Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rambam

Hola desde Colombia...

Empfohlene Beiträge

hola an alle Spanien Liebhaber, gestern fand ich dieses Forum mit einigen alten "Gesichtern" welche ich schon aus einem anderen spanien-treff kannte. Und ich sah das Lilac hier wieder als Mod tätig ist :winken:.

Da dachte ich mir, hier musst du dich auch gleich mal anmelden.

Ich selbst habe auch ein paar Jahre in Spanien, Andalucia gelebt. Genauer gesagt in der Nähe von Almeria und Roquetas de Mar. Jetzt lebe ich in Kolumbien aber ich bedauere es nicht mehr im schönen "trockenem" Andalucia leben zu können. Dort habe ich einige sehr schöne Jahre verbracht und ich würde, wenn es so einfach ginge, wieder dort leben wollen. Auf jeden Fall schaue ich mir immer die Nachrichten auf TVE1 und Antena3 hier in COL an. Somit bin ich dann wenigsten ein bisschen über Spanien informiert. :D

Na gut, wollen wir mal sehen was hier so im Forum alles geht und was man so alles an weiteren News erfahren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rambam,

ja, wir haben uns lange nicht gelesen und ich freue mich sehr, Dich endlich einmal wieder zu sehen.

Regnet es in Kolumbien so viel, weil Du vom trocknen Andalusien schwärmst? Da Du schreibst, dass ein Rückzug nach Andalucia nicht so einfach ist, nehme ich an, dass Du noch in der Tretmühle der Arbeit steckst, richtig?

Ich hoffe, Du berichtest ein wenig über die Unterschiede zwischen Kolumbien und Andalucia. Ich bin sicher nicht die einzige, die gern einen Blick über den Tellerrand Europas wirft.

Nochmals, ganz herzlich post-607-1385423765,3147_thumb.gif bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rambam, freue mich auch das du hier ins Forum gefunden hast.

Mein Mann und ich sind auch Andalusien Fans und hoffen, dort demnächst

längere Zeit verbringen zu können.

Man liest sich!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rambam,

herzlich willkommen hier im Treff und schön das du her gefunden hast.

Das Internet ist doch eine tolle Sache...post-976-1385423765,3381_thumb.gif......so kann man sich über weite Strecken austauschen und auch wieder finden :D.

Liebe Grüße nach Kolumbien und allzeit einen guten Austausch mit vielen schönen Erinnerungen an Andalusien für dich.

Wünscht dir Julchen:winken:

ps.feiert ihr in Columbia auch Ostern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Rambam,

ja, wir haben uns lange nicht gelesen und ich freue mich sehr, Dich endlich einmal wieder zu sehen.

ja Lilac, ich freue mich ebenfalls dich wieder zu lesen :winken: und hoffe das es hier besser zugeht als in dem anderen Forum. Du weisst ja was ich damit sagen will. :pfeiffen:

Regnet es in Kolumbien so viel, weil Du vom trocknen Andalusien schwärmst?

naja, hier regnet es jedenfalls mehr als in Andalucia, so wie jetzt zu Ostern. Es ist nicht kalt - wir haben um die 30 Grad - aber fast jeden Tag gibt es Wasser von oben. Das Klima in Andalucia in general hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich es nicht unbedingt zur Heilung einer Krankheit brauchte. Aber die Monate mit viel Sonne und Wärme habe ich immer genossen obwohl es schon eine Umstellung gegenüber Deutschland war bei so einer Hitze noch arbeiten zu müssen. :D

Da Du schreibst, dass ein Rückzug nach Andalucia nicht so einfach ist, nehme ich an, dass Du noch in der Tretmühle der Arbeit steckst, richtig?

richtig, ich muss noch arbeiten um zu leben aber das ist weniger der Grund als dass meine kolumbianische Ehefrau nicht so unbedingt ihre Heimat verlassen möchte. Zum anderen sieht es ja in Spanien auch nicht unbedingt so rosig aus wie vor Jahren noch. Und einen Job zu finden ist demnach sehr schwierig geworden, aber irgendwie hängt mein Herz an Spanien.

Ich hoffe, Du berichtest ein wenig über die Unterschiede zwischen Kolumbien und Andalucia. Ich bin sicher nicht die einzige, die gern einen Blick über den Tellerrand Europas wirft.

Sehr gern werde ich hin und wieder mal über einige Unterschiede zwischen der alten und der neuen Welt berichten wenn es zum Thema passen sollte. Gerade hier in COL gibt es, für meine Begriffe, recht wenig was an die conquistadores erinnert. In anderen Ländern Lateinamerikas sieht es da schon anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mein Mann und ich sind auch Andalusien Fans und hoffen, dort demnächst längere Zeit verbringen zu können.

