Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
El_Marido

Versicherungen & Spanien

Empfohlene Beiträge

¡Hola!

Jetzt mal eine Frage zum Thema Versicherungen :D.

Also welche Versicherungen braucht man in ES wirklich (oder welche habt Ihr)?

Es ist ja sicher so wie in D man kann alles versichern und viel Geld ausgeben und bei Problemen fängt der Ärger an,

das sie nicht zahlen wollen.

Speziell würde mich auch interessieren ob und welche Versicherungen (z.Bsp. Privathaftpflicht o. Rechtsschutz) ihr aus D mitgenommen habt

oder welche überhaupt möglich sind mit zu nehmen :confused:.

Schon mal Danke für eure hilfreichen Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versicherungen aus Deutschland mitnehmen? Ehrlich gesagt, auf diese Idee bin ich nie gekommen. Damals hatten wir allerdings in Deutschland noch unsere private Krankenversicherung, doch die haben wir sehr schnell gestanzt. Für zwei Monatsbeiträge hatte ich hier eine Police für ein ganzes Jahr.

Was man unbedingt braucht - meiner Meinung nach:

Eine Haus- bzw. Hausratversicherung. Hast Du Eigentum erworben, dann natürlich die kombinierte Versicherung. Darin ist in Spanien immer eine Privathaftpflicht enthalten. Gut ist es, auch das Haustier mit einschließen zu lassen.

Große Schäden - also Katastrophen - sind ebenfalls mit versichert. Das läuft hier so, dass von Deiner Prämie immer einen Prozentsatz an das Consorcio weitergeleitet wird.. Das Consorcio zahlt immer dann, wenn es sich um schwere Unwetterschäden etc. handelt.

Natürlich eine Autoversicherung, sobald der Wagen nach Spanien importiert wurde. In den spanischen Autoversicherung sind normalerweise keine Leihwagen bei Unfällen eingeschlossen. Aber immer eine Asistencia en Viaje, also eine Reiseversicherung, die Dir unterwegs hilft. Wenn Du also mit Deinem spanischen Auto dann in Deutschland unterwegs bist und hast eine Panne, rufst Du die Notfallnummer an und man schickt Dir sofort einen Abschleppwagen. Du kannst dann bestimmen, in welche Werkstatt das Auto soll. Nicht vergessen: das gilt natürlich auch innerhalb Spaniens. Also wenn Du irgendwo liegen bleibst, einfach die Versicherung anrufen. Die schicken eine Grua und Du sagst, ob das Auto zu Dir nach Hause oder in welche Werkstatt gebracht werden soll.

Eine Krankenversicherung. Wenn Ihr als Rentner nach Spanien kommt, könnt Ihr Euch ohne Probleme in der spanischen Seguridad Social anmelden. Ist es finanziell machbar, würde ich zu einer zusätzlichen privaten Krankenversicherung mit Zahnversicherung raten. Das hat jede Menge Vorteile.

Mehr Versicherungen hatte ich nie. Wenn Du natürlich eine Familie absichern möchtest, ist eine Unfallversicherung anzuraten.:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Versicherungen aus Deutschland mitnehmen? Ehrlich gesagt, auf diese Idee bin ich nie gekommen. Damals hatten wir allerdings in Deutschland noch unsere private Krankenversicherung, doch die haben wir sehr schnell gestanzt. Für zwei Monatsbeiträge hatte ich hier eine Police für ein ganzes Jahr.

Mit der gleichen Deckung?

Warum ist das in Spanien so günstig ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis auf die Zahnversicherung und die Medikamente - ansonsten die gleiche Deckung.

Die Medikamente habe ich von meinem Arzt dem Centro Salud umschreiben lassen, also war es für mich nicht wichtig, ob die bei der privaten Versicherung abgedeckt waren. Ich war ja ohnehin in der Seguridad Social durch meine Arbeit.

Das Problem bei der deutschen Versicherung war, dass ich immer in Vorkasse treten musste. Bei der spanischen wurde direkt abgerechnet.

Und es ist tatsächlich so, dass ich damals - vor rund 25 Jahren - schon 500 DM pro Monat an Prämien an die deutsche PV zahlte. Ich war gerade 40 Jahre alt und zahlte dann für die spanische PV monatlich rund 50 DM. Die Preise haben sich inzwischen sicher geändert, aber preiswert sind die spanischen Privatversicherungen immer noch.

Wichtig ist noch, sich von der KFZ-Versicherung in Deutschland unbedingt bestätigen zu lassen, welchen Schadensfreiheitsrabatt man erworben hat. Der wird von den spanischen Versicherung anerkannt - allerdings nicht 1:1!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versicherungen mitnehmen aus Deutschland?

Nachdem ich einige Zeit glaubte, dass meine deutsche Versicherung bei Schadensereignissen in Spanien zahlen würde, wurde ich eines Besseren belehrt. Ich habe mich deshalb bei verschiedenen Versicherungen (Haftpflicht, Hausrat, Kfz) erkundigt. Eine Kostenübernahme erfolgt danach in der Regel nur, wenn das Ereignis im Urlaub oder auf einer Reise geschieht. Der Wohnort des Versicherungsnehmers muss in Deutschland sein. Bei einem Schadensereignis wird die Versicherung den Sachverhalt genau prüfen und ob sie dann für den Schaden aufkommt ? Meiner wurde damals abgelehnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Lilac,

los siento :verlegen:,

habe deinen Beitrag irgend wie verdrängt, klar danke ich Dir auch für die Hinweise,

wie du ja weisst wollen wir erst mal Mieten, ist da bei der Hausratvers. die Privathaftpflicht auch schon mit drin? :confused:

Das Auto soll natürlich mit und dort zugelassen und versichert werden,

und bei der Krankenversicherung sind wir uns noch nicht ganz sicher, wird wohl so laufen,

wie du in einem anderen Beitrag geschrieben hast, gesetzlich + extra Zahnvers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob in einer reinen Hausratversicherung in Spanien die Haftpflicht mit eingeschlossen ist, kann ich jetzt gar nicht mal sagen.

Meine Empfehlung: suche Dir eine Versicherungsgesellschaft, die Bedingungen in Deutsch liefern. Dann kannst Du auch die Feinheiten herauslesen. Doch Vorsicht: Im Streitfall gilt natürlich immer die spanische Originalfassung.

Also einfach einmal nachfragen, denn die Privathaftpflicht ist schon wichtig.

Ansonsten gibt es auch noch die ARAG, die günstig ist, falls es einmal Auseinandersetzungen mit dem Vermieter (oder der Ehefraupost-607-1385423624,7836_thumb.gif) geben sollte. Auch von denen mal ein Angebot einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wir haben eine gegen Streitigkeiten aber wie oben geschrieben weiß ich nicht ob sie in Spanien zahlen (ich rufe dort mal an)!

Und die Esposa ist eine gaaaaanz liebe:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1061

In Spanien ist in der Hausratversicherung immer die Haftpflicht enthalten.

Darüber müsste Lilac eigentlich Auskunft geben können. Sie hat hier doch viele Jahre bei einem Steuerberater gearbeitet.

Malinda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Steuerberatungsbüro bestand nicht nur aus mir allein. Wir waren gleichzeitig Versicherungsagentur für die Zürich. Aber dafür gab es eine Sachbearbeiterin. Ab einer gewissen Kundenzahl ist es nicht mehr möglich alles allein zu machen!

P.S. Hast Du Dich nun verschrieben oder geoutet, Malinda?:D

bearbeitet von Lilac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Steuerberatungsbüro bestand nicht nur aus mir allein. Wir waren gleichzeitig Versicherungsagentur für die Zürich. Aber dafür gab es eine Sachbearbeiterin. Ab einer gewissen Kundenzahl ist es nicht mehr möglich alles allein zu machen!

P.S. Hast Du Dich nun verschrieben oder geoutet, Malinda :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1061

Nein Lilac, mein Vorname ist Malinda.

Kannst du denn die Zürcher Versicherung aus deiner Erfahrung heraus empfehlen.

Einige Deutsche, die ich kenne, haben diese Versicherung. Wir sind mit allem bei der Generali versichert und sehr zufrieden.

Vulkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich dort ja nicht mehr arbeite, kann ich ehrlich sein. Die Zürich ist ganz schön teuer. Und wenn es ans Bezahlen geht, auch nicht williger als andere.

Übrigens gibt es wenige Kunden, die nach einer Versicherung nur für den Hausrat fragen. Die meisten sind ja Hausbesitzer, die ihre Immobilie möbliert vermieten und entsprechend auch versichert haben. Dort war dann immer eine Haftpflicht bei der Zürich mit eingeschlossen. Ich denke, bei anderen Versicherungsgesellschaften auch.

Nur Hausrat zu versichern kommt in Spanien relativ selten vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1061

El_Marido, dann solltet ihr mit dem Eigentümer sprechen.

Das hat eine Freundin von mir auch gemacht.

Denn so wie Lilac ja sagt, sind es fast immer kombinierte Versicherungen. Also du hast das Haus, den Hausrat versichert und gleichzeitig eine Haftpflichtversicherung.

Die Freundin ist mit ihrem Vermieter, der vorher sehr einfache und alte Möbel in seinem Haus hatte, überein gekommen, dass sie die Differenz übernehmen. Sie haben auch eigene Möbel gekauft.

Vulkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ El Marido - Wollt Ihr denn Eure Möbel so lange einlagern, bis Ihr etwas Passendes gefunden habt oder sofort in ihnen wohnen? Dann müsst Ihr nämlich ggf. die Möbel des Hausbesitzers irgendwo einlagern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@vulkania: toller Tipp, werden wir anfragen wenn wir nicht unmöbliertes finden sollten

@ Lilac: wir sind bald in ES, werden über Makler versuchen etwas unmöbliertes zu finden, wird schon :cool: bisher haben wir es immer geschaft oder eine Lösung gefunden

Ist "Das Land verlassen ein Sonderkündigungsrecht"?

bearbeitet von El_Marido

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1061

El_Marido, da in Spanien diese Versicherungen immer kombiniert sind, kann es durchaus sein, dass auch der Besitzer von unmöbliertern Wohnungen so eine Versicherung hat.

Da die Spanier habe nicht so hoch versichern, müßte man die Versicherung nur anpassen.

Allerdings ist die Hausratversicherung hier viel teurer als in Deutschland.

Wir hatten mal ein Angebot für Bekannte eingeholt und die sollten um die 360/400,- € pro Jahr zahlen. Ich glaube die Vesicherungssumme lag bei 120.000,- €.

Vulkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist "Das Land verlassen ein Sonderkündigungsrecht"?

Nö! Deine Pläne hast Du ja über einen gewissen Zeitraum gemacht.

Wenn Du allerdings das Land aus "triftigem Grunde" sofort verlassen musst, ist es im Normalfall wirklich wurscht, ob der Mieter hinter seiner Miete her klagt.:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, hey! Nicht falsch verstehen. Ich schrieb, wenn Du das Land verlassen musst.

Also damit meinte ich eher, wenn Du gesucht wirst. In so einer Lage wäre es sicherlich jedem egal, ob der Vermieter

sauer ist. Meinst Du nicht?:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
  • Aktuelles in Themen