JuliaS

Welche Dinge muss ich bei einer Rundreise wirklich gesehen haben?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe vor im nächsten Jahr eine Rundreise durch Spanien zu machen. Ich habe schon eine Vorstellung davon, welche Route ich machen möchte. Entgültig festgelegt habe ich mich noch nicht, da ich mir so viel wie möglich ansehen möchte - ich würde sogar auf Strand verzichten! Ich habe dazu im Juni 2013 16 Tage Zeit und bin jetzt auf der Suche nach Infos. Die Route sollte folgende Städte enthalten:

- Barcelona

- Bilbao

- Madrid

- Sevilla

- Gibralta

- Alicante

Ich denke die so in etwa wird es aussehen. Jetzt gibt es ja auf jeder Seite andere Empfehlungen welches die besten Ziele sind. Was meint ihr was man in der Zeit nicht verpassen sollte? Ich habe mich ein wenig an dieser Übersicht ( urlaubshighlights.de/top-10-spanien/ ) orientiert, aber da kenne ich auch nicht alle Sachen - was meint ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benvinguts im Treff, JuliaS.

Ich würde die Küstenroute nehmen, mit Abstechern ins Inland.

Madrid ist zwar ne tolle Stadt, aber da mache ich lieber einen Wochenendtrip hin.

Die genannten Städte sind meisst riesig, da muss man Schwerpunkte setzen.

Allein Sevilla, in einem Tag...zu schade.

Und dann entgehen einem vielleicht die schönen kleinen Dörfchen, mit echtem spanischen Flair.

Wenn du dann noch die Hochburgen wie Bcn o. Madrid ansehen willst,...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Julia S.

ich bin auch neu hier im Forum und schaue mich so um. Zu deiner Frage fällt mir allgemein ein, dass man sich viele Orte und vor allem auch tolle Landschaften auf You TUbe Videos anschauen kann, die nat. unterschiedliche Qualität haben. So habe ich Lust auf Spanien bekommen - und zwar gerade nicht auf die üblichen Strände, auch wenn viele davon schön sind. Es kommt auch darauf an, o man sich vor allem für die Natur oder mehr für Städte und Kultur interessiert.

Ein Eindruck war jedenfalls deutlich: es gibt rund um Spanien dermaßen vieles, was ich sehen möchte, dass ich dazu Monate bzw. mehrere Urlaube brauchen werde. Vor allem die Naturparks sind in Deutschland kaum bekannt, aber sehr eindrucksvoll! Im Norden, von Bilbao aus, ist der Nationalpark Picos de Europa in Asturien zu erreichen, eine märchenhafte Gebirgswelt und nie weit vom Meer entfernt. Im Hinterland von Barcelona liegt nicht nur Montserrat sondern z.B. der echt grandiose katalanische Naturpark MontSec, eine traumhafte canyonartige Landschaft mit einer großen Talsperre, oder Vall d'Aran in den Pyrenäen.

Toll auch der Riesencanyon im Ordesa-Nationalpark, Aragon, vielleicht liegt das auf dem Weg.

Das Hinterland von Alicante ist sehr schön und bergig. Und in Andalusien interessiert mich persönlich das große Biosphärenreservat und Naturpark Cazorla bei Jaen, könnte sich vielleicht auf dem Weg von Alicante nach Sevilla anbieten. Eine wunderschöne Wildnislandschaft. Das alles und viel mehr findest du unter den entsprechenden Stichworten zum Anschauen mehrfach bei You Tube. - Ich hoffe meine Reise lässt sich auch bald verwirklichen!

Hella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Miox und Hella,

vielen Dank für eure Antworten und die darin enthaltenen Tipps.

@Hella: Kannst du mal die Links von den Youtube Videos hier posten, ich würde mir die gerne mal ansehen. :)

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtung Sevilla, zwischen Huelva und Cadiz liegt der Coto de donana, auch ein wunderschöner Naturschutz Park, mit Wanderdünen, irren Stränden, Wildschweinen, Rehen, Flamingos und Luchsen.

Machen Jeepsafaris, bzw. geführte Touren von Huelva oder Sanlucar de barrameda.

Und von dort nach Ronda und Granada - einfach nur geil!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Julia,

ich kopiere dir hier mal die youTube- links, die ich mir zuhilfe von eigener Reiseplanung und aus Spaß an der Freude mal zusammengestellt hatte. Man kann es sich anschauen wie eine fiktive Rundreise, kostet natürlich ein bisschen Zeit - jedes Video dauert so 1,5-max. 6 Minuten (es gibt auch richtig lange im Netz), aber eine Fernsehsendung zu dem Thema würde ja auch ein bisschen dauern. Sie ersetzen keine genauen Reiseinformationen, zeigen aber einige Highlights, vermitteln einen Eindruck von den ganz verschiedenartigen "Ländern" in Spanien und was dort sehens- und erlebenswert ist ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Ich schicke hier aber nicht alles auf einmal, das würde ein bisschen arg lang (wird es sowieso schon...) für einen Beitrag hier, sondern nacheinander. Unsere "Rundreise" beginnt im Nordwesten, Galicien, ausnahmsweise an einem Strand (habe ich sonst eher ausgespart, weil ich mal was anderes will), dann kommen die anderen keltischen Regionen Asturien und Kantabrien und zum Schluss Navarra. Ist schön anzuschauen und meist mit Musik. Einfach Doppelklick auf den link und schöne Reise!

Galicia:

#! "This could be heaven for Everyone" - Cies Inseln, Naturschutzgebiet mit tollem Strand

#! mit der tiefen Schlucht "Canones del Rio", direkt bei der Aussichtsplattform und Landeplatz befindet sich ein Campingplatz mit tollem Panorama!

#! Playas Cathedrales 1,50

Die Picos de Europa sind in diesen beiden Ländern:

Asturias: h

#! wilder Ozean und Hochgebirge

Nationalpark Picos de Europa

Es gibt dort viele Wander-und auch Radwege - Bären - Urzeithöhlen

Cantabria:

#! Muestra tierra cantabria- sehr schön, mit keltischem Lied

Navarra:

Flug über das Land - paar minuten

Abenteuerlandschaften!

Kletterpfad im Foz de Arbayun-Canyon:

es gibt auch einen weniger schwideligen Ausssichtspunkt ;-)

Bizarre Felsen in der Halbwüste Bardenas reales

kann man mit geliehenem Mountainbike duchqueren!

In der nächsten Folge: Katalonien (wo Barcelona liegt) und Aragon mit Pyrenäen u.a. und Hinterland der Costa Blanca.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Korrektur meiner vorigen Antwort:

der link Bardenas R. bei Navarra ist versehentlich zweimal da. Hier ist der angekündigte Kletterpfad Foz de Arbayun wirklich zusehen - hoffentlich:

Gruß Hella

- - - Aktualisiert - - -

Danke ! - Tja, es hat mich zunehmend gepackt, fasziniert, je mehr ich da auf You Tube entdeckte. Wilde Küsten, märchenhafte Berge, Canyons, Wälder, Wüsten...schöne Städte, typ. Fiestas u.a. noch gar nicht erwähnt. Ich bin mir nat. bewusst, dass Müllhalden u.a. Schattenseiten nicht gezeigt aber zweifellos auch vorhanden sind...wo im Süden nicht? Trotzdem: Wer hätte so eine verlockende Auswahl verschiedenartiger Schönheit vom Lieblingsliegestuhlplatz der Deutschen erwartet! Um es auszuhalten nicht sofort loszureisen, hab ich mir zwischendurch die schwer verdaulicheren kapitel der Geschichte Spaniens zu Gemüte geführt...hat aber in der Hinsicht nicht wesentlich geholfen, das tun dann eher die Reisekosten und die Urlaubszeiten ;-)

Hella

Hella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier die erste Fortsetzung der Video-Reise:

Catalunya

katalanische Pyrenäen: Nationalpark Aiguestortes, Val d'Aran...schön, wenn auch unpassende irische Musik - (4,58min)

Montrebai , Montsec (47sec.)

Montserrat (1,5 min)

#! Collsacabra (3,7 min)

Gruß

Hella aus Colonia, Alemania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hella,

vielen Dank für das Einstellen der Links. Gut um gegen meinen Winterblues anzukämpfen.

So triste hier in Deuschland: Dunkel, Grau und immer Nieselregen, schrecklich.

Und dann die schönen Videos, vor allem die von Galicien:) als Urlaubseinstimmung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurtchen, in Galicia ist das Wetter momentan auch nicht viel besser. Dort regnet es im Jahr genauso viel wie in Deutschland. Wäre das Land sonst so saftig grün? Alles hat seinen Preis und Bäume, Büsche und fruchtbare Weiden brauchen nun einmal viel Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann den Winterblues gut mitempfinden, in Köln ist es nicht kalt, aber sehr trüb zur Zeit - Schnee wäre mir da lieber! Sonne wär schön.

Ja, in Galicia und an der gesamten Costa Verde regnet es häufig, ist aber wohl etwas wärmer, da ich auf den Videos ab und zu Palmen sehe. Am Meer überhaupt ändert sich das Wetter öfter, das weiß ich noch von meiner Zeit auf Sylt, es kamen zwar häufig Wolken, aber sie setzten sich nicht so fest. Heute war ich mit einem Freund beim Dreikönigsgottesdienst der span. Gemeinde. Im Rahmen der neuen Städtepartnerschaft mit Barcelona war bei uns darauf aufmerksam gemacht worden.

Schön das mal zu erleben mit den Königen, den Geschenken für die Kinder...usw. Die Liedauswahl war sehr modern, keine Gesangbuchlieder wie bei uns auch an Weihnachten (u.a.). Ich konnte vieles mitsingen. Auch südamerikanische Lieder mit entsprech. Instrumenten waren dabei, da auch Einwanderer von dort zu der Gemeinde gehören. Es erstaunt mich etwas, wie friedlich das zu gehen scheint, denkt man an den historischen Konflikt. Hinterher gab es noch Paella und Wein etc. und ich habe mich mit einer Galicierin unterhalten, die sich nach 30 Jahren hier jetzt mehr zuhause fühlt als in ihrer alten Heimat. Sie ist erleichtert, dass die seperatistischen Katalanen sich bisher nicht durchsetzen konnten, weil sie befürchtet, dass dann auch Galicien und andere Regionen nachziehen könnten und dann zerfiele Spanien in lauter kleine Länder. Obwohl ich die Katalanen in manchem verstehe, fände ich das auch eine traurige Vorstellung. Die Probleme lassen sich hoffentlich anders lösen, als bis man schließlich am Ende gar europaweit noch in Familienverbände zurückfällt...sicher ein heißes Eisen. -

Hier die nächsten Videos, bis auf Ordesa (6min) sind alle kurz. Die hätten eigentlich vor denen von Katalonien kommen müssen, sagte ein Blick auf die Karte...nun ja. Man kann sichs ja selbst noch sortieren. Von Aragonien habe ich rel. viel. Wirklich ein schönes Land!

Canon del Rio Lobos, Soria

Mallos de Riglos - nicht Australien ;-)

Spaniens Grand Canyon (Ordesa-Nationalpark) mit Mozart

dortiger Kletterpfad...oh Schreck, ohne Karabinerhaken?

Huesca, mit Höhle

Das geheimnisvolle Tal der Stille ...

http://www.youtube.com/watch?v=EqRbROjmrbE&feature=player_embedded#!...Wälder

El Parrisal, Puerto de Beceite Felspassage mit Tümpeln, die kaum Touristen kennen, soll bis zum Mittelmeer führen, in der Region Mataranna (Grenze Katalonien), die manche auch Toscana Spaniens nennen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola!

Ich kann eine geführte Rundreise nur empfehlen, wir waren letztes Jahr 2 Wochen mit Holiday-n-Adventure unterwegs, hier mal der Link holiday-n-adventure.de/spanien-rundreisen.htm und haben ne Rundreise über Madrid, Andalusien u Barcelona gemacht. Das war wirklich beeindruckend! Der Vorteil an so ner geführten Reise ist halt, dass man sich nicht selbst um Unterkünfte und Transfers kümmern muss, sondern sich voll u ganz aufs Land u die Leute konzentrieren kann. Ich find Spanien toll und würd da jederzeit wieder hin! Mit dem Reiseveranstalter warn wir auch total zufreiden, das war alles super organisiert und hat toll geklappt! Viel Spaß in Spanien!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Holiday-n-Adventure unterwegs, hier mal der Link holiday-n-adventure.de/spanien-rundreisen.htm und haben ne Rundreise über Madrid, Andalusien u Barcelona gemacht.

Das klingt gut, aber wie war es denn zeitlich? Hattet ihr viel Stress oder hattet ihr richtig viel Zeit um alles auf euch wirken lassen zu können und es eben richtig anschauen zu können? Oftmasl ist es ja leider ein reines Hin und Her Gerenne... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du mich fragst, dann ist dein Reiseplan für 16 Tage ganz schön eng. Da wird es wohl wirklich so sein, dass du mehr auf Durchreise bist und keine Stadt richtig genießen kannst. Ich würde die Reiseroute wahrscheinlich um ein bis zwei Städte bzw. Regionen kürzen, aber das musst du natürlich selbst entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das ist ja immer ne persönliche Ansichtssache mit der Zeit, manche können stundenlang eine Sehenswürdigkeit anschauen, andere haben nach 10min schon genug gesehen ;) Mir persönlich war es nicht zu stressig, weil viele der Sehenswürdigkeiten doch sehr zentral liegen und so hatten wir trotzdem immer noch genug Zeit, auch mal auf eigene Faust durch die Straßen zu schlendern. Wie gesagt, muss jeder selbst entscheiden, aber für uns war das die perfekte Reise :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber wenn man schon in einem anderen Land ist, sollte man schon die Sehenswürdigkeiten ansehenm, damit man wenigstens etwas von dem Land kennengelernt hat. Wieviel man allerdings sieht, ist ja egal. Ob man die 15. Kirche auch noch unbedingt gesehen haben muss, davon bin ich auch nicht so überzeugt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich empfehle dir unbedingt eine Segway Tour in Barcelona zu machen!! Es war super spannend und das Segway fahren hat einfach einen riesen Spaß gemacht, ich empfehle dir aber die Tour auf jedenfall vorher zu buchen um dort nicht horrende Preise bezahlen zu müssen, ich selbst hab auf Regiondo gebucht, dort kannst du auch meine Bewertung lesen wenn du magst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.