Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Neues Forum: Politik + Wirtschaft

Empfohlene Beiträge

Bei so viel Krise kommen wir auch hier nicht umher, ein eigenes Forum für Politik und Wirtschaft einzurichten. Dort gehören dann laut Beschreibung die folgenden Themen hinein:

Nachrichten, News, Ereignisse, Aktuelles und brandneue Informationen aus und zu Spanien. (Regionale Themen bitte in die passenden Unter-Foren von "Regionen + Städte" einstellen)

Da regionale Themen sowohl für Politik und Wirtschaft oft einen anderen Charakter haben, sollten diese eben in die jeweiligen regionalen Foren eingestellt werden.

Für EU-Themen, ebenso für politische und wirtschaftliche Themen anderer Staaten, wie auch Deutschland, Österreich und der Schweiz, welche eben nicht direkt etwas mit Spanien zu tun haben, wird demnächst noch ein weiteres Forum in der Plauderecke eingerichtet. Eine Sortierung der Themen erfolgt dann zeitnah.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gute Idee mit dem neuen Forum! Ich interessiere mich sehr für die wirtschaftliche Lage Spaniens, bisher konnte ich im Raum Granada noch nicht so viele Gespräche über die Situation führen. Das einzige Gespräch war mit meiner Nachbarin, die einen Fotoladen betreibt. Sie hat mir erzählt, dass sie die einzige aus ihrer Familie ist, die noch hier ist. Alle anderen arbeiten im Ausland. Habt ihr irgendwelche Erfahrungsberichte? Lieben Gruß, Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Hi Julia, ich glaube deine Frage beantwortet sich selbst, ist doch allgegenwertig - mach den Fernseher an und es schreit dir förmlich entgegen. Im übrigen ist die Krise nicht erst in den letzten Monaten entstanden sondern schon vor Jahren und das konnte man auch in Deutschland verfolgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Barbara Valencia
      Nun stehen wir heute Alle mehr, oder wenig dumm rum... 
      was wird aus Griechenland, was wird aus der EU, was wird aus dem Euro ...?!
      Da mich die Sache mit Griechenland sehr beschäftigt, versuche ich da gerade sehr auf dem Laufenden zu sein,
      was mir aber bei den ganzen Sendungen und Infos immer wieder begegnet, ist die 
      UNFASSBARE  Unwissenheit, wie die Politiker ,  mit dieser ganzen Sache von Anfang an umgeht..!
      Konnte  man einem Land, wie Griechenland überhaupt Kredite in den letzten Jahren geben UND warum...?!
      Warum verhandelt man 5 bis 6 Monate mit einer Regierung, die mir vorkommt wie aus dem  Kindergarten, oder wie  in der Pubertät 
      in reinster Form...?!
      Konnten die Politiker unseres Europas nicht über den Tellerrand schauen, das die Milliarden einfach weg sind...?!
      Wie konnte man eine Eu formen, aus dem man nicht austreten kann, oder aus dem am auch wieder entlassen werden kann, 
      wenn man sich nicht an die Spielregeln hält....?!
      Wenn ein Unternehmen seit Jahren,  IRGEND EINS , in der Eu so " schlappig " geführt würde,  wie wir hier, aus Brüssel...was wäre dann...?!
      Frage, wie sieht die Zukunft von Europa / Deutschland und Spanien... in 2 Wochen aus....?!
      Ihr merkt ich bin echt sauer, was da gerade geschieht und irgendwo muss ich mir mal Luft machen...     
    • Von Barbara Valencia
      In diesem Thread möchte ich gerne einmal den Anstoß geben, um persönliche Erfahrungen und Berichte zu schreiben, 
      wie sich Spanien, im Laufe der Jahre verändert hat, was hat sich "verbessert" was hat sich " verschlechtert" oder einfach die ganz persönlichen Erfahrung im täglichem Leben. 
       
      Mir geht es darum, den Menschen, die sich für Spanien interessieren, eine Vielfalt an Informationen zu geben, die für das Leben hier wichtig sein könnten, 
      ob nun über Soziales, Natur und Umwelt, Politik, Arbeit und Familie und vieles Mehr...... es geht um den Erfahrungs-Schatz den einige hier schon gesammelt haben  und den Austausch zwischen den Menschen.
      **************************************************************************************************************************************************************************************************
      Dann fange ich mal an....
      Thema..... Orangen- Zwiebel- Preise 
      wir leben seit ca. 12 Jahren bei Valencia, hier ist die Orangenküste, die Costa Alzahar, oder auch wie ich gerne sage, die Küste, wo der Saft " Valensina" herkommt. 
      Wir haben hier viel Kontakt zu den Orangen und Gemüse Bauern und ich gehe oft mit unserem Hund durch den Campo und die Orangenfelder.
      Mir ist aufgefallen, das vor vielen Jahren, die Orangen in der Erntezeit, von Anfang Nov. bis April regelmäßig abgeerntet wurden, mit vielen LKWs und Orangenpflückern, das ist mit den Jahren immer wenige geworden, die Orangenfelder liegen zum Teil brach, einige werden nicht mehr bewässert, anderen jedoch sehr intensiv gepflegt, gedüngt und geschnitten, mit Pestiziden besprüht  ( die braucht man hier einfach, gegen die diversen Plagen, also nicht gleich negativ denken ) .  
      Nun habe ich letztes Jahr unseren Freund gefragt, der seit Jahrzehnten diverse Felder hat, was ist hier los...?
      Er sagte mit ganz einfach, es lohnt sich oft nicht mehr die Orangen abzuernten, da die Pflückkosten zu hoch sind, 
      die Cooperative ( sowas wie Raiffeisen)  nimmt zwar immer noch regelmäßig die Orangen ab, aber der KG Preis geht sehr nach unten.....darauf meine Frage...wie hoch den der KG Preis ist für die Orangen,
      ach, das willst nicht wissen, ich doch.... sag mal... haltet Euch fest....letztes Jahr bekam mein Freund.... pro KG = 0,30 € also 30 Cent...!!!!
      es können sich viele Bauern nicht mehr die  Pflück-Kosten leisten und lassen die Felder brach liegen. 
       
      Was zahlt Ihr in Deutschland für das KG... fragte er mich...upps...das ist sicher so bei 1,70 € / kg...
      nun die Frage... was läuft hier falsch......??
       
      Bei den Zwiebeln ist das dieses Jahr noch schlimmer, ein anderer Bauer, der es nebenberuflich als Bauer macht, ist normal bei der Polizei, aber auch dort wurden durch die Krise 20% des Gehalts gekürzt und er möchte das seine beiden Söhne eine gute Ausbildung bekommen, hat ein Feld mit Hunderten von KG Zwiebeln NICHT abgeerntet, weil der Marktpreis  20 Cent ist, dafür stellt er sich jetzt nicht bei 30 C. Hitze hin und holt sie mit seiner Familie vom Feld....
      was läuft hier falsch...?!
       
    • Von Joaquin
      Der VW-Abgasskandal hat nicht nur Auswirkungen auf den Mutterkonzern, sondern auch auf all die Tocherunternehmen. Insbesondere jene, die genau auf deren Konzepte, Unterbauten und Technologien aufbauen und dazu gehört unter anderem SEAT. Da SEAT als größter Personenwagenhersteller in Spanien gilt und somit auch wirtschaftlich durchaus eine relevante Nummer darstellt, bleibt auch SEAT von den Tricksereien an den VW-Motoren nicht v verschont, mit all den Konsequenzen, wie Rückrufe und die Personellen Entscheidungen im Betrieb.

      Zur Zeit läuft eine Rückrufaktion für den Seat Exeo. Dieser wurde zwar nur bis 2013 und auch nicht in Spanien produziert, aber es ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass sich der Skandal nun langsam aber sicher auch auf die anderen Fahrzeugmarken des VW-Konzernes ausweitet. In Sachen SEAT damit auch in Richtung Spanien und dies ist sicherlich erst die Spitze des Eisberges.
      Besonders wenn es darum geht die finanziellen Verluste durch den Abgsasskandal wieder rein zu holen wird am Ende auch bei SEAT die Kostenschraube angesetzt werden. Vor allem da sich zur Zeit überhaupt noch nicht das gesamte Spektrum absehen lässt, was da in Zukunft noch an Schadensersatzforderungen auf den VW zukommen wird und was da einige Prognostizieren, dass könnte den Konzern so richtig in die Knie zwingen.
    • Von Kipperlenny
      Moin Moin
      Ich betreibe ja meinen eigenen Mailserver und habe da im Log einige Einträge gefunden:
       
      Ich denke für die Domain spanien-treff.de ist der Mailversand falsch konfiguriert - wodurch einige Mailserver die Mails ablehnen. Eventuell kann euer Hoster das einmal überprüfen?
      lenny
    • Von Joaquin
      Leider ist heute das geplante Update nicht ganz reibungslos verlaufen und so dauerte die Wiederherstellung dann etwas länger als geplant. Nun sollte aber wieder alles wie gewohnt laufen
  • Aktuelles in Themen