Corinna

Vom deutschen Konto aus Daueraufträge oder Lastschriften für Strom in Spanien usw.

Empfohlene Beiträge

wisst Ihr vielleicht, ob man auch einen Dauerauftrag oder Lastschrift auch vom deutschen Konto machen kann, bei Strom und so?

Die Bank sagte mir, dass sei kostenlos und kein Problem. Bekannte meinten ich müsse ein spanisches sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor ich Spanien verließ war es notwendig, ein spanisches Konto zu haben.

Der Grund ist einfach: In das PC-Raster der Iberdrola und Aguagest (oder wie auch immer das in Eurer Gegend heißen mag) ist kein Platz für IBAN und BIC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das leuchtet ein. Also werde ich wohl ein Konto eröffnen müssen. Gibt es eine günstige Bank? Ich habe gehört, dass in Benicarlo eine Deutsche Bank sein soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Deutsche Bank ist sicher nicht die günstigste.

Hab mal gehört, die Solbank nimmt keine Kontoführungsgebühren. Aber das kann sich inzwischen auch schon wieder geändert haben.

Ich habe irgendwann in den deutschen Nachrichten gehört, dass es EU-weit vorgeschrieben wird, auch bei Inlandsüberweisungen die IBAN und die BIC anzugeben. Das würde bedeuten, dass die Strom- und Wasserlieferanten etc. ihre Software entsprechend ändern müssen.

Wenn das durchgeht, kann man mit absoluter Sicherheit auch eine Abbuchungsermächtigung vom einem ausländischen Konto machen.

Die Frage ist nur, wie die Spanier eine solche Gesetzesänderung umsetzen. Meist dauert das ja ein Weilchen.:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man mit spanischen Banken oder Sparkassen verhandelt, bekommt man bei jeder von denen Null Kontofuehrungsgebuehren.

Mein Sohn hat sein Konto bei laCaixa de Pensions, zahlt nichts - mein Mann bei der BBVA, auch nichts und ich bin bei der ING und zahle auch keine Gebuehren - Dazu kommt, dass z.B. die ING jeden Monat 2% der Fixkosten (Telefon, Internet, Mobiltelefonrechnung, Strom, Wasser und Gas) wieder zurueck auf das Konto gutschreibt, mag zwar jeden Monat nicht die Welt sein, aber am Ende des Jahren kommen auch zwischen 70 und 100 Euro dabei raus.

Im Zeitalter des Internet finde ich Online Banking sehr praktisch, grade wenn man reist, denn man kann von ueberall auf der Welt schnell mal auf das Konto, pruefen, schauen, ueberweisen, etc. - kostenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Benicarló gibt es eine Deutsche Bank, welche mir in meinem früheren Urlaub meinen 500,- Euro Schein nicht klein machen wollte und das obwohl ich doch perfekt Deutsch spreche :( Gut mit dem Deutsch konnten die dortigen Angestellten eh nichts anfangen aber ich war doch ein wenig enttäuscht, dass man mit den Schein dort nicht wechselte. Für die spanische Bank um die Ecke war das dann kein Problem und man machte mir diesen freundlicherweise klein :) Nebenbei hat ein Bekannter von mir bei der Deutschen Bank in Benicarló damals die besten Kondition für seinen Wohnungskauf bekommen.

IBAN und BIC werden europaweit ab dem Jahr 2013 Pflicht für Überweisungen und ab 2014 Pflicht für Lastschriftverfahren.

Bei Banken usw. ist es schon von Vorteil, wenn man für gewisse Dinge sich vor Ort um ein persönliches Gespräch bemüht. Auch wenn man sich dann mit dem Fillialleiter/Director unterhält, werden einem auch bei schwierigeren Problemen gerne Lösungen angeboten. Je kleiner der Ort, je länger man sich kennt und besser man den Dialekt spricht um so besser sind dann auch die Chancen, sich gütlich zu einigen. Eigentlich ist es in dieser Hinsicht nicht anders als anderswo auf der Welt. Freundliches nettes auftreten und etwas Vitamin B ist oft hilfreich ;)

Corinna, frag doch einfach mal hier bei der Deutschen Bank nach, ob es möglich ist von hier aus dort ein Konto zu eröffnen bzw. dorthin zu transferieren. Ich weiß leider nicht, ob so etwas möglich ist und wenn, wie so etwas gehandhabt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du Dich verschrieben oder gilt für beides das Jahr 2013?

O-Zitat: "IBAN und BIC werden europaweit ab dem Jahr 2013 Pflicht für Überweisungen und ab 2013 Pflicht für Lastschriftverfahren"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deutsche Bank , selten habe ich Bänker gesehen, die sich dämlicher anstellten.

Barüberweisung von ES auf ein DB Konto in D. - neeiiiin, das ging, garnicht.

Bei der BBVA, der Sa Nostra, la Caixa, santander, alle konnten, bloß die Fuzzis nicht.

Obendrein war sie mit Abstand die teuerste Bank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von einer deutschen Bank spanische Rechnungen bezahlen als Dauerauftrag wird mit Sicherheit nicht gehen, allein schon der Kosten wegen, sind das nicht 3€ oder so aehnlich pro Ueberweisung? Mit sowas wird sich kein spanischer Serviceprovider zufrieden geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Außerdem: Wenn man an der Costa Blanca wohnt und die lokalen Abgaben von der SUMA eingezogen werden, ist die Deutsche Bank auch nicht die erste Adresse.

Die SUMA arbeitet nicht mit ihr zusammen.

Warum...:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist die SUMA?

Ich habe ein Postbankkonto. Bei der Bank sagte man mir, dass alle Daueraufträge und Lastschriftverfahren ins Ausland kostenlos und problemlos auszuführen sind. Da ich mit der Bank sehr zufrieden bin, wäre es gut, wenn ich davon alles erledigen könnte und nicht hin und herbuchen müsste. Bei der Deutschen Bank kann ich kostenlos im Ausland Geld abheben, das kommt mir auch entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die SUMA ist eine private Gesellschaft, die im Auftrag der Rathäuser an der Costa Blanca z.B. die IBI, die KFZ-Steuer, Müll etc. einzieht.

Ein Unternehmen, welches keinen Spaß versteht und auch gern mal ein Embargo auf das Konto des Schuldners verhängt.

Ich kann verstehen, dass Du gern weiter mit der Postbank zusammenarbeiten möchtest, aber solange die Sache mit der IBAN und der BIC noch nicht gebacken ist, läuft das leider wohl nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Corinna,
schau dir mal das Angebot unter Weltkonto. Dieses Konto kannst du in Spanien kostenfrei nutzen und bietet glaube ich alles an was du so brauchst. Hoffe das hilft dir weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir möchten unsere Lastschriften (Strom, Wasser, Müllabfuhr in Spanien) von unserem deutschen Konto abbuchen lassen. Leider habe wir große Probleme, man will es einfach nicht machen und sagt immer es würden höhere Gebühren anfallen. Hat jemand Erfahrung damit? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also seit es SEPA gibt und damit IBAN & BIC/SWIFT ist es EU weit kostenfrei und ohne Probleme möglich Geld zu überweisen - gerade im geschäftlichen Verkehr mache ich das mit meiner Firma dauernd.

Ein spanisches Konto würde ich mir allerdings trotzdem holen - für die Firmen die das noch nicht verstanden haben mit SEPA ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/SEPA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kostenfrei und ohne Probleme Geld ueberweisen schon, aber dass spanische Serviceanbieter damit einverstanden waeren, von einem auslaendischen Konto die Kosten abzubuchen waere das erste Mal, das ich das hoere, und ich lebe hier seit 1988. Hier geht es ja nicht um Ueberweisungen, sondern darum, dass z.B. der Stromanbieter die monatlichen Gebuehren vom Konto abbucht, und ich glaube nicht, dass das mit einem auslaendischen Konto geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die akzeptieren jetzt eigentlich alle IBAN und BIC - und da gibt es im Format etc. keinen Unterschied zwischen den EU Ländern - warum sollten Sie sich also weigern? Aber ich hab ja geschrieben: Trotzdem nen spanisches Konto holen für die Anbieter die das noch nicht kapiert haben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste vor kurzem ein Konto in Spanien eröffnen weil sie aus der Schweiz nicht Abbuchen, überweisen wäre kein Problem gewesen, und aus der Schweiz auch kostenlos.,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

man kann seine rechnungen auch "bar" bezahlen.ich kenne genug einheimische die genau das tun(aus verschiedenen gruenden) :) :) ich bin bei der caixa.2+ im jahr meldet sich allerdings das finanzamt (einkommensdnachweis)wenn man dem nicht folgt wird das konto solange gesperrt, bis es erledigt ist und man seine steuern bezahlt hat, wenn denn welche faellig sind :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also jetzt wo wir unten sind, kann ich nochmal mit Sicherheit sagen, dass (zumindest unser) Vermieter auf ein spanisches Konto bestand - was wir auch ohne NIE auf die Schnelle bei der Deutschen Bank Spanien bekommen haben (mit einem deutschen Mitarbeiter war das auch sehr einfach).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auf Dauer gesehen kommst du um ein spanisches Konto gar nicht herum. Irgendwann tauchen Rechnungen auf die du nicht so schnell mit deutschen Konten bezahlen kannst oder es wird schlicht nur ein spanisches akzeptiert.

Zudem könnten vielleicht in Zukunft Gebühren anfallen, auch wenn sich beide Länder im Euroraum befinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann empfehlen ein Konto bei der Deutschen Bank zu machen für den Anfang. Das kann man dann in Deutschland verwenden und in Spanien kostenfrei abheben. Dann einfach ein Konto in Spanien eröffnen und bisschen Geld vom Deutsche Bank Konto dort einzahlen - fertig:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo,
      mein Partner und ich haben vor ein paar Monate im Jahr an der Costa Blanca zu verbringen, dazu möchten wir eine Ferienimmobilie kaufen. Hierzu müssen/möchten wir ein spanisches Bankkonto eröffnen, welche bestenfalls günstige Schecks für Hauskauf anbietet. Habt ihr gute Erfahrungen mit einer Bank gemacht? Über Tipps sind wir dankbar.
      Viele Grüße
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
  • Aktuelles in Themen