Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mica

Gibt es die Hundesteuer in Spanien überall?

Empfohlene Beiträge

Ueberall stimmt nicht, wir in Catalunya zahlen Hundesteuer - allerdings mehr oder weniger auf freiwilliger Basis, aber dann auch wieder nicht, denn wenn man angehalten wird (ist uns schon 2mal passiert wegen der Groesse unseres Hundes und weil er keinen Maulkorb traegt, auch nicht muss), wird man von den Mossos oder der Urbana hoeflich aufgefordert, doch mal die Papiere des Hundes zu zeigen, und dann hat man besser den Ausweis, die Impfpapiere und auch die bezahlte Steuer von ayuntamiento dabei, jeder so, wie er/sie es riskieren muss - die Strafe kann bis zu 300€ sein hier in Barcelona - uebrigens denselben Betrag zahlt man, wenn der Hund gegen eine Hauswand sein Bein hebt und man dabei erwischt wird, also aufpassen hier bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die haben wir in Deutschland schon seit Ewigkeit. Und die Spanier werden sicherlich jetzt auch Alles ausschöpfen-es gibt ein Freibrief- die Krise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Mica - Wie bitte :eek:? Das bedeutet, bei jedem Gassi-Gang mit dem Hund muss man seinen Impfpass dabei haben? Ich fasse es nicht.

Das mit dem "freiwillig" Hundesteuern bezahlen, habe ich aber nicht verstanden. Muss man nun - oder muss man nun nicht? Wenn die Polizei die Quittung von Ayuntamiento verlangt, muss man doch! Hm... :schulterzuck:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich erinnere mich, dass das mit der Hundesteuer in Catalunya bereits schon um das Millenium herum war (vermutlich schon früher, Mica? das weiss ich nicht, weil ich da erst nach Spanien gekommen bin); es ist aber im Grunde die selbe "freiwillige" Basis wie in Deutschland auch... die einen zahlen, die anderen nicht.Wenn man nicht gezahlt hat, erwartet einen ggfs. ein Bußgeld.Kontrollen finden auch in D statt (aber die wollen nur die Hundesteuermarke sehen; für die Impfung des Tieres gibt es keine Pflichtbestimmungen in D).

Wie hoch ist die Hundesteuer bei Euch, Mica?

Saludos Karma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, empfehlenswert ist es, die Papiere mit sich zu tragen, denn die Polizei wartet nicht auf Dich, waehrend Du schnell nach Hause laeufst, um sie zu suchen, da darfst Du dann innerhalb von wenigen Tagen hingehen und alles vorzeigen.

Eigentlich wird man wenig angehalten wenn man sich die Anzahl der mossos und urbanos vor Augen haelt, die Patrouille laufen, Tag und Nacht, sind auch meistens nur wir, die grosse Hunde haben, Yorkshires und kleine Klaeffer wohl weniger, die Ausrede mit keinem Maulkorb und mehr als 30 Kilo ist wohl glaubhafter wegen der "Sicherheit der Buerger" als die Lust und Laune des ayuntamiento, von irgendwoher Geld einzutreiben.

Und freiwillig, naja - das Risiko muss jeder selbst einschaetzen, das ayuntamiento sagt, damit werden Hundeparks u.ä. Einrichtungen fuer unsere Fellnasen errichtet, sauber und Instand gehalten...kann ich eigentlich nur grinsen, aber im Jahr 35€ ist besser als einmal 300.

Ach ja, vorhin vergessen: unangeleint ist verboten, das geht einigen Leuten auch am beruehmten Mors vorbei.

@karma: Impfung und Chip sind Pflicht hier...theoretisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde waren immer gechipt. Doch Abgaben habe ich keine in Spanien bezahlt, da wir die Hunde auf dem Grundstück gehalten haben und höchstens mal im Campo mit ihnen gelaufen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ich meinen Freund Artur(Mas) kenne, wird das etwas verschärft - Geldquellen sind willkommen.

Auch auf den Balnearen gilt Leinenpflicht, Maulkorb für gefährliche Rassen und bitte Kakabeutel verwenden.

An Stränden sind sie während der temporada streng verboten (Minis werden toleriert).

Hier kennen die Mossos ihre papenheimer, unterscheiden doch zwischen normalem Hundehalter, Hippis und Idioten, danach richtet sich dann auch die "Lust am Zettel schreiben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Moraira z.B. steht permanent ein Verbotsschild für Hunde. Im Winter werden sie jedoch stillschweigend geduldet. Aber nach dem Gesetz ist es auch im Winter untersagt, mit Hunden an den Strand zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hunde sind am Strand nur vom 16 September bis zum 14 Maerz erlaubt und das auch nicht an allen Straenden.

jo, aber in riumar das ganze jahr. da gibt es nach dem offiziellen strand noch 20km weiteren strand. zumindest war es so, als wir dort waren.

evtl. hat sich das geändert.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinem ist das Taschengeld gestrichen, nachdem er meine Guerkchenpflanzen gefressen hat, und TV-Verbot hat er auch fuer 1 Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Freund hat seinen Hund seit 7 Jahren, mit allen Papieren angemeldet und nie Hundesteuer gezahlt. Wenn ihr danach googelt, werdet ich auch feststellen, dass man schon vorher darauf kam und es nur vereinzelt gibt. Die Bedingungen für Barcelona sind diese:

Año 2012: 39,40 euros

El abono de la tasa se hace una sola vez en la vida del animal.

Están exentas del pago de la tasa:

  • Las personas con discapacidad visual que tengan un perro lazarillo.
  • Las poseedoras de la tarjeta rosa (modalidades gratuita y reducida)
  • Las personas que acrediten una renta familiar inferior al salario mínimo interprofesional.
  • Las personas que acrediten que los animales están identificados con un microchip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen!

Ich weiss, das Thema ist schon ein bisschen 'veraltet', aber dennoch würde ich gerne wissen wie hoch die Hundesteuer jährlich ist bzw. vierteljährlich?

Hat sich viel verändert seit der Steuererhebung?

Und ist eine Haftpflichtversicherung auch ein 'Muss'?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Hallo Aleysia, ich glaube die Höhe der Hundesteuer wird von Gemeinde zu Gemeinde verschieden hoch angesetzt. Am besten nachfragen. Haftpflichtversicherung ist kein Muss, aber bietet sich an, denn sollte etwas passieren, dann haftest du selbst - das kann sehr teuer wird.

Hoffentlich hilft dir das weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Bruny :)

Danke für die Antwort ^^

Ja, es hilft teilweise weiter..., das Problem ist, dass meine Spanischkenntnise noch nicht so besonders gut sind um so etwas zu erfragen. Die Sache ist die, es bezieht sich jetzt rein auf Barcelona, da ich vorhabe dort hinzuziehen und darum wollte ich mich schonmal vorab informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Aleysia! Dann bist Du hier ja genau richtig, denn Mica, die den Thread eröffnete, lebt in Barcelona. Also lies Dir den Thread von Anfang an durch und wenn dann noch Fragen sind, kann am wahrscheinlichsten Mica sie beantworten.

Hab einen schönen Sonntag:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac :)

Jaa, genau deswegen habe ich mich dann auch mal ganz unverbindlich angemeldet um mal reinzustöbern :D

Ich habe den Thread bereits gelesen, darum wollte ich nochmal spezifischer nachhaken, wie das zur Zeit so ist und wo man am Besten hingeht z.B. für eine Hundehaftpflichtversicherung :-/ und die Kosten...

Vielen Dank und allen einen guten Start in die neue Woche :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin

Am Besten ist es immer noch, den Hund zusammen mit der Hausratsversicherung zu versichern, so haben wir es auch schon seit fast 5 Jahren, der Preis und auch die Akzeptanz seitens der Versicherungsgesellschaft haengt allerdings immer von der Rasse des Hundes ab.

Was Du fuer Barcelona wissen solltest:

1. Es ist verboten, den Hund ohne Leine auf der Strasse spazierenzufuehren.

2. Wenn Dein Hund gegen eine Hauswand pinkelt und Du von der urbana oder den mossos erwischt wird, kann es teuer werden.

3. Du solltest den Ausweis des Hundes mit Dir fuehren, wenn Du spazieren gehst, koennte sein, dass Du von einer Patrouille danach gefragt wirst, auch wieder sehr von Rasse und Groesse des Hundes abhaengig.

4. Es besteht Chip-Pflicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



  • Aktuelles in Themen