Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gerardo

Ich baue mir einen Camping Bus....

Empfohlene Beiträge

In der Welt der WoMoś́ gibt es von ganz billig bis ganz teuer alles was das Camperherz begehrt.

Für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel.

Erst mal klären was ich will und was ich bezahlen kann!

:oBis € 5 000.- kann ich gehen aber dann muss er fertig sein!:o

Damit hätten wir unsere Suchkriterien erstmals eingeschränkt und ich kann mich von den schönen fabriksgefertigten Wohnmobilen geistig verabschieden!

post-130-1385423631,8041_thumb.gifDie tollen neuen Plastikbomber würden auch nicht so richtig zu mir passen, bin mehr der Typ Aussteiger und Abenteurer (auch geistig), nur eben zu alt. Vor 30 Jahren hatte ich mal einen MB 608 (alter Mercedes Lieferwagen)mit Stierhörnern auf dem Dach gehabt, war eine tolle Zeit.

Nun mit 62 und angeknackster Gesundheit möchte ich nochmal auf die Strasse, on the road again eben. Wenn Udo Jürgens recht hat fängt das Leben ja mit 66 Jahren an.

Ich habe mir eine Liste mit meinen persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen gemacht:

Lieferwagen lang hoch muss es schon sein, natürlich Diesel.

Entweder technisch total überholt und topfit oder kaputt und für ein paar € zum Herrichten.

Optik unwichtig und unauffällig für Gauner uninteressant.

Ausbau für 1 Person und für Dauercamping tauglich.

Also los, auf die Suche nach einem Lieferwagen…….

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffentlich sind Zwischenfragen erlaubt. Aus gegebenem Anlass interessiert mich das Thema "on the road again" nun ja auch.

Also meine Frage:

Warum "natürlich Diesel"? Du weißt doch, dass Diesel zum Teil sogar teurer ist als Benzin - in Spanien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Lilac,

meine Meinung zum Diesel in einem Bus, Furgoneta etc.

Wenn der Diesel läuft dann läuft er und zwar länger als Benziner (die alten Ami V8 er mal ausgenommen)

Er hat fast keine Elektrik oder Elektronik, wenn du durch tiefe Pfützen fährst gibt es keine Zündung die schlapp macht.

Brandgefahr geringer.

Also zusammengefasst:

Dieselmotoren sind langlebiger und verlässlicher und kräftiger (60Ps Benziner=nicht gleich mit 60PS Diesel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Gerado, interessiert mich brennend, das Thema.

@Lilac, also hier ist Diesel billiger(Ost-Spanien)

Gehen wir mal davon aus, ich hätte einen günstigen Lieferwagen gefunden.

Mein erster Gedanke... ich muss darin stehen können.

Anziehen und werkeln mit ständig eingezogenem Kopf, und krummen Rücken , jauul.

Und um beim lädierten Rücken zu bleiben, die Schlaffläche muss ausreichend sein.

Frage, wie groß sind denn die Ladeflächen bei einem Wagen, den ich mit Führerschein B - 3,5t fahren kann.

Also erstmal rumgoogeln.

Fällt mir ein Sprinter ins Auge, aber die gibt es in verschiedenen Dimensionen.

Einer hat angebliche 3.26 Länge, 1.73 breit, u. 1,85 Höhe.

Also knapp, aber eventuell ausreichend.

Ein anderer ist 5,60 lang, 1,95 breit, 2,60 hoch, das hört sich schon besser an.

Da würde schon was reinpassen, wenn das die Ladeflächenmasse sind.

Also weiter googeln.

Schliesslich muss man ja auch Kochen und sich frisch machen können.

Aber wir fangen ja auch erst an mit der Planung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Dieselmotoren sind langlebiger und verlässlicher und kräftiger (60Ps Benziner=nicht gleich mit 60PS Diesel)

Hast Du Dich schon kundig gemacht, was die EG langfristig vor hat.

Wen dem so kommt, wird fahren mit Diesel innerhalb der nächsten 5-10 Jahre um 60 % teurer, zumindestens in Deutschland.

Wie sich das auf andere Länder auswirkt, weiss ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

[TABLE=class: contentpaneopen]

[TR]

[TD=class: contentheading, width: 100%]Diesel teurer: EU will drastische Erhöhung der Steuer

[/TD]

[TD=class: buttonheading, width: 100%, align: right][/TD]

[/TR]

[/TABLE]

[TABLE=class: contentpaneopen]

[TR]

[TD=class: createdate] 08.04.2011 [/TD]

[/TR]

[TR]

[TD] Brüssel mit neuer Idee, Untertanen anzuzapfen: Steuer auf Diesel soll erhöht werden. Autoindustrie läuft Sturm gegen Pläne der EU. VDA-Präsident: „Jeder Schokoriegel würde teurer". - Bei einem unveränderten Steuersatz für Benzin bedeute das eine Erhöhung der Energiesteuer auf Diesel um 60 Prozent oder 28 Cent je Liter.

