Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alibaba

Lebe schon seit 17 Jahren in España

Empfohlene Beiträge

post-607-1385423707,9102_thumb.gifAlibaba!

Schön, dass Du Dich entschlossen hast, in unserer Runde mit zu mischen.

Viel Spaß beim Austausch mit den anderen Usern :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alibaba post-976-1385423707,923_thumb.gif hier im Forum.

Bei bereits 17 Jahren in Spanien, kannst du mit Sicherheit hier einiges beitragen. Viel Spass beim lesen und schreiben. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, Alibaba,

da fällt mir spontan die Geschichte von Alibaba und die 40 Räuber ein.

Willkommen hier im Forum und viel Spaß! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alibaba,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forumsmiley2550.gif. Viel Spaß beim Lesen und Schreiben hier. Ich bin ja nicht neugierig:D aber in welcher Gegend von Spanien lebst du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alibaba,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Hab mir deine Web-Site angeschaut, Malaga ist ja nicht so weit weg, ich lebe mit meiner Familie in Granada.

Wenn du nen Maler oder Möbelaustatter brauchst, mach ich die gern ein Angebot. Besuch mich einfach im web, den Link findest du in meinem Profil.

Im Online-Shop biete ich zur Zeit nur Tapeten, aber es werden noch Möbel eingepflegt. Schaus dir einfach an und bei Interesse mache ich gern ein Angebot!

Muchos saludos und viel Spass in diesem Forum Pierre:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine wirklich ausgefallene Begrüßung, lieber Pierre. Gleich ein wenig Werbung mit reinhauen.:pfeiffen:

Ich hoffe sehr, dass machst Du jetzt nicht bei jedem neuen User und wenn - dann bitte per PN!:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac, ich werde mich sicher nicht auf jeden neuen User stürzen. Da Alibaba Ferienhäuser anbietet und ich schon mit diversen Immobilienmaklern zusammenarbeite, bietet sich das doch nur an. Und ich glaube das Alibaba gross genug ist zu entscheiden, ob das für ihn interessant ist oder nicht. Sollte das nicht der Fall, ist das kein Problem für mich, denn ich bin nicht nur hier um berufliche Kontakte zu knüpfen. Wenn sich jemand dafür vor dem Kopf gestossen fühlt möchte ich mich hiermit entschuldigen.

Muchos saludos Pierre;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich möchte dich hier im Forum willkommen heißen lieber Alibaba...so von Neuling zu Neuling ;)

Magst du vielleicht ein bisschen mehr über dich erzählen warum du nach Spanien gezogen bist z.B.?

Liebe Grüße

Ana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir ein herzliches "benvinguts".

Weiss ja nicht in welchem Teil dieses schönen landes du dich aufhältst, entfällt die Fachsimpelei unter lange in Spanien lebenden Leutchen. Lass uns doch mal wissen wie es dir, dort wo du bist gefällt(oder auch nicht).

Viel Spass beim lesen und hoffendlich mitschreiben:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Rita
      El lobo que cree que la Luna es queso

      Cuento de
      un anónimo español
      Andaba el lobo muy hambriento y ya no sabía qué hacer para coger algún animal para comérselo. Y por ahí se encuentra con la zorra y le dice:
      -Oiga usted, señora zorra, que me la voy a comer.
      Y la zorra le dijo:
      -Pero mire usted que estoy muy flaca. No soy más que huesos y pellejos.
      -No, que usted estaba muy gordita el pasado año.
      -El año pasado sí que estaba gordita, pero ahora tengo que darles de mamar a mis cuatro zorritos y apenas hallo bastante para crear leche para ellos.
      -¡Que no me importa! -dijo el lobo.
      Iba a darle la primera mordida, cuando la zorra le dijo:
      -Deténgase usted, por Dios, señor lobo. Mire que yo sé dónde vive un señor que tiene un pozo lleno de quesos.
      Y se fueron la zorra y el lobo a buscar los quesos. Y llegaron a una casa y pasaron unas tapias y llegaron ante el pozo, y la Luna se reflejaba en el agua y parecía un queso. Y se asomó la zorra y volvió y le dijo al lobo:
      -¡Ay, amigo lobo, que el queso es grandón! Mire, asómese usted.
      Y se asomó el lobo y vio la Luna y creyó que era un queso grandón. Pero el lobo sospechoso le dijo a la zorra:
      -Pues bueno, amiga zorra, entre usted por el queso.
      Y la zorra se metió en uno de los cubos y entró por el queso. Y desde abajo le gritaba al lobo:
      -¡Ay, amigo lobo! ¡Que grandón está el queso! ¡No puedo con él! Venga usted a ayudarme a subirlo.
      -Pero no puedo yo entrar -decía el lobo-. ¿Cómo voy yo a entrar? Súbalo usted sola.
      -Y la zorra le dijo:
      -Pero no sea usted torpe. Métase en el otro cubo y verá como así entra fácilmente.
      Y se metió la zorra entonces en el cubo en que había bajado. Y el lobo se metió en el otro cubo y, como pesaba más, se deslizó para abajo y la zorra subió para arriba. Y ahí se quedó el lobo buscando el queso, y la zorra se fue muy contenta a ver a sus zorritos.
    • Von Rita
      El hombre del saco

      Cuento
      de un anónimo español



      Había un matrimonio que tenía tres hijas y como las tres eran buenas y trabajadoras les regalaron un anillo de oro a cada una para que lo lucieran como una prenda. Y un buen día, las tres hermanas se reunieron con sus amigas y, pensando qué hacer, se dijeron unas a otras:
      -Pues hoy vamos a ir a la fuente.


      Que era una fuente que quedaba a las afueras del pueblo. Entonces la más pequeña de las hermanas, que era cojita, le preguntó a su madre si podía ir a la fuente con las demás; y le dijo la madre:
      -No, hija mía, no vaya a ser que venga el hombre del saco y, como eres cojita, te alcance y te agarre.

       

      Pero la niña insistió tanto que al fin su madre le dijo:
      -Bueno, pues anda, vete con ellas.

      Y allá se fueron todas. La cojita llevó además un cesto de ropa para lavar y al ponerse a lavar se quitó el anillo y lo dejó en una piedra. En esto, que estaban alegremente jugando en torno a la fuente cuando, de pronto, vieron venir al hombre del saco y se dijeron unas a otras:
      -Corramos, por Dios, que ahí viene el hombre del saco para llevarnos a todas -y salieron corriendo a todo correr.

    • Von Joaquin
      Spanien ist nicht nur kulinarisch sehr mit den Kaninchen verbunden. Es gibt wohl kaum ein anderes Land, welches über so viele Kaninchen-Rezepte verfügt und das hat seinen Grund. Denn das Land verdankt seinen Namen den Kaninchen.
       
      Na, wer hat dies gewusst?
      Nun bin ich auf zwei Quellen gestoßen, welche beide im Prinzip das selbe aussagen, aber den ursprünglichen Namen ein wenig anders erwähnen.

      Spanien, so nennen wir das Land welches sich selbst den Namen España gibt. España wiederum, leitet sich ab von Hispania. Hispania, so nannten damals die Römer ihre Provinz, welche die gesamte iberische Halbinsel, die Balearen und Teile des heutigen Marokkos mit einschloss. Aber Hispania leitet sich aus dem phönizischen, i-spn-ya ab. Dieser Terminus soll schon auf die Benutzung im zweiten Jahrhundert vor Christus zurück geführt werden können und bedeutet so viel, wie "Land der Kaninchen".
      So habe ich es aus Teilen der spanischen Wikipedia entnommen. Aus der deutschen Wikipedia ergibt sich jedoch für die Nennung, ein etwas anderes Namensbild.
      Den Phönizer selbst erinnerten die Kaninchen an die ihnen bekannten Schliefer, murmeltierähnlicher Säugetiere (Mammalia). Diese heißen auf phönizisch schaban. Somit nannten sie das Land Ishapan.
      Was ist nun korrekt? i-spn-ya oder Ishapan?
      Dies dürfte wohl eher etwas für Sprachwissenschafler sein. In jedem Fall kannten weder die Griechen, noch die Römer Kaninchen, bis sie damals auf die Halbinsel trafen.
       
      Zu dem lateinischen Wort für Kaninchen, cuniculus, ist die Deutung dann wiederum nicht ganz so eindeutig. Obwohl hier der Duten auch einen iberischen Ursprung vermutet. Wichtig bleibt am Ende aber nur zu wissen, dass die Kaninchen dem Land seinen Namen gegeben haben. DA könnte man glatt auf die Idee kommen, dieses Tier als Wappensymbol für Spanien zu benutzen
    • Von Lilac
      Die Rezession in Spanien währte neun Quartale. Nun erwirtschaftet das angeschlagene Euro-Krisenland im dritten Quartal wieder ein leichtes Wachstum.
      Doch der Ausblick bleibt verhalten.


      Na, wenn so viele Zeitungen das schreiben, muss ja was dran sein.


      http://www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=121145011



      http://www.tt.com/wirtschaft/wirtschaftspolitik/7355843-91/spanien-entkommt-rezession-nach-mehr-als-zwei-jahren.csp



      http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303615304579153110670465706.html?mod=rss_newsreel_WSJGermanyEuropa



      http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spaniens-wirtschaft-laesst-mit-mini-plus-die-rezession-hinter-sich-a-929501.html#ref=rss

      - - - Aktualisiert - - -


      Export- und Tourismusboom holen Spanien aus der Rezession

      Spanien hat seine mehr als zwei Jahre währende Rezession dank der boomenden Export- und Tourismusindustrie beendet.


      http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE99M02720131023
    • Von Rambam
      La comunidad china en España, un colectivo de inmigrantes en alza a pesar de la crisis - 20.10.2012

      La Operación Emperador contra una red de blanqueo de dinero, con la detención hasta el momento de 86 personas, la mayoría de nacionalidad china, ha centrado el foco sobre esta comunidad que vive y trabaja en nuestro país. Un colectivo de casi 170.000 inmigrantes con una bajísima tasa de paro que, a pesar de la crisis, está en aumento en España. Muchas son las voces que se han levantado para alertar de que no todos los inmigrantes procedentes del gigante asiático son como los detenidos.

      hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121020/no-todos-chinos-son-como-operacion-emperador/571045.shtml
  • Aktuelles in Themen