Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast1480

noch Lust auf schlechte Nachrichten? - Medikamentenknappheit bei Apotheken

Empfohlene Beiträge

Gast Gast1681

Hi Susan, mußt mir jetzt nicht antworten wenn du mich evtl. neugierig empfindest. Ihr seid doch nur auf Zeit in Spanien oder? Würdest du denn die deutsche Krankenversicherung aufgeben? Wenn du weiterhin in der deutschen Krankenversicherung bleibst, dann müssen dich, glaube ich zumindest, diese Reportagen gar nicht verunsichern.

Und erhlich gesagt, Susan, sollte sich die BBC mal lieber um die Zustände in den englischen Krankenhäusern kümmern - da ist es nämlich verheerend, was zum Teil auch ein Grund für so viele englische Rentner war, nach Spanien zu gehen. Unsere englischen Nachbarn sagen immer noch, lieber krank in Spanien als in England.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1480

Da mein Mann als Expat nach Spanien geht, werden die deutschen Sozialversicherungsbeiträge von der Firma weiterhin übernommen. Das heisst auch, dass wir in der Krankenversicherung bleiben und nur evtl. in Spanien privat aufstocken. Insofern hast Du Recht. Aber ich bin ehrlich gesagt nicht der Typ, der sich in seiner Hängematte ausruht und nebendran wissen die Nachbarn nicht, wie sie vor lauter Sorgen in den Schlaf kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Es ist im Moment sicherlich für alle Erdbewohner nicht leicht und ich schau auch nirgends weg, aber ich für meinen Teil kann die Welt nicht retten. Hab das schon oft versucht, bin jedesmal gescheitert. In Sachen Spanien sind jetzt deren Politiker dran sich um ihr Volk zu kümmern und weniger an sich selbst zu denken. Schlechte Zeiten sind dazu da überwunden zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist nicht das erste Mal, dass die Apotheken auf die Barrikaden gehen. Trotzdem habe ich bisher immer meine Medikamente (über die SS) erhalten.

Doch eine halbe Milliarde Schulden ist schon happig. Es ist eine Frage der Zeit, wann die Apotheken pleite gehen - und das bei nur einer Apotheke pro Dorf. Im Endeffekt hat dann die Dorfbevölkerung nach Nachsehen, weil sie lange Wege zur nächsten Apotheke auf sich nehmen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Und warum sind die medizinischen Versorgungswege in Deutschland anders? Weil die Krankenkassenbeiträge hoch sind, weil die Menschen enorme Zuzahlungen für Medikamente leisten müssen, weil sie eine Quartalspraxisgebühr von 10,00 Euro bezahlen müssen, und, und, und. Es gibt keinen Weg vorne mitmachen zu können, ohne dass die Allgemeinheit dafür bezahlen muß. Weder in Deutschland noch sonstwo. In Deutschland sind die Internetapotheken doch auch erst richtig profitabel geworden, weil die Menschen sich nach anderen Möglichkeiten umgesehen haben. Ich wäre gerne bereit ein Versorgungsnetz in meinem spanischen Dorf aufzubauen. Die Menschen müssen mir "nur" ihre Rezepte bringen und ich erledige alles weitere - ehrenamtlich versteht sich. Das wäre meine persönliche Hilfestellung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1480

Das habe ich nicht verstanden Bruny, wie soll Deine Hilfestellung denn aussehen? In Internet-Apotheken bestellen? Das können die Spanier doch auch selber, oder?

LG

Susan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fuer Internetapotheken braucht man doch keine Rezepte...das ist ja die Gefahr selbiger, da kann sich jeder mit was auch immer versorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

@wombel -bei uns im Dorf leben sehr viele alte Menschen und nicht jeder hat Internet und auch nicht jeder weiß damit umzugehen. Das war meine Antwort auf Lilac's berechtigten Einwand dass Apotheken sclhiessen und die Menschen weite Wege fahren müssen.

@Mica - für rezeptpflichtige Arzneien muß auch bei den Internet Apotheken ein Rezept vorgelegt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das erzaehl mal der "europaeischen" online-Apotheke, bei der ich noch vor garnicht langer Zeit Antibiotika bestellt hab - weisst, wo das herkam? Aus Indien, da hat kein Schwein nach einem Rezept gepfiffen und ich zweifel das auch schwer an, mit Rezept wuerden die viel weniger verkaufen als ohne, und genau aus dem Grund steht auf all den Seiten, die ich kenne und auch ueberprueft habe, der Hinweis (oder aehnlich, aber in der Grundaussage dieselbe):

A la hora de comprar medicamentos online debemos estudiar si se trata de artículos sujetos a receta médica o son de libre acceso. En el primer caso, desde XYZ recomendamos que solo los consuma con prescripción médica y que analice sus contraindicaciones antes del consumo.

..."recomendamos"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

So ist es halt wie mit allem im Leben. Meine Erfahrung war eine ganz andere, ich konnte ein Bluthochdruckmittel für meine Tante in Spanien nicht online bestellen, weil ich das Rezept nicht hatte. Und die Apotheker Lobby die gegen die online Apotheken wettern, gibt es bei uns auch. Bei uns wird immer davon gefselt, dass man bei online Apotheken keine Beratung bekommt, aber wozu brauche ich eine Apothekerberatung wenn ich mein Rezept vom Arzt habe. Wie auch immer, ich wollte eigentlich nur sagen, dass es zu jedem Problem eine Lösung gibt - aber natürlich auch in jeder Suppe ein Haar. Ich für mein Teil möchte mich einfach nicht zurücklehnen und darauf warten müssen bis mit alles und sämtliches entgleitet. Irgendwie müssen wir doch ale selbst unser Leben und Geschick in die Hand nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst sogar Morphium online kriegen, moechte nur nicht wissen, wo das herkommt und wie legal sowas ist....wir bekommen es fuer meinen Mann in der Apotheke und er muss seine ID hinterlegen, sonst gibt es Psychotropen hier nicht. Ich wettere garnicht gegen die online Apotheken, ich sage nur, dass es denen voellig egal ist, ob Du ein Rezept hast oder nicht, das ist jedenfalls meine Erfahrung und da muss dann jeder selbst entscheiden, ob er/sie das Risiko eingehen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1610

Hallo Mica

Stimmt, hat mich auch schon verwundert. Habe durch Zufall einen Online Shop gefunden, der Spezialitäten aus Spanien Vertreibt , auch Medikamente *schock*

Auch welche die man nur mit der SIP und DNI bekommt trotz Rezept . Habe auch Morphium Pflaster, brauche auch meine SIP und DNI in der Apotheke, die wird auf den Rezept auf der Rückseite Geschrieben

Jedenfalls fand ich es erschreckend was er verkauft

Saludo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ich verstehe diese Diskussion nun überhaupt nicht. Es wird doch niemand gezwungen dort zu kaufen. Ich gehe davon aus, dass meine Mitmenschen mündige Bürger sind und als solcher wird doch keiner Schrott kaufen, tut er ja auch nicht wenn ein Auto gekauft wird. Aber eine gute Internet Apotheke ist allemal besser als über eventuell schließende Apotheken zu lamentieren. Ich kaufe doch in Deutschland auch nicht bei einer unseriösen Internet Apotheke, wie käme ich auch dazu, aber es gibt auch seriöse und wenn ich schon mitteile, dass ich die Beschaffung von Medikamenten im Bedarfsfall übernehmen würde und zwar ehrenamtlich, dann bin ich doch bestimmt clever genug mir eine seriöse Internet Apotheke rauszusuchen. In meinen Augen ist diese besser als auf der Couch zu sitzen und zu jammern wie alles schlechter wird. Es wird doch nur so schlecht wie wir es selbst zulassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1610

Hallo Bruny

Ich finde es nur Erschreckend das Online Shops Medikamente verkaufen können, wo man eigentlich so nicht dran kommt

Persönlich bin ich nicht gegen Seriöse Online Apotheken. habe es noch nicht Ausprobiert aber schon gehört das man da Geld Sparen kann

Ich Persönlich gehe Lieber zu Apotheke meines Vertrauens, und die Medikamente kosten ja höchstens 0,60 - 1€ Zuzahlung

Nur Unseriöse sollte man Irgendwie unter Beobachtung setzen, denke man bekommt Div Medikamente nicht ohne DNI und Rezept , grade wegen den Sucht Potenzial

Saludo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Hallo Betty, du hast schon recht, zur Apotheke gehen ist die bessere Variante und würde ich auch vorziehen - zumal in unserem Dorf ein sehr netter Apotheker ist . Allerdings kam mein Beitrag deshalb zustande weil eben die Rede war dass aufgrund der Überschuldung Apotheken schliessen könnten und deshalb weite Wege gemacht werden müßten. Und das wäre dann in meinen Augen eine Alternative, ist in jedem Fall besser als keine Medikamente zu haben. Das ist aber ohnehin nur ein "worst case scenario" denn noch sind die Apotheken ja nicht geschlossen. Und du hast auch absolut Recht, man sollte die unseriösen nicht nur unter Beobachtung stellen, sondern verbieten. Das geht in Deutschland und Holland ja auch, und wo ein Wille, da ein Weg :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1480

Das Schlimme und Alarmierende an solchen Nachrichten ist ja nicht, dass es ein paar Apotheken weniger gibt sondern dass grundsätzlich für soziale Einrichtungen wie Bildung und medizinische Versorgung kein Geld mehr da ist. Wenn man solche Leistungen der öffentlichen Träger als selbstverständlich ansieht, erschreckt man sehr wenn das dann plötzlich nicht mehr gewährleistet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Fuer Internetapotheken braucht man doch keine Rezepte...

Das ist so nicht ganz richtig, Mica. Informiere dich da nochmal und du wirst sehen das du ein Rezept brauchst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Mhm, und wenn man dann noch bedenkt dass sich Deutschland eine Luxusdebatte erlaubt, ob ein Betreuungsgeld ausgeteilt werden soll wenn Eltern ihre Kinder nicht in eine staatliche Kita schicken. Und wie mögen sich die Millionen Amerikaner erst fühlen, die gar keine oder wenn doch nur eine sehr schlechte medizinische Versorgung haben, von Bildung dort drüben will ich erst gar nicht sprechen. Und das im Land der tausend Möglichkeiten. Aber das zeigt doch ganz deutlich dass man nichts als selbstverständlich betrachten und vor allen Dingen seine Lebensplanung nicht in fremde Hände (Politiker) legen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1480

Das Betreuungsgeld hat ja nun einen anderen Hintergrund (Unfähigkeit, die versprochenen Kitaplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung zu stellen) und hat meiner Meinung nach mit unserem Thema hier nichts zu tun. Ist nicht hilfreich wenn man alles in einen Topf wirft, die Brühe könnte ungeniessbar werden. ;-)

Lg

Susan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stimmt, hat mich auch schon verwundert. Habe durch Zufall einen Online Shop gefunden, der Spezialitäten aus Spanien Vertreibt , auch Medikamente

Online-Shop in Deutschland oder Spanien? Das würde mich jetzt aber mal echt interessieren. Weil normal ohne Rezept geht nix mehr. Und das schon seit Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Bei deutschen Online-Apotheken geht gar nichts ohne Rezept bei verschreibungspflichtigen Medikamenten, auch in Holland nicht. Und ich mußte bei der www.apotheka.com ein Rezept einreichen für ein Bluthochdruckmittel. Ich mußte etliche Klimmzüge realisieren, da mein Scanner defekt war, ich aber das Medikament unbedingt für meine Tante benötigte. Zur örtlichen spanischen Apotheke konnte ich nicht gehen, weil die wegen Trauerfall geschlossen hatten. Nach Orihuela wollte ich nicht fahren, weil ich meine Tante nicht alleine lassen konnte. Deshalb die online Bestellung und hat alles geklappt nachdem ich das Rezept eingereicht hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen