Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
6x9

Es knallt bald - kommt der Big Bang?

Empfohlene Beiträge

Leider ist damit das Problem nicht gelöst..., da stehen gleich 10 Andere, machthungrige, korrupte Typen,

die dann den Posten übernehmen.

Schau dir mal die Lybienstory im Groben an.

Volk ist aufgewiegelt, Krieg mit Unterstützung "westlicher" Armeen. Machthaber niedergemetzelt, und schon steht da Einer, in der vom Westen gesponserten Übergangsregierung.

Und erklärt frech, vielen Dank ihr Trottels, das Erdöl bleibt unser und ab jetzt gilt wieder die Sharia...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte mal gerne die Rechnung über DE.

Dabei bitte noch die Berücksichtigung, der Verdienst aus der ganzen Sache.

Vorhandene Schulden von DE kann man zurückzahlen?.

Bloß wann und wie, weil sicher in der Zwischenzeit dann eine Abstufung auch DE betroffen hätte.

Die nicht nur aus dem jetzigen Stand, sicher noch folgen wird.

Nicht nur die Politiker, auch die Leute sollten sich eingestehen, dass etwas nicht richtig war.

Es war und ist ein vorgegaukelter großer Brotkorb. Den jeder gerne in Anspruch nahm.

Jedoch nun nicht mehr bereit ist, mit den realen Werten. Eingestehen dieser Tatsachen ist zu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tiza, Deutschland hat einen Schuldenstand von über 2 Billionen Euro. Das sind 2 Millionen x 1 Million Euro. Da fange ich nicht an zu rechnen, es ist sinnlos. Dumm nur, dass wir jetzt auch noch für die Südländer zahlen müssen. Da kommen schlagartig nochmal 10% der Summe oben drauf. Ohne zu rechnen schätze ich mal, dass wir ca. 100 Jahre brauchen werden, um die Schulden abzutragen. Ohne Zinsen.

Fakt ist, dass die Politiker und Wirtschaftswissenschaftler (sogar Herr Hickel!) jetzt mit Geld rechnen, das es nicht gibt. Da wird dann nebulös von einem 'Hebel' geredet.

Ich bin mal zu meiner Bank und habe nach einem Kredit über 100.000 Euro gefragt. Antwort: Geht nicht. Da habe ich gesagt: Wenn sie den gleichen Hebel nehmen wie die EU für Griechenland, brauche ich nur Sicherheiten für 10.000, über den Hebel bekomme ich aber 100.000. Das dumme Gesicht des Bankers hättet Ihr sehen sollen! In die dämliche Fratze hätte ich direkt reinschlagen können (und sollen, damit die Idioten zur Besinnung kommen!)

Vielleicht sollten wir mal eine Zusatz-Währung einführen: Hebelgeld. Könnte man auf Casino-Chips prägen. Ich bezahle beim Bäcker 2 Brötchen mit einer Hebelmünze, der Bäcker geht damit zur Bank und bekommt dafür 10 Euro Cent. Geiles Geschäft, oder?

Genau das ist das, was die Politärsche zur Zeit mit uns machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:rolleyes: Die Allgemeinheit einverstanden.

Hinterher, nichts mehr mit Einer für Alle, Alle für Einen

Wenn der Hinterhof brennt, wäre es besser einen Weg

für die Feuerwehr frei zu machen. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh Mann, ich würde gern mal mit einer Kalashnikov in die Saubande reinhalten und einen ganzen Gurt durchziehen, ehrlich. Nee, stimmt nicht ganz: Wenn sie alle im Plenarsaal hängen um über die Erhöhung der Diäten abzustimmen, würde ich gerne 10 Gurte durchziehen.

Grüss dich 6x9

Da du ja so viel von Politik weisst und dir eigentlich ganz und gar nichts passt, (Teilweise geb ich dir übrigens sogar recht) wieso hast du denn bis anhin nicht selbst das Ruder in die Hand genommen. Meine natürlich mit politisieren und nicht mit in die Menge schiessen. Würde vielleicht einiges anders gelaufen, dank deiner Kalschnikov. Weg mit denen die dir nicht passen. Deine Politischen Äusserungen in allen Ehren, doch deine zusätzlichen Äusserungen sind aber eher krankhafter Natur zuzufügen. Habe Erbarmen mit dir und möchte dich nicht rügen. Dein "Stiel" wird hier aber gebraucht, drum weiter so 6x9.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute findet in Spanien das TV-Duell statt, Rajoy(PP) gegen Rumbalcaba(POSE). schätze 2/3 der Spanier hängen vor der Kiste, mich eingeschlossen.

Denn die Wahlprogramme sind emenz wichtig, für die Bevölkerung.

Viele verknüpfen mit einem Regierungswechsel, die Wiederherstellung des Wohlstands.

Bisher waren die Interviews eher ein gegenseitiges Schuldzuweisen, denn Lösungen haben beide bisher nicht parat.

Auch bei den Griechen hängt viel von dem zu erwartenden Regierungswechsel ab, aber sie sind sehr langsam,... der Weltmarkt wartet auf Entscheidungen - von den Bürgern redet keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele verknüpfen mit einem Regierungswechsel, die Wiederherstellung des Wohlstands.

Meinst Du wirklich, dass es viele sind, moix?

So blauäugig kann man doch gar nicht sein: Regierungswechsel und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüss euch

Bin da gleicher Meinung wie Lilac. Was da über Jahre hinweg gewurschtelt wurde, kann auch ein Regierungswechsel nicht so schnell wegwischen.

Es früsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir werden sehen, wer hier was glaubt.

Ich erinnere mich an die Zeit vor Kohl.., hohe Arbeitslosigkeit und die Chefs "empfahlen" ihren Arbeitern, die "Richtige" Partei zu wählen.

Das Ergebnis ist bekannt.

Schade, das ich die beiden Kampfhähne nicht hier ins Forum einladen kann...

GewiefterRedner sind sie beide.

Kostet mich zwar einiges, dem Dialog zu folgen (Fachchino) , aber es ist schon interessant.

Erst ging es um ... jaaa, Wirtschaft und wie man die Sache in den Griff bekommt.

Mir scheint, das Rajoy nicht grad sehr an die Kleinen denkt, klare Beantwortungen der Fragen, weitgehend Fehlanzeige.

Aber er versteht es, im letzten Satz die "Geschworenen" zu beeindrucken.

Rubalcaba stichelt gern, geht ruhig ins Gespräch und wird dann immer bissiger.

Nun kommt die Debatte über Educacion y Sanidad.

Ich hoffe Rubalcaba verschiesst nicht gleich sein Pulver.

Ist spannend, wie Real gegen Barca!

Grade haut einer dem Anderen Statistiken um die Ohren...oje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Adios Berlustconi, Ende mit Mehrheit.. und die Schulden werden Italien und Europa erdrücken.

Griechen sind auch noch am Debatieren...wo soll das noch hinfüren???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...wo soll das noch hinfüren???

In den Orkus, wohin sonst? Hat sich doch niemand dagegen aufgelehnt. Im Gegenteil, die Menschen waren beispielsweise mehr damit beschäftigt, meine Wortwahl und Diktion zu bemäkeln, als über die Inhalte nachzudenken.

So ist das halt in den 'modernen' Gesellschaften. Die Realität wird nicht mehr wahrgenommen, nur noch das Geschwafel über die Realität.

Es muss noch weiter runter gehen, noch viel weiter. Chaos, brennende Städte, Nahrungsmittelmangel, Plünderungen, das volle Programm. Vor allem ein weltweiter Banken-Crash! Erst dann wird die Vernunft siegen und die Menschen werden begreifen, dass es wirklich kein virtuelles Geld gibt, das man in reales umwandeln kann.

Der Maya-Kalender endet am 23.12.2012. Kein Grossrechner hat es bisher geschafft, ihn fortzuschreiben, obwohl er aus Strichen und Punkten aufgebaut ist (0 und 1) und somit einfach in Bits und Bytes zu programmieren war. Vielleicht ist ja was dran am kommenden Exitus der Gesellschaften. Manchmal wünsche ich mir das, denn eine derart desolate Gesellschaftsordnung wie jetzt hat es noch nie in der uns bekannten Geschichte gegeben (in prähistorischen Gesellschaften vor der 'civilization one' aber wahrscheinlich schon).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüss dich 6x9

Ist doch toll (eigentlich ist es ja nicht so toll), dein Beitrag, ohne wenn und aber und auch ohne provokaten Sätze. Die Zukunft macht mir auch Angst in verschiedenen Belangen. Werde zwar einiges nicht mehr erleben, aber das ist auch kein Trost. Habe ja übrigens früher schon geschrieben, dass ich in vielen Belangen gleicher Meinung bin. Mach doch in diesem guten Stiele weiter, erreichst so siche mehr User.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das unser internationales Wirtschaftssystem gegen die Wand läuft, ist inzwischen längst eine Binsenweisheit und doch versucht die internationale Politik krampfhaft daran fest zu halten. Und was bleibt ihr auch anderes übrig, denn erstens fehlt es ihr an entsprechenden Visionen - sprich Alternativen - und 2. hat die Weltwirtschaft sich längst die Politik zu einer riesen großen, vom Steuerzahler finanzierten,Lobbyvertretung gemacht.

Aber auch jeder einzelne selbst, tut im Grunde nichts dagegen. Wir machen nahezu vollkommen unkritisch jeden "neuen" Trend mit, decken uns mit Dingen ein, für die erst mit hohen Einsatz an Werbemitteln, ein künstlicher Bedarf geschaffen wurde und nehmen so ziemlich jede Gängelung, sei es durch die Wirtschaft, oder durch die Politik, klaglos hin.

Schaut mal, wie viele Menschen in Deutschland am Existenzminimum oder so gar darunter leben und dann schaut euch mal die Zahlen an, die jedes Jahr anlässlich der Demonstrationen zum 1.Mai stattfinden an ;) Es geht uns offensichtlich noch viel zu gut. Man nörgelt irgendwie ein bisschen am Rande, so hier und da, aber ansonsten haben wir uns mit den Zuständen arrangiert. "Da kann man eh nichts machen!", "Die da oben machen doch eh was sie wollen!", "Die Wirtschaft kann man nicht mehr ändern!", usw., usw., usw...

Ach ja: Auch und selbst im viel gelobten China bläht sich inzwischen eine aberwitzig große Blase aus faulen Krediten auf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Habe zu dem Thema Atombomben (Israelis / Iran)

Zwischen Säbelrasseln und Handeln ist ein langer Weg.

Die Israelis wollen damit nun die Weltmächte nötigen, in der Sache Iran etwas zu unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zufällig wurde während des Gipfels ein Gespräch von Obama mit Sakorzy aufgenommen, indem sich beide sehr negativ über den israelischen Präsidenten äußerten.

So nach dem Motto, "Er geht mir auf den Geist" und "ich muß mir den Scheiß jeden Tag geben"... Yes You Can - Mr. Präsident!

Allein was WIKIleaks an Storys ausgegraben hat...

Im Grunde sollte man ALLE (Bosse) in einen Sack...und so weiter:pfeiffen:

Das Szenario, welches uns, oder unsere Kinder mal erwartet, wenn die Welt in eine Weltweite Krise stürzt, hat sich wohl schon jeder denkende mensch vorgestellt und sich mit Grauen abgewand.

Aber was tun...Terrorismus ist auch keine Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Terrorismus ist auch keine Lösung.

Aber in geballter Konzentration in Form einer Revolution das einzig realistisch Machbare.

Millionen müssen mit Wut und gewaltbereit auf die Strasse gehen, damit sie nicht von den Schergen der Politiker und Beamten eingeschüchtert werden können.

Alles Andere ist PillePalle, darüber lachen sich die Sesselfurzer nur schlapp.

Hat sich schon mal jemand von Euch Gedanken darüber gemacht, wie weit der Überwachungsstaat fortgeschritten ist? Aktuelles Beispiel: Bundestrojaner, aufgedeckt vom Chaos Computer Club. Obwohl vom Verfassungsgericht verboten, wurde der Trojaner in verschärfter Form von einigen Bundesländern eingesetzt und auf private Rechner geschleust. Auf wie viele weiss niemand.

[ Hinweis für die staatlichen Schnüffler: Hallo BND! Lauscher sind Charakterschweine und werden eines Tages aus ihren Löchern gezogen und gelyncht! ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Im Grunde sollte man ALLE (Bosse) in einen Sack...und so weiter:pfeiffen:

Meinst Du damit ändert sich was? Wenn die politischen Bosse fehlen, dann werden kleine und grosse Gangsterbosse das Heft in die Hand nehmen und Terror würde ein Land beherrschen.

Es gibt genug Beispiele in dieser Welt, wo man das beobachten kann.

Da ich selbst mein kleiner Boss als Selbständiger bin, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass dies immer eine "einsame Rolle" ist, denn man kann es nicht allen recht machen. Und die kleinsten "Scheisser" haben die tollsten Ideen und das grösste Maul. Aber wenn es um die Umsetzung geht, dann kneifen diese schnell, wollen sich keine schmutzigen Hände machen und trotzdem die Hand aufhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da du ja so viel von Politik weisst und dir eigentlich ganz und gar nichts passt, (Teilweise geb ich dir übrigens sogar recht) wieso hast du denn bis anhin nicht selbst das Ruder in die Hand genommen.

Grüss dich 6x9

Hast wohl die Frage übersehen. Wieso bist nicht im Bundestag, hättest dann direkt Einfluss. Nur Aussetzen ist wohl einfacher und das kann wohl jeder, vor allem, wenn der Scheiss schon da ist. Dann ist es auch kein Kunsstück mehr es besser zu wissen. Mit deiner Weitsicht hättest doch sicher vor zehn, zwölf Jahren in die Politik einsteigen müssen, dann wäre jetzt alles im Butter. Na gut, so einfach ist es denn auch nicht.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nehmen wir mal einen Weltkonzern...glaubt jemand, das dieser irgendwo Steuern zahlt?

Einen Mittelständler haben sie gleich am A..., wenn er nicht pünktlich berappt hat.

Die Großen bekommen Freistellungen, weltweit.

Warum? Weil nämlich deren Arbeiter und Zulieferer und der ganze Rattenschwanz, der da dran hängt, diese zahlen.

Sie zahlen in Form von MWST, Lohn, Gewerbe und Weißdergeiersteuer, plus Sondersteuern, wie Soli, Genuß, Hundesteuer.

Also sieht man die Großkonzerne und Regierungen(Lobbyisten eingeschlossen) wie einen Ameisenhaufen.

Oben sitzt die Königin plus kleinem Hofstaat und der Reststaat arbeitet für ihr Wohlergehen.

Und diese Großkupfernen erzählen uns was von Krise und das WIR alle fest mit anpacken müssen.

In Form von Arbeitszeitverlängerungen bei vollem Lohnabzug, MwstErhöhung, Zinserhöhungen ect.

Das wird also von den Arbeitsameisen gestemmt.

Der Megakonzern, ganz oben, in der Chefetage, hat fein gespart und schlürft Champus.

Von denen muss nämlich keiner auf etwas verzichten, um die Preissteigerungen auszugleichen.

Und desto mehr man des Volkes Angst schürt, auf einmal ohne Existensgrundlage dazustehen, desto mehr sind sie bereit, für noch weniger Geld zu arbeiten, mit noch weniger Rechten, versteht sich.

