Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kiebitz

Spanien im Mittelpunkt der Schuldenkrise

Empfohlene Beiträge

Ich bin wirklich erstaunt, denn bei Wiki fand ich folgende Erklärung:

"Die Dividende ist der Teil des Gewinns, den eine AG an ihre Aktionäre... ausschüttet"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kannste mal sehen Lilac ...... Und was sagt uns das? Banker müssen wohl während ihrer gesamten Ausbildung geschlafen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Schnur um den ehemaligen spanischen Regierungschef Aznar spannt sich immer enger. Nun unterstellt der Gewerkschaftsvorsitzende der Policia Nacional, Jose Manuel Sanchez Formet, per Twitter, dass die Aznar-Regierung auch Sprengstoff an die baskische Terrororganisation ETA verkauft haben soll. Doch damit nicht genug - nun sitzt auch der ehemalige Rechnungsführer der PP, Barcenas, in Untersuchungshaft und der lässt durchsickern, dass nun alles auf den Tisch kommt.

http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12560&url=gewerkschaftsboss-policia-nacional-spanien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Konflikt mit Brüssel

Spanien bangt um die Zukunft seiner Werften. Der EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hatte erklärt, dass er Steuererleichterungen für die spanische Werftindustrie für illegal halte und die Gelder zurückerstattet werden müssten. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy kündigte am Dienstag im Parlament an, er werde in Brüssel alles daran setzen, eine Rückzahlung der Hilfen zu verhindern.

P.S. Mal eine Frage: Bekommen die deutschen Werften eigentlich auch Subventionen aus Brüssel?

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_64289234/spanien-bangt-um-seine-werften-konflikt-mit-bruessel.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Im Streit mit Korea, glaube im Jahr 2000/2001, hat Brüssel mal Subventionen für europäischen Schiffsbau eingeräumt. Die letzten Streitigkeiten bezüglich Schiffsbausubventionen gab es mit Polen - ich weiß aber nicht mehr wann 2007/2008??. Soweit ich weiss sollte es seit Jahren keine Subventionen für Werften geben images?q=tbn:ANd9GcSh75JPWZhtVkiqzni7TYBKBeV4HMPG_oj7kQSNrz25GEo1Q_u0W_HDgSc- indirekt aber erhalten deutsche Werften natürlich Subventionen, nämlich die Transfergelder aus anderen Bundesländern. Ist zwar keine europäische, aber dennoch eine Subvention.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ein Land z.B. seinen Bauern durch Subventionen hilft, wettbewerbsfähig zu bleiben, so ist das eine Sache.

Aber wenn die EU unser aller Geld (den irgend jemand hat ja schließlich die Futtertröge gefüllt) als Subventionen an einzelne Länder vergibt, finde ich das verwunderlich.

Ich mag als Beispiel schon gar nicht mehr erwähnen, dass sogar der Stierkampf von der EU subventioniert wird/wurde:sick:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Dein Gesicht wird gleich noch grüner werden, liebe Lilac, denn die hier: ... Wenn der Frühling kommt,

dann schick ich dir Tulpen aus Amsterdam ...... sind auch subventioniert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum????

Ich will die gar nicht. Mag keine Schnittblumen.

Wieso soll ich die dann von meinen Steuergeldern subventionierenpost-607-1385423964,3409_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Weil Brüssel das sagt. Blumen hab ich auch lieber im Garten und da tun es auch Vergißmeinnicht.images?q=tbn:ANd9GcR238_LNTvdnX6ubuSBzyehRE-6rvjneOoNFh1eHI77sYcw_4HLmqyP9Q

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um bei den Subvencionen zu bleiben..., subvencioniert wird nicht der Stierkampf,sondern EU weit, die Haltung von Mutterkühen.

Und was ist mit den Tabaksubvensioen - übersteigt nicht mittlerweile die Steuereinnahme des jeweiligen Landes die Subvencionen? heißt die Subs fließen direkt in die Staatskasse... LEGAL?

Und noch ein LOB an LILAC, gibst dir wirklich Mühe , das Sommerloch zu füllen, mit guten Themen und guter Einführung in diese:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Darum bin ich auch dafür alle Subventionen zu streichen. Denn jeder Art von Subvention ist wettbewerbsverzerrend, ein Fass ohne Boden und unsinnig.

Und natürlich wird der Stierkampf indirekt subventioniert, denn die Kampfstierzüchter erhalten im Zuge der Gemeinsamen Agrarpolitik Subventionen für ihre Kampfrinder, die einfach als Fleischrinder deklariert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich denke, wenn keine Subventionen mehr in die Landwirtschaft fließen, würden alle unsere Grundnahrungsmittel viel teurer werden. Also wir profitieren doch alle von diesen Subventionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Nein Ilse, das ist eine Milchmädchenrechnung, wir bezahlen für jegliche Art von Subvention doppelt und dreifach und wir vernichten Lebensmittel doppelt und dreifach. Der Mensch muß das endlich begreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(Kann mir einer erklären, wieso es überhaupt zu Dividendenauszahlungen kommt, wenn die Banken mit Minus abgeschlossen haben?) - Zitat von Lilac.

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen Lilac.

wenn das unternehmen keine dividenden mehr zahlt...dann werden weitere anleger ihre aktien von diesem unternehmen verkaufen.....das mindert wierderum weiter den wert und die liquidität der firma.

gruß roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Dividendenausschüttung ist aber immer an den Gewinn eines Unternehmens gebunden.

Wenn die Banken trotz Minus nun ihren Aktionären Dividenden zahlen bedeutet das, das Geld kommt aus der EU.

Sehe ich das richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine Dividendenausschüttung ist aber immer an den Gewinn eines Unternehmens gebunden.

Wenn die Banken trotz Minus nun ihren Aktionären Dividenden zahlen bedeutet das, das Geld kommt aus der EU.

Sehe ich das richtig?

die bank ist ja nicht pleite...sie hat ja noch werte ( grundstücke usw. ) die dividende wird dann von der substanz gezahlt.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann sollten die Banken doch lieber mal die Schulden an die EU zurück zahlen oder an ihren eigenen Staat, der sie ja vom Geld der EU von dem Ruin rettete, anstatt aus den zusammen gekratzten Mitteln Dividenden auszuschütten.

Ich sehe das wie in einer Firma: Wenn das Geschäft mies läuft, kann ich meinen Kunden auch keine Weihnachtsgeschenke machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch doch Liliac

den grossen (!) Kunden macht man dann weiter Geschenke. den Arbeitern und Angestellten streicht man dafur das Weihnachtsgeld, oder wie immer dann diese Einmalzahlung heißt. Oder, man wirft sie einfach raus, um "kosteneffizienter" zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ich fass es nicht! Zuerst werden die spanischen Banken gerettet und jetzt wird ein 800 Mio Kredit vergeben der dazu beitragen soll, die mittelständische Wirtschaft in Spanien besser mit zinsgünstigen Krediten zu versorgen?! Ich dachte das hätten die geretteten Banken machen sollen. Von dem "verbilligten Geld" mal ganz abgesehen, dass sich Spanien im Moment wieder auf dem Markt verschaffen kann. Ich hätte ja nicht unbedingt was dagegen, wenn man endlich mal ein größeres Licht am Ende des Tunnels sehen würde, aber genau das sehe ich nicht. Für mich ist das Geld beim Fenster raus oder Perlen vor die Säue geworfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
  • Aktuelles in Themen