Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Zweitgrößter Fischmarkt der Welt ist Madrid und die bocadillos con calamares

Empfohlene Beiträge

Als das typische Essen von Madrid, gilt der "bocadillo con calamares", also ein spanisches Baguette mit Calamares. Dieses Essen findet und verzehrt man dann auch gerne an der Plaza Mayor de Madrid.

Nun wird man sich fragen wie es dazu kommt, dass inmitten von Spanien und so weit abgeschnitten vom Meer, ein Essen zur Regionalspeise wird, welches aus dem Meeresbewohner Kalamare hergestellt wird?

Eine mögliche Erklärung mag darin liegen, dass Madrid den zweitgrößten Fischmarkt der Welt hat (Tokio hat den größten Fischmarkt der Welt). Durch die zentrale Lage der Hauptstadt werden hier die Fische und Meeresfrüchte aus den Spanien umgebenden Küsten frisch angeliefert und hier ebenso dann wieder ins Land und ins Ausland verteilt. Somit brauch man in Madrid dann auch keine Sorge zu haben, hier nur mindere und abgestandene Fischware auf dem Fischmarkt zu erhalten. Es verwundert dann also auch nicht, dass ein "bocadillo con calamares" in Madrid ebenso gut oder gar besser schmeckt, als in Küstenregionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von madridtapas
      Alcalá gibt es schon seit fast 2000 Jahren und wurde unter den Römern Complutum genannt. Den heutigen Namen verdankt die Stadt den Mauren, die Anfang des 8. Jhdt. ganz Spanien eroberten.
      Bedeutendstes Kind der Stadt ist Miguel de Cervantes (1547-1616), der Autor des Don Quijote. Sein Geburtshaus können Sie in der Fussgängerzone Calle Mayor umsonst besuchen.
      Der Besuch der alten Universität (gegründet 1499 durch Kardinal Cisneros) ist ein Muss. Die berühmte Madrider Universität Complutense ist historisch gesehen "lediglich" ein Ableger der Universität Alcalá (Complutum!).
      Aber auch die Kathedrale de los Santos Niños (12. Jhdt.) und die Plaza de las Bernardas mit gleichnamiger Kirche und dem benachbarten Erzbischöflichen Palast sind einen Besuch wert. Zwischen beiden Orten befindet sich die Casa de la Entrevista: Hier baten die Katholischen Könige Isabel und Fernando Herrn Kolumbus zur Audienz, bevor dieser zu seiner Reise nach Indien startete, die dann ungewollt in die Karibik führte...
      Seit 1998 gehört die Altstadt von Alcalá de Henares zum Weltkulturerbe der UNESCO.
      Alcalá ist mit der S-Bahn (cercanías) vom Hauptbahnhof Atocha aus in einer guten halben Stunde zu erreichen
    • Von Joaquin
      Ein "café con hielo" in Spanien ist nicht das, was viele Ausländer mit einem Eiskaffee assoziieren. Zumindest nicht, wenn man ihn in einer Bar bestellt. Wenn es eine Eisdiele ist, kann dies durchaus ein "café granizado" sein, welchen Ausländer dann auch eher als einen Eiskaffee erkennen würden, aber das ist nicht der "café con hielo", den man sich in spanischen Bars bestellt.
      Beim "café con hielo" bekommt man einen Espresso bzw. "café sólo", ein Glas voller Eiswürfel und evtl. zum Espresso-Löffel noch einen Passenden Löffel für den großen Becher. Den Espresso süßt man dann nach Geschmack mit Zucker und rührt diesen durch (mit dem Espresso-Löffel). Dann beginnt der Teil, wo man einen wahren "café con hielo"-Trinker erkennt oder den blutigen Anfänger.
      Nun kippt man den heißen und gut gezuckerten Espresso in das große Glas mit den Eiswürfeln und rührt diesen dann gut um. Schon hat man seinen "café con hielo", einen leckeren, spanischen Eiskaffee.
      Der erfahrene, routinierte "café con hielo"-Trinker, gießt dabei den Espresso elegant und mit Stil in das Glas voller Eis. Der Anfänger dagegen, hinterlässt bei diesen Versuch, in der Regel eine wahre Seeschlacht auf dem Tisch
      In Valencia nennt man diesen Eiskaffee im übrigen auch "café del tiempo".
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Madrid wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Madrid
    • Von TrendFlow
      BIST DU AUS DEUTSCHLAND UND WOHNST IN MADRID ODER BARCELONA?
      WÜRDEST DU GERN HIN UND WIEDER ALS TREND REPORTER ARBEITEN?
      Dann bist Du bei uns, EARSandEYES, genau richtig.
      Wir sind ein deutsches Markt- und Trendforschungsinstitut und wir arbeiten weltweit mit deutschen Expats im Rahmen der Trendforschung zusammen. Wir untersuchen für große, deutsche oder internationale Unternehmen (Konsumgüterindustrie & Dienstleistungen) deren Markt weltweit.
      Wir sind immer auf der Suche nach neuen und motivierten Leuten, die Lust haben mit uns ein bisschen in die Zukunft zu schauen und die uns aus der westlichen Sicht berichten, was in ihrer Metropole besonders, anders und unverzichtbar ist.
      Natürlich arbeitet niemand umsonst, sondern gegen ein Honorar, je nach Aufwand liegt dies i.d.R. zwischen 150 – 600 EURO. Ist aber sicher fair bemessen von uns.
      Im Durchschnitt werden in den großen Metropolen, wie New York, London und Tokyo 5 Projekte pro Jahr durchgeführt. In kleineren (unpopuläreren) Metropolen sind es etwas weniger Projekte. Du kannst jedes Mal selbst entscheiden, ob das Projekt was für dich ist und ob du mitmachen willst oder nicht.
      Klingt das für Dich interessant? Dann gibt es weitere Informationen. Bei Rückfragen melde dich gern.
      Interessenten können sich einfach registrieren (natürlich arbeiten wir unter strengen Datenschutzbedingungen) und wir schreiben Dich dann per E-Mail an.
      Vielen Dank und herzliche Grüße aus Deutschland
      Carlos Maisch
      Team Trendflow
    • Von Joaquin
      Die Hauptpost in Madrid.
  • Aktuelles in Themen