Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
esele

Energieunabhängig mit Solar

Empfohlene Beiträge

dann spart maN HALT WO MAN SPAREN Kann, wir machen uns derzeit energie-unabhaengig mit solar

bearbeitet von esele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Esele, das ist zwar sehr lobenswert, weil es ja ausser der Brieftasche auch die Umwelt schont, aber von den monatlichen Ausgaben der kleinste Teil, unsere Portemonnaies werden noch aufkreischen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei uns macht das pro monat 100 euro aus, die wir weniger zahlen und wir koennen jetzt im winter auf teufel komm raus heizen und im sommer die aire dauer durchlaufen lassen ohne angst vor einer riesen rechnung zu haben,das geld fuer die anlage macht sich bei uns bereits in 6 monaten bezahlt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wir wohnen zur miete, die solar ist auf der dachterrasse, erst mal 600 watt ,.direkt einspeisung,sollten wir mal ausziehen wird sie mitgenommen oder verkauft:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
und wir wohnen zur miete, die solar ist auf der dachterrasse, erst mal 600 watt ,.direkt einspeisung,sollten wir mal ausziehen wird sie mitgenommen oder verkauft:)

Spart 100 Euro im Monat?

Macht sich nach 6 Monaten bezahlt?

Hoert sich super an. Kannst du mal ein paar mehr Details geben?

Was hat die Anlage gekostet? Wie funktioniert die Direkteinspeisung?

Vielleicht hast du einen Link auf einen Anbieter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da meine freundin grundsaetzlich nicht schreibt, kann man sie via skype oder festnetz kontaktieren, sie erklaert es dann,es gibt verschiedene moeglichkeiten sagt sie -aber so viel, wir haben die panels und geraete uebers internet von einemn deutschen anbieter gekauft, ein 100watt panel kostet mit versand um die hundert euro und dann braucht man ein gestell und noch zwei kaesten -kabel sind nicht noetig.instaliert hat sie die anlage selbst -sie hat das drauf und noch viel mehr, ich bin ein richtiger glueckspilz mit ihr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

esele, dieses Thema ist für viele User und Gastleser sehr interessant. Kannst Du Deine Freundin nicht bitten, Dir einen Text zu diktieren?

Wer ist der Anbieter - ein Link wäre klasse

Wieso sind keine Kabel nötig? Wie funktioniert dann der Fluss vom Solarmodul in den Akku?

Wenn Ihr rund 100 Euro Stromkosten pro Monat spart, sind das rund 500 KWh. Dann müssen das sehr viele bzw. starke Module sein, denn sie müssen ja die Klimaanlage, die Waschmaschine etc. versorgen. Also mit 600 Watt ist das doch gar nicht möglich. Wir hatten noch nie eine Klimaanlage, aber Willi meint, dass die sicher 2 KW verbraucht. Und heizen wollt Ihr auch mit Strom.

Also das ist wirklich eine interessante Alternative, die auch uns in Austria interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du verlangst ja was, aber ok gib mir ein paar minuten

- - - Aktualisiert - - -

vorweg, um direkteinspeisung machen zu koennen wie wir, ist es wichtig das der zaehler rueckwaertz laufen kann -sonst muss man puffern(mit batterien,da reichen normalerweise 2 lkw baterien die man billig auf dem schrotti kaufen kann)meine freundin sagt, es gibt hier in spanien nur einen zaehler ,der das nicht kann:)

also mal ganz grob erklaert,wenn man z.b 9 std am tag sonne hat und 6 hunderter panele hat,speist man ein in die steckdose,man verbraucht ja tagsueber nicht alles und nachts laeuft der zaehler dann wieder vorwaerts , weil die sonne ja nachts nicht scheint, um herrauszufinden was man tagsueber so durchschnittlich verbraucht ,setzt man einen zweischenzaehler vor den sicherungskasten,dann sieht man was der verbrauch ist,ausser den panelen braucht man noch einen kasten der heisst powertec 600,wenn man jetzt 10 panele instaliert braucht man natuerlich einen staerkeren,

die panele bekommst du bei ebay deutschland, gibt da mehrere anbieter, ein hunderter panel mit versand um die hundert euro, meine freundin hat es etwas gunstiger bekommen, da war ein angebot und sie hat halt zugeschlagen,vielleicht kaufen wir noch ein paar mehr panele irgendwann aber uns reichen 6 hunderter,da zahlen wir dann bei endessa ,wenn wir die aire am laufen haben oder heizung ungefaehr noch einen restbetrag von 20-40 euro -wir verbrauchen viel strom, ich hab es halt gern gemuetlich-das war jetzt mal grob beschrieben -sonst lest euch halt in den solarforen durch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich versuche mal zusammen zu fassen.

