• Ankündigungen

    • Joaquin

      Wichtig: Regeln für das Kleinanzeigen-Forum   08.08.2015

      Hier kann und darf jedes Mitglied Kleinanzeigen einstellen oder Werbung für seine Produkte, Arbeit, Dienstleistungen, Schnäppchen usw. machen und hier auf Themen antworten. Beim Erstellen von Anzeigen beachten: Pro Projekt nur ein Thread. Passende Überschrift/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit aussagekräftigem Inhalt, ohne externe Links/URLs. Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Keine Werbung für Foren, Communitys oder Portale. Die Forenregeln sind zu beachten. Ordentliche Relevanz zum Thema Spanien. Beim Antworten auf Anzeigen beachten: Antworten, die nicht direkt im Zusammenhang mit dem Angebot und im ernsthaften Interesse an dem Angebot stehen, werden aus dem Thread entfernt. Das gilt auch für geschäftsschädigende Beiträge. Transfer- und Vermittlungs-Anzeigen dürfen nur zwischen deutschsprachigen Ländern und Spanien selbst erfolgen, wobei das Ziel eindeutig Spanien sein muss. Anzeigen sollten einen einzigartigen, regionalen Bezug zu Spanien haben und diesen deutlich darlegen. Anbieter dürfen ihre Dienstleistung oder Produkt welches sie in der Anzeige angeben, nicht in weiteren Ländern anbieten. Gewerbliche Kleinanzeigen nur zu besonderen Angeboten und Dienstleistungen, wie z.B. Sonderangeboten, Produktvorstellungen von Neuheiten, besondere Aktionen wie Gewinnspiele usw. (Das Nachbilden der eigenen Produktpalette im Forum, wird nicht geduldet)
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mbjweissmann

Arbeiten um zu lernen... Medienallrounder sucht...

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Spanien-Treff-Community,

meine Frau(30J.) und ich (33J) möchten uns einen kleinen Traum erfüllen und für mind. 2 Jahre auf einer der wunderschönen kanarischen oder balearischen Inseln leben und arbeiten,
um vorrangig die spanische Sprache zu lernen
!

Da ich unseren Traum nicht überstürzen werde, möchte ich mit diesem Beitrag vorab herausfiltern, ob ich mit meinen beruflichen Qualifikation Chancen hätte bei einem deutschsprachigen Unternehmen eine Festeinstellung (Teil/Vollzeit) zu bekommen.

In diesem Zusammenhang würde ich mich über jede Zusammenarbeit, Anregungen & Tipps freuen! Vielleicht kennt Ihr jemanden der genauso eine Person wie mich sucht…

Zu meiner Person:

Als ausgebildeter Mediengestalter für Digital- und Printmedien in den Fachbereichen Beratung und Planung, Gestaltung und Technik war ich von 2002 bis 2011 freiberuflich tätig. Ich habe bei der Konzeption, der Gestaltung und der Umsetzung von unterschiedlichen Projekten mittelständiger und namhafter Unternehmen mitgewirkt. Während meiner freiberuflichen Tätigkeit eignete ich mir erweiterte Kenntnisse in den Bereichen Produktdesign, Webdesign & Webprogrammierung, Marketing Communication und Marketing-Management an, die zu wesentlichen Bestandteilen meiner vergangenen Projekte wurden. Umfassende Kenntnisse im Umgang mit der Adobe CS Suite, Corel, Quark Xpress und Microsoft Office, sowie die Anwendung von HTML5, CSS3, PHP und MySQL in Verbindung mit Content Management Systemen, wie beispielsweise xt:commerce, Joomla, Drupal und Typo3 gehören heute zu meinem Anwendungsspektrum.

Ich bin ein sehr kreativer und flexibler Mensch, der konzentriert und präzise, aber auch spontan und entscheidungsfreudig arbeitet. Der persönliche Umgang mit Menschen bereitet mir große Freude und ich sehe es als interessante Herausforderung, auch komplexe und umfangreiche Projekte effektiv und ansprechend auszuarbeiten. Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich meine Belastbarkeit und mein sicheres und strukturiertes Arbeiten, auch bei großem Arbeitsanfall. Mein Umfeld schätzt meine offene, freundliche und hilfsbereite Art. Logisches und analytisches Denkvermögen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sehe ich als ebenso selbstverständliche Grundvoraussetzung wie Pünktlichkeit und Leistungswille.

Softwarekenntnisse:

Betriebssystem: Bevorzugt Windows, Office: Word, Excel, PowerPoint, Visio & Outlook, Vector: Adobe Illustrator CS, Corel Draw X, Pixel: Adobe PhotoShop CS, Corel Paint X, DTP; Adobe InDesign CS, Quark X Press, CMS: Typo3, Joomla, Drupal, WordPress, WebShop: xt.commerce, XTCModifie, Magento, VirtueMarkt, Webdesign: Adobe PhotoShop CS, Fireworks CS, Kule, Flash CS, Programmierung: Adobe Dreamweaver CS, XAMPP, Phase5, HTML 5, CSS3, PHP & MySQL.

Gestaltungsschwerpunkte:

Broschüren/Flyer, Corporate Design, Corporate Manual, Geschäftspapiere aller Art, Magazine/Kataloge, Onlinebanner, Plakate/Banner, Piktogrammkonzepte, Produktdesign, Promotiondesign, Textilgestaltung, Webdesign, Wort-Bildmarken,…

Sprachen:
Englisch – Wort & Schrift

Sonstiges:

Erfahrung in der Gastronomie: als Zapfer, in der Zubereitung von Cocktails und als Kellner.

Ich hoffe nun, dass ich einen ersten Eindruck meiner fachlichen Kompetenzen vermitteln konnte und würde mich sehr über jeden Kontakt freuen…

Herzlichen Dank für Eure Mitarbeit

Markus & Barbara W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin

Also wenn Ihr vorrangig die spanische Sprache erlernen wollt, wuerde ich persoenlich die Balearen schon mal von der Liste streichen, denn da ist die offizielle Sprache catalán, mit den entsprechenden Dialekten mallorquín, menorquín und ibicenco.

Auch sitzen die meisten multinationalen Firmen nicht unbedingt auf den Inseln, sondern eher in Madrid, Barcelona, Valencia und Bilbao, warum genau zieht es Euch auf die Inseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mica,

freut mich etwas von Dir zu lesen...Naja um ehrlich zu sein, zieht es uns (also eigentlich mehr mich) auf die Inseln weil wir beide seit knapp 4 Jahren begeisterte Taucher sind und weil uns das Meer immer wieder in seinen Bann zieht...Grundsätzlich hätten wir auch nicht´s gegen das spanische Festland einzuwenden - nur das Meer sollte halt nicht fehlen! Zum Thema Balearen noch kurz einen Satz: Eigentlich waren wir bis jetzt blauäugig genug und dachten uns, dass wir bestimmt jemanden kennenlernen würden der uns Privatunterricht geben würde - Glaubst nicht auch !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Balnearenbewohner (benvinguts im Treff), rate ich euch zu Malle, wenn überhaupt.

Dort leben Deutsche im Überfluss, die euch vielleicht weiterhelfen. Und man ist auch schnell und günstig wieder zurück nach D.

Jobs gibt es kaum, und ob es in deiner Branche dort was gibt...es gibt genausoviele spanische Experten...die arbeitslos sind oder kellnern.

Schlechte Zeiten hier.

Tauchen - ja das kristallklare Wasser hier, das lockt.

Sprache - ihr solltet mindestens spanisch vorher lernen, fürs catalan kann man hier auf der escuela de adultos kurse belegen, catalan por exrtanjeros.

Ohne Sprachkenntnis oder Vitamin B - da wartet mal noch ein paar Jahre, grad passts nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal als Anregung:

Wäre es nicht möglich, deine bisherige selbstständige Arbeit für deutsche (oder internationale) Kunden von Spanien aus zu erledigen? Per Internet und Telefon? Mit einem dicken Auftrag in der Tasche nach Spanien ziehen und das dort zu programmieren/umzusetzen? Ich hab mal was gelesen von einem Ehepaar aus der Werbebranche, das ein Jahr lang in einem Boot um die Welt fuhr und von dort aus arbeitete. Ganz einfach dürfte es nicht sein, das ist mir klar. Aber vielleicht mit kurzen Zwischen-Aufenthalten in Deutschland denkbar?

Weitere Idee dazu: Wenn du keinen solchen Auftrag ergattern kannst, kannst du ja vielleicht deinen eigenen schaffen, indem du dir ein Projekt ausdenkst und versuchst, es per Crowdfunding zu finanzieren. Mal so als Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von nengiwa
      Hallo,
      BWL, Student, 25 Jahre alt,mache gerade ein Auslandsjahr in Spanien.  Ein Traum ist es mal in einem nicht englischsprachigen Land zu leben, zu arbeiten und eine dritte Fremdsprache zu lernen. Ich kanns mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen ein Leben in einem Land(Deutschland) zu leben und nur Englisch als Fremdsprache zu sprechen.
      - Bin Mittlerweile seit 3 Monate in Spanien, Alltagsunterhaltungen mit Spanier sind möglich , wenn diese langsam sprechen ( Sprachkurs A2 Niveau - Bis Ende des Aufenthaltes werde ich von den Kursinhalten bei B1 angelangt sein).
        - Leider sind alle Veranstaltungen (außer des Spanischkurses auf Englisch), Kontakt in der Freizeit leider überwiegend zu Internationalen Studierenden, und nur ein Spanischen Freund. Ich war Dadurch schon ein paar mal feiern im Barvierttel mit einer Gruppe von Spaniern, aber allgemein ist es super schwer Kontakte zu Einheimischen aufzubauen.  Aber zu 90% Kontakte sind internationale Studierende.. Trotzdem versuche ich mich mit denen auf Spanisch zu unterhalten, sofern die das können, und Englisch so gut es geht zu vermeiden.
       - Versuche täglich wie möglich Spanisch zu sprechen(Mind. 1-2 Stunden am Tag Small Talks,   Leuten nach dem Weg fragen, im Laden , Unicampus etc)
      - Meine Grammatik ist vermutlich scheußlich, und ich habe bestimmt einen super starken Akzent etc. , aber ich gebe mein bestes
      Ist es möglich nach einem Jahr fließend Spanisch zu sprechen? Wie sind die  Chancen nach dem Studium einen Job zu finden?(Vermutlich sehr niedrig, da hohe Arbeitslosigkeit,  und 1 Jahr Spanienaufenthalt vermutlich nicht genug sind um mit Mutttersprachlern auf dem Arbeitsmarkt zu konkurrieren). Gibts irgendwie Nischen?  (Internationale Firmen). Vermutlich sind meine Chancen in Frankreich größer,  da die Wirtschaftslage nicht so schlimm ist wie in Spanien.
      Wie lange leben Sie bereits In Spanien? Und wie lange haben Sie gebraucht dies und das auf Spanisch zu können(Aussprache, Unterhaltungen bis hin zu fließend sprechen) . Hatten Sie Vorkenntisse bevor Sie hierhin kamen? Wie sind Sie beim Spanisch lernnen vorgegangen. Wie ist ihr Spanisch jetzt nach so und soviel Jahren.... Wo arbeiten Sie? Würde mich sehr über die Erfahrungen von anderen Deutschen freuen!
       
       
       
       
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zur N.I.E. wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: NIE
      (Bild: Frank Vincentz unter CC BY-SA)
    • Von Malermeister
      Hallo, wir möchten mitte des Jahres nach Spanien auswandern. Wie ist es den in Spanien mit deutschen Handwerken, sind die da sehr gefragt? Bin Malermeister und wollte mich mal vorab erkundigen, kann mir jemand dazu was sagen?
       
    • Von Gimel
      Hallo zusammen,
      ich suche eine App zum Spanisch lernen ab A2.
      Bis jetzt habe ich mit Duolingo (und Grammatikbüchern etc. zur Ergänzung gelernt), aber da lern ich jetzt leider nichts Neues mehr. Laut Internet bin ich B1, selbst würde ich eher A2 sagen. B1 vielleicht mit Hängen und Würgen und Raten. 
      Babbel geht leider nur bis B1 und ich wünsche mir eine App, die bis zu einem sicheren B2 geht. Natürlich nicht kostenfrei.
      Vielen Dank für eure Empfehlungen und un saludo.
       
    • Von F.Art
      Hallo,
      derzeit lebe ich mit meiner serbischen Frau in Serbien, aber ich bin Deutscher und wir überlegen den Schritt zu unternehmen nach Spanien aus zu wandern.
      Daher wollen wir uns über die Lebensunterhaltskosten, Arbeitssuche und Aufenthaltsbestimmungen informieren, sowie Empfehlungen von erfahrenen Auswanderern.
      1. Der Aufenthalt für mich ist kein Ding, aber wie Sieht es mit meiner serbische Frau aus?
      2. Berufliche Chancen? Ich habe zwei Berufe, Elektroinstallateur und Assistent für Informatik.
      Meine Frau ist hier Lehrerin. Ich spreche Deutsch und Englisch. Meine Frau spricht Roma, Serbisch und Englisch.
      3. Lebensunterhalskosten und sonstige Dinge.
      Als Lebensort stellen wir uns ein Ort vor der nicht zu groß ist und nicht zu viel Trouble hat. Eher ein Dorf als eine Stadt, allerdings auch nicht hunderte Kilometer von der Zivilisation entfernt.
      Was für hilfreiche Infos könnt ihr uns geben?
       
      Gruß F.Art
  • Aktuelles in Themen