Viele Betriebe nutzen z.Z. diese Krise weidlich aus.

Weltweiter, Gewaltloser Protest...und dann müssen gute Männer /Frauen her, aber wo die finden...?

Wie alle unter einen Hut bringen...nach den Erfahrungen mit gewissen Diktaturen "zum Wohle des Volkes"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wieso bist nicht im Bundestag, hättest dann direkt Einfluss.

Ich bevorzuge es, der Advocat Diabolo zu sein, denn ich habe einen schönen Beruf, der gleichzeitig meine Berufung ist. Politik ist mir zu dreckig. Abgesehen davon: ich habe schon vor vielen Jahren auf die Folgen hingewiesen, auch e-mails an Abgeordnete geschrieben, aber nie eine Antwort bekommen. Ich war wohl zu 'unbequem'.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grade neu reingekommen, ein neues 'Ei' der Politfatzkes:

Prepaid-Karten: Anonymes Bezahlen soll bei 100 Euro enden - Nachrichten Geld - Verbraucher - WELT ONLINE

Es wird immer unerträglicher. Die richtigen Geldwäscher sind auf die kleinen Beträge nicht angewiesen. Mit dieser Aktion werden höchstens die Bewohner aus Afrika gestoppt.

Die wirklich Grossen geht man nicht an, die können machen, was sie wollen. Aber die Kleinen werden kurzerhand kriminalisiert, damit man bessere Kontrollen hat. Ihr werdet sehen, dass das Gesetz ohne Mühe beschlossen wird. Da wird niemand sein Maul aufreissen und die Miss-Stände und das Ungleichgewicht anprangern - nicht im Bundestag, nicht im Bundesrat, nicht in den Gremien.

Und wieder ist ein Stück Freiheit weg...

bearbeitet von Joaquin
Wortwahl angepasst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da habe ich auch mal eine nette Geschichte!

Amazon & Ebay haben sich da was ganz tolles einfallen lassen wie man mit dem Geld der "Kleinen Leute" reich wird.

Man zwinkt private Verkäufer, ganz nach dem Motto "Wer nicht will, braucht ja nicht (verkaufen)", zu zustimmen, dass Zahlungen der Käufer

auf ein Konto dieser Plattformen zwischen gelagert werden und man mind. 2 Wochen auf die Auszahlung warten muß!

Mit solchen Zinserträgen wird das Leben doch viel süsser!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Amazon & Ebay haben sich da was ganz tolles einfallen lassen wie man mit dem Geld der "Kleinen Leute" reich wird.

Mit Ebay habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Habe dort mal diverses eingestellt und dann gab es einen Berechnungsfehler von rund € 80 zu meinen Lasten. Ich protestierte dagegen, aber das war sinnlos und wurde einfach ignoriert. Als ich mit Anwalt drohte, wurde ich kurzerhand rauss geschmissen. Aber deren Mahnungen gingen weiter. Ich widersprach und forderte sie auf doch Klage gegen mich einzureichen, was sie aber natürlich nicht taten. Dafür wurden aus den € 80 schnell € 300 durch zusätzliche Gebühren. Schliesslich übergaben sie es einem Inkassobüro, welches mich über zwei Jahre versuchte mit üblen Methoden unter Druck zu setzen. Aber ich gab nicht nach und forderte diese immer wieder auf den Klageweg zu beschreiten.

Erst als ich drohte, dies über das Fernsehen "Hammer der Woche" bekannt zu machen, stellten sie ihre Schikanen gegen mich ein.

Jahre später meldete ich mich unter einem neuen Namen wieder an und war eine Weile problemlos Mitglied, bis ein Sachbearbeiter auf den alten Fall aufmerksam wurde und mich wieder sperrte mit der Aufforderung die alte Forderung von Ebay zu begleichen. Dabei gab es keinerlei Rechtsgrundlage dafür.

Inzwischen erfuhr ich, dass ich kein Einzelfall bin und ich kann daher nur raten die Finger von Ebay zu lassen !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen