Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gerardo

Ich baue mir einen Camping Bus....

Empfohlene Beiträge

Gast Gast1055
War mal fast 1 Jahr in der Ecke, Calahonda, Salobrena, Almunecar, Nerja.

Auch nördlich von Calahonda ist die Küste traumhaft!

Dann kennst Du ja sicher auch den schiefen Turm von Calahonda. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und innen geht es weiter….

Tagespensum:

Dachluken einbauen

Isolieren mit Styropor

Wenn noch Zeit ist Boden verlegen

In einem Österreichischen Gebrauchtportal im Internet habe ich 2 Dachluken mit Fliegengitter und Verdunkelung bekommen (40.- für beide)

Es gibt mehrere Materialien zum Isolieren. Ich habe mich für Styropor entschieden. Es ist in der Tschechei spottbillig und die Platten gibt es in verschiedenen Stärken. Es ist mit dem Messer einfach zu bearbeiten und mit Montagekleber zu verkleben.

Für den Boden verwende ich diese aus groben Spänen zusammengeleimten Pressholzplatten.

Pressspanplatten sind schwer und nicht wasserfest!

post-130-1385423632,9161_thumb.jpg

post-130-1385423632,8739_thumb.jpg

post-130-1385423632,8952_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerado

ich beneide dich für deine Ausdauer, deinen Campingbus umzubauen. Ich bin sicher, du wirst dich in deinem Zuhause sehr wohl fühlen, wenn es fertig ist. Schließlich kennst du jede Schraube!!!:D Lass uns weiter an dem Umbau teilhaben, ich bin schon sehr gespannt:fahren:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Iso aus Styropor ist auch bei mir fest eingeplant.

Aber beim Material der Bodenplatte und anderen Großflächen bin ich am Verzweifeln.

Die von dir beschriebenen Spanplatten...in feuchten Gebieten trau ich dem Braten nicht.

Plastikplatten sind sehr schwer.

Und was ist mit Verbindungsstellen, da kriecht die Feuchtigkeit doch rein.

Bei dem angebotenen Billigbus, hat sich Feuchtigkeit, gepaart mit Salz in den Untergrund gefressen.

Auch frage ich mich, was du so zum Thema Nasszelle rätst. Damit meine ich Toilette und Wasch/Spülgelegenheit an Einfällen parat hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen moix,

das sind OSB Platten (kannst mal googeln). Da bauen die Amis ganze Häuser damit, bei uns hab ich das beim Bau einer Lidl Filiale gesehen. Die werden auch im Hallenbau, Fussbodenuntergrund, Bauschalung verwendet. was mir noch gefallen hat, die haben Nut und Feder.

Zum Thema Nasszelle:

Ich bin alleine im Camper unterwegs und verzichte auf eine Nasszelle!

Alle paar Tage auf einen Campingplatz und anständig duschen, sonst ist waschen besser als die 3 Strahlen die bei den Womo Duschen rauskommen. Das Porta Potti kommt unters Bett, fertig!

Spüle habe ich komplett mit dem 2 flammigen Herdteil gebraucht gekauft.

post-130-1385423636,4508_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wieder ein Stück weiter.....

Die OSB Platten haben sich beim Fussboden bewährt, jetzt nehm ich die auch für einen Teil des Innenausbaus.

Der Bettkasten mit darunterliegenden Stauraum ergibt sich aus dem Matratzenmass(190x90)

Die Stauraumhöhe ergab sich aus der Höhe des Porta Pottis und den Plastikstauboxen die ich habe.

Die grauen Seitenplatten (werd ich streichen) waren schon drinn und ich habe dahinter mit Bauschaum isoliert.

post-130-1385423636,7897_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das Porta Potti willst Du immer raus heben, wenn Du aufs Potti musst? Oder klappst Du Dein Bett auf und gehst dann direkt aufs Potti?

Also raus heben ist ganz schön schwer - schon im leeren Zustand!

Ich finde es auch interessant, wie langsam Dein neues Heim entsteht. Weiter, Gerardo, sonst werden wir ja nie auf Reisen gehen können.:D

bearbeitet von Lilac
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und das Porta Potti willst Du immer raus heben, wenn Du aufs Potti musst? Oder klappst Du Dein Bett auf und gehst dann direkt aufs Potti?

Also raus heben ist ganz schön schwer - schon im leeren Zustand?

:D

Aber Lilac, auf der Seite vom Bettkasten ist ein Türchen! Das Pottitürchen.

Du kommst schon hinter die Tricks der WoMo Designer, ganz sicher......post-130-1385423636,8282_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Und das Porta Potti willst Du immer raus heben, wenn Du aufs Potti musst? Oder klappst Du Dein Bett auf und gehst dann direkt aufs Potti?

:D :D :D

Und dann klappt das Bett runter und er muss unten bei der Klappe wieder rausskriechen. :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das glaube ich Dir aufs Wort, Gerardo.

Wir sind doch alle Potti-Fans post-607-1385423636,9795_thumb.gif. Trotzdem gibt es im Leben noch etwas mehr, was man braucht. Also nun mal los, sonst kommen wir mit Deinen WoMo nie zu Potte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, heute war ich Material kaufen.

4 grosse Pappelsperrholzplatten (3mm), Schrauben, Farbe usw.

Wenn ich nicht beim Holzgrosshändler einkaufen könnte wäre das richtig ins Geld gegangen.

Morgen wird die Verkleidung gemacht, Decke, Seiten, Türen ......

Übermorgen gibts dann neue Fotos :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hab mir mal die OSB Platten ergoogelt, fand ich garnicht so teuer, so 6.50/qm, das geht noch.

Isolierst du auch die Decke mit?

Bei uns 5.95 m2

Die Decke habe ich mit Styroplatten isoliert und morgen machen wir 3mm Pappelsperrholz drauf!

Werde die Decke in Nuss beizen....

post-130-1385423637,0263_thumb.jpg

post-130-1385423637,0463_thumb.jpg

post-130-1385423637,0653_thumb.jpg

bearbeitet von gerardo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das wird ein Prachtstück! Hast du das Oberlicht selbst eingebaut, oder war es drin

Das sind 2 Luken, wenn du die Fotos anklickst werden sie vergrössert. Die Luken hat mein Helfer eingebaut......da war nichts drinn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Das sind 2 Luken, wenn du die Fotos anklickst werden sie vergrössert.

Aber wenn es draussen schön warm ist, dann reichen diese zwei kleinen Luken nicht, um die Wärme rauszubringen. ;)

Und bei Fahrt musst Du diese immer zumachen, da sie Dir auch abreissen können. Habe ich mal erlebt und das kurz vor einem Gewitter. Konnte das dann gerade noch im letzten Drücker notdürftig abdichten, sonst hätte ich im Mobil eine Überflutung gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Zugvogel da hast du recht,

aber es gibt auch noch Fenster und hinten hab ich 2 Schiebefenster eingeplant. 1 bei der Küche, 1 hinten in der Tür. Die sind orig. von Citroen und kosten 60.- / Stk.

Und ausserdem haben wir heute die Trennwand rausgerissen, jetzt kann man durchgehen.....que lujo:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Es gibt für solche Dachfenster auch "Entlüftungspropeller" auf 12 Voltbasis, die sind praktisch, wenn man steht und eine Haube offen hat. Diese ziehen die Warmluft im Mobil an und blasen diese hinaus. Solchen hatte ich mal in der Nasszelle und das war sehr praktisch. Ich hatte eine Solarzelle auf dem Dach und daher auch immer genug Saft dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von BertDietrich
      Hallo,

      wir bieten Langzeit- oder Dauer-Campern ein Mobilehome (mit oder ohne Standplatz) auf unserer Finca in der Region Mazarron / Murcia, ca 15 km von der Küste entfernt.

      Bei Interresse bitte <Anfrage per PN>
      oder bitte weitere Fragen hier im Forum.

      Grüße, Bert
    • Von Kipperlenny
      Moin Moin
      Jetzt wo wir so langsam in Valencia angekommen sind, schauen wir uns nach unserem Urlaub 2016 um. Ja einerseits die Frage ob wir überhaupt wegfahren, aber da wir nen fettes Familienzelt in der Garage liegen haben und gerne mal nen Spiegelei auf nem Gaskocher zubereiten....
      Nun meine Frage - wo fahrt Ihr denn so hin (mit dem Auto) für einige Tage bis 2 Wochen? Pyrenäen wären wohl nen gutes Ziel, Südspanien sagt uns noch gar nichts... Wir haben zwei kleine Kinder (also noch keine großen Vergnügungsparks wo sie nichts fahren dürfen), mögen es einfach und können uns mit Geocachen gut in der Natur beschäftigen.
      Im Hochsommer ist es wohl zu heiß fürs Zelt? Deswegen ruhig auch die besten Monate für das von Euch vorgeschlagene Ziel dazu schreiben. Auto fahren auch bis zu 10h ist kein Problem!
      Schönen Gruß aus dem schönen Riba-Roja de Turia!
      Lenny
    • Von Joaquin
      Die Universität von Freiburg hat da ein wirklich nettes Ding zum laufen gebracht. Es zeigt Live die Daten von Öffentlichen Verkehrsmitteln in aller Welt an. Viele dieser Fahrzeuge übermitteln schon heute in Echtzeit oder regelmäßigen Abständen, ihren aktuellen Ort. Da wo dies nicht geschieht, versucht man anhand der Fahrpläne dies so gut es geht zu simulieren. Das ganze geht erstaunlich gut und auch sehr flüssig.
      In Spanien sind es leider nur ein paar Städte, wo dies angezeigt wird, aber mit der Zeit wird sich dies dann hoffentlich doch noch etwas ausdehnen.
      Hier eine kleine Liste:
      Azpilagaña + Casco Antiguo und mehr... Vitoria-Gasteiz Barcelona Madrid
    • Von reisenmitflair
      Hallo!
      Mit großem Interesse habe ich die - teilweise kontroversen - Beiträge zum Thema "Überwintern mit dem Wohnmobil" gelesen.
      Wir gehören nicht zu den "Nassauern", sondern möchte für gute Leistung auch gutes Geld ausgeben.
      Jeder vernünftige Stell- oder Campingplatz kostet Geld. Und das ist auch gut so. 
      Die Frage ist nur wo?
      Wir suchen - nun schon recht lange - einen Platz wie in Sexten (Tirol). Das Wohnmobil übernimmt dabei die Funktion des Hotelzimmers. Dort hat man Strom am Platz (25 Amp), Wasser und Abwasser. Der Schwarzwasser-Tank kann professionell entsorgt werden. Angeboten werden diverse Restaurants, SPA, Schwimmbad und sonstige Annehmlichkeiten.
      So was muss es doch auch in Süd-Spanien geben ?
      Oder ein großzügiger Stellplatz/Camping mut fußläufiger Infrastruktur. Ein paar vernünftige Restaurants, Tapas Bars und Café. Einkaufsmöglichkeiten wären auch nicht schlecht.
      Gerne auch auf einer FInca oder einem Bauernhof. EInen "Beiwagen" bringen wir mit.
    • Von matze81
      Wat ein Riesen Forum hier! Hoffe ihr lest und schreibt gern mit mir
  • Aktuelles in Themen