Oh, na dann wünsche ich euch schon mal viel Freude in Andalucia. :winken:

Wo, in welche Ecke soll es denn für immer hingehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Internet ist doch eine tolle Sache...[ATTACH=CONFIG]4683[/ATTACH]......so kann man sich über weite Strecken austauschen und auch wieder finden :D.

ja, ist schon toll das man im Internet immer wieder Leute finden kann.

feiert ihr in Columbia auch Ostern?

ja natürlich wird hier in COL, genau wie in Spanien, die Semana Santa mit dem Domingo de Ramos feierlich eingeleitet. Kolumbianer sind sehr gläubige Christen und obwohl hier alle Zweige der christlichen Kirche vertreten sind, dind doch die Katholiken in der Mehrheit. Kirchen sind stets voll, so auch in der Karwoche. Jeden Tag werden Messen gelesen und es finden mehrmals täglich Prozessionen statt.

Der Unterschied zu Spanien - Andalucia - ist, das die Prozessionen (zumindest hier in unserer Stadt) nicht so pompös sind. Die andalusischen Prozessionen haben mich als Atheist immer wieder begeistert. Hier dagegen ist alles viel unspektakulärer. Die Menschen säumen nicht die Strassen, sie laufen in der Gemeinschaft hinter dem Pfarrer hinterher.

post-1426-1385423765,6186_thumb.jpg

Osterbräuche wie in Deutschland gibt es schon gar nicht. Weder Eier, noch Osterhase oder Geschenke sind hier bekannt. Trotzdem haben wir aber einen Straus, auch wenn es keine Weiden o. ä. sind, mit Osterfiguren geschmückt. :)post-1426-1385423765,5185_thumb.jpg

Es ist halt alles ländlich sittlich.

post-1426-1385423765,5627_thumb.jpg

post-1426-1385423765,5943_thumb.jpg

bearbeitet von Rambam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Ländlich sittlich", na das passt scho, wie man hier in Österreich sagen würde. Fehlt Euch da nicht manchmal ein wenig Trubel? Oder ist es nicht so weit bis in die nächstgrößere Stadt?

Danke für die Fotos und die dadurch übermittelten Eindrücke. Die Prozession ist wirklich bescheiden, wenn man die spanische dagegen stellt. Doch den wahren Gläubigen wird es genügen und im Angesichts Gottes ist Bescheidenheit immer als sehr positiv zu bewerten. Da sollte sich Spanien - gerade in der heutigen Zeit - eine Scheibe von abschneiden.

Entschuldigt, liebe Foris, das ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung. Ich habe es halt nicht so mit der Kirche. Ich brauche weder sie noch die ganzen Pfaffen oder Ratzfatz, um mit meinem Herrn in Kontakt zu treten. Ich bevorzuge den direkten Draht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

¡Hola Rambam!

¡Bienvenidos! Das ist ja spannend. Du lebst in Kolumbien. Cómo es la vida en Columbia?

Ich lerne seit 3 Jahren spanisch an der VHS in Deutschland und mir gefällt Spanien, besonders die Balearen. Aber mich interessieren auch Mittel- und Südamerika, da war ich aber noch nie.

¡Saludos desde Alemania!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
"Ländlich sittlich", na das passt scho, wie man hier in Österreich sagen würde. Fehlt Euch da nicht manchmal ein wenig Trubel? Oder ist es nicht so weit bis in die nächstgrößere Stadt?

pues Lilac, wenn du eine Stadt mit 500.000 Einwohner nicht als Stadt betrachtest dann müssen wir ca. 180km weiter nach Bogota fahren weil da gibt es dann schon ein paar mehr Einwohner. :D

Ich habe es halt nicht so mit der Kirche. Ich brauche weder sie noch die ganzen Pfaffen oder Ratzfatz, um mit meinem Herrn in Kontakt zu treten. Ich bevorzuge den direkten Draht.

Ich habe es auch nicht mit der Kirche, ganz im Gegenteil, aber ich bin mit einer Katholikein verheiratet :eek:

Auf der anderen Seite faszinieren mich immer wieder aufs neue diese Prozessionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das ist ja spannend. Du lebst in Kolumbien. Cómo es la vida en Columbia?

la vida aqui ist so wie in jedem anderen Land auch, aber mit Spanien kann man es nicht vergleichen. Es gibt doch schon sehr grosse Unterschiede obwohl hier einiges an Spanien erinnert.

Ich lerne seit 3 Jahren spanisch an der VHS in Deutschland und mir gefällt Spanien, besonders die Balearen. Aber mich interessieren auch Mittel- und Südamerika, da war ich aber noch nie.

Das ist lebenswert das du Spanisch an der VHS in Deutschland erlernst. Als ich seiner Zeit nach Spanien ging konnte ich so gut wie nix, habe Spanisch quasi auf der "Strasse" gelernt. Mir blieb ja auch nichts anderes übrig wenn man nur spanische Kollegen um sich hatte. Na und Deutsch sprich in Andalucia so gut wie keiner.

Was Lateinamerika anbelangt, da solltest du einfach mal eine Reise dorthin machen. Aber wie gesagt... es ist nicht Spanien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor allen Dingen ist spanisch nicht gleich spanisch, wer in die Suedamerikanischen Laender reist, muss schoen aufpassen, welche Worte er/sie waehlt, um nicht missverstanden zu werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vor allen Dingen ist spanisch nicht gleich spanisch, wer in die Suedamerikanischen Laender reist, muss schoen aufpassen, welche Worte er/sie waehlt, um nicht missverstanden zu werden

das ist wohl war, aber selbst meine Frau versteht manchmal im spanischen TV die Spanier mit ihrer Lispelei nicht. :confused: Das muss dann schon was heissen wenn eine Kolumbianerin spanisches Spanisch nicht versteht.

Aber ich habe hier in COL immer noch manchmal meine Probleme die Leute zu verstehen.

Ist halt ländlich sittlich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rambam, ich meinte nicht die Aussprache, sondern die Wahl der Worte, wie z.B. "voy a coger un taxi", in Argentinien wuerden da die Augenbrauen hochschnellen, und wie dieser Ausdruck jede Menge andere auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja OK Mica, jetzt habe ich es auch verstanden. Du hast Recht, hier in LA gibt es unterschiedliche Deutungen der Worte. Kolumbianer würden niemals das Wort culo in den Mund nehmen. :verlegen: Sie sagen dann schon lieber cola, pero das Wort cola (auch für Coca-Cola benutzt) hat wiederum in Cuba neben der eigentlichen Deutung auch noch eine ganz andere. Und das nicht nur dort. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von oceanografic
      Hola an alle, ich heiße Marty und wohne in Wien. Ich habe allerdings Spanisch studiert (na ja als Modul neben meinem Italianistik-Studium am selben Institut der Universität Wien) und komme hin und wieder auch dazu, mein erlerntes Spanisch im Beruf oder teils im Urlaub auch abseits von Spanien zu nützen. In Spanien selbst habe ich es bislang geschafft, Barcelona, Valencia und Madrid zu besichtigen. Auf meiner Wunschliste stehen aber auch beispielsweise San Sebastian und Bilbao, Sevilla, die Balearen und die Kanaren ganz oben. Ich freue mich darauf, euch näher kennenzulernen bzw. mich mit euch auszutauschen.  
    • Von axel
      Hallo!
      Mein Name ist Alex, ich bin spanier und neu hier. Ich wohne ganz im nordwesten Spaniens. Irgendwie bin ich auf dieses Forum gestossen und so nutz ich die gelegenheit um mein Deutsch zu verbessern. In diesem forum werde ich auch so viel wie möglich neues beitragen zu können.
      Grüsse!
    • Von Natural*
      Hallo. Wollt nur mal kurz Liebe Grüße da lassen. Ich bin Dean. 28 Jahre alt und absoluter Spanien Fan. Lieben gruß an Alle !!!:heart:
    • Von imhotep
      Bin der Wolfgang, 55 Jahre jung, Betriebswirt aus Niedersachsen und wohnhaft in der Gegend von Mainz.
      24 stressige und wechselvolle Jahre in der Selbständigkeit haben es
      nicht fertig gebracht, mir mein fröhliches Gemüt und meinen Humor zu nehmen.
      Nach dem Tod meiner Lebensgefährtin 2007 lebte ich von 2010 bis 2012 bei Bekannten in Benissa/Moraira
      und entwickelte dort völlig neuartige Infrarot- Heizprodukte, für die ich 2013 ein Patent bekam.
      Ich habe mich nun entschlossen, meine weiteren beruflichen Aktivitäten nach Spanien zu verlagern weil es erstens:
      Viel schöner in Spanien ist und zweitens:
      Weil ich weiss
      , was in Spanien an überteuerten Infrarot- Heizprodukten mit veralteter Technologie auf dem sind.
      Übrigens: Ich bin gerne bereit, mit einem fähigen Elektroniker oder Elektromeister als Geschäftspartner zusammen zu arbeiten. Dabei ist
      es mir egal ob es sich um einen Deutschen oder einen Deutsch sprechenden Spanier handelt, was mir auch lieb wäre. -
      Das vergangene Jahr in D. war voller Stress und die dort obligatorische Hektik- ihr kennt das ja.
      Möchte mich nun in Spanien etwas erholen und mit netten Menschen zusammen sein. Nicht zuletzt bei einem Glas spanischen Rotweins
      und potenziellen Freundinnen und Freunden aus diesem Forum.
      Bleibt oder werdet fröhliche Mitmenschen und seid gegrüßt von Wolfgang
    • Von Streunerin
      Hola, bin neu hier und muss mich erst noch zurechtfinden. Ich möchte nach Spanien auswandern und dort auch selbstständig im medizinischen Bereich arbeiten. Um Land und Leute kennen zu lernen werde ich im März nach Benidorm fliegen und mich da mal umsehen ob sich ein Domizil findet. Wer hat Erfahrungen mit Arbeiten in Spanien in der Naturmedizin bzw. Anti aiging Bereich? Würde mich über Antworten riesig freuen.
  • Aktuelles in Themen