Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gerardo

Feiert Ihr Weihnachten in Spanien?

Empfohlene Beiträge

post-130-1385423682,4118_thumb.jpg

Bild sueddeutsche.de

Wer feiert in Spanien Weihnachten und dann wie?

Also bei uns wurde fast nicht gefeiert, es kommt auch kein richtiges Feeling auf.

Zur Weihnacht gehört Schnee und grüne Tannen:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2007 habe ich einmal Weihnachten in Spanien verbracht.

Tagsüber schien die Sonne und wir saßen auf dem Balkon zum sonnen und Kaffeetrinken. Auch herrliche Spaziergänge waren an der Tagesordnung. Irgendwie faszinierend, wenn man es nur anders kennt.

Am Abend wurde eine Lichterkette, welche wir über eine Palme plazierten angesteckt und der Kamin angebrannt. Wir waren zu viert und die Weihnachtslieder von der CD haben dann schon auch etwas weihnachtliches Flair verbreitet.

Wenn ich bedenke, wie oft wir hier in DE auch keine weiße Weihnacht haben, war da dann gar kein so großer Unterschied.

Am 1. Feiertag hatten wir unsere spanischen Freunde als Gäste am Abend und es wurde Gänsebraten mit Kloß und Blaukraut serviert.:D Kam super gut an..

Der 2. Feiertag war dann leider schon wieder unser Abreisetag. Allen hat es sehr gefallen und ich würde das auch jederzeit wiederholen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Ich habe Weihnachten mal in Portugal an der Algarve verbracht. Dort werden fast alle Häuser mit Lichtgirlanden geschmückt, so dass aus uralten Häusern nachts Märchenpaläste werden. :)

Eine Lichterpracht welche es hier in Deutschland so nicht gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe Weihnachten mal in Portugal an der Algarve verbracht. Dort werden fast alle Häuser mit Lichtgirlanden geschmückt, so dass aus uralten Häusern nachts Märchenpaläste werden. :)

Eine Lichterpracht welche es hier in Deutschland so nicht gibt.

Das ist sicher sehr schön. Aber richtige Weihnachten so mit Schnee, Schlitten und verschneiten Tannen, gibt es eben nur in Süddeutschland und Ösiland und der Schwieeeez und Südtirol (nicht vergessen)

post-130-1385423682,4606_thumb.jpg

www.hotel-waldhof.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig schöne Weihnachtsferien stelle ich mir so vor:

Mit guten Freunden in einer gemütlichen Hütte in den Bergen, draussen viel Schnee, Ski und Rodel vor der Tür, Kaminfeuer , gemeinsames kochen und absolute Ruhe post-976-1385423682,5074_thumb.gif

@ Gerardo

keine Bange, ich glaube du bekommst noch deinen Schnee, vielleicht sogar mehr als dir dann lieb ist post-976-1385423682,5292_thumb.gif Aber dann bitte nicht meckern :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Das ist sicher sehr schön. Aber richtige Weihnachten so mit Schnee, Schlitten und verschneiten Tannen, gibt es eben nur in Süddeutschland und Ösiland und der Schwieeeez und Südtirol (nicht vergessen)

Hab das zu Genüge erlebt, dabei genug gefroren und bin bei Glatteis auf den Arsch geknallt.

Nein, das reizt mich nicht mehr.

Früher mit Mutter am Heiligabend in die Christmette in der Schlosskirche, ja das hatte noch was heimeilges. Aber das ist vorbei und Teil meiner Erinnerungen. Wobei ich auch da immer froh war, wenn diese wieder vorbei war. :D

Weihnachten kurzärmlig in der Sonne, das hat für mich mehr Anreiz. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde an den Feiertagen "durchgereicht", ein Abend mit der Nachbarsfamilie ( sind aus Burgos), ein Abend mit einer befeundeten Famiele, Menorquiner und dann noch ein cena mit Freunden, die bund gewürfelt, aus so ziemlich jedem Teil Spaniens und Südamerica, das wird jedenfalls der lustigste Teil.

Die Tische werden sich biegen unter der Last der Lekereien, Geschenke für die Kleinsten.

Richtige Stimmung kommt bei dem Mix-Cena auf, denn einige bringen Instrumente mit, ich bin schon ganz gespannt.

Das spanische Weihnacheten, am 6.01. hlg. 3 Könige, findet allerdings im Kreise der Familie statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch schon Weihnachten und Silvester in Spanien gefeiert und zwar in Aguilas.

Meine Schwägerin hat dort 12 Jahre gelebt.

Schon lange vor Weihnachten dudelte aus allen Lautsprechern der Geschäfte Weihnachtsmusik.

Die Mädchen sind in Gruppen, auf Rollschuhen durch die Straßen gefahren, als Weihnachtsfrauen gekleidet.

Die Jungen in extra Gruppen, als Weihnachtsmänner gekleidet auch auf Rollschuhen.

Man konnte sehen wieviel Spaß Sie hatten durch den Ort zu fahren und albern zusein.

ES war ein sehr schönes Weihnachtsfest. Aber wie moix schon geschrieben hat, findet das spanische Weihnachten am 6.1. im Kreise der Familie statt.

Silvester haben wir dann mit Spaniern gefeiert.

Familie, Freunde von nah und fern waren gekommen. (viele, viele)

Es wurde in einer Schule gefeiert, (dort war jemand Hausmeister) ein riesengroßer Raum (Saal).

Um 20 Uhr ging es los, die Tische waren mit den leckersten Sachen beladen. "Wirklich beladen".

Dann wurde gegessen, gegessen und nochmals gegessen und natürlich auch getrunken, unterhalten, spass gemacht.

aber hauptsächlich gegessen!!

Kurz vor 24 Uhr bekam jeder ein Tütchen mit 24 Weintrauben, die erste aß man beim ersten Glockenschlag, usw.

bis zum letzen Glockenschlag mussten alle gegessen sein. Das sollte für das neue Jahr Glück bringen.

Wer das einmal probiert hat weiß: "das ist nicht einfach".

Ich habe es jedenfalls nicht geschafft!

Knallkörper wurden keine verschossen. Habe ich auch in ganz Aguilas nicht gehört.

Aber die Mädchen und Frauen trugen rote Strumpfbänder und ganz toll fand ich (hat er uns gezeigt, hat seine

Hose gelüftet) ein Spanier trug von seiner Frau ein rotes "Spitzenhöschen".

Dieses Weihnachten und Silvester wird mir und meiner Familie immer Unvergeßlich bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Andalusien gab es bis vor etwa 3 Jahren zur deutschen Weihnachtszeit keinelei Schmuck/Beleuchtung, nada, null Stimmung, normale Werktage. Erst gegen Sylvester wurden Beleuchtungen aufgehängt. Am 5.1. dann ein kleiner Umzug Los Reyes, das wars. Sylvester ist wohl der einzige Tag dort wo es nicht knallt, obwohl Feuerwerk dort das ganze Jahr frei erhältlich ist. Da ballert man eher bei Kindergeburtstagen(haben wir dann auch gemacht). So langsam ändert sich das.

bearbeitet von Pepe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...Kurz vor 24 Uhr bekam jeder ein Tütchen mit 24 Weintrauben, die erste aß man beim ersten Glockenschlag, usw.

bis zum letzen Glockenschlag mussten alle gegessen sein. Das sollte für das neue Jahr Glück bringen.

Wer das einmal probiert hat weiß: "das ist nicht einfach".

Ich habe es jedenfalls nicht geschafft! .....

Jedes Paar 24 Stück => 12 pro Person, zu essen in den letzten 12 Sekunden. Weil das die meisten Leute wie du nicht geschafft haben wurden jetzt spanienweit die Regeln geändert.

Die Gongschläge fangen jetzt 36 Sekunden vor 12 an. Da hast du dann 3 Sekunden pro Traube.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ julchen, das mit den Geschenken ist mittlerweile verschieden, aber im allgemeinen werden die ""dicken Dinger" erst am 6.1 ausgepackt.

Aber wenn die Abuelos nur am 24.12 da sind, geht das auch, Hauptsache "los peques" sind glücklich.

Silvester: Ich war auch beim erstenmal sehr überracht, das man zwar eine Leinwand, mit der Uhr von Madrid hatte, aber kein Feuerwerk.

...und die Tische knirschen unter dem Gewicht der Speisen und die Karies ist der Gewinner...., alles Süße ist sowas von süüüß.

Schön find ich die sache mit dem "Roscon", ein rundes Gebäck, ähnlich dem Hefezopf(Geschmack), in das kleine Überraschungen eingebacken werden. Jeder bekommt ein Stück und irgendjemand hat dann Glück...und beisst auf eine Münze:cool:

bearbeitet von moix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Um 20 Uhr ging es los, die Tische waren mit den leckersten Sachen beladen. "Wirklich beladen".

Dann wurde gegessen, gegessen und nochmals gegessen und natürlich auch getrunken, unterhalten, spass gemacht.

aber hauptsächlich gegessen!!

Kurz vor 24 Uhr bekam jeder ein Tütchen mit 24 Weintrauben, die erste aß man beim ersten Glockenschlag, usw.

bis zum letzen Glockenschlag mussten alle gegessen sein. Das sollte für das neue Jahr Glück bringen.

Wer das einmal probiert hat weiß: "das ist nicht einfach".

Ich habe es jedenfalls nicht geschafft!

Knallkörper wurden keine verschossen. Habe ich auch in ganz Aguilas nicht gehört.

Genau so habe ich das an Silvester 2000 in Sevilla erlebt.

Da war ich zur lustigen Silvesterfeier im Zelt des Circo Italiano eingeladen. Ausser der grossen Circusfamilie waren Freunde aus der Stadt und ich durchreisender Zugvogel eingeladen.

Essen und Getränke gab es bis zum Umfallen, deftige Musik und Spass, eine Tombola mit vielen Preisen. Hauptpreis der grosse Flachbildfernseher vom Direktor (danach befragt meinte er lachend, dann kaufe er sich morgen einen Neuen).

Zu Mitternacht kein Feuerwerk und die Raketen über der Stadt waren eher spärlich im Vergleich zu einer deutschen Großstadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurz vor 24 Uhr bekam jeder ein Tütchen mit 24 Weintrauben, die erste aß man beim ersten Glockenschlag, usw.

bis zum letzen Glockenschlag mussten alle gegessen sein. Das sollte für das neue Jahr Glück bringen.

Wer das einmal probiert hat weiß: "das ist nicht einfach".

Vor allem kernlose, kleine Weintrauben nehmen, dass geht besser ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joaquin, die Trauben waren zum Glück kernlos.

Pepe, hast recht pro Person gab es natürlich "nur" 12 Weintrauben, für jeden

Glockenschlag einen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin eher traditionell und feiere Weihnachten immer zu hause in Deutschland mit der Familie. Ich finde zu Weihnachten muss es kalt sein und wenn möglich auch Schnee liegen - wenn es warm ist und unter Palmen kommt bei mir kein Weihnachtsfeeling auf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren auch mal über Weihnachten und Neujahr dort, haben den Lichterschlauch über die Thujen gehängt und uns von dr Sonne verwöhnen lassen. Aber sehr schön ist es auf Dreikönige am 6.1. Da kommen die hl. Drei Könige mit jeweils einem Schiff im Hafen von Cambrils an und verteilen am naechsten Tag die Geschenke an die Kinder. Die Schiffe werden von den Ortsbewohnern und Gästen mit Wunderkerzen empfangen, volksfestartige Stimmung! Es lohnt sich, mal nach Cambrils zu kommen!

bearbeitet von Ricardo
Schreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Hafen von Mahon liegt die "Sir Robert Baden Prowell", ein Dreimaster, der die Reyes Mago durch den Hafen fährt.

Auch hier ist das ein Megaspektakel für Groß und Klein.

Dieses Schiff gehört einem "Superstar", der damit, neben Kreuzfahrten für Jedermann, auch Kinder in Not damit rumschiffert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



  • Aktuelles in Themen