[/TD]

[/TR]

[/TABLE]

Diesel teurer: EU will drastische Erhöhung der Steuer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig, Gerardo!

Wer weiß ob wir das noch erleben werden. Mach Dir keinen Kopf. Genieße das heute und sei froh, dass Du soweit wieder hergestellt bist, um neue Pläne zu schmieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:Bei der Suche nach dem passenden Gefährt ist die Liste wichtig!

Was will ich, was brauch ich.

Kleine Furgonetas wie der Transit sind schnell und wendig. Ist das für mich wichtig? NEIN ich habe Zeit, ich bin nicht auf der Flucht.

Außerdem ist das eine Preisfrage, Sprinter ist toll aber passt nicht in mein Budget.

Die ganz alten Mercedes 406, 608 usw. brauchen viel Öl, nicht unwichtig (2L auf 1000km ist heftig)

Lang und mit Hochdach muss er sein, das ist wichtig.

Furgonetas in Spanien kaufen, ich habs aufgegeben. In der Preisklasse bis 2000.- sind das alles „ausgelutschte“ Construcciones Arbeitstiere. Typisches Kennzeichen, alle Dellen im hinteren Aufbau gehen von innen nach außen. Da sind dann Betonmischer und Bloques rumgeflogen. Finger weg von solchen Autos!

Ich suche in Österreich weiter.

Jeder muss das nach seinen eigenen Möglichkeiten machen, das Fängt mit dem Geld, den handwerklichen Möglichkeiten usw., an.

:)Ich würde mich freuen wenn hier der ein oder andere Tipp (Anregungen) dabei ist (sind).

bearbeitet von gerardo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Link, lieber Zugvogel!

Doch ich glaube, in diesen Thread möchte uns Gerardo erzählen, wie er seinen Plan fasste, seinen Bus suchte und ihn umbaute.

Wollen wir ihn nicht einmal erzählen lassen?:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

:)Ich würde mich freuen wenn hier der ein oder andere Tipp (Anregungen) dabei ist (sind).

Gerardo, willst Du Tipps oder nur erzählen?

Gemäss Lilac sind Tipps/Links unerwünscht!?? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Was mich betrifft kommen sie zu spät, da ich schon fast fertig bin!:D

Alles klar, das war mir aus Deinem Anfangsbeitrag nicht klar ersichtlich.

Ich dachte Du bist noch am Anfang und suchst noch das passende Fahrzeug. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerado hat es fast fertig und ich befasse mich mit dem Gedanken, also dürften auch Links ok sein.

Vielleicht lässt sich ja noch jemand anstecken...

Und ein Baufred, der sich bestimmt mit Materialien auskennt, die man gut zum Ausbau verwenden kann, ist bestimmt eine Bereicherung.

Und mit Geraldos Anmerkungen "Hochdach" und Ölverbrauch schlage ich mich auch rum.

Grade wenn man einen Gebrauchten kauft, ist mir der Motor ganz wichtig, will ja nicht in der Werkstatt pennen.

Jemand zugegen, der mal so sagen kann, wieviel ein Dieselmotor so an KMs auf dem Tacho verträgt, ohne Motorschaden?

Hat ja keinen Sinn, kaum hat man sein Töff-Töff fertig und schon bricht er mir unterm Hintern zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, kann nicht mitreden. Wir haben uns gerade am Dienstag einen Wohnwagen gekauft. Ich wollte ein Wohnmobil, weil ich mich darin sicherer gefühlt hätte. Also z.B. beim Wildcampen, wenn sich jemand anpirscht. Im WoMo ist man sofort im Führerhaus und kann Gas geben.

Willi argumentierte dagegen: Wenn man ein WoMo hat und will nur mal eben Einkaufen fahren, muss man immer alles zusammenbauen und losfahren. Beim WoWa ist man mit dem Zugfahrzeug mobil.

Das gleiche gilt für die Werkstatt. WoMo in Werkstatt - wo schlafen? Zuwagen in Werkstatt - schlafen im WoWa.:schulterzuck:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Also z.B. beim Wildcampen, wenn sich jemand anpirscht. Im WoMo ist man sofort im Führerhaus und kann Gas geben.

Wildcampen mit Wohnwagen dürfte schwer sein, denn nicht überall darf man einen Wohnwagen abstellen.

Das sich jemand anpirscht ist unwahrscheinlich. Wenn sowas passiert ist man auch im Womo sicht sicherer.

Im Wohnwagen kann man sich genausogut verteidigen wie im Womo.

Notfalls ein Pfefferspray oder dergleichen bereit halten, Lärm machen und einen Hund suggerieren. Entsprechende Geräusche auf Band haben und schnell abspielen. :D

Einbrecher lieben die Lautlosigkeit, wenn es laut wird sind sie schnell weg. Gefährlicher sind nächtliche Einbruchsversuche, daher sollte man die Wohnwagentüre mit einem zusätzlichen Abusschloss mit dickem Riegel versehen, der das Öffnen der Türe zusätzlich erschwert.

Derartige Sicherungen sind für Womo und Wohnwagen gleichermassen wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Zugvogel!

Hund haben wir und das mit den zusätzlichen Riegeln wird erledigt. Pfefferspray... mal schauen, woher man so etwas bekommt.

Bin halt ein Hasenherz. Aber wie Du ja schreibst, kann man einige Vorkehrungen treffen.post-607-1385423632,1521_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dachte, an vergitterte Fenster, wie in Andalusien, Vorteil, man kann die Fenster im heissen Sommer offenlassen.

Wohnwagen, 5std. in der andalusischen Sonne, du kommst nach Hause und wirst gekocht.

WoWaFenster fand ch auch unpraktisch.

Nachts ruhig bei offenen Fenstern schlafen, unbezahlbar.

Denn beim WoWaMobill, sitzt man zwar im Schatten, aber die Temperaturen können schon ganz schön hoch werden.

Was mich interessiert, welches Material sollte man zum Bauen von Staukästen,ect. verwenden?

Gibt es so Plastikmaterial welches empfehlenswert ist?

Auch was so beim Einbau der "Nasszellen" zu bedenken ist, wäre interessant zu wissen.

Und natürlich die Geschichte von Geralds "bestem Stück"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Dachte, an vergitterte Fenster, wie in Andalusien, Vorteil, man kann die Fenster im heissen Sommer offenlassen.

Wohnwagen, 5std. in der andalusischen Sonne, du kommst nach Hause und wirst gekocht.

WoWaFenster fand ch auch unpraktisch.

Nachts ruhig bei offenen Fenstern schlafen, unbezahlbar.

Um die Wärme hinaus zu bekommen, brauchst Du am Dach ein oder zwei aufklappbare grosse Hekihauben. Dazu in der Nasszelle einen 12 Volt Ventilator, der per Solarenergie permanent die Wärme hinaus bläst. Oder gleich eine Klimaanlage.

Ich habe auch Womos mit vergitterten Fenstern gesehen, aber in so einem Gefängnis wollte ich nicht leben. :cool:

Wenn Du nachts die Fenster offen lässt, passiert weniger, als wenn diese zu sind. Da man bei offenen Fenstern das Fliegengitter unten hat, weiss keiner was dahinter ist und ob da noch einer wach ist.

Ich habe fast immer mit offenen Fenstern mitten in der Pampa geschlafen. Ist mir nie etwas passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uppps, ganz schön viele Antworten zum Thema.....post-130-1385423632,1654_thumb.gif

@lilac,

wild Campen mit WOWA ? Denke das ist keine gute Idee, hab ich auch ganz selten gesehen. Ich glaub wenn das Gespann angehängt ist ist das erlaubt.

Die Plastikfenster und Türen kannst du mit einem Schraubenzieher aufmachen.

@moix,

deine Ansätze finde ich gut. Das mit den vergitterten Fenstern ist zwar hart aber sinnvoll!

Die Gauner haben kräftig aufgerüstet in letzter Zeit!

@zugvogel, du sprichst da einen wichtigen Punkt an und mir da aus der Seele.

Im Campo passiert gar nichts, gefährich sind die Strandpromenaden oder in der Nähe von Kneipen oder Discos.

Die Campesinos legen dir eher etwas rein als zu klauen!

Jetzt geh ich erst mal Frühstücken.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

@zugvogel, du sprichst da einen wichtigen Punkt an und mir da aus der Seele.

Im Campo passiert gar nichts, gefährich sind die Strandpromenaden oder in der Nähe von Kneipen oder Discos.

Die Campesinos legen dir eher etwas rein als zu klauen!

Auch Strandpromenaden und Kneipen sind nicht automatisch gefährlich, sondern es kommt immer aus Umfeld an.

Manchmal muss man auch bei eigenen Landsleuten aufpassen und denen nicht blind vertrauen.

Diebe wollen schnell flüchten können, daher sollte man nie an "Rennstrecken" stehen, also langen geraden Strassen oder dort wo "düstere Ecken" sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen