Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Pepe

Immopreise Costa Blanca süd

Empfohlene Beiträge

Auf der Rückfahrt von Andalusien machten wir eine Übernachtung in La Marina/Torrevieja und schauten uns die Gegend an. Kurz - erschreckend.

In manchen Strassen war jedes 3-te Haus se vende. Beim Blick ins Schaufenster eines Maklers waren gleich 5 Häuser für 38000.- Euro im Angebot!

Die Luxusvilla mit Pool, Garage und Apt wurde für 149000.- angeboten. Gut, die Costa Blanca süd war schon immer etwas günstiger, aber 38000.- für ein Haus...

An der Costa del Sol gibt es dafür gerade mal eine Garage. Dort waren übrigens kaum se vende Schilder zu sehen. In der ersten Reihe sowieso höchst selten. Gut gelegene Apts kosten dort immer noch 200000, Häuser ab 300000.- Euro steil aufwärts.

Wie schaut das denn in anderen Gegenden aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... eins darf man in dieser Ecke nicht vergessen:

... sehr hoher Rentneranteil, egal ob Spanier oder Resteuropa als Eigentümer ... die Urbanisation La Marina (alte Kern!> ca. 6.000 Häuser) entstand Ende der 80er Jahre und viele Käufer waren damals Mitte 50 bis Mitte 60 Jahre alt ... und oft bleibt, mangels Interesse/finanzieller Möglichkeiten der Nachkommenschaft, halt jetzt mit 75/80 Jahren nur der Verkauf >> ergibt halt einen heutigen zeitgleichen hohen Bestand ... und dann das nachlassende allg. Interesse aufgrund der jetzigen unsicheren wirtschaftl. Situation in Resteuropa und speziell hier in Spanien, ergeben halt diese Situation mit dem Anstau an zu verkaufenden Objekten ... und natürlich gab' es auch in den vergangenen Jahren immer wieder Eigentümerwechsel, aber eben halt im normalen Rahmen ....

... und 38.000 € dürften aber eher die kleinen 2 1/2 Zi.-Reihenhaustypen mit offener Küche gewesen sein ... alles was größer und freistehend ist, geht schon, je nach Größe, Richtung 80 - 100.000 € ....

bearbeitet von baufred
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genauso ist es, baufred. Wir waren im alten Kern. Aber wenn ich mir das so anschaue frage ich mich wie das erst in den Urbanisationen ausschaut welche mitten in die Pampa geknallt wurden, 25km nach Torrevieja/Meer mit noch mehr se vende.

Die sind ja oft sehr öde und vergammelt. Einfach nur staubig und heiss. Werden da jetzt gar Häuser für 19500.- angeboten? Ich glaube die will gar keiner mehr haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Pepe, dann solltest du mal die Preise für Häuser und Wohnungen bei uns in Pilar und Umgebung sehen, vor allem die, die neu gebaut werden, da gibt es Preise wie vor der Krise. Und das Schönste ist, die werden auch verkauft. Es ist also Nachfrage und Geld da unter der Bevölkerung, auch unter den Spaniern. In unserem Ort gibt es sehr viele junge Menschen und noch mehr Kinder, der Ort wird sobald nicht aussterben, und dementsprechend sind auch die Immobilienpreise. La Marina kenne ich auch, da möchte ich noch nichteinmal begraben werden.

LG ilse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Ilse, so ist das auch bei uns an der Costa Tropical. Da werden dann schon mal 375000.- Euro für ein 75qm Haus auf 250qm Grund am Hang ohne Pool und ohne Garage mit schöner Aussicht verlangt und auch bezahlt. Die Lage und Umgebung macht es. Urbanisationen im Inland gibt es in Andalusien so gut wie nicht. "Zwei km hinter der Küste" gibt es viel grüne, unberührte Natur mit kleinen Dörfern. Ich gehe mal davon aus das die von dir genannten Objekte nicht 20km im Inland liegen sondern in attraktiven Lagen, oder?

Ich stimme dir zu, Häuser in Urbs wie La Marina möchte ich noch nicht einmal geschenkt. Die meisten haben keine 20m Aussicht und auch sonst gibt es gar nichts.

Unsere Freunde bekamen das Haus von ihren Eltern geschenkt, deren Lebenswerk. Ein wirklich hübsches Haus mit 800qm Land - und nun? Alles nicht so einfach... :confused:

bearbeitet von Pepe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Pepe: bei den kleinen Urbanisationen und kleinen einzelnen "Siedlungsblöcken" mitten in der Landschaft, denen die notwendige Infrastruktur im Umfeld fehlt, ist es sowie noch etwas anderes. Dort fehlt es halt an allem - sogar an den notwendigen Nachbarn, weil nicht mal ein Teil davon verkauft ist ... halt die "Geister-Urbanisationen" :eek: ... und wie schon mehrfach angesprochen, auch noch "empfindliche" Verwaltungskosten an den Käufern/Eigentümern hängen bleiben bzw. umgelegt werden.

@ Ilse: diese Aussage ist zu pauschal.

Die Urbanisation La Marina hat auch schöne Ecken und was wichtig ist, keine besonderen Verwaltungskosten, eine sehr gute Infrastruktur im nahen Umfeld und natürlich sehr verkehrsgünstig gelegen ... - wg. überlegter Auswahl haben wir dort eine "Sahneschnitte" schon vor 20 Jahren erwischt und werden deswegen auch so schnell nicht verkaufen ... mit Meerblick, schönes grünes, vor einigen Jahren aufgeforstetes Tal vor der Haustür, freien Blick bis zum westlichen Horizont, nicht einsehbare große Sonnenterrasse auf Wohnhausebene mit Sonnenstand von Mittags bis Sonnenuntergang ... und von dort einen schönen Panoramablick über das Tal des Rio Segura von Guardamar bis zu den Bergen von Orihuela ... was will man mehr :pfeiffen:, und im PKW ist man in 5 Minuten am Strand, andererseits hat man auch im Hochsommer bei dieser Lage etwa 40-50 m üNN immer ein frisches Lüftchen und nicht die Schwüle, wie man sie an manchen Tagen in Sta. Pola oder Torrevieja antrifft ... ich geb's ja zu, ist von daher aber auch absolut gesehen die Ausnahme zum Rest der Bebauung. Und andererseits hatten wir auch schon einige direkte Ansprachen vor Ort, ob wir denn nicht doch verkaufen wollten ... aber wenn's die Gesundheit zulässt, werden wir doch noch 20 Jahre aushalten ... dann wird man weitersehen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott sei Dank habt ihr da ein Sahnestückchen. Ich war in der Nähe der Autovermietung Agua Car. Früher einmal gab es auch dort Ausblick. Der wurde jedoch zugebaut. Vom Tabacco richtung Westen den Berg runter sieht es verheerend aus. Bienenwabenhäuser im Sixpack zu verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ja Pepe, die Ecke ist nur knapp 400 m von uns entfernt.

Und diese vom alten Haustypus/-stil abweichenden so genannten Duo- u. Quattro-Häuser wurden von anderen Bauträgern geplant und gebaut auf den damals bereits brachliegenden Flächen von Orangenplantagen zwischen den einzelnen unbebauten Freiflächen der Ursprungsplanung.

Und z.Zt. wird der Rest der bebaubaren Flächen süd- bis nordwestlich Richtung Landesinnere (San Fulgencio) zwischen Kanal und der Urb. Oasis mit Luxusvillen "zugepflastert" ... ist aber auch heute noch hochpreisig ... und wird mangels zahlungskräftiger Kundschaft nur stockend an den Mann/die Frau gebracht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Preis und auch die stockende Nachfrage in den Immobilien in den verschiedenen Regionen,

hängt ja mit verschiedenen Dingen zusammen, ob nun die Bankenkrise, Immobilienüberschuss, der Arbeitsmarkt, oder die Auswanderer, die nicht mehr kommen wollen, wegen der Unsicherheit...... es sind viele Dinge die zusammen kommen.

Wir selber möchten unser Haus hier bei Valencia verkaufen, hatten schon einen spanischen Käufer, der uns dann , trotz " Handschlag " wieder abgesprungen ist... !

Gerad für den Verkauf, auch in guten Lagen, ist es nicht so einfach, auch wenn man den Preis der Marktlage angepasst hat.

Aber was mir die Makler hier immer wieder sagen, das die Banken kein Geld raus rücken, da sie ihre eigenen zurück bekommen Hauser erst mal an den Käufer bringen müssen, es gibt für diese " Schwarz-Immobilien" die durch geplatzte Hypotheken vorhanden sind, einfacher Geld, als für "freien " und unbelastete Häuser,

die nicht von der eigenen Bank sind.

Verstehen kann ich das aus der Sicht der Banken schon,.. aber für uns wird es dadurch doch etwas schwieriger..!

Da bei ist unser Häuschen recht nett, sogar eine Ferienvermietung ist dabei, mit Webseite... naja....beklagen sollten wir uns nicht, solange genießen wir die Sonne in Valencia..!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Barbara,

das mit der schwierigen Vergabe von Hypos ist ein Aspekt welcher bestimmt eine grosse Rolle spielt. Auf der anderen Seite ist es durchaus richtig, dass es keine 90% oder gar 110% Finanzierungen mehr gibt. Das Ergebnis von sowas sehen wir ja gerade. Ich denke, dass es mit mindestens 40% Eigenkapital bei der Finanzierung wesentlich besser aussieht.

Ich hatte mir euer Haus im Internet mal angesehen, wirklich sehr schön, eine tolles Objekt zum wohnen. Verglichen mit der Costa del Sol ist es auch sehr günstig.

Bei Eurem Verkauf bekommt ihr aber wahrscheinlich die volle Breitseite der Lage in Costa Blanca Süd ab. Das ist schon schockierend wenn man da durchfährt. Deswegen habe ich dieses Thema eröffnet. Mal stark übertrieben ausgedrückt ist es schwierig ein Sahnestückchen im Madenhaufen zu verkaufen. Damit meine ich jetzt nicht speziell euer Haus oder eine bestimmte Gegend, sondern eher die allgemeine Lage im ganzen Gebiet. Valencia ist da ja noch sehr positiv. Als ich vor 3 Wochen durchgefahren bin dachte ich mir nette Stadt.

Für den potenziellen ausländischen Käufer stellt sich jedoch die Frage "kaufe ich mir was in der Gegend?" Wie schaut es aus wenn ich mal verkaufen will/muss? Bekomme ich dann mein Geld wieder?

Eine schwierige Lage. Auch ist die flugtechnische Erreichbarkeit ein wichtiges Kriterium für Ausländer. Wenn man mal zB Frankfurt-Alicante im November(1-15) sucht ist das Ergebnis erschreckend. Alles mit Umsteigen und Flugdauer 10-19 Stunden. An anderen Terminen bietet KLM gar 26 Stunden an... Mal schnell ein paar Tage im eigenen Heim im Süden als Nichtrentner zu vorgegebenen Terminen ist dort recht schwer.

Verglichen mit der Costa del Sol, Malaga, kann man nur sagen "wie Tag und Nacht". Zwar sind auch dort viele Flüge gestrichen worden, aber irgendwie geht es halt doch noch.

Ich glaube, dass dies auch eine grosse Rolle spielt. Bekannte haben ein Apt in Murcia, sehr nett, aber wie kommt man da hin? Ein grosses Problem.

In jedem Fall wünsche ich Euch das ihr bald den passenden Käufer für euer schönes Haus findet. In Valencia sollte die Lage besser sein.

Aber auch bei uns in der Gegend ist ein Verkauf schwieriger geworden zumal viele Leute, idR Spanier, immer noch vom grossen Geld träumen.

Die nachfolgenden zwei Angebote aus der Nachbarschaft halte ich für stark übertrieben, unverkäuflich zu diesem Preis.

Country Property / Casa de Campo in Almunecar - For Sale €480,000 - REF:1607TPRS - Tropicana Properties

Country Property / Casa de Campo in Almunecar - For Sale €750,000 - REF:2171TPA - Tropicana Properties

Was nach wie vor relativ gut geht sind Luxusvillen. Man schaue sich die Preise an...... :eek: :eek: :eek: .......

Mengel & Partners Costa Tropical Real Estate | Villen und freistehende Huser

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal locker bleiben,

ich finde weder Pilar noch die Costa dels Sol den Brüller. Beide Gegenden sind doch abseits von Europa. Mag sein daß der Preis noch 10 Euro höher ist als im Rest Spanien,

daß wird sich allerdings ändern.

Zumindest bei Foto Casa gibts in Pilar oder auch im Raum Malaga Immobilien weit unter 100.000 Euro. ( plus runterhandeln).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola @ Pepe... unser Haus ....günstig für die Ausstattung und Lage, da es ja nicht irgendwo auf der Wiese steht, gute Infrastruktur im Ort und nach Valencia hat,

auch der Flughafen liegt nur 25 km entfernt und ist schnell durch die Autobahnanbindungen zu errechen.

Mit den Fluggesellschaften gebe ich Dir zum Teil recht, hier spielen aber die Gesellschaften mit den einzelnen Flughäfen recht böse rum,

besonders Raynair ist eine Kompanie , mit der ich selber nur mit Protest fliege, wenn es nicht anders geht.

Die hat Mafia Strukturen... und setzt den einzelnen Flughäfen, egal wo,

auch Alicante die Pistole auf die Brust, von wegen wir ziehen unser Maschinen ab,

wenn wir nicht über das Rollfeld mit den Fluggästen laufen dürfen, um Geld zu sparen...!

Valencia hat gerade einen neuen Abfertigungs-Flügel bekommen, aber KEINER konnte mir sage, wer dort nun abfliegen soll... !

Hola@ elcampino... es ist wirklich so, wie Du schreibst, in den Verkaufsportalen versuchen sich die Verkäufer zu unterbieten, das zeigt aber auch,

welche Notlage da ist, das bedeutet für mich und unser Haus sicher noch einige Zeit hier zu bleiben, da ich unser Chalet sicher nicht verschenken kann und auch nicht werde, da von diesem Geld dann in Deutschland wieder ein neues Häuschen gekauft werden sollte.

Der Markt ist für die, die keinen Kredit brauchen , echt gut.... aber wie vorher schon geschrieben wurde, der Standort mit dem Wiederverkaufswert ist wichtig,

ABER... wer weiß, was wir in 5 oder 10 Jahren für eine Wirtschaftslage haben, in Spanien UND in Deutschland, wir müssen ALLE aufpassen... das wir die

nächsten Jahre gut überstehen und uns nicht wie in Afrika und sonst wo , in einer Revolte befinden... !!

Darum ... wer ein Grundstück mit Haus hat, kann sich glücklich schätzen, egal in welchem Land in Europa, er wird immer ein Dach über dem Kopf haben,

der kann die Rosen rausreissen, wie zum Teil in Griechenland, und Kartoffeln anbauen.... oder Tomaten, oder Melonen...wir sind generell...

eine verwöhnte Generation, ohne Krieg ... OHNE Hunger.... das kann auch mal anders werden...!

Nur gut, das ich dem Leben in jeder Lage gutes abgewinnen kann, ... somit genieße ich mein Leben hier und freue mich in einer Gemeinschaft

aufgehoben zu sein, die positiv denkt und lebt. .... und das sind nicht nur Deutsch, sondern auch Spanier...!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barbara,

ja, das ist ein Lottospiel, gerade mit den Fluglinien. Spanair gibt es leider nicht mehr. Wir waren vor etwa 15 Jahren oft in Valencia,

dachten dran dort ein Haus zu kaufen. Dann wurden alle Flüge Frankfurt-Valencia eingestellt. Seit etwa 2 Jahren fliegen einige wieder, aber wie lange noch?

In Alicante-Airport sah ich im vorbeifahren nur Ryanair und EasyJet. Wie lange will/kann der eh viel zu grosse, neue Flughafen noch sponsoren?

Seit Granada vor etwa 2 Jahren die Unterstützung von 300000.- Euro/Jahr/Airline plus günstige Starts/Landungen eingestellt hat fliegt niemand mehr hin.

Naja, wie bereits gesagt, Valencia sehe ich recht positiv, eine tolle Stadt, aber bei anderen kann es noch weitere Einschnitte geben.

Ihr findet bestimmt noch einen Käufer.

Die Zeiten des "locker bleibens" sind jedenfalls für viele vorbei. Die interessiert recht wenig was ein deutscher Forumsuser denkt.

Du schreibst "Darum ... wer ein Grundstück mit Haus hat, kann sich glücklich schätzen" Stimmt, aber bezahlt muss es sein.

Viel Glück

@elcapino:

Ich finde bei fotocasa an der Costa del Sol/Malaga kein Haus unter 100000.- Euro. Ich habe einfach mal dem Durchschittstouristenort Nerja gesucht:

fotocasa.es - Einfamilien-Reihenhäuser in Nerja

Auch bei Almunecar gibt es nur 1 Haus im Angebot, für einen recht hohen Preis.

Schaut man bei Velez-Malaga, einem beschaulichen, spanischen Dörfchen sieht es so aus:

fotocasa.es - Einfamilien-Reihenhäuser in Vélez-málaga

Das war jetzt die doch günstigere Ostküste, westlich Richtung Marbella kann man deutlich mehr ansetzen.

Benalmadena: Immobilien in Benalmádena Costa - SpainHouses.net

Wo sind sie denn, die Häuser für weit unter 100000.- VHB?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mal locker bleiben,

ich finde weder Pilar noch die Costa dels Sol den Brüller. Beide Gegenden sind doch abseits von Europa.

Zumindest bei Foto Casa gibts in Pilar oder auch im Raum Malaga Immobilien weit unter 100.000 Euro. ( plus runterhandeln).

eusa_clap.gif sin comentario wall.gif:D:winken:

bearbeitet von Rambam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo sind sie denn, die Häuser für weit unter 100000.- VHB?

Die findet man am Besten bei Nachfrage vor Ort, und nicht im Netz.

An sehr vielen Haeusern haengen derzeit Verkaufsschilder.

Wir suchen bis Ende des Jahres ein Neues Haus und haben uns angewoehnt bei unserer Suche direkt am Haus zu klingeln oder auf den Verkaufsschildern die Nummern anzurufen.

Ein Haus war angegeben mit 115.000 Euro.

Der Besitzer ging bei Nachfrage sofort runter auf 85.000. Wenn wir mehr nachgebohrt haetten, waere er sicher weiter runter gegangen.

LG Andalucia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie du an meinem Namen recht Deutlich erkennen kannst, lebe ich in Andalusien.

Je weiter Suedlich du faehrst, desto billiger werden die Haeuser.

Touristengebiet ausgenommen.

Wenn du mehr Info moechtest, schicke mir eine pn.

Wenn man ein Haus sucht, dann empiehlt es sich, etwa 14 tage Urlaub zu nehmen, sich in ein Auto zu setzen und die Gegend abzufahren. Wer dabei nicht fuendig wird, der muss eben zum Makler und mehr zahlen.

Jetzt hier zu schreiben, wo sich Guenstige Haeuser befinden, Offen im Netz, wo wir hier wirklich mehr als genug Deutsche haben, halte ich fuer keine Gute Idee.

LG Andalucia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola .. @ ALLE... die jetzt auf Andalucia PN dort irgendwie aktiv werden, denkt bitte daran, auf der anderen Seite sitzen auch MENSCHEN ,

einige eventuell sogar in Notlagen...war da nicht

...Was man nicht will, das man MIR :böse: tut, das füge auch keinem anderen zu... !

Runterhandeln ist eine Sache, ....aber Menschen, die in Notlage ein Haus verkaufen müssen, noch einen Strick um den Hals zu legen

... um den Preis noch mal zu drücken... und noch mals zudrücken... nur damit " Geiz geil " :eek:... und dann den Freunden zu sagen,

den habe ich aber gut das Fell über die Ohren gezogen...! ... Nee, nee... mit solchen Menschen möchte ich echt nicht am gleichen Tisch sitzen...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann den Spiess auch umdrehen! Denkt doch mal zurueck, noch keine Drei Jahre her, da waren die Foren voll mit Beschwerden wegen Ueberzogener Immobilienpreise in ES.

Jede Menge Leute wurden beim Kauf einer Immobilie abgezockt und haben jede Menge Geld verloren.

Jetzt gehen sie fast alle mit den Preisen runter, wegen der Krise.

Was leider immernoch nicht heisst, das die Haeuser diesen Preis Wert sind.

Viele der Angebotenen Haeuser sind auch nicht Gut wenn sie Billig sind. Die Bauweisen Oft Miserabel, und man muss viel Geld rein stecken, sehr viel Geduld haben, einen Guten Anwalt, Notar ect.

Wenn der Preis zu guenstig ist, dann ist sowieso noch ein Haken dabei.

@Barbara

Notlage ist fuer viele dieser angebotenen Immobilien der richtige Ausdruck, aber eines darf man dabei nicht vergessen. Die Mentalitaet der Leute ist Groesstenteils in der Arabischen Richtung.

Handlungsspielraum heisst die Devise.

Man spielt das Spiel bis die Gesichtszuege des Verkaeufers anfangen Nervoesitaet oder Boshaftigkeit auszustrahlen. Dann ein Freundliches laecheln, man trifft man sich in der Mitte, hat ein Gutes Geschaeft gemacht mit der Beide Seiten zufrieden sein koennen.

LG Andalucia

bearbeitet von Andalucia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Andalucia

Ich sehe das ganz entspannt. Warum nicht den Ort nennen? Ihr habt kein Interesse, ein potenzieller Käufer hätte "nur die Hälfte" bezahlt und der Eigentümer bekommt den vollen Kaufpreis ohne runterzugehen. Alle sind zufrieden, eine tolle Sache. Warum nicht?

....Je weiter Suedlich du faehrst, desto billiger werden die Haeuser. Touristengebiete ausgenommen...

LG Andalucia

Nun, hier geht es aber um Touristengebiete, die Costas. Bitte keine Äpfel mit Birnen vergleichen.

Zum Inland: Falls ihr ein Haus sucht, bei uns in der Ecke gibt es seit etwa 1 Jahr ein Cortijo zu verkaufen, nur 6km Luftlinie vom Meer weg bei Molvizar. 50qm, 1700qm Land für nur 30000.- Euro. Dafür bekommt man eine Lage zwischen Industriegebiet, Plastikgewächshäusern und der neuen Autobahn direkt vor der Nase. Bad, Küche etc gibt es nicht, dafür ein einzelnes, altes Fenster und viel Staub. Das ganze ohne Berg- bzw Meerblick. Renoviert werden müsste auch und das Dach, naja. Leider kann man die 6km nicht direkt fahren, man kommt nur über nördlich liegende Dörfer hin. Zur Küste fährt man dann recht kurvig 15 bzw 20km durch die Berge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zitieren

....@Barbara

Notlage ist fuer viele dieser angebotenen Immobilien der richtige Ausdruck, aber eines darf man dabei nicht vergessen. Die Mentalitaet der Leute ist Groesstenteils in der Arabischen Richtung.

Handlungsspielraum heisst die Devise.

Man spielt das Spiel bis die Gesichtszuege des Verkaeufers anfangen Nervoesitaet oder Boshaftigkeit auszustrahlen. Dann ein Freundliches laecheln, man trifft man sich in der Mitte, hat ein Gutes Geschaeft gemacht mit der Beide Seiten zufrieden sein koennen.

****************************************

Hola Andalucia...ich kenne persönlich eine Familie, sie kommt nicht aus dem arabischen Raum, sie ist Spanierin, er Deutscher,

... die beide ihren Job verloren haben,

nur noch Arbeitslosengeld bis Ende des Jahres bekommen,

wirklich alles Tun um ihr Haus zu verkaufen, der Preis IST schon unten,

über Makler, Freunde, Internet, Portale in Deutschland, Schweiz, Österreich und natürlich ALLE gratis Portale

in Spanien, sie haben ein kleines Kind, sie werden das nicht packen, die Hypothek weiter zu zahlen... !

Was bleibt diesen Menschen, die in dieses Notlage noch übrig,

wenn die Bank sie raussetzt.

Sie haben sogar die Bank direkt gefragt, ob sie den Schlüssel bei der Bank abgeben können,

denn die Bank hat ja nun all die Jahre schon an ihnen verdient, sie wollen sauber raus aus der Sache,

und nicht einfach untertauchen , oder nach Südamerika abhauen müssen, wie viele Latinos oder Spanier, die keine andere Lösung mehr haben,

um zu überleben.

Sie werden mit dem Kind, auf der Straße sitzen, das meine ich wörtlich, ...was dann...müssen Sie unter einer Brücke schlafen...:(...!

Wir können dann sage, oh... die haben ja selber schuld... warum haben sie damals das Haus gekauft...ganz einfach,

weil sie beide einen Job hatten, eine gute Zukunft vor sich hatten... und nun beide keinen Job mehr haben.

Mir fällt es schwer , all die Rettungsschirme zu sehen, die BANKEN aus der Krise holen,

...aber wer kümmert sich um die MENSCHEN die davon betroffen sind.

Prima, ..der Rettungsschirm ... also auch Deutschland gibt BANKEN das Geld... die,.. die das ganze erst ausgelöst hat...!!!

ICH KANN DAS NICHT VERSTEHEN; ICH WILL NICHT GLAUBEN; DAS WIR SO DUMM SIND UND DENKEN DURCH DIESE GELDER AUS DEN RETTUNGSSCHIRMEN;

KOMMT IRGENDWO WAS BEI DEN BETROFFENEN MENSCHEN AN...!!!

Wir müssen die grundlegende Dinge ändern... und zwar schnell, sonst steckt das ALLE anderen Länder mit an,

wie ein Geschwür... das wir nicht in den Griff bekommen, für mich sind die Denkansätze der Politiker falsch...

Es kommt mir vor, als wenn es eine uralte Hose gibt, die einfach auf geschlissen ist, man versucht durch hektische Handlungen,

dort wo ein Riss oder Loch entstanden ist, einen Flicken rauf zu nähen... aber es wird an einer anderen Stelle wieder reißen...!

Ich hoffe nur, wir finden gemeinsam eine ganz " neue Hose" und können die alte " Hose " komplett ablegen...!!

wie war es immer, ... DIE HOFFNUNG STIRBT ZU LETZT .... !..:rolleyes:..!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barbara,

das ist alles richtig was du schreibst. Dein Beispiel ehrlicher Leute gibt es aber nicht nur in Spanien. Schaue doch mal nach Deutschland. Auch hier im Forum gibt es viele Beispiele deutscher Firmen mit Massenentlassungen. Meinst Du den Familien mit einer Hypo auf dem Reihenhäuschen in D geht es anders?

Da gibts erst ein paar Monate Alu, dann den Rausschmiss aus dem Eigenheim und später Hartz IV. Die Schulden bleiben und steigen weiter mit den Zinsen.

Es gibt aber einen Unterschied D zu ES. Es gab/gibt es viele, gar seeehr viele private Spekulanten in Spanien welche in der Hoffnung auf ein gutes Geschäft mit steigenden Immobilienpreisen gekauft haben ohne sich das überhaupt leisten zu können. Da wurden mit 1000.- Euro Familieneinkommen Objekte für 250000.- gekauft.

Weit verbreitet war die 110% Finanzierung damit zusätzlich zum Casa noch ein neues Auto rausspringt. Spekuliert hat man mit weiteren vielen Tausenden beim Wiederverkauf der Immo.

Dumm gelaufen, verspekuliert. Nun sitzen sie auf ihren Schulden/Immos und jammern "die bösen Banken" und die EU soll's richten. Sorry, da habe ich kein Mitleid zumal viele von denen über viele Jahre richtig fett verdient hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Pepe.. da geb ich Dir auch vollkommen recht, wenn es Spekulation ist... OHNE FRAGE ... komplett Deiner Meinung..!

Aber es gibt eben auch Menschen, dir normal NUR ein eigenes Haus haben wollten, wie die meisten wohl im Leben, und dann eben durch kompletten Jobverlust

eben durch die von " BANKEN herbeigeführte Krise " in diese Notlage gekommen sind.

Dumm gelaufen.. aber wenn man das im Freundeskreis mit erlebt, WAS da alles mit zusammenhängt, ...dann komme ich,..zu mindestens ins Grübeln...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Pepe,

Danke fuer das Angebot. Aber leider nicht unsere Gegend.

Das Haus soll in Strandnaehe sein, nicht zu Weit zum naechsten Flughafen und zur Faehre. ( Also von Marbella runter bis Cadiz, da suchen wir gerade ein Neues Domizil )

Wir haben Beruflich bedingt durch meinen Lebensgefaehrten, mehrere Wohnsitze.

Am liebsten und laengsten halten wir uns natuerlich bei unseren Lieblingsspaniern auf.

Jetzt wo die Preise am fallen sind, ist mein Partner nur noch davon am reden, ein weiteres Haus zu kaufen.

Was ist denn fuer dich Costa? Zaehlt ein Fussweg von zum Beispiel zwei Minuten zum Strand dazu?

Hola Barbara,

du hast absolut Recht mit dem was du schreibst. Ich habe im Gefuehl das die Spanier die Krise noch lange nicht ueberstanden haben.

Ich kenne eine Spanische Familie mit Kind ( 6 Jahre alt ) die seit fast einem Jahr Obdachlos ist.

Sowas ist Schrecklich.

Aber, eines darf man nicht vergessen. Die Spanier helfen sich sehr viel gegenseitig, haben ein Grosses Herz.

Sie sind Gastfreundlich, Nachbarschafts Freundlich und fuer ihre Landsleute da, wenn es ihnen Schlecht geht und das ist lange nicht alles.

Die letzte Scheibe Brot wird mit einem laecheln geteilt, wenn es Noetig ist, gerade in dieser Zeit sehe ich die gegenseitige Hilfe der Leute fast jeden Tag und es ist ein Schoenes Gefuehl unter diesen Menschen leben zu duerfen.

Zum heutigen Zeitpunkt glaube ich nicht, das hier jemand verhungern muss, weil ihm nicht geholfen wird.

Von dieser Mentalitaet koennen wir Deutschen uns eine Fette Scheibe abschneiden.

Mach dir am besten nicht so viele Gedanken ueber das was kommt, denn das Kind ist in den Brunnen gefallen.

Du hast geschrieben, ob das Geld der Rettungsschirme bei den Menschen ankommt.

Wer von den Tollen Politikern denkt denn an das Volk? Das ist doch nur Nebensache!

Ich verstehe nicht, warum wir den Euro noch haben. Hat der ueberhaupt schon mal so Schlecht da gestanden wie im moment?

Es ist in meinen Augen Unverantwortlich das die Politiker sich an dieser Waehrung so fest beissen, wo doch jeder Normale Menschen Verstand weiss das wir damit immer weiter Unaufhaltsam in den Abgrund stuerzen.

Wenn die Prognosen Recht behalten dann werden wir uns bis spaetestens Mitte naechstes Jahr vom Euro verabschieden. Die Frage ist dann, ob wir diesen Tag feiern, oder Grund haben zum trauern?? Bis das passiert wird noch so einiges den Bach runter gehen, was nicht Noetig gewesen waere.

Wo du schreibst das die Hoffnung zuletzt stirbt, faellt mir direkt ein das ich in diesem Jahr sehr Oft gerade von Aelteren Leuten gehoert habe das sie keine Hoffnung mehr haben. Alleine letzte Woche zwei mal.

So nun aber ins Bett.

Andalucia

PS: muss ich mich eigentlich noch vorstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Spanier helfen sich sehr viel gegenseitig, haben ein Grosses Herz.

Von dieser Mentalitaet koennen wir Deutschen uns eine Fette Scheibe abschneiden.

Von wem können wir Deutschen uns eine fette Scheibe abschneiden... von Spaniern? :confused: Ja Ja, die sind überhaupt nicht egoistisch :eek:

na ja :pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen