Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rambam

Los inmigrantes en España...

Empfohlene Beiträge

La comunidad china en España, un colectivo de inmigrantes en alza a pesar de la crisis - 20.10.2012

La Operación Emperador contra una red de blanqueo de dinero, con la detención hasta el momento de 86 personas, la mayoría de nacionalidad china, ha centrado el foco sobre esta comunidad que vive y trabaja en nuestro país. Un colectivo de casi 170.000 inmigrantes con una bajísima tasa de paro que, a pesar de la crisis, está en aumento en España. Muchas son las voces que se han levantado para alertar de que no todos los inmigrantes procedentes del gigante asiático son como los detenidos.

hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121020/no-todos-chinos-son-como-operacion-emperador/571045.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rambam :daumenhoch: :daumenhoch::daumenhoch:

bei vielen diesen Abhandlungen stellt sich die Frage

verkannte Propheten im eigenen Land, suche nach Neuem

Wird sicher Nichtsein, nur Leute die zum jeweilige Land und Umfeld

Respekt, Vertrauen und Einfühlungsvermögen haben.

Integration kommt dann automatisch und ohne Probleme

Man bringt es sogar zustande den Einheimischen ihr Land zu zeigen

bearbeitet von Tiza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Tiza, beim anschauen der Beiträge stellt sich schon die Frage was einige bewegt hat ins Ausland, hier Spanien, zu gehen. Wenn derjenige es nicht ehrlich rauslässt was seine Beweggründe waren, dann wird man es wohl nie erfahren.

Ein weiterer Auswanderer, diesmal auf Gran Canaria.... Jürgen Blaschke, angeblich ein bekannter TV Moderator :confused: naja, vielleicht auf Pumuckl TV & Drops, was auch immer das gewesen sein soll :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf diese Weise kann man auch nach Spanien immigrieren...

La Guardia Civil no espera encontrar vivos a los inmigrantes desaparecidos en Alborán 26.10.2012

La Guardia Civil no espera encontrar con vida a más inmigrantes de los desaparecidos en el naufragio de una patera en aguas del mar de Alborán, de la que ayer se rescató a 18 personas con vida y 14 cadáveres a 18 millas de Alhucemas (Marruecos), según han señalado este viernes la delegada del Gobierno en Andalucía, Carmen Crespo, y el subdelegado en Granada, Santiago Pérez.

hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121026/ni-espana-ni-marruecos-buscan-desparecidos-naufragio-patera-alboran/571736.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ich würde in diesen Hochburgen nicht leben wollen, aber nicht weil dort deutsch gesprochen wird, sondern weil ich ins Ausland gehe um nicht in Deutschland zu sein. Aber auch dieser Bericht hat nicht alles aufgezeigt. So gibt es in Denia eine freiwillige Feuerwehr die aus Deutschen und Schweizern besteht, weil die hiesige spanische Feuerwehr kein Geld hat - auch darüber hat es einen bericht gegeben. Da frage ich mich dann auch, warum gibt es keinen Spanier in dieser freiwilligen Feuerwehr, die zwar aus Rentnern besteht, aber immerhin hilft wenn Not am Mann ist. Nach Nationalität wird nicht gefragt, es wird geholfen dem der Hilfe braucht. Und wenn die Leute unter sich bleiben wollen kann ich daran auch nichts anstössiges sehen, denn sie schmarotzen nicht. Und im übrigen bleiben auch Spanier, Italiener, Griechen, Türken und Araber unter sich in Deutschland aber auch anderen Ländern.

Aber wie gesagt, mein Gusto ist dieses nicht - aber jeder wie er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Rita
      El lobo que cree que la Luna es queso

      Cuento de
      un anónimo español
      Andaba el lobo muy hambriento y ya no sabía qué hacer para coger algún animal para comérselo. Y por ahí se encuentra con la zorra y le dice:
      -Oiga usted, señora zorra, que me la voy a comer.
      Y la zorra le dijo:
      -Pero mire usted que estoy muy flaca. No soy más que huesos y pellejos.
      -No, que usted estaba muy gordita el pasado año.
      -El año pasado sí que estaba gordita, pero ahora tengo que darles de mamar a mis cuatro zorritos y apenas hallo bastante para crear leche para ellos.
      -¡Que no me importa! -dijo el lobo.
      Iba a darle la primera mordida, cuando la zorra le dijo:
      -Deténgase usted, por Dios, señor lobo. Mire que yo sé dónde vive un señor que tiene un pozo lleno de quesos.
      Y se fueron la zorra y el lobo a buscar los quesos. Y llegaron a una casa y pasaron unas tapias y llegaron ante el pozo, y la Luna se reflejaba en el agua y parecía un queso. Y se asomó la zorra y volvió y le dijo al lobo:
      -¡Ay, amigo lobo, que el queso es grandón! Mire, asómese usted.
      Y se asomó el lobo y vio la Luna y creyó que era un queso grandón. Pero el lobo sospechoso le dijo a la zorra:
      -Pues bueno, amiga zorra, entre usted por el queso.
      Y la zorra se metió en uno de los cubos y entró por el queso. Y desde abajo le gritaba al lobo:
      -¡Ay, amigo lobo! ¡Que grandón está el queso! ¡No puedo con él! Venga usted a ayudarme a subirlo.
      -Pero no puedo yo entrar -decía el lobo-. ¿Cómo voy yo a entrar? Súbalo usted sola.
      -Y la zorra le dijo:
      -Pero no sea usted torpe. Métase en el otro cubo y verá como así entra fácilmente.
      Y se metió la zorra entonces en el cubo en que había bajado. Y el lobo se metió en el otro cubo y, como pesaba más, se deslizó para abajo y la zorra subió para arriba. Y ahí se quedó el lobo buscando el queso, y la zorra se fue muy contenta a ver a sus zorritos.
    • Von Rita
      El hombre del saco

      Cuento
      de un anónimo español



      Había un matrimonio que tenía tres hijas y como las tres eran buenas y trabajadoras les regalaron un anillo de oro a cada una para que lo lucieran como una prenda. Y un buen día, las tres hermanas se reunieron con sus amigas y, pensando qué hacer, se dijeron unas a otras:
      -Pues hoy vamos a ir a la fuente.


      Que era una fuente que quedaba a las afueras del pueblo. Entonces la más pequeña de las hermanas, que era cojita, le preguntó a su madre si podía ir a la fuente con las demás; y le dijo la madre:
      -No, hija mía, no vaya a ser que venga el hombre del saco y, como eres cojita, te alcance y te agarre.

       

      Pero la niña insistió tanto que al fin su madre le dijo:
      -Bueno, pues anda, vete con ellas.

      Y allá se fueron todas. La cojita llevó además un cesto de ropa para lavar y al ponerse a lavar se quitó el anillo y lo dejó en una piedra. En esto, que estaban alegremente jugando en torno a la fuente cuando, de pronto, vieron venir al hombre del saco y se dijeron unas a otras:
      -Corramos, por Dios, que ahí viene el hombre del saco para llevarnos a todas -y salieron corriendo a todo correr.

    • Von Joaquin
      Die Gruppen für die Qualifikation der Fußball-EM 2016, wurden heute im Palais des Congrès in Nizza ausgelost. Spanien ist in der Gruppe C mit der Ukraine, der Slowakei, Weißrussland, Mazedonien und Luxemburg. Deutschland ist in der Gruppe D mit Irland, Polen, Schottland, Georgien und Gibraltar.
      Es qualifizieren sich der jeweils Gruppen-Erste, Gruppen-Zweite und der beste Dritte. Frankreich ist als Gastgeber automatisch Qualifiziert.
      Schon gewusst?
      Aufgrund von politischen Rivalitäten, dürfen weder Spanien und Gibraltar sowie Aserbaidschan und Armenien in ein und derselben Gruppe gelost werden. Deutschland, England, Spanien, Italien und die Niederlande werden aus TV-Vermarktungsgründen nicht in die Fünfer-Gruppe gelost, sondern in eine der Gruppen mit sechs Teilnehmern.
    • Von Joaquin
      Spanien ist nicht nur kulinarisch sehr mit den Kaninchen verbunden. Es gibt wohl kaum ein anderes Land, welches über so viele Kaninchen-Rezepte verfügt und das hat seinen Grund. Denn das Land verdankt seinen Namen den Kaninchen.
       
      Na, wer hat dies gewusst?
      Nun bin ich auf zwei Quellen gestoßen, welche beide im Prinzip das selbe aussagen, aber den ursprünglichen Namen ein wenig anders erwähnen.

      Spanien, so nennen wir das Land welches sich selbst den Namen España gibt. España wiederum, leitet sich ab von Hispania. Hispania, so nannten damals die Römer ihre Provinz, welche die gesamte iberische Halbinsel, die Balearen und Teile des heutigen Marokkos mit einschloss. Aber Hispania leitet sich aus dem phönizischen, i-spn-ya ab. Dieser Terminus soll schon auf die Benutzung im zweiten Jahrhundert vor Christus zurück geführt werden können und bedeutet so viel, wie "Land der Kaninchen".
      So habe ich es aus Teilen der spanischen Wikipedia entnommen. Aus der deutschen Wikipedia ergibt sich jedoch für die Nennung, ein etwas anderes Namensbild.
      Den Phönizer selbst erinnerten die Kaninchen an die ihnen bekannten Schliefer, murmeltierähnlicher Säugetiere (Mammalia). Diese heißen auf phönizisch schaban. Somit nannten sie das Land Ishapan.
      Was ist nun korrekt? i-spn-ya oder Ishapan?
      Dies dürfte wohl eher etwas für Sprachwissenschafler sein. In jedem Fall kannten weder die Griechen, noch die Römer Kaninchen, bis sie damals auf die Halbinsel trafen.
       
      Zu dem lateinischen Wort für Kaninchen, cuniculus, ist die Deutung dann wiederum nicht ganz so eindeutig. Obwohl hier der Duten auch einen iberischen Ursprung vermutet. Wichtig bleibt am Ende aber nur zu wissen, dass die Kaninchen dem Land seinen Namen gegeben haben. DA könnte man glatt auf die Idee kommen, dieses Tier als Wappensymbol für Spanien zu benutzen
    • Von Rita


      Die Zahlwörter / los números
       
      0 = cero 1 = uno / un / una
      2 = dos
      3 = tres
      4 = cuatro
      5 = cinco
      6 = seis
      7 = siete
      8 = ocho
      9 = nueve
      10 = diez
      11 = once 12 = doce
      13 = trece
      14 = catorce
      15 = quince
      16 = dieciséis
      17 = diecisiete
      18 = dieciocho
      19 = diecinueve
      20 = veinte


      uno wird immer zu un verkürzt, wenn ein männliches Substantiv folgt. Diese Regel gilt bei allen Zahlen, die eine 1 enthalten.
      un fraco suizo ein Schweizerfranken veintiún francos 21 Franken treinta y un alumnos 31 Schüler ochenta y un coches 81 Autos


      Die Zahlen von 21 bis und mit 29 werden in einem Wort geschrieben.
      Ab 31 sind es dann 3 Wörter. Wir schreiben also „dreißig und eins“ und das bleibt bei allen folgenden Zahlen so.
       
      21 = veintiuno/una (veintiún niños) 22 = veintidós
      23 = veintitrés
      24 = veinticuatro
      25 = veinticinco
      26 = veintiséis
      27 = veintisiete
      28 = veintiocho
      29 = veintinueve
      30 = treinta
      31 = treinta y uno 32 = treinta y dos
      33 = treinta y tres
      34 = treinta y cuatro
      35 = treinta y cinco
      36 = treinta y seis
      37 = treinta y siete
      38 = treinta y ocho
      39 = treinta y nueve
      40 = cuarenta
      10 = diez 20 = veinte
      30 = treinta
      40 = cuarenta
      50 = cincuenta
      60 = sesenta 70 = setenta
      80 = ochenta
      90 = noventa
      100 = cien, (ciento)


      cien braucht man
      - um die Zahl 100 auszudrücken
      - vor mil, millón, usw.
      - cien por cien (100%)
      cien francos 100 Franken cien libros 100 Bücher cien mil euros 100.000 € cien mil habitantes 100.000 Einwohner

      ciento braucht man
      - vor jeder Zahl, ausgenommen vor mil, millón, usw.
      - von 101 bis 199, gleichgültig, ob ein männliches oder weibliches Substantiv folgt
      - um Prozente auszudrücken: el veinte por ciento
      - bei 100% sind beide Ausdrücke möglich
      ciento diez euros 110 € ciento treinta y seis francos 136 Franken ciento treinta personas 130 Personen ciento ochenta y cinco pesos 185 Pesos 101 = ciento uno 102 = ciento dos
      103 = ciento tres
      etc.
      199 = ciento noventa y nueve
      200 = doscientos / doscientas
      300 = trescientos / trescientas
      400 = cuatrocientos /cuatrocientas
      500 = quinientos / quinientas
      600 = seiscientos / seiscientas
      700 = setecientos / setecientas
      800 = ochocientos / ochocientas
      900 = novecientos / novecientas
      1000 = mil 2000 = dos mil
      3000 = tres mil
      4000 = cuatro mil
      etc.
      100.000 = cien mil 200.000 = doscientos, doscientas mil
      etc.
      1.000.000 = un millón 2.000.000 = dos millones
      etc.
      1.000.000.000 = mil millones 1.000.000.000.000 = un billón, un millón de millones

      Von 200 bis 999 verändern sich die Hunderter entsprechend dem Geschlecht des Substantivs, auf das sie sich beziehen.
       
      doscientas casas 200 Häuser setecientos euros 700 € doscientos libros 200 Bücher setecientas hojas 700 Blätter quinientas motos 500 Motorräder novecientos alumnos 900 Schüler quinientos coches 500 Autos novecientas manzanas 900 Äpfel

      mil als Zahl ist unveränderlich
      tres mil habitantes 3000 Einwohner cien mil km 100.000 km veinte mil personas 20.000 Personen ciento ocho mil km 108.000 km Merke: miles de hombres Tausende von Menschen miles y miles Tausende und Abertausende

      millón, millones als runde Zahl haben stets de vor dem nachfolgenden Substantiv
      un millón de francos 1 Mio. Franken veinte millones de euros 20 Mio. Euros cien millones de personas 100 Mio. Menschen Aber: un millón doscientos mil habitantes 1.200.000 Einwohner tres millones quinientos mil euros 3.500.000 Euros Merke: mil millones eine Milliarde

      Jahreszahl

      Die Jahreszahl wird wie jede andere Zahl gelesen, also nicht wie im Deutschen.
      1291 1934
      1515
      1999
      mil doscientos noventa y uno mil novecientos treinta y cuatro
      mil quinientos quince
      mil novecientos noventa y nueve


      Datum

      Für das Datum werden mit Ausnahme des 1. Tages im Monat immer die Grundzahlen + de verwendet.
      Die Jahreszahlen werden ebenfalls mit de angeschlossen.
       
      el once de mayo de 1960 11-05-1960 der/am 11.05.1960 el uno/primero de agosto de 1291 01-08-1291 der/am 1.08.1291 “Vierzehn Tage” heißt im Spanischen “quince días“.

      Jahrhundert

      Zur Angabe des Jahrhunderts werden ebenfalls die Grundzahlen gebraucht. Geschrieben werden allerdings römische Zahlen ohne Punkt.
      el siglo XXI (veintiuno) das 21. Jahrhundert en el siglo XV (quince) im 15. Jh.

      Alter

      Das Alter wird im Spanischen mit tener angegeben.
      ¿Cuántos años tiene tu hija? Wie alt ist deine Tochter? Paula tiene ahora diez años. Paula ist jetzt 10 Jahre alt.

      Die Uhrzeit

      In der Umgangssprache braucht man die Zahlen 1-12, um die Uhrzeit anzugeben.
      Entsprechend der Tageszeit (ja sogar des Tageslichts) wird bis ca. 5.00 Uhr morgens de la madrugada (früh morgens), danach de la mañana (morgens), de la tarde (nachmittags, abends), de la noche (nachts, nach Einbruch der Dunkelheit) hinzugefügt.


      13.00 bis 24.00 wird in der Regel bei amtlichen Zeitangaben verwendet (Radio, Fernsehen, Abfahrts- und Ankunftszeiten).
      ¿Qué hora es? Wie spät ist es? Wieviel Uhr ist es? Es la una. Es ist ein Uhr. Son las tres. Es ist drei Uhr. Son las dos. Es ist zwei Uhr. Son las doce. Es ist zwölf Uhr. Son las diez. Es ist zehn Uhr. Son las cinco. Es ist fünf Uhr. ¿A qué hora? Um wieviel Uhr? A la una. Um ein Uhr. A las tres. Um drei Uhr. A las dos. Um zwei Uhr. A las doce. Um zwölf Uhr. A las diez. Um zehn Uhr. A las cinco. Um fünf Uhr.

      Bis zur halben Stunde werden Minuten, Viertel- und halbe Stunde mit y angeschlossen, danach mit menos.
       
      Es la una y cinco. Es ist fünf nach eins. Es la una y cuarto. Es ist viertel nach eins. Es la una y veinte. Es ist zwanzig nach eins. Son las cinco y veinticinco. Es ist fünf vor halb sechs. Son las cuatro y media. Es ist halb fünf. Son las ocho menos veinticinco. Es ist fünf nach halb acht. Son las diez menos cuarto. Es ist viertel vor zehn. Son las once menos cinco. Es ist fünf vor elf.

      Ordnungszahlen / números ordinales
      1° primero (primer), primera 2° segundo, segunda
      3° tercero, (tercer) tercera
      4° cuarto, cuarta
      5° quinto, quinta
      6° sexto, sexta
      7° séptimo, séptima
      8° octavo, octava
      9° noveno, novena
      der/die erste der/die zweite
      der/die dritte
      der/die vierte
      der/die fünfte
      der/die sechste
      der/die siebte
      der/die achte
      der/die neunte
      10° décimo, décima 11° undécimo/a *
      12° duodécimo/a
      13° decimotercero (decimotercer), decimotercera
      14° decimocuarto/a
      15° decimoquinto/a
      20° vigésimo/a
      21° vigesimoprimero (vigesimoprimer), vigesimoprimera, etc.
      30° trigésimo/a
      40° cuadragésimo/a
      50° quincuagèsimo/a
      60° sexagésimo/a
      70° septuagésimo/a
      80° octogésimo/a
      90° nonagésimo/a
      der/die zehnte der/die elfte
      der/die zwölfte
      der/die dreizehnte
      der/die vierzehnte
      der/die fünfzehnte
      der/die zwanzigste
      der/die einundzwanzigste
      etc.
      der/die dreißigste
      der/die vierzigste
      der/die fünfzigste
      der/die sechzigste
      der/die siebzigste
      der/die achtzigste
      der/die neunzigste
      100° centésimo/a 1000° milésimo/a
      1.000.000° millonésimo/a
      der/die hundertste der/die tausendste
      der/die millionste


      * Ab der Ordnungszahl „der/die 11.“ wird fast ausschließlich die Grundzahl verwendet.
       
      en la página once auf Seite 11 el capítulo quince das 15. Kapitel Alfonso XIII (trece) Alfons XIII. Juan XXIII (veintitrés) Johannes XXIII. Aber: Bei Herrschern, Päpsten usw. stehen römische Zahlen ohne Punkt und bis X wird die Ordnungszahl gelesen. Carlos V Karl V.

      Ordnungszahlen stehen meist vor Substantiven und richten sich nach dessen Geschlecht und Zahl.
       
      las dos primeras letras die zwei ersten Buchstaben Es mi segundo viaje. Es ist meine zweite Reise.

      Primero und tercero werden vor einem männlichen Substantiv zu primer und tercer.
      Vivo en el tercer piso. Ich wohne im dritten Stock. Vive en el primero, no en el tercero. Er wohnt im ersten, nicht im 3. Stock.

      Primero, segundo... als Adverbien (erstens, zweitens...) bleiben unverändert.
      Statt dessen sagt man auch oft en primer/segundo/tercer lugar.
      Bruchzahlen / números fraccionarios
      ½ medio, media halb >⅔ dos tercios zwei Drittel ⅓ un tercio ein Drittel ¼ un cuarto ein Viertel ₁⁄₈ un octavo ein Achtel ₂⁄₅ dos quintos zwei Fünftel

      Beachte:
      medio wird nie mit unbestimmtem Artikel gebraucht.
      ¡Déme un cuarto de manchego. Geben Si emir ein halbes Pfund Manchego. Necesito un kilo y medio de peras. Ich brauche anderthalb Kilo Birnen.

      Merke:
      la mitad = die Hälfte

      Bei anderen Bruchzahlen als „medio“ und „cuarto“ wird sehr häufig die Umschreibung mit ...parte gebraucht.
       
      la tercera parte de lapoblación ein Drittel der Bevölkerung una quinta parte del terreno ein Fünftel des Grundstücks
  • Aktuelles in Themen