6 Panele a 100 W = 600 kw x 9 Stunden = 5400 kw = 5,4 KWh x 30 Tage = 162 KWh

Du sparst, wie Du schreibst, 100 Euro im Monat durch den Betrieb der Solarpanele. Das bedeutet Ihr zahlt in Sanlucar rund 60 Cent/KWh. Stimmt das? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mensch lilac, hast du kein technisches verstaendnis:)lies dich ein in den solarforen, ich habe jetzt im juli und august -die hochsaison fuer die aire, 100 euro weniger gezahlt als letztes jahr

und nun rechne mal grob, 9std panel(maximal mal 6)also 9x 600 -minimum 7x 600 watt pro tag

(ich wollte erst nicht oeffentlich schreiben, weil ich befuerchtet hatte -das solche antworten kommen von dir)

lass es dir von jemandem erklaeren, der sich damit auskennt:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Restbetrag von 20 bis 40 Euro pro Monat?

Na dann ist es weniger billig, wenn ich mir unsere Rechnungen anschaue, haben wir auch nur zwischen 50 und 60 Euro - alle 2 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hatte ich der vergangenheit schon rechnungen von 200 ocken,da ist die solaranlage eine wohltat,wenn man sich total unabhaenig machen will von endessa braucht man etwas mehr watt und fuer nachts ein kleines molino, aber das ist nicht erlaubt,das molino

wir sind zufrieden wie es jetzt ist und wenn der strom noch teurer wird hauen wir noch mal 3 panele drauf und kaufen einen staerkeren kasten-aber ich denke die naechsten 2 jahre werden uns die 600 watt panele reichen

bearbeitet von Lilac
unnötiges Zitat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

esele, ich habe nur eine einfache Rechnung nach Deinen Angaben aufgestellt. Mehr nicht. Was hat das mit technischen Verständnis zu tun?

Warum kannst Du meine Rechnung nicht einfach bestätigen oder mir aufzeigen, wo mein Rechenfehler liegt?

Also zahlt Ihr in Sanlucar nun tatsächlich 60 Cent pro KWh?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

weil du falsch rechnest, mach dich in den foren schlau oder frag einen fachmann

bearbeitet von Lilac
unnötiges Zitat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ohhhhhhhh. Das zeugt von sehr viel Unsicherheit, esele.

Vergiss nicht, mein Mann ist Eletrotechniker :pfeiffen:

Lassen wir das Thema dann lieber, denn ich möchte mich nicht mit Dir streiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok dann hat er keinen plan, aber jetzt mal erklaere ich es als ob du 5 jahre alt waerst.

1. die klimaanlage ist nicht rund um die uhr an, sondern nach bedarf, in den sonnenstd bekomme ich pro std 600 watt -ich verbrauche aber nicht jede std 600 watt, bei direkteinspeisung laeuft der zaehler rueckwaerts bei ueberschuss -verstehst du es jetzt?und am ende des monats hatte ich 100 euro weniger als letzes jahr um die gleiche zeit und nein ich zahle keine 60 cent bei endessa, preis kannst du ganz einfach googeln-und wer jetzt noch was wissen will nur noch per pn oder macht euch selbst schlau oder probiert es aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fang erst an zu rechnen, wenn mir jemand die Frage beantworten kann

Direkteinspeisung ins vorhandene Stromnetz z.B. von Endesa

sind da nicht im Vorfeld einige bürokratische Übungen zumachen

gibt s nicht auch in ES die Dinge wie Vergütung durch den Netzbetreiber

außerdem kann ich mir vorstellen, daß die Elektroinstallation

auch zusätzliche entsprechende Einbauteile braucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt faengst du auch noch an,es tut mir echt leid das ich zum thema ueberhaupt was geschrieben habe,ICH spare jeden monat geld und wer solar will soll sich gefaelligst selbst schlau machen -ich gebe keine ratschlaege mehr

und tizza bevor du hier behauptungen aufstellst ,mach dich kundig ,gibt solarforen ,fuer mich ist das thema abgeschlossen und in der naechsten zeit gibts keine beitraege mehr von mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doing, Doing, - schnapp ein

Wer doch nett für eine Tiza, muß ja nicht für andere sein, geht auch p/PN

Welche Behauptungen aufgestellt worden sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oooch Eselchen, nu bock doch nicht.

ich werde dämnächst in ein Solarhaus umziehen, aus eben diesem Grund - Sparen!

Da es ein Mietobjekt ist und mitten im Campo, ist das ideal.

Was das für eine Anlage ist, schreib ich, wenn ichs weiß.

Abr es gibt warmes Wasser (aus pozo), Waschmaschiene, Licht, Tv, Kühlschrank u. ggf, Heizung.

Und wie du richtig bemerktest - endlich kann man es sich leisten, die Energiepreise hier, ebenso wie Wasser, sind enorm nach oben geschossen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher den verkehrten Rechner genommen, das aber gerne war kostenlos.

Sonstige braucht man zusätzliches Fachwissen und und und, nicht vorhanden.

Außerdem wahrscheinlich auch falsche Daten eingeben.

post-767-1385423839,071_thumb.jpg

Interessant dazu das Ergebnis des Investitions- / Finanzierungsplan

post-767-1385423839,0932_thumb.jpg

Kann man weiter helfen oder wurde hierzu eine falsche Grundlage genommen.

Nachtrag

post-767-1385423839,1159_thumb.jpg

bearbeitet von Tiza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oooch, zuviele Details. Habe mal eine konkrete Frage zu einer Aussage von esele (ne, Schatz, musste nicht selbst beantworten ;-))). kann ich in Spanien wirklich so direkt an das Stromnetzt ran, oder einspeisen via Rückwärtszählung, wenn ich mir den Puffer in Form von Batterien sparen will? Also wäre das doch: keine Einspeisevergütung wie in D sondern 1 zu 1 - Verrechnung...oder ???

Baufred? kennst Du Dich da aus? Jemand?

lachica versteht soviel davon wie esele und freut sich über ne kinderleichte Antwort:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor ca 2 Jahren befasste ich mich mit dem Thema Solar in Spanien , welches auch der Grund dafür war, mich in einem Spanien-Forum anzumelden.

Die damals schon steigenden Energiekosten ließen mich überlegen, Strom zu sparen oder/und mich von den Kosten unabhängig zu machen. Zu dieser Zeit wurde von einigen Usern noch abgeraten, da auf Grund eines ( immer noch) maroden Netzaufbaus eine Rückführung von zu viel erzeugter Energie an die Gesellschaft nicht möglich erschien. Ladebatterien, welche viel Platz in Anspruch nehmen wollte ich mir ersparen und habe deshalb von dieser Idee Abschied genommen. Wie es nun heute damit aussieht kann ich nicht sagen ??, da ich mich nicht weiter damit befasste!!

Empfehlenswert sind allerdings Solartubos zur Warmwasserbereitung, mit welchen ich mich momentan beschäftige und wohl demnächst auch installieren lasse. Spart die Energiekosten zur Erhitzung des Brauchwassers und unterstützt die Zentralheizung in kälteren Monaten, welches (in meinem Fall) Heizöl, Gas oder Stromkosten senkt.

Mal sehen wie der Kostenvoranschlag dafür aussieht? Klar ist in jedem Fall, das man vorab erst dafür investieren muss, bevor der Nutzen kommt, doch auf Dauer zahlt sich solch eine Investition sicher auch wieder aus und je schneller und höher die Energiekosten steigen umso fixer ist der Nutzen.

- - - Aktualisiert - - -

@esele

nun bock doch nicht mehr......wird hier doch alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird :rolleyes:

Mich würde von dir nun wirklich einmal sehr interessieren, wie der überschüssige Strom gespeichert wird?? Habe das alles nämlich immer noch nicht so richtig verstanden!!:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Antwort mal als "Rundumschlag" an alle Interessierten ...

> nein, Photovoltaik liegt und lag noch nie in meinem Fokus ..

> Prio ist bei mir: gar nicht erst verbrauchen, sprich Verbrauchoptimierung ... und machbare Technik hin oder her Vermeidung der Verbräuche hält auch Kosten niedrig ... ohne dafür notwendige Investitionen.

> da wir in Spanien in Spanien nur im Frühjar und im Herbst jetzt jeweils 6-8 Wochen sind, brauchen wir auch keine Klimaanlagen, keinen Pool ... haben in der Urbanisation 2 Freibäder und in 1,5 km Entfernung das Meer ...

> für kühle Abendstunden haben wir uns jetzt zusätzlich zur WW-Zentralheizung m. Gastherme (Verbrauch bei entsprechender Steuerung 2x15 kg Haushaltsflaschen > sind ja subventioniert ;-) etwa alle 3 Wochen) 'ne Heizkassette mit Schornstein gegönnt ... wird mit 'ner Handvoll Holz auch warm für ein paar Stunden ... einen Pelletsheizeinsatz dafür werden wir im Herbst bestellen, einen Pelletliefanten/-hersteller hab' ich nordwestlich von Elche zu vernünftigen Preisen auch ausfindig gemacht ... damit hat's sich ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen