Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
holaespana2012

Hallo Liebe Wahlspanier,

Empfohlene Beiträge

Wobei Vera ja mit keinen Grund genannt hat, weshalb sie diese Entscheidung getroffen hat. Auch der Hintergrund zu Spanien wurde nicht erwähnt. Man kann auch in D abgeschieden leben und in Spanien hat man ja die gleichen Zwänge mit Behörden usw..

Ob sie ein Troll ist, denke eher nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....muss ich sagen, die Tierheime sind auf der ganzen Welt überfüllt und wir züchten gezielte Rassehunde, für die Leute richtig viel Geld bezahlen. Solche Leute betrachten so einen Hund nicht als "Ware" sondern verbringen mit ihm ein Leben.

Das ist genau der Satz, der bei mir das Blut in Wallung brachte. Die armen Kreaturen in den Tierheimen (übrigens sehr viele Rassehunde darunter) können gern krepieren. Es wird weiterhin gezüchtet, egal, wie viele Hunde es schon gibt. Man kann ja schließlich Geld damit machen!

Diese Rasse ist z.B. ein wundervoller Begleiter von Senioren, der Ihnen mehr gibt als Geld, nämlich Lebensqualität , Liebe,...

Das kann man nicht mit Straßenhunden vergleichen, die in den südlichen Ländern die Tierheime füllen!

Und hier kommt der Kenner zutage. Hast Du schon einmal so einem armen Wurm aus einem Tierheim ein neues Zuhause gegeben? Weißt Du, was Du dann bekommst? So viel Liebe, Vertrauen und Dankbarkeit bis in den Tod und darüber hinaus. Außerdem sind diese (meist Mischlinge) Hunde resistenter gegen Krankheiten und intelligenter, als so manch hoch gezüchtetes Tierchen.

Auch Dir muss ich sagen, dass Du überhaupt nix über mich weißt und keine Ahnung hast wie engagiert ich im Tierschutz bin und wie viel Verantwortung ich in diese Richtung längst trage. Ich kann es echt nicht leiden sofort beurteilt zu werden. Ich habe mich in diesem Forum angemeldet um sinnvolle und bereichernde Kontakte zu finden und nicht um nach 5 Minuten beurteilt oder verurteilt zu werden.

Du wurdest genau nach dem beurteilt, was Du von Dir selbst preisgegeben hast. Und betone doch nicht immer, dass wir alle ja gar nichts von Dir wissen. Dann erkläre es. Wenn Du ein Forum suchst, um Dich auszutauschen, musst Du schon etwas dazu beitragen.

Mir fällt es nur schwer zu glauben, dass Du wirklich noch Anregungen und Tipps für Spanien haben möchtest, wenn Ihr bereits im übernächsten Monat umziehen wollt - ohne richtige Sprachkenntnisse. Was soll man Dir dann noch raten? Alle Warnungen siehst Du als Angriffe. Oder ist es nur Deine eigene Unsicherheit, die da rüber kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... und dann wiederum will nach Spanien um für Hunde zu arbeiten s. post #68 zitat 1.zeile

werde nicht schlau draus, liegt vllt am spirituellen Einfluss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1288
wie kommst du auf die idee, das ich dich anmache?im gegenteil ,habe versucht dir die augen zu oeffnen bevor du den groessten fehler deines lebens machst(schon wegen deiner kinder)

das du kein kleines kind bist, bezweifle ich nicht, du schreibst aber so -meine subjektive meinung:winken:

Esele, in den ersten Beiträgen vollkommen richtig. Aber dann ackerst Du in einer Vehemenz weiter, dass einem fast die Spucke wegbleibt.

Wäre ich neu in dieses Forum gekommen und hätte das erlebt, ich hätte auf dem Absatz kehrt gemacht. Nicht weil ich andere Gedanken nicht hören will, sondern weil ich mich nicht runtermachen lasse.

Ich sehe das Vorhaben von Vera auch kritisch, aber urteile bei den wenigen bis jetzt vorliegenden Informationen nicht voreilig gegen die Person und Vorhaben.

Besser wäre es gewesen ihr Vorhaben tiefer zu hinterfragen, anstatt sich gleich auf das Kinderthema zu versteifen. Und kaum wird von Vera noch der Traum Thailand erwähnt, dann wurde das auch gleich zerpflückt, obwohl es nichts mit dem aktuellen Thema zu tun hat.

Das stört mich hier in diesem Fred. Die geballte Walze von Warnungen (welche sicher berechtigt sind) und eigenen Ängsten in der aktuellen Situation, ohne auf den Fragenden wirklich einzugehen.

Mich würde da eher das Thema "Textilveredlung" interessieren, was das ist und wie gross die Chancen sind diesen von Spanien aus zu beginnen und die Kunden in Deutschland zu haben. Sowas würde ich in Deutschland beginnen und wenn es funktioniert diesen von Spanien aus weiterführen.

Aber alles lebt vom Geld des Mannes, welcher als Spediteur viel unterwegs ist und sich um seine Familie nur wenig kümmern kann.

Über das habe ich mir mehr Gedanken gemacht. Aber es ergab sich im Grunde keine Chance dieses Thema zu hinterfragen, da ihr euch nur auf das Kinderthema konzentriert habt.

bearbeitet von Joaquin
Off-Topic entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe überhaupt nicht was ihr für Probleme habt. Ich habe mir hier infos und evtl. neue Kontakte erhofft, aber ich bin wohl echt total falsch gelandet :(

Ich werde mich hier wieder von Euch verabschieden und wünsche Euch allen alles Gute und dass Eure Sicherheit auf die Ihr alle baut, euch nie im Stich läßt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie gesagt :)

Nur wenige verstehen von was ich hier rede aber das bin ich gewohnt. Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Jahr 2012, dass uns allen noch bevor steht mit allem was es uns bringt :)

Ich liebe Euch auch :) Danke Dir Pedro für Deine Worte, denn genau das meine ich :)

Hallo erstmal,

Du irrst Dich, wenn Du denkst wir verstehen nicht wovon Du redest.

Ich hab schon sehr, sehr viele Auswanderungswillige hier in den Spanienforen gelesen, die alle das gleiche sagten und meinten.

Nämlich, dass ihr Fall anders liegen würde.

Wenn du mit Deinen Kindern in ein Land auswanderst, dessen Sprache sie nicht sprechen und Jahre brauchen um zum Beispiel einen qualifizierten Aufsatz zu schreiben, oder einer politischen Diskussion zu folgen, dann ist das für Deine Kinder sehr nachteilig. Klar lernen Kinder und Jugendliche schneller eine Sprache, aber so schnell dann auch wieder nicht.

Deine romantischen vorstellungen vom spanischen Landlebenwill ich mal unkommentiert lassen.

Als Tourist hat man oft das Gefühl alle sind ja so nett, das ändert sich aber wenn man mal da wohnt, weil man sich selbst geändert hat. Du bist dann nicht mehr im Urlaub und hast nicht mehr die strahlende Laune und wirfst mit Trinkgled um dich.

Spanien ist viel konservativer als DE, dort wirst Du immer eine Fremde bleiben, wenn du die sprache nicht wirklich gut beherrschst. Und zwar Valenciano und Castellano.

Typisch auch, dass Du alles ablehnst was du nicht hören willst. Das kennen wir hier in den spanischen Foren zur Genüge.

Das geht dann normalerweise so weit, dass man unterstellt, dass wir Dir es nicht gönnen, dass Du hierher umziehst oder wir

unverschämt sind usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

don pedro, ich habe mich sogar sehr zurueckgenommen in diesem fred und das ist auch sicher besser so, das thema mit dem alleinverdiener habe ich bewusst erst mal nicht angesprochen, das sollte spaeter kommen, auch wie die familie krankenversichert ist, wenn der mann in de steuern zahlt -eigentlich nicht zulaessig, wenn man seinen wohnsitz nicht mehr in de hat.nun all diese dinge haben sich eruebrigt, da holaespaña nicht weiter zu diskutieren wuenscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde wir sind hier auch gegeüber anderen Foren eine sehr hilfsbereite, ausgeglichene und tolle Community. Und wer Rat sucht wird ihn auch nach besten Wissen und Gewissen bekommen. Allerdings erwartet man bei Fehlinterpretationen Aufklärung gewisser Hintergründe, welches hier fehlte und da macht man sich dann halt so seine eigenen Vorstellung.

Jetzt frage ich dich wie du reagiert hättest wenn du folgendes an Infos zur Verfügung bekommst:

Habe 3 Kinder, einen Versorger, will in 5 Wochen nach Spanien Richtung Valencia- Alicante auswandern ohne Sprachkenntnisse, suche dafür noch einen passenden Wohnsitz und möchte da dann Malteserhunde züchten für welche viel Geld bezahlt wird. Das Leid der spanischen Hunde bewegt mich und dafür würde ich dann auch gerne etwas tun. Suche Leute mit denen ich mich austauschen kann.

So in etwa zusammengefasst kamen deine Posts an mich herüber. Wieso wundert es dich dann wenn man vorab erst einmal vor vielerlei warnen möchte?

Wäre kein Interesse da zu verstehen und zu helfen, hätte man sicher geschrieben: "alles klar und viel Glück!"

Die Leute hier machen sich Gedanken und geben eigene Erfahrungen weiter, was nicht selbstverständlich ist!

Wenn sich einige Sache in deinen Augen für dich anders verhalten, läge es doch an dir diese richtig zu stellen, oder? Damit wäre dann sogleich allen besser geholfen zu verstehen und richtig zu reagieren. Doch ohne weitere Auskünfte deinerseits kann man eben nur vermuten und dieses dann auch so wieder weiter geben.

Wir haben unser Bestes versucht, doch ohne weitere Auskünfte deinerseits, warum wir mit unserer Meinung falsch liegen, können wir dann leider wohl auch nicht weiter helfen.

bearbeitet von Julchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich zitiere jetzt mal meine freundin,die hier auch mitliesst wie folgt"warum wandern die weltverbesserer und traeumer nicht gleich nach afrika oder suedamerika aus, dann wissen sie erst wie gut sie es in deutschland haben"Meine freundin ist spanierin, nur ganz nebenbei

Bravo esele, da gibt es nix mehr hinzuzufügen

@holaespana2012.... ich lebe in Südamerika und habe vorher einige Jahre in Andalucia gelebt, zu besseren Zeiten als heute. ;)

Und, ich hatte hier schon mal an anderer Stelle gesagt, das diejenigen die in Deutschland leben gar nicht wissen wie gut sie es dort haben, auch wenn sie nur von Harz4 leben müssen. Nirgendwo bekommst du soviel Zuwendung vom Staat geboten wie in Deutschland. Auch in der heutigen, ökonomisch sehr schwierigen Zeit bekommst du diese Zuwendungen vom Staat. Also hör richtig hin was dir die user aus Spanien sagen und schalt einen Gang runter. Die Leute die dir hier Tipps geben wollen meinen es nur gut und du kannst dankbar für jeden Tip sein den du kostenlos bekommst.

Aber, was du am Ende machst, das kann und wird uns Scheiss egal sein, weil niemand hier lügt dich an. ¿entendiste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1288
Tja, wenn´s zur Sache gehen soll, dann kneifst Du.

Würde ich bei diesem "Kanonenfeuer" hier auch, denn es kommt nichts dabei heraus.

Da würde ich denken "Der Klügere gibt nach" und mich schweigend zurückziehen. ;)

Mir scheint, dass ihr da nun ein Opfer gefunden habt, an dem ihr wieder alle Vorbehalte und Ängste zu Spanien loswerden konntet. Natürlich ist das nicht unberechtigt, aber ist ein Grossteil der Energie, welche sich in vielen Beiträgen sich hier im Forum nun breit macht. Man muss eigentlich nur still mitlesen und dann sieht man genau welche Ängste wer gerade hat.

Ausser der dramatischen Wirtschaftslage hat sich im Grunde in Spanien nicht viel geändert, nur fallen nun schneller die Masken und man erkennt was hinter den schönen Masken sich verbirgt.

Solche Masken hat Deutschland auch und jede Stadt hat ihre Geschichte, welche sie gerne verbirgt. Wenn ich an Freiburg im Breisgau denke, die schöne Urlaubsstadt in der "Toskana Deutschlands" und da hinter die Maske blicke, dann sehe ich eine erzkonservative Stadtbasis, welche im Dritten Reich die erste Stadt war welche judenfrei war. Darüber will dort keiner mehr reden, aber solche Denkmuster kann man dort durchaus noch finden. Es ist auch kein Wunder, das im nahen Kaiserstuhl immer wieder jüdische Friedhöfe von Vandalen geschändet werden.

So ähnlich ist es mit Spanien, was hinter den schönen Fassaden eine immer noch sehr konservative Struktur hat und noch genug Spanier wünschen sich dort einen Franco zurück. Von da aus ist gerade jetzt in Krisenzeiten die Gefahr eines Putsches nicht ausgeschlossen. Denn wenn es noch schwieriger wird, wird der Ruf nach einem starken Mann im Untergrund lauter werden.

Eine gute Basis für einen Lebensneustart ist das Land daher sicher nicht. Da bietet Deutschland wesentlich mehr Sicherheiten, wobei auch hier ein "Knall" nicht ausgeschlossen ist. Die derzeitige Entwicklung ist viel zu undurchsichtig, als das der Einzelne diese noch überblicken kann.

Der aufsteigende Kontinent ist Asien, der Absteigende ist Europa und ebenso Nordamerika.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Don Pedro - Entschuldige bitte, der Sinn Deines Beitrags erschließt sich mir nicht.

Was hat das jetzt alles mit Holaespaña zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Würde ich bei diesem "Kanonenfeuer" ...

Der aufsteigende Kontinent ist Asien, der Absteigende ist Europa und ebenso Nordamerika.

Dass die Amis untergehen schwerlich vorstellbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Don Pedro.... muss man das jetzt verstehen?

Was hat dein Beitrag mit dem "Anhören" von gut gemeinden Ratschlägen derer zu tun die ihr Leben in Spanien verbringen?

Und der Satz "Mir scheint, dass ihr da nun ein Opfer gefunden habt, an dem ihr wieder alle Vorbehalte und Ängste zu Spanien loswerden konntet" ist gelinde gesagt eine Frechheit.

Wo lebst du eigentlich, in Deutschland oder Spanien? Oder machst du nur manchmal Urlaub in Spanien? :pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fühle mich eigentlich überhaupt nicht angesprochen. Lebe ganz gut in DE und kann jederzeit nach ES. Habe auch keine Ängste da etwas zu verlieren, wenn etwas weg sein sollte, ist es eben weg. Zwar schlecht, aber zu verkraften und ich lebe mein Leben trotzdem weiter so gut es geht.

Trotzdem versuchte ich mich in die Aussagen hinein zu versetzen und kam zu meinen eigenen Erkenntnissen. Ob diese nun richtig sind bleibt dahin gestellt, denn es wurde ja kaum dazu beigetragen einiges eventuell falsch aufgefasste, richtig zu stellen. Ich denke es kann nicht falsch sein Bedenken zu äußern und wenn diese so nicht zutreffen sollten, müsste eine Erklärung folgen. Wir sind hier ja keine Hellseher, um zu wissen was nun gerade für sie richtig oder falsch sein soll. Doch Hinweise auf das was u.U. folgen könnte, sollten wohl erlaubt sein und als ehrlich durch gehen.

Und wenn man sich vor seinen ersten Post etwas in die Thematik, welche hier schon anderweitig ausgiebig diskutiert wurde, hinein gelesen hat, lässt sich ebenso erkennen welche Antworten zu erwarten sind. Die Erfahrungen der User welche es nur gut meinenm haben sich ja nicht geändert.

Mir tut es schon leid wenn Vera nun in ihren Grundfesten erschüttert ist, aber auch Kritik muss in einem Forum ertragen werden und zu sagen:

"dein Plan ist toll und ihr werdet alles auch gut schaffen, macht weiter so" wäre alles andere als ehrlich!

bearbeitet von Lilac
awdu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1288

Rambam, wo lebst Du? In Spanien oder Südamerika?

Was Du als Frechheit empfindest, ist meine Sicht in diesem Trread hier. Wenn das für Dich frech ist, dann willst Du andere Gedanken einfach nicht akzeptieren.

Statt Opfer hätte ich auch "Prellbock" schreiben können, denn derartiges findet hier gelegentlich statt und daher wird der Kreis der aktiv Schreibenden nicht mehr. Denn diese User ziehen sich schnell wieder zurück, da sie sich nicht ernst genommen fühlen. Und keiner hier will der Fussabtreter für die Stimmungen und Launen anderer User sein.

Ich frage mich gerade, ob die Sommerhitze einigen hier in den Kopf gestiegen ist? :cool:

- - - Aktualisiert - - -

Dass die Amis untergehen schwerlich vorstellbar.

Weisst Du, dass die ganzen Schulden der Amerikaner von Indien aus verwaltet werden. Die Callcenter sind alle in Indien und dort sitzen tausende perfekt sprachlich ausgebildeter Inder, so dass kein Amerikaner am Dialekt merkt, dass da ein Inder mit ihm spricht und sein Geld einfordert.

Gäbe es diese billigeren Sachbearbeiter für amerikanische Banken, Versicherungen und Firmen nicht, dann müssten diese einen Grossteil ihrer Forderungen abschreiben, da sie im eigenen Land nicht genug Mitarbeiter finden, welche zu bezahlbaren Preisen diese Jobs übernehmen.

Das nur am Rande bezüglich Nordamerika, welches genauso wackelt wie Europa. Da USA die Kontrolle nicht verlieren will, versuchen deren Ratingagenturen Europa zu kontrollieren und möglichst klein zu halten!! Das verschärft unsere Krise zunehmend.

bearbeitet von Gast1288

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rambam, wo lebst Du? In Spanien oder Südamerika?

Das beantwortet nicht meine Frage und zu meiner Person muss ich, glaube ich, nichts mehr sagen. Ich kenne Deutschland sehr gut weil da bin ich geboren und hab dort auch lange genug gelebt. Ich kenne Spanien auch ein wenig, weil dort habe ich auch einige Jahre gelebt und gearbeitet. Und ich kenne auch die andere Seite der Erdkugel weil hier lebe ich nun seit einigen Jahren. Also kann ich getrost behaupten das ich meine Erfahrungen als Nichturlauber gemacht habe.

Jedoch weiss ich bei dir nicht woran ich bin.

Und nochmal zu Usern wie holaespana2012, von solchen Typen die immer alles besser wissen bzw. wissen wollen gab und wird es immer reichlich geben. Aber wie schon erwähnt, das ist mir und sicher den Anderen eigentlich Scheiss egal wenn die nicht auf erfahrene User hören können. Sie sollten froh sein das die die noch in Spanien leben ihnen kostenlose Tipps geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Don Pedro, mein "gefällt mir" gilt nur für den Absatz unter dem Zitat von Dreamsailor.

Zum Rest des Threads..., jeder "auswanderer sucht sich zu verbessern, jedem das Seine - ich hätte gerne eine freie Unterkunft und einen festen Job, damit kann man zufrieden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rambam, ...

Weisst Du, dass die ganzen Schulden der Amerikaner von Indien aus verwaltet werden. Die Callcenter sind alle in Indien und dort sitzen tausende perfekt sprachlich ausgebildeter Inder, so dass kein Amerikaner am Dialekt merkt, .....

Hi

das sagt wenig. Hatte einige male mit den Indern zu tun, die wenigsten sprechen sauberes englisch.

Saludos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hatte einige male mit den Indern zu tun, die wenigsten sprechen sauberes englisch.

:applaus:Das Gleiche lag mir auch auf dem Finger aber ich habe es mir verkniffen dazu etwas zu sagen. Ich habe noch nie in meinem Leben einen Inder sauberes geschweige denn Gringo English reden hören. :autsch::autsch::autsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

die Inder verdienen bei ähnlicher Qualifikation nur etwa 25% eines Westeuropäers, daher das Geeiere mit Outsourcing & Callcentern

(was am Ende nur wenig netto einspart wg. Schulung / Admin usw.)

saludos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe "Auswanderer“ na denn mal los, unter anderem das auch der Elan erhalten bleibt.

Das man sich angeblich im klaren ist, mehr für die Situation machen zu müssen.

Es ist noch ein Quentchen mehr. :eek: :winken:

Der Wunsch, daß solche User nach Erfahrung dem Forum erhalten bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die Indien Blase ist geplatzt. Das war vor allem im IT Bereich, nur ein Wuschtraum von IBM und Co.

Die Callcenter allerdings funktionieren oder haben gut funktioniert. Den grossen amerikanischen Versandhäusern war es wichtig, dass die Kunden die "Rufumleitungen" nach Indien nicht bemerkten.

Die Callcentermitarbeiter mussten verschiedene amerikanische Dialekte genau aussprechen können und mussten auf Nachfrage sagen sie sässen in North-Carolina oder Montana.

bearbeitet von Raven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Fortuna

      Ich möchte mich hier als Neuling vorstellen.
      Wir (mein Mann und ich) sind große Spanienliebhaber. Vollständig sind wir mit unserer Schnüffelnase. Wovon sie aber der größte Liebhaber ist, kann ich nicht genau sagen. Ihr ist Spanien, Norwegen oder ...Texas glaube ich völlig egal, wichtig ist, es gibt Futter. Unser Plan ist es, in 4 Jahren die Tasche zu packen und in den warmen Süden umzusiedeln. Bisher war Teneriffa immer so der Favorit. Doch nachdem wir immer mehr in unseren Traum hineinwachsen erhält Ibiza wohl die Poleposition (Schaue nebenbei grade Formel 1 und hoffe der Vettel gewinnt:cool:). Nähe zu Deutschland, den großen Kindern, den Eltern und Geschwistern und Freunden fühlt sich beruhigender an. Aber auch die Natur auf Ibiza ist aus meiner Sicht reizvoller. Außerdem wohnt der Chef meines Mannes mehrmals im Jahr auf seiner Finca. Sie haben ein gutes Verhältnis.
      Gerade sind wir fleißig am sparen und hoffen, dass wir mit wenigstens 60 000 € auswandern können. Schon heute gehen mir (uns) schon tausend Dinge durch den Kopf. Gern würden wir zwei noch einen Job vor Ort finden. Ich hoffe das Glück ist uns hold. Meine spezielle Frage an die "Ibizaner": Gibt es so etwas wie private Lernstudios ( Nachhilfe, Lernberatung, Vorschularbeit )? Könnte es in diesem Gebiet Bedarf geben? Ich arbeite hier in Deutschland als Grundschullehrerin, bin Schulleiterin und Fachberaterin für die Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule. In Kürze werde ich auch zur Vorschularbeit ein Buch veröffentlichen. ... Nur ob das jemand auf Ibiza wissen will:schulterzuck:
      Ich hoffe, hier mit vielen Forenmitgliedern nette Plauderein zu erleben, natürlich auch Tipps und Tricks zu ergattern.
      Liebe Grüße
      Fortuna
    • Von AnjaC
      Finde das tolle Wetter super, aber vor Allem fand ich's schön, daß die Menschen dort so locker sind, habe niemanden getroffen, der irgendwie schlecht drauf war, das ist in D leider ganz anders....
    • Von Lilac
      Einen sehr frühen Guten Morgen wünsche ich Euch @
      und natürlich einen wunderschönen Valentinstag
    • Von El-Fotografo
      Hallo Liebe Mitglieder & Spanienfans

      ich bin Thomas, 24 Jahre alt - Fotograf und Gründer meiner eigenen Modelagentur.


      Ich habe einen recht großen Kundenkreis und kann von zuhause aus Arbeiten - von daher kann ich mir meinen Platz aussuchen

      Ich möchte Mitte 2013 nach Valencia ziehen und hoffe hier genügend Informationen zu bekommen & vielleicht den/die eine oder andere mit gleicher Interesse kennenzulernen.

      Ich freue mich !

      Wünsche eine Angenehme Woche.

      Lieben Gruß,
      Thomas
    • Von holaespana2012
      :)Hola und Hallo,
      wir sind jetzt seid 2 Wochen in Cullera angekommen und es ist einfach nur geil hier
      Es ist genau so wie wir uns das gewünscht haben. Der ganze deutsche Stress ist von mir abgefallen und die Herausforderung bereitet mit sehr viel Freude. Selbst meine Kinder sind hin und weg und wollen nicht mehr zurück. Das sagen sie mir jeden Tag. Ich bin sehr froh dass wir diesen Schritt gemacht haben und bereue nichts.
      Zum Puncto Hunde muss ich gestehen, bin ich sehr erschüttert. Wir haben noch in Deutschland unsere Malteserzucht aufgelöst und haben hier 2 Hunden aus der Tötung eine Chance gegeben.
      Es ist echt sehr schlimm wie hier mit Tieren umgegangen wird. Kürzlich war ich am Strand, da kam ein streunender Hund. Ehe ich mich versah sind Spanier mit Stühlen auf ihn losgegangen und haben ihn weggejagt, das war sehr traurig.
      Ich habe ihm dann später als ich ihn nochmal sah Wasser und Futter gegeben.
      Wie ich bereits sagte werde ich auf jeden Fall etwas für den Tierschutz hier tun und ich bin auch schon Mitglied bei 4Pfoten, einer Tierschutzorganisation die sich unter Anderem auch um spanische Strassenhunde kümmert.
      So und nun freue ich mich endlich hier zu sein und freue mich auf Eure Nachrichten.
      LG

  • Aktuelles in Themen