Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Der Spanien-Treff Podcast

Empfohlene Beiträge

Seit längerem hatte ich die Idee einen Spanien-Podcast zu machen und so kündigte ich damals schon an, dass etwas Neues im Spanien-Treff Einzug halten würde. Von der Idee bis zur Realisierung hat es nun ein wenig gedauert, aber jetzt ist die erste Sendung des Spanien-Treff Podcast endlich online gegangen.

Für jene, die nicht wissen, was ein Podcast ist, will ich dies hier kurz erläutern. Im Prinzip ist ein Podcast nichts anderes als eine Audiodatei, welche eine Hörfunksendung beinhaltet. Hörfunk ist hierbei weit gegriffen, denn diese Sendungen werden nicht über den Äther geschickt, sondern über das Internet. Das hat zahlreiche Vorteile, denn so kann man sich die Sendungen anhören, wann und wo immer man will: Auf dem Weg zur Arbeit, beim Joggen oder einfach zu Hause auf der Couch und man kann zwischendurch pausieren.

Zudem kann man die Sendung bei mehreren Diensten wie zum Beispiel iTunes abonnieren. Dabei werden dann automatisch die gewünschten Folgen heruntergeladen. Dies kann dann so weit eingestellt werden, dass jeweils nur die letzten 10 nicht abgespielten Folgen geladen werden oder wirklich nur die neusten Folgen usw. Anschließend werden diese dann mit den jeweiligen MP3-Player synchronisiert.

So ein Podcast bietet sowohl dem Macher, als auch den Hörern zahlreiche Möglichkeiten auch individuelle Sendungen zu erstellen und sich gezielte Themen anzuhören.

Der Spanien-Treff Podcast ist noch jung und man wird sehen, wohin uns die Reise führt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe einmal hineingehört und schließe mich da We love Barcelona an...............! 1. Folge gelungen, doch um alles auf einmal abzuspielen für mich am Stück etwas zu lange und ich werde es mir nun immer einmal scheibchenweise einverleiben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch sehr gelungen.

Schade das mann es nicht einzeln anklicken kann, finde es auf einmal auch zu lang. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Das Ebrodelta bei Amposta ist die Mündung des Ebrodeltas, dem zweitgrößtem Fluss Spaniens mit einer Länge von 925 km. Als solcher hat der Ebro seit Jahrhunderten und Jahrtausenden fruchtbare Erde, Sand und Schlick als Sedimente herangespühlt, welche sich dann dort abgelagert haben. So entstand ein fruchtbares, sich immer wieder verformendes und einzigartiges Stück Land mit einer Größe von fast 320 Quadratkilometer.

      Das Flussdelta des Ebros, bietet heutzutage durch sein einzigartiges Feuchtgebeit zahlreichen Vögeln wie verschiedenen Zugvögeln, Enten, Reihern, Blässhühnern und Flamingos eine Zuflucht als Vogelparadies. Ein Teil des Ebrodeltas ist daher auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

      Durch den immer währenden Strom des Erbos, hat sich hier der Reisanbau als vorherrschende Landwirtschaft etabliert.

      Die Landschaft am Delta ist vielfältig und reicht von Stränden, Sanddühnen Lagunen mit Schilf, Rohrich und natürlich den zahlreichen Reisfeldern.

      Hier nun ein kleiner Rundgang am Ebrodelta, festgehalten durch ein paar Bildern und Videos.

      In das Ebrodelta gelangt man zentral über Amposte, wobei hier vom Süden aus über Sant Carles de la Ràpita hinein gefahren wurde um zuerst den südlichen Ausläufer des Ebrodeltas zu besuchen, mit dem langen, schmalen Strandstreifen, den Salinen wo Salz aus Meerwasser gewonnen wird und dem Naturschutzgebiet.

      Alle folgenden Bilder finden sich auch im
      und die Videos im YouTube-Chanel von SpanienTreff.

      Pferdekutsche
       
       

      Salz am Strand
       
       
       



      Besonders am langen und schmalen Strandstreifen findet man immer wieder Stellen mit Salz, da hier der Strand bei Unwetter vom Meer überspühlt wird und dieses dann in den Pfützen bei waren Wetter verdunstet.

      Strand zwischen den Salinen und dem Naturschutzgebiet
       



      Aussichtsturm am Strand und Naturschutzgebiet
       



      Bis zu einem gewissen Punkt kann gefahrlos mit dem Wagen fahren, aber dann sollte man das Auto stehen lassen und nur noch zu Fuß gehen, denn die Gefahr dort im Sand stecken zu bleiben ist sehr groß. Am Ende kommt man zu einem Aussichtspunkt der an der Grenze zum Naturschutzgebiet steht und von wo aus ein Zaun einem das Weitergehen verbietet. Gleichzeitig hat man vom Aussichtsturm einen guten Blick auf die Salinen, wo sich Berge von Salz auftürmen.

      Salinen und Salzberge
       

       

      Salinen und Salzberge
       



      Tracktor, Salinen und San Carlos de la Rápita
       

       

      Karte am Aussichtsturm
       



      Ebrodelta Naturpark und Salinen
       


      Das Video zeigt einen Rundumblick auf dem Aussichtsturm.

      Salzberge der Salinen
       

       
    • Von Joaquin
      El Abanico ist ein spanischer Faltfächer, leicht zu verstauen, funktioniert ohne Strom und ist selbstverständlich bestens geeignet um sich an heißen Sommertagen in Spanien, Abkühlung zu verschaffen. Aber genau hier liegt für einige das Problem, wie benutzt man eigentlich den Abanico? Im Prinzip ist es ganz einfach, aber doch erlebe ich es immer wieder, dass sich Abanico-Neulinge hier relativ schwer tun, einen solchen Fächer zu benutzen.

      Die Benutzung selbst solch einfacher Bewegungsabläufe, lässt sich aber nicht immer leicht in Worte fassen. Aus diesem Grunde habe dazu dann einfach mal ein Video erstellt, um dies neben ein paar weiteren Dingen zum Abanico, etwas näher zu erörtern.

      Einen spanischen Fächer benutzen - Die Verwendung des Abanicos von Spanien-Treff
      PS: Haare wirken strähnig, plattgedrückt und auch sonst ist das Ganze noch etwas unbeholfen. Ich bitte darum hier etwas Milde walten zu lassen, denn schließlich ist dies das erste Mal, dass ich so etwas vor laufender Kamera mache, aber ich gelobe Besserung für die Zukunft Besserung
       
    • Von ararauna
      wir sind hanne und rüdiger aus mecklenburg. vor 11 jahren haben wir das erste mal urlaub in andalusien gemacht und uns sofort darin verliebt. 3 monate später sind wir umgezogen. Hanne ist vielseitig ausgebildete masseurin und fand sofort einen kundenstamm, den sie zum teil noch heute betreut. da ich 5 berufe erlernt bzw. studiert hatte, war ich mir auch sicher in spanien noch etwas passendes zu finden. bald arbeitete ich als lehrer mit erwachsenen schülern, die ich in verschieden maltechniken und plastischem gestalten unterrichtete. nun bin ich im ruhestand und kümmere mich nur noch um meine vielen hobbys.
      ich holte den restbestand meines in deutschland bei meinen kindern zurückgelassenen vogelparks nach andalusien. nun sind meine eulen, papageien und anderen gefiederten freude auch ausgewandert. mein kleiner vogelgarten macht nicht nur arbeit, sondern auch freude. viele keramik-, holz-und steinfiguren schmücken inzwischen unseren garten, das ist ein zweites hobby. es macht mir auch spass, interessierten kursteilnehmern das gestalten einer figur beizubringen.
      dazu noch ein wenig sport in meinem kleinen fitnessstudio (kraftsport war auch ein hobby) und das leben ist im andalusischen klima perfekt.
    • Von Lilac
      Liebe "alte" und neue Mitglieder des Spanien-Treff!
      Leider ist bei uns etwas zur Gewohnheit geworden, war so nicht gedacht war.
      Jeder, der sich bei uns registriert, sollte sich mit ein paar Worten vorstellen, d.h., Geschlecht, Verbindung zu Spanien, Altersgruppe, Hobbys und so weiter.
      Inzwischen bleiben all diese Fehler bei über 90 % unserer Neuen User einfach unausgefüllt. Das ist sehr bedauerlich, zumal viele auch noch nicht einmal in der Mitgliederecke ein paar Worte der Vorstellung und der Einführung hinterlassen.
      Niemand soll hier auf gut Deutsch gesagt "die Hosen runter lassen", aber ein paar freundliche Worte wäre nett, denn sie erleichtern allen bereits im Forum befindlichen Usern die Aufnahme des neuen Mitgliedes.
      Es wäre schön, wenn Ihr Euch alle das eigene Profil daraufhin noch einmal anschaut. Es ist so eine Art Visitenkarte und für jeden neuen User ein Vorbild, wie man es machen sollte.
      Danke.
    • Von Lilac
      Mit ein paar wenigen Klicks kann man den Spanien-Treff auch zu seiner Startseite machen.
      Hier die Anweisung, immer davon ausgehend, dass Ihr mit Firefox arbeitet:

      1. Spanien-Treff öffnen und auf die Seite gehen, die Euch am meisten interessiert
      2. Auf das kleine Emblem links neben der URL (www.spanien-treff.de/...) mit links klicken und festhalten
      3. Das Emblem nun mit gedrückter linker Maustaste ganz nach rechts auf das Symbol mit dem kleinen Häuschen führen und los lassen.
      4. Die Frage, ob Ihr diese Seite in Zukunft als Startseite verwenden möchtet mit JA anklicken.

      Das ist alles!
  • Aktuelles in Themen