Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
holaespana2012

Hallo Liebe Wahlspanier,

Empfohlene Beiträge

ich bin neu hier und freue mich das es so was gibt und ich nun auch dabei bin :)

Ich wandere mit meiner Familie (3 Kinder, Mann und unserer Malteserzucht) ab 01.09.2012 nach Spanien aus. Wir wollen in die Region Valencia.

Ich würde mich sehr freuen wenn der ein oder andere ein paar interessante Infos für mich hat und mir ein paar wertvolle Tipps geben kann. Ich setze mich zwar schon ne ganze Weile mit Auswandern und Spanien auseinander, aber man kann nie genug wissen und leider denkt man auch nicht an alles :)

Als Kind habe ich jeden Sommer in Spanien verbracht und weiß zumindest landschaftlich, und klimatisch was auf uns zukommt.

Ich freue mich jedenfalls sehr auf interessante Unterhaltungen und Infos und hoffe dass dieses Forum eine Bereicherung für mich sein wird und auch ich meinen Teil dazu beitragen kann.

Liebe Grüße

HolaEspana2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha!

Es gibt in diesem Forum jede Menge Threads, die sich mit dem Thema "Auswandern" (ich sage immer Umzug dazu) befassen.

Tipps gibt es natürlich in Hülle und Fülle, doch dazu musst Du uns erst einmal auf einen gewissen Wissensstand bringen:

Wie perfekt ist Euer Spanisch, wie alt sind die Kinder, wollt Ihr mit der Malteserzucht in Spanien versuchen Geld zu verdienen oder habt Ihr noch ein festes Einkommen? Denn bei drei Kindern gehe ich davon aus, dass es sich bei Euch nicht um Rentner handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dann mal genaueres zu uns :)

Also unser Spanisch ist eher noch Anfängerniveau. D.h. wir beherrschen die Grundkentnisse und wichtigsten Vokabeln.

Beruflich wird mein Mann erst mal im Fernverkehr Deutschland-Spanien mit einem deutschen Arbeitgeber zwischen Deutschland und Spanien pendeln, während ich mit den Kindern dauerhaft in Spanien lebe.

Ich arbeite als freie Autorin und versuche nebenher einen Onlineshop für Textilveredelung aufzubauen der sich zunächst noch an Deutsche Kunden richtet, mit der Zeit aber selbstverständlich auch auf Spanien ausgeweitet werden soll.

Unsere Malteserzucht ist ne Hobbyzucht und läuft nebenher :)

Wenn das Onlinegewerbe richtig angelaufen ist, wird mein Mann zu uns rüber satteln und wir wollen dann alle dauerhaft in Spanien bleiben und gemeinsam unser Onlinegeschäft betreiben.

Unsere Kinder sind 1,5; 4 und 11 Jahre alt und leider habe ich immer noch nicht wirklich so ganz verstanden, wie das Schulsystem in Spanien dann funktioniert???

Mein Sohn hat bisher das Gymnasium in Deutschland besucht und wenn ich richtig informiert bin, besuchen in Spanien alle Kinder eine Gesamtschule (el colegio) bis zum 14. Lebensjahr und entscheiden sich danach ob sie eine "Lehre" machen oder die weiterführende Schule besuchen richtig????

Die Schulen sind dann ganztags oder?

Unser größtes Problem stellt aktuell noch die Wohnungssuche dar, da wir alles übers Internet regeln müssen, da wir nicht vorher nochmal nach Spanien fliegen können.

Wir haben zwar schon ein paar Makler beauftragt, bisher aber noch nicht das richtige gefunden :(

Vielleicht kann uns hier jemand helfen.

Meine größte Angst sind auch die anfänglichen Behördengänge. Gibt es vielleicht hier jemand der mir da am Anfang behilflich sein könnte?

Fragen über Fragen, .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Tip: Bloss nicht auf Landsleute verlassen, die man beim Bierchen in einer Kneipe kennengelernt hat, und die das alles "in 5 Minuten regeln."

2. Tip: Nichts mieten, ohne es vorher gesehen zu haben, Zeit nehmen, runterfliegen, gucken, vergleichen

Das Schulsystem in Spanien funkioniert nach Punkten in den oeffentlichen Schulen, solltet Ihr Privat- oder Deutsche Schule haben wollen fuer Eure Kinder muesst Ihr mit mindestens 400 Euro pro Kind/Monat plus Einschreibgebuehren rechnen. Die oeffentlichen Schulen, welche sehr gut sind, sind ganztags, mindestens bis 17Uhr, sehr elternfreundlich finde ich, man kann waehlen, ob die Kinder in der Schule essen (nochmal ca. 150Euro pro Kind und Monat) oder nach Hause gehen. Nach den obligatorischen Stunden gibt's Sport oder andere Taetigkeiten, allerdings nicht umsonst.

Die Schule faengt bei enseñanza básica obligatoria an, bis 6 Jahre, dann kommt der 2. Zyklus, enseñanza secundaria obligatoria, 6 Jahre und danch kann man dann weitermachen bis zum bachillerato, aehnlich dem deutschen Abitur, oder formación profesional, aehnlich der Lehre in Deutschland - aber auch nur aehnlich, kann nicht wirklich verglichen werden.

Behoerdengaenge:

1. Mietvertrag braucht man um im Einwohnermelderegister eingetragen zu werden, auch fuer die Schulanmeldungen wichtig.

2. Steuernummer NIE, dafuer gibt's schon jede Menge Threads, wie, wo und wann zu beantragen

3. Ohne 1. gibt es kein spanisches Bankkonto

Wohnungen findet man auf anuntis, loquo, idealista, segundamano und anderen Websites.

Gruss aus Barcelona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit 1988 in Barcelona, ich bin gelernte Speditionskauffrau.

Achja, was die Schule angeht, hab ich vergessen: hier fangen Kinder mit 3 oder 4 Jahren die Schule an, P3 oder P4, danach geht es dann in die "richtige" Schule, wobei man diese 2 Jahre nicht auslassen sollte, denn ob man schon ein bisschen lesen und schreiben kann oder nicht, macht einen Riesenunterschied.

bearbeitet von Mica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Insiderin verstehe ich mich nicht, denn ich lebe gaaaaaaaaaaanz weit ab von deutschen Landsleuten und was Einigen hier sehr wichtig ist, ist fuer mich eher zweitrangig, mein Sohn spricht Deutsch ohne auf einer Privatschule gewesen zu sein, in meinem Freundeskreis sind Leute aus ganz Spanien, Deutsche sind nicht dabei, mein Leben hat genauso Hoehen und Tiefen was Krise und Arbeitslosigkeit angeht, wie jeder spanische Otto-Normalverbraucher auch, was ich meine, ist das meine Inside nicht unbedingt auch Deine sein muss. Was ich allerdings jedem sage, ist dass ohne die Sprache nichts zu holen ist - und in der Comunidad Valenciana kommt noch die autonome Sprache Valencià dazu, welche Deine Kinder lernen muessen, denn das ist die offizielle Schulsprache.

Ja, ich arbeite noch in meinem Beruf, mir fehlen noch 19 Jahre bis zur Rente (sollte sich das nicht nochmal verschieben...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

herzlich willkommen und viel glueck, ihr werdet es brauchen, besonders eure kinder und die malteserwelpen -wenn sie dann ein neues zu hause erhalten,da solltet ihr die herrchen und frauchen gut auswaehlen, nicht das sie, wenn man ihnen ueberdruessig wird,in der toetungssstation landen

:eek:ich bin eigentlich jetzt nur noch fassungslos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja esele mein Reden, es gibt ja schon genug Hunde und Katzen in ESP... mitdenken!

ps: nicht nur in Spanien, auch in D usw.

bearbeitet von dreamsailor
ps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe was Du meinst. Auch wir kehren nicht umsonst Deutschland und den Deutschen den Rücken. Ich wünsche mir nicht ein "deutsches" Leben in Spanien zu führen, wie es meiner Meinung nach viele tun, sondern ein spanisches Leben in Spanien zu führen. Mir gefällt die Mentalität dieser Menschen, die Kultur, das Land u.s.w. und wir wollen auch unbedingt dass wir genauso leben wie die "Spanier" das tun, in einem stinknormalen spanischen Haus, die Kinder sollen in ganz normale spanische Schulen gehen,...

Ich freue mich sehr Dich kennen gelernt zu haben :)

Kann ich auf Dich zurückkommen, wenn ich weitere Fragen habe?

Ich muss mich nun weiter um meine "Vorbereitungen" für unsere Auswanderung in 5 Wochen planen. Wir verkaufen alles was wir an materiellem Zeugs so besitzen und wollen in Spanien ganz neu anfangen.

Unser langfristiges Ziel ist einen Selbstversorgungshof abseits des konsumorietierten Touristenwahnsinns, irgendwo im schönen Hinterland, aber mal sehen was uns so alles in Spanien erwartet. Zunächst versuchen wir uns in einer Kleinstadt wie Cullera, um die Sprache besser zu lernen und erstmal zurecht zu kommen und dann sieht man weiter.

Also dann Dir dann noch nen schönen Abend und hoffentlich bis bald mal :)

LG

Vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Na esele, wieder gleich von Hueh nach Hott?

Mica ,es tut mir leid, aber ich kann dinge nicht schoenreden, die scheisse sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Esele,

danke. Ja ich hoffe dass das Glück auf unserer Seite ist :)

Was unsere Hundchen betrifft, werden wir selbstverständlich genau unsere künftigen Besitzer auswählen, Da ich mich sehr mit dem Thema Natur- und Tierschutz auseinandersetze, weiß ich selbstverständlich auch über die spanischen Verhältnisse speziell was Hunde und Katzen betrifft bescheid :(

Wenn wir erstmal angekommen sind und es möglich ist, will ich mich sowieso in diese Richtung engagieren, da mir speziell dieses Thema sehr am Herze liegt.

Auf was genau hat sich Dein "Ich bin jetzt nur noch fassungslos" genau bezogen? Sorry aber das hab ich jetzt nicht so ganz verstanden, ich kenn Dich ja noch nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann viel Glueck, allerdings ist die Mentalitaet nicht die, die man u.U. im Urlaub kennengelernt hat, hier kaempft bei fast 6 Millionen Arbeitslosen jeder jeden Tag, ueber 50% der jungen Menschen zwischen 22 und 26 Jahren finden keinen Job, das wird dann Teil Eures normalen spanischen Lebens sein, das ist Euch klar oder? Solange Dein Mann seinen Fernfahrerjob halten kann, sollte er das tun, das Transportwesen in Spanien ist ganz besonders angeschlagen, seit dem Jahre 2008 haben ueber 3000 Unternehmer allein in Catalunya die Schotten dichtgemacht.

Wenn ich heute im Jahre 2012 auswandern wollte, waere Spanien nicht mein Land, nicht mit Grossfamilie. Rechnet die Kosten pro Monat hoch, multipliziert mit 12 und dann noch mal mit 2 und das ist das Polster, was Ihr mindestens mitbringen muesst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da du fragst holaespaña,werde ich dir antworten.

zunaechst ist es schon mal ein novum, das dein mann bereits eine arbeit hat,damit ist wenigstens gesichert, das ihr den kuehlschrank fuellen koennt.was mich fassungslos macht ist,das ihr doch sicherlich wisst, wie es jungen menschen in es geht und nicht nur bildungsfernen,wie man solche jugendliche in de gern bezeichnet, die kein abitur haben -sondern auch hochqualifizierte junge menschen - und ihr schleppt eure kinder jetzt nach spanien-das kann ich einfach nicht verstehn:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau aus diesem Grund, ist es unser Ziel unsere Kinder vom spanischen Arbeitsmarkt unabhängig zu machen und unser eigenes Geschäft aufzubauen.

Mir ist durchaus bewusst dass wir hier nicht im Urlaub sind und dass es mit Sicherheit nicht einfach wird, aber wer nichts wagt, kann auch nicht gewinnen.

Welches Land wäre denn dann Dein Auswanderungsland 2012????

Wir haben uns mit einigen Auswanderungsländern auseinandergesetzt und sind immer wieder auf Spanien zurückgekommen, da wir als Familie hier weit besser Leben können als in meinem eigentlichen Wunschland Thailand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@esele, sorry, aber Dein "ich bin fassungslos" habe ich auf die Tierzucht bezogen, Deine Erklaerung kam ja jetzt erst, solchen Missverstaendnissen kann man aus dem Wege gehen, wenn man gleich am Anfang Klartext redet, nichts fuer ungut.

Mein Auswanderungsland waere jetzt im Hier und Heute Norwegen, aber ich bin ich, und Du bist Du, ich kenne die Situation in Spanien zur Genuege und ich hab es hier vor garnicht langer Zeit schonmal gesagt: Bei den staendigen Steuererhoehungen, Arbeitsmarktreformen und sonstigem Mist kann man garnicht soviel essen, wie man kotzen moechte - und das Gefuehl habe ich jeden Freitag, wenn unser Nuschler Rajoy uns wieder eins vor den Bug haut.

bearbeitet von Mica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

himmel ,thailand das waere ja noch verantwortungsloser -kennt ihr die rechtslage dort, wenn man eine firma gruenden moechtet?da braucht man einen strohmann und eigentum kann ein auslaender auch nicht erwerben:eek:

und haette ich kinder und wuerde auswandern wollen, waere mein ziel dann skandinavien -aber kein suedeuropaeisches land. da haettet ihr mehr chancen fuer eure kinder in der tuerkei, wenn es unbedingt ein warmes land sein muesste.

gut , du denkst vielleicht, die alte gurke goennt es dir nicht oder ich bin schwarzmalerin oder warum bin ich hier. tja. ich habe die rente und KEINE kinder, denen ich die zukunft versauen wuerde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@esele, sorry, aber Dein "ich bin fassungslos" habe ich auf die Tierzucht bezogen, Deine Erklaerung kam ja jetzt erst, solchen Missverstaendnissen kann man aus dem Wege gehen, wenn man gleich am Anfang Klartext redet, nichts fuer ungut.

ich denk mal es war Alles zusammen gemeint, auch das Budget scheint sehr eng zu liegen. Jeder wie er will, aber z.Zt. also naja da sag ich mal nix weiter dazu.

Zum Thema Tierliebe habe ich zuvor schon gepostet. Man muss doch bedenken, warum züchten, wenn die Tierheime überfüllt sind und tausende erschlagen werden??? Also das find ich... und kann ich leider nicht nachvollziehen. "Tierliebe"...

saludos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich Euch also richtig verstehe, dann haltet Ihr mich alle für verrückt, dass wir diesen Schritt vorhaben oder?

Ich finde das ein bisschen voreilig, da Ihr mich und meine Umstände überhaupt nicht kennt, vor allem Du Esele!

Nicht nur die Leute die in Spanien leben, haben einen Einblick was in Spanien läuft, es gibt auch gebildetete und interessierte Menschen die sich vorher mit den Dingen auseinandersetzen.

Ich habe für meinen Teil nur "Scheiße" in Deutschland erfahren und für mich kann es nur noch besser werden, aber auf keinen Fall in Deutschland!

Ich ertrage dieses Land und die Leute mit Ihrer Mentalität nicht mehr ertragen!

Ich weiß ja nicht wie lange Du schon weg bist, aber ich muss jeden Tag diese depressiven gestressten Gesichter ertragen, die nur noch dem Geld hinterherjagen und total unglücklich sind. In Deutschland ist keine Zeit mehr für "Leben" nur noch für "Funktionieren" und "Stress"!!!!

Aber egal, dass ist meine Meinung und offensichtlich auch die vieler Anderer, sonst gäbe es ja nicht so viele "Auswanderer"!

Ich mag es jedenfalls nicht, wenn man so vorschnell ein Urteil fällt ohne überhaupt nur einen Millimeter Einblick zu haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Genau aus diesem Grund, ... Welches Land wäre denn dann Dein Auswanderungsland 2012????

Wir haben uns mit einigen Auswanderungsländern auseinandergesetzt und sind immer wieder auf Spanien zurückgekommen, da wir als Familie hier weit besser Leben können als in meinem eigentlichen Wunschland Thailand.

Hoffe ihr habt euch das gut überlegt. Thailand mit Kids also ....

saludos

ps: dass es in esp kein Ki-Geld gibt wisst ihr?

bearbeitet von dreamsailor
ps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

seinen packen auf dem buckel nimmt man auch in einen fremdes land mit:pfeiffen:und wenn ich da lese"ich kann die mentalitaet meiner landsleute nicht mehr ertragen"klingelt es in meinen ohren, aber ganz laut.

vielleicht wirst du noch froh sein, das du einen deutschen pass hast und der deutsche staat und deren steuerzaehler mit ihrer "scheissmentalitaet"werden dich auffangen-wenn alles schieflaeuft.hier und in anderen europaeischen laendern geht das den "bessergelaunten "glatt am popo vorbei und niemand wird dir helfen, wenn es drauf ankommt.

nur die doofen steuerzahler in de, die tun das, weil es in de naemlich noch ein sozialsystem gibt wie in keinem anderem land in der EU ,um das uns viele beneiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war jetzt ehrlich gesagt ein bisschen die Antwort die ich irgendwie erwartet habe, sorry, dass die realistischen Kommentare ueber Spanien nicht Deine Erwartungen erfuellen und das hier einigen von uns nicht das gesagt haben, was Du gerne hoeren wolltest.

Hier jagen die Leute auch sehr gestresst dem Geld hinterher, denn aus der Wohnung geworfen zu werden oder nicht zu wissen, warum am Ende des Geldes immer noch soviel Monat uebrig ist, laesst leider fuer "Leben" nicht mehr viel Kraft und wer hier nicht funktioniert in dem Job, den er/sie noch hat, ist schneller auf der Strasse (dank Arbeitsreformen) als Du gucken kannst.

Was genau versteht man eigentlich unter Textilveredelung, kannst Du mir das erklaeren? Was macht oder verkauft Ihr in Eurem Onlineshop?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dreamsailor,

hallo erstmal. Was Deinen Beitrag mit Tierzucht betrifft, muss ich sagen, die Tierheime sind auf der ganzen Welt überfüllt und wir züchten gezielte Rassehunde, für die Leute richtig viel Geld bezahlen. Solche Leute betrachten so einen Hund nicht als "Ware" sondern verbringen mit ihm ein Leben.

Diese Rasse ist z.B. ein wundervoller Begleiter von Senioren, der Ihnen mehr gibt als Geld, nämlich Lebensqualität , Liebe,...

Das kann man nicht mit Straßenhunden vergleichen, die in den südlichen Ländern die Tierheime füllen!

Auch Dir muss ich sagen, dass Du überhaupt nix über mich weißt und keine Ahnung hast wie engagiert ich im Tierschutz bin und wie viel Verantwortung ich in diese Richtung längst trage. Ich kann es echt nicht leiden sofort beurteilt zu werden. Ich habe mich in diesem Forum angemeldet um sinnvolle und bereichernde Kontakte zu finden und nicht um nach 5 Minuten beurteilt oder verurteilt zu werden.

Du hast Dich nicht mal vorgestellt oder mich begrüßt, aber gleich beurteilt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Fortuna

      Ich möchte mich hier als Neuling vorstellen.
      Wir (mein Mann und ich) sind große Spanienliebhaber. Vollständig sind wir mit unserer Schnüffelnase. Wovon sie aber der größte Liebhaber ist, kann ich nicht genau sagen. Ihr ist Spanien, Norwegen oder ...Texas glaube ich völlig egal, wichtig ist, es gibt Futter. Unser Plan ist es, in 4 Jahren die Tasche zu packen und in den warmen Süden umzusiedeln. Bisher war Teneriffa immer so der Favorit. Doch nachdem wir immer mehr in unseren Traum hineinwachsen erhält Ibiza wohl die Poleposition (Schaue nebenbei grade Formel 1 und hoffe der Vettel gewinnt:cool:). Nähe zu Deutschland, den großen Kindern, den Eltern und Geschwistern und Freunden fühlt sich beruhigender an. Aber auch die Natur auf Ibiza ist aus meiner Sicht reizvoller. Außerdem wohnt der Chef meines Mannes mehrmals im Jahr auf seiner Finca. Sie haben ein gutes Verhältnis.
      Gerade sind wir fleißig am sparen und hoffen, dass wir mit wenigstens 60 000 € auswandern können. Schon heute gehen mir (uns) schon tausend Dinge durch den Kopf. Gern würden wir zwei noch einen Job vor Ort finden. Ich hoffe das Glück ist uns hold. Meine spezielle Frage an die "Ibizaner": Gibt es so etwas wie private Lernstudios ( Nachhilfe, Lernberatung, Vorschularbeit )? Könnte es in diesem Gebiet Bedarf geben? Ich arbeite hier in Deutschland als Grundschullehrerin, bin Schulleiterin und Fachberaterin für die Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule. In Kürze werde ich auch zur Vorschularbeit ein Buch veröffentlichen. ... Nur ob das jemand auf Ibiza wissen will:schulterzuck:
      Ich hoffe, hier mit vielen Forenmitgliedern nette Plauderein zu erleben, natürlich auch Tipps und Tricks zu ergattern.
      Liebe Grüße
      Fortuna
    • Von AnjaC
      Finde das tolle Wetter super, aber vor Allem fand ich's schön, daß die Menschen dort so locker sind, habe niemanden getroffen, der irgendwie schlecht drauf war, das ist in D leider ganz anders....
    • Von Lilac
      Einen sehr frühen Guten Morgen wünsche ich Euch @
      und natürlich einen wunderschönen Valentinstag
    • Von El-Fotografo
      Hallo Liebe Mitglieder & Spanienfans

      ich bin Thomas, 24 Jahre alt - Fotograf und Gründer meiner eigenen Modelagentur.


      Ich habe einen recht großen Kundenkreis und kann von zuhause aus Arbeiten - von daher kann ich mir meinen Platz aussuchen

      Ich möchte Mitte 2013 nach Valencia ziehen und hoffe hier genügend Informationen zu bekommen & vielleicht den/die eine oder andere mit gleicher Interesse kennenzulernen.

      Ich freue mich !

      Wünsche eine Angenehme Woche.

      Lieben Gruß,
      Thomas
    • Von holaespana2012
      :)Hola und Hallo,
      wir sind jetzt seid 2 Wochen in Cullera angekommen und es ist einfach nur geil hier
      Es ist genau so wie wir uns das gewünscht haben. Der ganze deutsche Stress ist von mir abgefallen und die Herausforderung bereitet mit sehr viel Freude. Selbst meine Kinder sind hin und weg und wollen nicht mehr zurück. Das sagen sie mir jeden Tag. Ich bin sehr froh dass wir diesen Schritt gemacht haben und bereue nichts.
      Zum Puncto Hunde muss ich gestehen, bin ich sehr erschüttert. Wir haben noch in Deutschland unsere Malteserzucht aufgelöst und haben hier 2 Hunden aus der Tötung eine Chance gegeben.
      Es ist echt sehr schlimm wie hier mit Tieren umgegangen wird. Kürzlich war ich am Strand, da kam ein streunender Hund. Ehe ich mich versah sind Spanier mit Stühlen auf ihn losgegangen und haben ihn weggejagt, das war sehr traurig.
      Ich habe ihm dann später als ich ihn nochmal sah Wasser und Futter gegeben.
      Wie ich bereits sagte werde ich auf jeden Fall etwas für den Tierschutz hier tun und ich bin auch schon Mitglied bei 4Pfoten, einer Tierschutzorganisation die sich unter Anderem auch um spanische Strassenhunde kümmert.
      So und nun freue ich mich endlich hier zu sein und freue mich auf Eure Nachrichten.
      LG

  • Aktuelles in Themen