viel schlimmer finde ist ein jährlicher "Newsletter" der namentlich alle Bewohner der Urbanisacion auflistet mit den zu leistenden, noch zu leistenden und bereits überfälligen Forderungen.

Das sollte mal in DE passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Starkes Stück! Wer hängt den wo aus? Der Präsident der Eigentümergemeinschaft am schwarzen Brett oder noch offizieller?:eek:

Habe einige Jahre Protokolle für Eigentümerversammlungen geschrieben. Bei den Treffen wurden auch immer ausstehende Beiträge moniert, aber von einer Veröffentlichung war nie die Rede. Ist man da inzwischen schärfer geworden oder liegt das im Ermessen einzelner Präsidenten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schuldnerlisten in jeder Fasson, usw. hängen auch öffentlich im Rathaus aus.

urbanización stellt sich die Frage, betrifft es die comunidad

Meistens per Bf an Eigentümer. Einige Präsidenten, natürlich Meinung Aller, kostengünstig ans Schwarze Brett.

Betrifft meistens Gemeinschaftszusammenschlüsse die sich die Kosten für eine ordentliche administración sparen wollen.

Man hängt sich an den Alltag an. In den Medien wird der Name bekannt gegeben und nicht nur „B“ war’s.

In DE schreit man sofort nach Datenschutz. Pranger Methoden. Nach Eintritt durchs Hintertürchen sieht’s man doch.

In ES auch Datenschutz, aber zuerst geht’s ans Ehrgefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin wirklich platt. Davon hatte ich in all den Jahren keine Ahnung.

Man stelle sich das in einem Dorf wie Teulada vor! Am schwarzen Brett hängen die Namen der Leute, die ihre Wasserrechnung nicht bezahlt haben - also als Beispiel. Wie peinlich.

Da müssen die Rathäuser ja wohl inzwischen die ganzen Wände mit schwarzen Brettern ausgeschlagen haben, bei den vielen unbezahlten Rechnungen, oder:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rathäuser halten je nach ihren Schulden, die Wände mit Brettern zusammen.

Die Listen kann man aber trotzdem einsehen, welche Gemeindeschulden überfällig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ein Bekannter wollte mir heute klarmachen, es gibt sowas wie Schufa auch in Spanien. Ist das wahr?

Wenn ja, gibt es in Spanischen Internet sowas wie internettrotzschufa.net aber halt für Spanien?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber im Schuldnerverzeichnis steht man immer noch. Was seine Nachteile hat.

Wie kommt man da wieder raus und wann? Noch zusätzlichen Gesetzesversteher einschalten

die Frage steht immer noch im Raum Schulden-in-ES

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Alt / Uralt ??    aber wie sieht es heute damit in Spanien aus ??   Was gibt es neues drüber zu berichten

bearbeitet von Tiza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.