Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Tipps für Campingplätze gesucht

Empfohlene Beiträge

Wir werden vielleicht sogar Ende der Woche hier losfahren Richtung Heimat.

1. Station ist ein Campingplatz am Gardasee, nahe der Strecke. Ich habe drei Plätze angeschrieben, da nirgends ersichtlich ist, ob die überhaupt im Dezember geöffnet haben.

2. Nächste Station zwischen Montpellier und Pergignon. Dort suche ich einen Platz, komme aber einfach nicht weiter.

Danach geht es in einem Rutsch nach Moraira.

Wer kann mir bitte helfen oder einen Tipp geben, wo ich mich mal erkundigen sollte. Es eilt inzwischen etwas, aber ich möchte nicht gern auf Raststätten oder Parkplätzen übernachten. Ich bin noch Anfänger und brauche ein wenig Sicherheit.

Danke!:danke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann leider nicht mit links behilflich sein, aber im Notfall, runter von der Hauptstrasse, irgend einen Bauernhof anfahren.

Kleines Entgeld anbieten für Strom (kabeltrommel nicht vergessen). Klappt fast immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke moix. Das ist ein guter Tipp. Allerdings haben wir dann weder Wasser noch - und das ist wichtig - W-LAN.

Und Französisch kann ich leider nur ein paar Brocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac,

habe gerade mal ein bisschen beim ADAC reingeschaut. Die Plätze um Perpignan scheinen alle nicht geöffnet zu sein. Wenn es auch ein Womo Stellplatz sein kann, hätte ich einen in Collioure.

Anreise:A9 Narbonne-Barcelona, Ausfahrt 42 Perpignan-Süd.

D 914 Richtung Elne und weiter bis zur Ausfahrt 14 der Umgehungsstraße, im ersten Kreisverkehr auf die Route de Madeloc.

Der Platz soll auch videoüberwacht sein-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Blanca, das werde ich mir nachher einmal anschauen, wenn ich wieder zurück bis von meinen heutigen Erledigungen.

Lieb, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac,

wir haben doch alles griffbereit und in der Nähe :D

Du musst nur die Suche einschränken, Hund und Wintercamping und WILAN schwupps hast Du einen Platz. Da hat jeder Platz auch seine HOMEPAGE angegeben. Dort steht dann der Rest drinnen in mehreren Sprachen.

Campingplatz suchen! - Wohnmobile, Camper, Reiseführer, Abenteuer, Ferienhäuser, Ferienwohnungen,

In diese Datenbank sind über 23000 Campingplätze!

Geht doch.........:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Wer kann mir bitte helfen oder einen Tipp geben, wo ich mich mal erkundigen sollte. Es eilt inzwischen etwas, aber ich möchte nicht gern auf Raststätten oder Parkplätzen übernachten. Ich bin noch Anfänger und brauche ein wenig Sicherheit.

Danke!:danke:

Raststätten und Autobahnparkplätze vermeiden, denn da gibt es häufig Einbrüche mit Gasattacken !!!

Für eine Nacht gibt es diverse Wohnmobilstellplätze. Zum Beispiel in Gruissan-Plage. Dort ist auch ein Wasserhahn zum Nachtanken. Und auf W-LAN kann man für einen Tag auch mal verzichten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Wenn man länger in Frankreich unterwegs ist:

DAS EINLADUNGSPROGRAMM BEI DEN WEINBAUERN UND LANDWIRTEN FRANKREICHS

Einladungen die von Ostern 2011 bis Ostern 2012

Für das nächtliche Parken ist die Einladungsformel die Gratisalternative für die WOHNMOBIL-BESITZER, die WEINBAUERN und LANDWIRTEN in fast allen Regionen Frankreichs anbieten.

Eine Art des privaten Empfangs, die es erlaubt, nach Belieben eine Nacht oder bis zu 24 Stunden auf privatem Gelände zu parken, ohne finanzielle Verpflichtungen oder Kaufzwang.

[h=3]So funkioniert das Einladungsprogramm[/h]

FRANCE PASSION la France en camping-car

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Nähe von den Skigebieten solltest Du auf alle Fälle was finden. Wintercamping ist sehr beliebt. Da ist oft die Hölle los und über Weihnachten alles belegt. Oben auf der Sierra Nevada hat es übrigens auch einen Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erst einmal an Alle.

@ Zugvogel - Das ist eine sehr interessante und attraktive Sache. Dafür sollte man aber eine Frankreich-Rundreise machen. Für uns bringt es diesmal nichts, da allein das Prospekt so teuer ist, wie der halbe/ganze Standplatz auf einem Campingplatz. Außerdem wollen wir am Wochenende schon weg sein.

@ Pepe - Nichts werden wir mehr meiden als Schnee! Ich weiß, dass es einige Ganzjahresplätze gibt. Aber wir wollen weder ans Meer noch an die Pisten - wir wollen nach Spanien und nur zwischendurch zweimal richtig gut schlafen - sicher und beruhigt. Daher meine Suche nach einem Platz für je eine Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte ihr wollt das Reisen gemächlich angehen, die Zeit wäre ja da, und was gibt es schöneres als Weihnachten in verschneiten Bergen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hör mir auf mit Deinem Schnee, sonst seife ich Dich gleich mal ein.

Wenn wir wieder in Austria sind, werden wir noch Schnee satt erleben dürfen. Wir haben vor zu pendeln - halb dort halb hier. Kommt alles auf die Gesundheit an. Aber erst einmal haben wir in E so einiges zu erledigen. Danach stellt sich vielleicht auch bei mir endlich so eine Art von Entspannung ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bitte ich der Unterschied zwischen W-LAN und WiFi?

Wenn ein Campingplatzbetreiber auf allen Plätzen W-Lan anbietet, weiß ich, dass man jederzeit online gehen kann.

Doch was ist WiFi? Sagt bitte nicht, ich solle googel.... hab ich schon versucht...:verlegen: nix verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sprechen Sie unbedingt den ADAC an. Der wird Ihnen schnell behilflich sein, den richtigen Platz zu finden.

Als Uebernachtungsplatz bietet sich der Platz an der Französisch spanischen Grenze an. Er liegt an der Nationalstraße nahe la jonquera. Er ist mittlerweile mit Schranke gesichert und liegt nahe der Autobahnbrücke. Wir haben dort schon uebernachtet, kein Problem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Als Uebernachtungsplatz bietet sich der Platz an der Französisch spanischen Grenze an. Er liegt an der Nationalstraße nahe la jonquera. Er ist mittlerweile mit Schranke gesichert und liegt nahe der Autobahnbrücke. Wir haben dort schon uebernachtet, kein Problem!

Früher konnte man auch auf dem Autobahnparkplatz beim Pueblo gut stehen.

Inzwischen ist es dort nicht mehr ratsam. Zuviele nächtliche Überfalle haben diesen Platz unsicher gemacht.

Möglichst immer von den Hauptstrassen weg und in Seitenstrassen reinfahren. Dort findet man überall eine Nische, wo man sicher und ruhig schlafen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Lilac: Ich entnehme deinem Profilbild jetzt einfach mal, dass du Hundebesitzer bist, oder hoffe es zumindest. Ich bin nämlich im Augenblick dabei meinen Spanienurlaub für nächstes Jahr zu planen und wollte auch meine Schäfi-Dame mitnehmen. Natürlich etappenweise, weil Hunde ja nicht zu viel Fahrstress haben sollten, auch wenn die Süße biser immer gerne im Auto mitkam. Gibt ja einige Sachen, die man in der Hinsicht beachten muss (hier ja nur einige Tipps). Was ich aber noch nicht weiß, ist, wo ich unterkomme, wenn wir auf dem Weg zum Ferienhaus sind. Wahrscheinlich läuft es eben auf Campingplätze hinaus. Hast du da jetzt gute Erfarhungen gemacht? Wie hundefreundlich sind die? Gibt es da Unterschiede zwischen Frankreich und Spanien?

Danke schonmal im Vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Floyd!

Willkommen in unserer Truppe. Natürlich sind wir Hundebesitzer. In meinem Avatar siehst Du unsere Luna, die schon das Kaliber eines Schäferhundes hat mit ihren 42 Kilo.

Es kommt bei den CP sicher auf die Jahreszeit an. Wir wurden nicht einmal auf irgend etwas hingewiesen. Aber klar ist, dass der Hund auf dem Platz nur an der Leine geführt werden darf. Bei einigen Plätzen kostet er extra, bei anderen nicht.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich weder die Österreicher, noch die Italiener, die Franzosen und auch nicht die Spanier um den Hund kümmerten.

Wie gesagt: Es ist absolute Nebensaison - falls man überhaupt von einer Saison sprechen kann. Wie es im Sommer ausschaut, weiß ich nicht.

Wir haben uns Etappen von 300-400 km am Tage vorgenommen und auch eingehalten. Dazwischen mit vielen Pausen, wo immer eine saftige Wiese zur Verfügung stand. Der Hund hat die Reise besser überstanden als ich. Das ist mein voller Ernst.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch die Erfahrung gemacht, das den an Autos gewöhnten das Reisen nichts ausmacht.

Anfangs alle 2 Stunden Pause gemacht, später alle 4 und hinterher die Mühe gehabt die Penner aus dem Auto zu kriegen.

Die meissten CPs ist der Hund egal, wenn es nur für die Durchreise ist, bei längerem Aufenthalt wird gern mal kassiert.

@ Lilac, schön das du alles so gut überstanden hast, und lunchen auch,...aber.. was ist mit Willi????:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich nur unterstreichen was moix schreibt!

Hunde reisen in der Regel gerne. Dabei sein ist alles! Alle paar Stunden Pause machen hat uns bei unseren vielen Fahrten mit Hund gereicht und einmal Übernachten in Südfrankreich. Meist im " Ibis" in Beziers est, da ist Hund erlaubt.

Mit Campingplätzen kenne ich mich aber gar nicht aus :confused: und würde bei Zeiten einen passenden suchen und anfragen ob Hund erlaubt ist. In der Hauptsaison werden diese sicher auch sehr belegt sein, deshalb würde ich vorab auch einen Platz reservieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von magic
      Suche einen deutschsprachigen Handwerker für einen Umbau einer Wohnung in Valencia-Centro. Vielleicht hat ja jemand schon mal Erfahrungen gemacht und kann einen Handwerker weiterempfehlen oder ist Handwerker und kann mir Referenzprojekte nennen.
    • Von Fortuna
      Ich möchte mich hier als Neuling vorstellen.
      Wir (mein Mann und ich) sind große Spanienliebhaber. Vollständig sind wir mit unserer Schnüffelnase. Wovon sie aber der größte Liebhaber ist, kann ich nicht genau sagen. Ihr ist Spanien, Norwegen oder ...Texas glaube ich völlig egal, wichtig ist, es gibt Futter. Unser Plan ist es, in 4 Jahren die Tasche zu packen und in den warmen Süden umzusiedeln. Bisher war Teneriffa immer so der Favorit. Doch nachdem wir immer mehr in unseren Traum hineinwachsen erhält Ibiza wohl die Poleposition (Schaue nebenbei grade Formel 1 und hoffe der Vettel gewinnt:cool:). Nähe zu Deutschland, den großen Kindern, den Eltern und Geschwistern und Freunden fühlt sich beruhigender an. Aber auch die Natur auf Ibiza ist aus meiner Sicht reizvoller. Außerdem wohnt der Chef meines Mannes mehrmals im Jahr auf seiner Finca. Sie haben ein gutes Verhältnis.
      Gerade sind wir fleißig am sparen und hoffen, dass wir mit wenigstens 60 000 € auswandern können. Schon heute gehen mir (uns) schon tausend Dinge durch den Kopf. Gern würden wir zwei noch einen Job vor Ort finden. Ich hoffe das Glück ist uns hold. Meine spezielle Frage an die "Ibizaner": Gibt es so etwas wie private Lernstudios ( Nachhilfe, Lernberatung, Vorschularbeit )? Könnte es in diesem Gebiet Bedarf geben? Ich arbeite hier in Deutschland als Grundschullehrerin, bin Schulleiterin und Fachberaterin für die Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule. In Kürze werde ich auch zur Vorschularbeit ein Buch veröffentlichen. ... Nur ob das jemand auf Ibiza wissen will:schulterzuck:
      Ich hoffe, hier mit vielen Forenmitgliedern nette Plauderein zu erleben, natürlich auch Tipps und Tricks zu ergattern.
      Liebe Grüße
      Fortuna
    • Von Fernseheumel
      Hallo in die Runde! Ich versuche wieder einmal hier im Forum den Transport von 2 Fernsehempfängern zu organisieren. Ich plane den Kauf in den nächsten Tagen und suche eine Transportmöglichkeit nach Deutschland. NRW wäre ideal, aber jedes andere Bundesland ist auch O.K. Ich hole ab und zahle CASH. Beide Geräte sind Tischempfänger, Bildschirmdiagonale 59cm. Ein Fernseher steht in Logrono, der andere in Betera bei Valencia. Beide Geräte sind technisch defekt, sie sollten nich beim Transport zerkratzt werden. Ansonsten ist nichts besonderes zu beachten. WER KANN HELFEN? Vielen Dank! Euer Fernseheumel:nerven:
    • Von Mirabella13
      Hallo,

      ich bin neu hier und heiße Nina!
      Ich war vor kurzem in Teneriffa und war so begeistert von allem, Land, Leute, Essen.
      Auch wenn ich noch nicht viel Essen probiert habe ich komme sicher wieder!

      Eins lässt mich nicht los. Wie hieß diese "Beilage", die aus "rohem Teig" bestand?
      Soweit ich mich erinnern konnte Bestand dieser aus Wasser, Honig, und einer Art Mehl. Das war äußerst lecker!

      Danke, Gruß

      Mirabella13
    • Von peseta
      Da ich eine Wohnung auf Zeit auf den Kanaren mieten möchte, wollte ich mal nach Tipps und Tricks erkundigen.

      Ich hörte schon, dass man vom Vermieter oft übers Ohr gehauen wird, indem er die Kaution einfach nicht zurückzahlt. Wie verhindert man das? Sonst noch etwas, wo man vorgewarnt sein sollte?

      Gibt es empfehlenswerte Online-Plattformen für Kurzzzeit-/ Zwischenmiete?
  • Aktuelles in Themen