Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mmasterbo

muss ich mein deutsches auto auf mallorca anmelden ?

Empfohlene Beiträge

die fakten:

- ich habe auf mallorca ein haus gekauft. ( somit eine NIE Nummer )

- ich bin weniger als 183 tage in spanien

- ich werde weiterhin beim deutschen finanzamt geführt und habe auch eine Bescheinigung

- ich habe mein deutsches auto mit nach spanien genommen und habe aktuell ein deutsches kennzeichen.

- Halter des Fahrzeugs ist meine eigene deutsche Firma da es ein Leasingfahrzeug ist

Eine Ummeldung will ich aus Kostengruenden umgehen da das FZG einen hohen Zeitwert hat.

Ich bitte um eure Kommentare.

gruss rg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unter Vorbehalt:

Es ist kein Problem, ein ausländisches Fahrzeug das ganze Jahr in Spanien zu halten, solange es nicht mehr als 6 Monate davon auf den Straßen unterwegs ist. Also wenn Du nicht anwesend bist, sollte das Auto in der Garage oder auf Deinem Grundstück stehen.

Wichtig ist die Abklärung mit der Leasing-Firma und der Versicherung. Du kannst ja auf Mallorca nicht zum deutschen TÜV. Ist die Versicherung damit einverstanden, wenn Du den Wagen in regelmäßigen Abständen beim ITV (spanischer TÜV) vorführst? Schriftlich geben lassen, ob auch dann noch die volle Schadensdeckung besteht.

Ich hoffe, ich konnte ein klein wenig weiterhelfen.

P.S. post-607-1385423714,476_thumb.gif habe ich auf Deiner Pinnwand schon gesagt.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Unter Vorbehalt:

Es ist kein Problem, ein ausländisches Fahrzeug das ganze Jahr in Spanien zu halten, solange es nicht mehr als 6 Monate davon auf den Straßen unterwegs ist. Also wenn Du nicht anwesend bist, sollte das Auto in der Garage oder auf Deinem Grundstück stehen....

Das ist gängige Praxis um die Gesetze "zu vereinfachen". Die Theorie besagt aber nicht länger als 6 Monate in Spanien, bzw deutsches Auto muss mindestens 6 Monate in Deutschland sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, hm, hm....

Hast sicher Recht Pepe, Aber 6 Monate in Deutschland oder 6 Monate unsichtbar in einer Garage oder auf dem eigenen Grundstück - das ist doch auch so etwas wie Park Fermé.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@lilac:

das ist eine der besten antworten die hierzu im internet zu finden ist. danke dir dafür !!!!

konkret: das fzg steht 10 monate auf meinem grundstück in son vida.

siehst du ein problem wenn freunde das fzg nutzen ? alles keine residenten.

aber immer: das fzg ist weniger als 6 monate auf mallorcas strassen.....

gruss rg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich darfst Du Dein Auto an andere Leute verleihen. Natürlich müssen die einen Führerschein haben und sollten - nur zur Sicherheit - von Dir eine Vollmacht haben (am besten in Spanisch).

In Spanien solltest Du immer von einer Voraussetzung ausgehen: Solange Du nicht auffällst und solange Dir niemand Böses will und Dich anzeigt, passiert gar nichts.

Doch das mit den 6 Monaten ist auf jeden Fall zu berücksichtigen.

Natürlich fahren Leute jahrelang mit deutschem Kennzeichen in Spanien herum, leben hier und nehmen keine Residencia an, weil sie Angst vor den Steuern haben. Doch das ist (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) schlichtweg illegal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus Kostengründen will ich die Ummeldung meines PKW umgehen, da der Zeitwert noch so hoch ist !

Und ich will aus Kostengründen keine Steuern mehr bezahlen, wer hilft ?

Mal ernsthaft: Wenn Du Geld für ein Haus auf Mallorca hast, willst Du an solchen Kleinigkeiten sparen ?

Dann sieh mal in die Mallorca-Zeitung bzgl. der Kontrollen vor den Schulen, wo die Eltern der Kinder mit ihren deutschen Autos abgefischt wurden.

Die Strafe ist so hoch wie die Zulassungsgebühr gewesen wäre.

Tut mir wirklich leid für die Eigner von u.a. Porsche Cayenne, Mercedes ML und BMW X5

Wie willst Du kontrollieren, wann genau in welchem Zeitraum irgendjemand Deiner Bek. das Auto bewegt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und ich will aus Kostengründen keine Steuern mehr bezahlen, wer hilft ?

Frag doch mal die Merke:D Deine Aussage ist irgendwie phänomenal asozial:pfeiffen:l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich reihe mich ein in die "ich möchte keine Steuern - Nichtzahler". leider muß ich, will in Frieden leben.

Mich kommt ein Auto, Steuer u. Versicherungsmäßig hier günstiger als in D.

Entscheide dich für eine Seite, leiste deinen Beitrag und gut is.

Kein Wunder das Spanien immer mehr den Bach runtergeht, wenn alle so denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich mit gelesen habe, handelt es sich hierbei aber um ein Leasing-Auto. Das muss man doch sicher erst erwerben, bevor man es überhaupt importieren könnte.

oder bin ich da falsch unterrichtet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von GastER
      Hallo Liebes Spanien-treff Forum,
       
      Meine Frau und ich möchten gerne nach Mallorca auswandern, wir möchten dort Wohnen und Leben. (Wir kennen Mallorca sehr sehr sehr Gut)
       
      Kurze Infos zu uns:
       
      Wir sind zwischen 30 und 45. „Verheiratet“
      Wir haben kein Europäischen Pass, oder ein Aufenthaltstitels oder gültigen Langzeitvisums. Von einem EU-Land oder Schengen-Raum.
      Wir sind, Staatsangehörige von Drittstaaten.
      Wir sind Nicht-EU-Bürger
      Finanzielle Mittel: Wir verfügen über Genug Finanzielle eigen Mittel. Wir Bewegung uns im 6*Stelligen Euro Bereich.
      Meine Frau beherrscht die Spanisch Sprach in Wort und Schrift.
      Wir möchten in Mallorca nicht Arbeiten oder Sozialhilfe beziehen.
      Wir Brauchen kein Arbeitsvisum.
      Wir verfügen über eine Private Krankenkassen-Chipkarte-Versicherung für den EU Raum.
      Aber wir haben keine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) Karte.
       
      Meine Mutter Lebt schon seit ca 7 Jahren auf der Insel Pension *Rente*, sie Besitzt ein Haus „NIE“ Residencia u.s.w hat sie alles. Sie ist *EU-Bürger (Pass)
       
      Zum Problem:
      Zur zeit können wir uns nur 90 Tag auf Mallorca aufhalten, dann müssen für 6 Monate das Land verlassen und ins unserem Heimatland warten.
       
      Meine Frage an euch:
      Wer kann mir da weiter Helfen? Bitte keine Nachrichten Wie, wende dich an die Spanische/Botschaft usw.
       
      Ich brauche Tipps und Tricks ;-)
       
      Wir brauche in der Richtung eine unbegrenzte „Aufenthaltsgenehmigung/Langzeitvisums aber ohne Arbeitserlaubnis u.s.w….“
      Fachlich Brauch ich in der art:
      Langzeitvisumfür Wohnzwecke
      Langzeitvisum zum Zwecke der Familienzusammenführung.
       
      Meine Mutter ist in einem Alter angekommen und braucht jetzt eine 95% Rund um Uhr Pflege von A bis Z!!!
      Meine Mutter würde auch ein Vertrag aufsetzten für Hilfe und 100% Pflege. Sie hat hat auch ärztliche Dokumente dafür.
       
      Ein Arbeitgeber oder Arbeitsvertrag besitzt ich nicht.
      Ich bin Freelancer/Freier Mitarbeiter
      Auch ein Regelmäßigen Einkommen ende Monat habe ich nicht,meine Frau auch nicht.
       
      Welche Unterlagen werden von Uns beiden benötige?
      Ich Finde leider keine infos für Nicht-EU-Bürger!!!!!!
       
      Wer kennt sich damit sehr gut aus und kennt da paar gute Tricks wie man ... Danke;)
      V
      Grüsse!
    • Von Gfeliz
      Hallo ihr lieben,
      ich habe vor in der nächsten Zeit nach Spanien auszuwandern. Wäre zwar erst im März 2021 Rentner, aber meine Firma will die alten los werden. Daher bin ich in der konfortablen Situation, dass ich ab 1.1.2020 freigestellt bin und bis zur Rente voll weiter bezahlt werde. Sogar meinen Firmenwagen darf ich noch (bis zum 30.6.2020) weiter fahren.
      Mein Haus hier steht zum Verkauf und spätestens am 31.3.2020 werde ich hier raus müssen. Wir wollen ein Haus in der Gegend zwischen Barcelona und Tarragona kaufen. Die Sprache ist dank meiner Frau kein Problem. Sie hat den Spanischen Pass und zu Hause sprechen wir überwiegend Spanisch. Sie würde in Spanien gern wieder in ihrem Beruf als Altenpflegerin arbeiten, aber das macht leider keinen Sinn. Dann würde die beschränkte Steuerpflicht gelten und das wenige was sie verdient, würden wir an Steuern zahlen müssen. Ich werde beim Finanzamt Neubrandenburg die unbeschränkte Steuerpflicht beantragen. Aber ich mache mir Sorgen wegen der Steuer. Nur dieses eine Finanzamt ist für ALLE Auslandsdeutschen zuständig. Bis zum 31. Mai muss ich auch in Spanien die Steuererklärung abgeben. Wenn ich bis dahin keinen Deutschen Steuerbescheid habe, muss ich in Spanien noch einmal zahlen. Wie ist eure Erfahrung?
      Kranken- und Pflegeversicherung: Sollte man sich von der Deutschen Versicherung abmelden und sich besser in Spanien versichern? Ich habe nicht vor zurück zu kommen! Was kostet die Versicherung in Spanien? Ich weiß, theoretisch ist man durch die Deutsche Versicherung auch im EU Ausland versichert. Nach meiner Erfahrung sieht die Praxis anders aus: Bar zahlen und dann das Geld von der Deutschen Versicherung zurück holen. Nur habe ich keine Lust deswegen zwischen Spanien und Deustchland zu pendeln!
      Thema Auto: Wir möchten uns einen Dacia Jahreswagen im April nächsten Jahres kaufen. Mit Klima und ein paar Extras haben wir 9.000€ einkalkuliert. Damit wird man hier fündig. Wie sieht es in Spanien mit so einem Auto aus? Macht es vielleicht Sinn das gleiche Auto besser in Spanien zu kaufen?
      Und nochmal Auto: Für den Umzug haben wir uns einen alten Ducato gekauft. Mit einem großen Kofferaufbau (2,3m * 2,1m * 5,8m). Das sollte für die Möbel, die wir behalten wollen, ausreichen. Den Rest werden wir verschenken bzw in den Container werfen. Der Transporter ist von 4 auf 3,5 Tonnen abgelastet. Damit kann er mit Führerschein B gefahren werden. Ende 2020 ist er 30 Jahre alt und kann als historisches Fahrzeug umgemeldet werden. Dann sind Umweltzonen auch kein Problem mehr. Ich denke, dass ich ihn in Spanien verkaufen kann (morgen geht er in die Werkstatt, bekommt einen neuen Zahnriemensatz, eine neue Wasserpumpe und neue Kupplung). Nicht grad preiswert, aber ich will niemandem Schrott andrehen. Wie schaut es in Spanien mit dem H-Kennzeichen aus?
      LG,
      Gerd
       
    • Von Kupferdeckel
      Hallo zusammen,
      Ich besitze ein Fahrzeug in Spanien welches auch ganz normal zugelassen ist und ITV hat. Leider sind mir die ITV Dokumentation und ich glaube ein weiteres Papier abhanden gekommen (wobei ich die „Permiso de Circulación“ noch besitze, was wohl der Schein ist). Nun weiß ich aber nicht ob es noch weitere Dokumente gibt, die ich in dem Fall verloren habe, denn die Permiso ist das einzige Dokument das ich noch besitze.
      Da mein Spanisch eher schlecht ist, hoffe ich, dass sich hier jemand auskennt und mir sagen kann, wie ich und wo ich die Dokumente erneuern kann.
      Vielen Dank und liebe Grüße
    • Von Tokessaw
      Hallo,
      Und zwar wollen wir nächstes Jahr im Sommer nach
      Calafell/Spanien fahren
      Die Fahrt/Länge an sich macht in nichts aus, war schon
      Mal jemand mit dem Auto Richtung Barcelona
      Kann mir berichten wie teuer Dldie Maut in Frankreich
      Und Spanien war? Oder kennt einen kleinen Umweg, Maut frei
      In Frankreich?
      Danke schön
    • Von reinerarens
      Ibiza war eine Liebe auf den zweiten Blick und letzte Station meines kleinen Balearenprojekts:
      die Balearischen Inseln
  • Aktuelles in Themen