Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
2-src

und noch einer

Empfohlene Beiträge

Hallo Axel, der Spanien-Treff heißt Dich herzlich willkommen post-607-1385423885,605_thumb.jpg.

Hoffentlich findest Du die von Dir gewünschten Informationen.

Wenn nicht - einfach fragen.

Viel Spaß :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im Treff.. wie Du schon gemerkt hast, findet man hier viel Infos und auch netten Plausch..!

Darf ich fragen, warum Du Dich gerade für Spanien interessierst... ?!

Hast Du schon eine Lieblingsecke...?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist noch nicht wirklich eine Ecke ausgemacht , in der engeren Auswahl sind Denia , Valencia aber auch die Kanaren oder Balearen kommen in Betracht !

Warum fragst du ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Alex... da Du nicht sehr viel von Deinen Wünschen und Träumen, in der Vorstellungs-Ecke geschrieben hast,

versuche ich mir ein " Bild" von Dir zu machen, zu dem Du einen aussergewöhnlichen Kürzel ! 2-src ! benutzt

... somit stehen wir alle hier erst mal im Dunkeln,

was ja sicher auch Dein Wunsch ist, sonst hättest Du sicher etwas mehr geschrieben...:eek:... oder ..?!

Also nichts für ungut, jeder darf hier so sein wie er möchte,.... besonders aus meiner Sicht... :winken:

Wir selber leben ganz dicht bei Valencia, wie Du ja sicher weist, ist es die dritt größte Stadt von Spanien und hat wirklich noch den Charme von Spanien...!

Also wenn Du was über Valencia wissen möchtest, kann ich Dir gerne berichten.. !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, auch ein "benvinguts" von den Balnearen-

Natürlich möchten wir wissen, was dich mit Spanien verbindet, oder welche Fragen du zu Spanien hast - ist halt ne neugierige Bande hier:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK Ihr seid wirklich eine sehr neugierige Bande :D

Ich bin nicht so der Forengänger , aber hier könnte sich das ja ändern !

Nette Bande so wie ich das sehe :cool:

Ihr wüßtet also gerne mehr , zum einen der Mitgliedsname kommt von meinem Job ( Geschäft ) und ist eine Abkürzung für : two ( 2 ) stroke ( S ) repair ( R ) Company ( C ) .

soweit so gut und ich hoffe das Ihr das auch selbst übersetzen könnt aber für die , die es nicht können bedeutet es frei übersetzt : 2 Takter Reparatur Firma , wobei das mit der Reparatur nur auf die besorgung der Ersatzteile gemeint ist.

Ich bin in der Lage diese Mofa , Moped und auch größere Motoren zu reparieren , allerdings braucht man ja in Deutschland für alles einen Meistertitel , der fehlt und deshalb darf ich es hier nicht ! Können ja , dürfen NEIN !:mad:

Deshalb versuche ich gerade das Geschäft komplett zu verkaufen um ein neues Startkapital zu erhalten und etwas anderes anzufangen !

Das war Punkt 1

Desweiteren habe ich in all meinen letzten Urlauben in : Spanien , Teneriffa , Mallorca , Ägypten , Griechenland , Italien usw. ( alles im Jahr 2012 ) immer wieder festgestellt das es mir in den warmen Ländern Gesundheitlich viel besser geht als hier im nassen und kalten Deutschland !

also Punkt 2

Ich bin nicht mehr den neueste und mit mitte 40 tut mir schon einiges weh , eigentlich zuviel und deshalb will ich die Situation verbessern .

Das ist nicht einfach höre ich schon von euch , aber wo ist es denn einfach ?

da geht doch dann jeder hin , ich bin nicht jeder und werde alles drann setzten mein Ziel zu erreichen , ich suche auch hier im Internet eventuell eine Geschäftsübernahme in Spanien allerdings will ich auch nicht in eine Ruine investieren !

Die Branche spielt für mich keine so große Rolle da ich fast mein Leben lang Selbstständig war habe ich auch vieles gemacht , vom Bistro bis zum Autohandel war fast alles dabei .

Was mich begeistern könnte wäre zB. einen Verleih für Fahrrad , Roller oder sowas !

Aber andere Sachen wo ich mich einarbeiten müßte sind auch nicht ausgeschlosen !

So nun habt Ihr mal einen kurzen Überblick was mir so vorschwebt nun hätte ich gerne EURE Meinung ist das überhaupt zu schaffen , vielleicht kennt Ihr ja jemanden der aufgibt oder oder oder !

Gruß Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Axel und danke für Deine etwas ausführlichere Vorstellung. Jetzt wissen wir wenigstens, was Du suchst und was Du gern machen möchtest. Nur über einen Satz bin ich gestolpert:

Das ist nicht einfach höre ich schon von euch , aber wo ist es denn einfach ?

Klar hast Du Recht, es ist nirgends mehr so einfach. Doch der Unterschied zwischen dem schönen Spanien und dem kühleren Norden (der auch seine wundervollen Seiten hat) liegt auf der Hand:

Wenn mal alle Stricke reißen, hast Du in D wenigstens noch die Möglichkeit anhand von Hartz IV zu überleben, bis Du wieder einen Job gefunden hast.

In Spanien gibt es keine Netz und keinen doppelten Boden, der Dich auffängt. Es kann hier so schnell gehen, dass man auf der Straße sitzt (das ist im Winter selbst in Spanien nicht gemütlich) und keine Krankenversicherung mehr hat.

Ich kann wirklich jeden verstehen, der gern nach Spanien umziehen möchte. Trotzdem sollte der Kopf die Oberhand behalten. Du brauchst ein ausreichendes Startkapital, von dem Du mindestens ein Jahr gut leben kannst, incl. der Miete für ein angemietetes Geschäft, Steuerberater, Steuern etc..

Schau doch einmal bei uns in die Kleinanzeigen, dort wird ab und zu etwas ganz Interessantes als Broterwerb angeboten. Doch schau genau hin - besonders auf das Kleingedruckte. Und ohne sattelfeste Spanienkenntnisse gehst Du sicher ohnehin nicht nach Spanien, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NE ne so einfach stelle ich mir das ja auch garnicht vor , und noch habe ich nicht den Laden hier verkauft .

Natürlich kommt keine zurecht der kein Spanisch kann das ist alles klar , und das Soziale Netz ist auch ganz klar in Deutschland besser , NOCH !

Denn hier wirds auch immer schlimmer !

Ich persöhnlich denke das der EURO und auch das ganze EU Netz in den nächsten Jahren nachgibt und dann ist es hier auch nicht mehr toll !

Da werden einige am Fliegenfänger hängen so wie überall und das kommt bestimmt schneller als man denkt !

Ich kenne hier in unserer Gegend aus meinem Sektor sprich 2 Rad / Motorradhandel viele die schon das Handtuch werfen mußten und das waren GROßE Händler , keine kleinen Krauter

Honda , BMW , und Yamahahändler aber auch zahlreiche kleine mußten zu machen , also Lustig ist es hier nicht mehr zum Geldverdienen .

hier überleben nur noch diejenigen die alles verramschen Billig Billig Billig , aber ob da noch was verdient wird ?????? ich glaube eher nicht !

Ich betreibe das nun schon 6 Jahre und die letzten 3 Jahre wurden immer schlechter das kann doch nicht sein das alle nur noch so wenig verdienen das sie gerade noch so die Kosten decken können

also von Monat zu Monat leben , viele bekommen nur noch den Regelsatz vom Amt und Arbeit gibts auch nicht , soweit soll es bei uns nicht kommen und das ist mit ein Grund hier besser alles zu schließen

grins Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Dir alles Gute und ein gutes Händchen für all Deine Entscheidungen.

So wie Du drauf bist, habe ich einiges Vertrauen, dass Du Dich mit den entscheidenden Themen wie Krankenversicherung, Infrastruktur, Kundennähe etc. beschäftigst, bevor Du die Türen in D hinter Dir zuschlägst.

Alles Gute:daumenhoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin aus Barcelona, ich antworte Dir einfach mal ganz sachlich und aus meiner Sicht, als Angestellte hier seit fast 25 Jahren hab ich den Arbeitsmarkt wechseln sehen, wie andere ihre Hemden.

In Spanien gibt es ueberhaupt kein soziales Netz, es ist nicht schlechter oder nicht ganz so gut wie in Deutschland, es existiert nicht.

Wenn man Glueck hat und auch nur unter ganz besonderen Umstaenden bekommt man nach Ablauf des Arbeitslosengeldes eine soziale Hilfe pro Monat von 420 Euro, maximal fuer 6 Monate, danach ist Schluss und dann hat man entweder eine Familie bei der man unterschluepfen kann oder man sichert sich einen Platz unter der naechsten Bruecke. Auch hat man dann kein Anrecht mehr auf die staatliche Krankenkasse, da kann dann im Ernstfall nur noch die Notaufnahme helfen, die muss sogar, das Recht ist in der Konstitution verankert (wie so viele andere auch, die den Politikern komischerweise am beruehmten Ars** vorbeigehen, Ausbildung, das Anrecht auf eine Wohnung, etc....)

Ich arbeite hier seit 1988 in der int. Speditionsbranche und habe seit 2008 mehr Firmen den Bach runtergehen sehen, als in den gesamten 20 Jahren zuvor, der Grossteil davon "autónomos", also selbststaendige Unternehmer aber auch grosse Firmen haben dichtgemacht, von 2008 bis Januar 2012 reden wir hier ueber mehr als 177.000 Unternehmen!, schnell gesagt, aber an der Zahl muss man erstmal lange kauen.

Billig, billig ist uebrigens hier auch der grosse Trend, und wenn es dann bitte schoen noch ohne Rechnung und folglicherweise ohne MwSt sein kann, dann nimmt man das auch gerne. Mit der Aussage "nur noch Kosten decken" liegst Du garnicht so falsch, Hauptsache keine Miese machen waere wohl richtiger gesagt.

Ich persoenlich wuerde mich im heutigen Spanien - und ein Ende der Situation ist noch lange nicht abzusehen - nicht im Traum selbststaendig machen, auch wuerde ich mich nicht in ein bereits bestehendes Kleinunternehmen oder PYME einkaufen sondern einen Arbeitsplatz als Angestellter suchen, wenn alles schieflaeuft und ich entlassen wuerde, haette ich zumindest die liquidación und ein Anrecht auf Arbeitslosengeld.

Sich selbststaendig zu machen hat (ausser Kosten fuer Mieten, Materialien und was man sonst noch so braucht) monatliche Kosten von 254€ oder 282€, wenn man eine private Krankenkasse oder Zusatzversicherung waehlt plus Arbeitslosenversicherung - kann man sich mehr oder weniger einfach ausrechnen, was man dann allein an Festkosten jeden Monat hat - ein Ladenlokal zu mieten (kalt) sind was, mindestens 700 bis 800€ je nach Gegend?

Strom noch dazu, Wasser, vielleicht nochmal ca. 100€ jeden Monat, Materialkosten, Buchhaltung, Telefon und Internet - insgesamt vielleicht so um die 1500€? Das muss man erstmal wieder reinbekommen und ein bisschen Verdienst soll ja auch dabei sein.

Vielleicht solltest Du Dich einfach mal durch Jobportale wuehlen, um ueberhaupt einen Eindruck zu bekommen, wie es auf Deinem Gebiet mit Angeboten und Nachfrage aussieht. Auf Seiten wie infojobs, loquo, anuntis, monster und anderen wirst Du bestimmt fuendig.

Viel Glueck fuer Dein Vorhaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2-src hoffentlich kommst Du nicht auf den Gedanken, irgend jemand will Spanien schlecht machen oder Dir keine glänzende Zukunft wünschen.

Weit gefehlt. Wir sind ein Spanien-Forum und lieben dieses Land. Doch etwas zu lieben bedeutet, es mit all seinen Fehlern und Problemen zu lieben.

Was Du hier nicht erwarten darfst, ist Schönrederei oder Augenwischerei. Und damit wäre Dir auch nicht geholfen.

An Deiner Stelle würde ich Micas Ratschlag folgen und ggf. noch einige Zeit warten, bevor ich meine Träume in die Tat umsetze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich nehme euch das ja nicht Krumm , denn das meiste ist mir schon bekannt !

Ich glaube ja auch nicht das dort einer unbedingt auf mich gewartet hat !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat ja keiner gesagt. Wir möchten Dich nur gern auf die momentanen Zustände und Aussicht in Spanien aufmerksam machen.

Als Rentner hat man es leichter und ein Umzug nach Spanien kann immer noch sehr schön sein. Doch solange man Geld verdienen muss...:schulterzuck:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz Toll ich sag ja hier wirds auch immer schlimmer siehe AKTUELLE MAIL ist gerade gekommen vom ADAC :

  • Die Gültigkeit neuer Führerscheine wird ab 19. Januar 2013 auf 15 Jahre begrenzt. Bereits erteilte Dokumente bleiben bis 2033 gültig. Danach müssen sie neu beantragt werden.
  • Das Überschreiten der Parkdauer wird ab dem 1. April um jeweils fünf Euro teurer.
  • Österreich: Die österreichische Regierung plant laut ÖAMTC ab Januar eine drastische Erhöhung der Strafrahmen für Bagatelldelikte.
  • Frankreich: Ab Januar ist reflektierende Kleidung für Motorradfahrer verpflichtend. Ab März müssen Autofahrer ohne gültigen Alkotester im Fahrzeug mit einem Bußgeld von 13 Euro rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist schon klar , aber die Realität ist hier auch nicht mehr witzig .

Trotzdem danke ich euch für die Offenheit , ich glaube die sieht aber in ganz Europa im Moment nicht rosig aus !

Ich erwarte ja auch nicht das es einfach wird , das ist völlig klar deshalb informiere ich mich ja auch vorab und mache es nicht wie viele die nach 4 Wochen den Rückzug antreten !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau... hier bekommst Du gute Infos... ich bin immer wieder begeistert, wie Mica das schreibt...ihre Erfahrung im aktiven Arbeitsleben ist für dieses Forum ein echter Zugewinn.

Deinen Wunsch, Dein Leben zu verändern, kann ich sehr gut verstehen, ich denke auch, wenn man eine Lücke findet, die hier in Spanien gebraucht wird

kann man immer noch gut hier leben.. das Problem ist, wo ist die Lücke, also das. was es hier noch nicht gibt, was aber gebraucht wird, auch wenn man es noch nicht so direkt weiß.

Wie war das noch mit der Erfindung von der Glühbirne, oder dem Auto, mit der Waschmaschine oder dem Internet... alle vorher hätten gesagt..

NEE..das brauche wir nicht... auf keinen Fall, in sowas investieren, weder Geld, noch Zeit, noch Kraft... !

Aber Entwicklung lebt von Träumen, von Menschen, die es tun MÜSSEN... von den Entdeckern und Erfindern, von den Menschen, die den Mut haben,

ungewöhliche Dinge zu tun im Leben... !!!

Darum wird es für Menschen wie Dich, die Veränderung wollen ... einen neuen Anfang geben... die Frage die Du Dir beantworten musst

... ist wo und wann, mit wem und warum... und dann den Mut haben... es zu tun... !!!

Wünsche Dir ganz persönlich viel Kraft, für Dein Vorhaben... :winken:...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genau ich werde mich erstmal etwas umsehen , von hier gehts sowas eigentlich garnicht !

Ich werde mal so für 1-3 oder 4 Monate dort hin gehen wo ich der Meinung bin das es klappen könnte

aber das sehe ich ja erst dann !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen 2-src

... sollte Valencia weiterhin auf Deiner Liste stehen, da hier ja Formel 1 und in Cheste der internationale Motorrad Ring von Valencia ist,

kannst Du Dich gerne melden, nicht nur für die Ferienwohnung , die wir haben, sondern eben mal auf einen Kaffee vorbei kommen, wir sind recht unkompliziert.

Du wärst nicht der erste aus diesem Forum....:)..!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK das ist natürlich ein Angebot das ich gerne im Hinterkopf behalte !

Ich werde mich bestimmt melden wenn ich aufbreche , Danke dir !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von smutje243
      Hallo alle zusammen. Ich weiss garnicht ob ich hier richtig bin.
      Mein Mann und ich möchten nach Spanien auswandern sobald mein Mann in Rente geht.
      Es dauert zwar noch ein wenig aber wir möchten uns vorher sehr genau darauf vorbereiten und nun hoffe ich das ihr hier uns mit Rat beiseite stehen könnt.
      Also meine wichtigsten Fragen.. 
      1. Wir möchten Spanisch anfangen Zuhause zu lernen. Welcher Sprachkurs bzw Bücher sind gut.
      2. Ich möchte in Spanien wieder Ehrenamtlich arbeiten denn das ist mir sehr wichtig. Hier arbeite ich Ehrenamtlich beim DRK und bei der Stadt. Für mich ist es wichtig alte Menschen die nicht mehr alleine können zu helfen oder auch bei der Tafel... und noch mehr.
      Gibt es das auch in Spanien?
      So das wäre der Anfang meiner Fragerei...
    • Von Kipperlenny
      Moin Moin
      Ja man hat länger nichts von uns gehört - der Alltag halt
      Jetzt stehen bei uns wichtige Entscheidungen an - die Auswanderung war ja für Mitte 2015 angedacht - insofern müssten wir jetzt loslegen mit allem Möglichen.
      Nun.... die Leichtigkeit über die Auswanderung nachzudenken ist verflogen und Panik gewichen Vor allem weil wir ja 2 Kinder haben (gerade 1 und fast 4). Hier ein paar Fakten:
       - Meine Frau hat Ihren ersten Job als Tierarzt (also in Ihrem Beruf) ab 1.3. (erst mal 450€ Basis)
       - Mein Azubi ist am 31.7. fertig
       - Mein Pilotenschein ist wohl erst Ende 2015 fertig
       - Meine Tochter fühlt sich in Ihrem Kindergarten etc. sehr wohl
       - Finanziell ist alles in Ordnung
       - Mein Job erlaubt mir auch weiterhin von Überall auf der Welt zu arbeiten (sofern Internet und Strom gegeben sind)
      Wir haben dummerweise auch schon nen Haus zum Kauf in Deutschland angeschaut (von 1949 Preis mit Renovierung und neuem Dach wohl ~100.000€) was bei den heutigen Zinsen in 10 Jahren komplett getilgt wäre. Denn in Spanien können wir wohl nichts kaufen (?!) ohne in Deutschland Eigentum zu besitzen. Und ewig zur Miete wohnen wollen wir halt nicht - aber so schnell wie möglich hier aus der Wohnung raus.
      Also bei uns braucht es jetzt bis Ende Januar eine endgültige Entscheidung, folgendes steht zur Auswahl:
      A) Auswanderung (zur Miete) nach Spanien sobald Azubi und Pilotenschein fertig
      Hauskauf und die nächsten 2-10 Jahre in Deutschland bleiben
      C) in der Wohnung in Deutschland bleiben, bis genug Eigenkapital da ist (50-60% ?!) für einen Hauskauf in Spanien
      vor A) haben wir halt gerade riesen Angst - vielleicht haben wir dann nie nen eigenes Haus, meine Frau findet nie in ihren Job und unsere Tochter wird total unglücklich?
      bei habe wir Angst hier in Deutschland den absoluten Rappel zu kriegen (deswegen wollen wir ja weg )
      und C) will vor allem meine Frau auf gar keinen Fall, die will hier raus und unseren Kindern nen Garten bieten.
      Tjoar.... Ihr kennt mich ja schon ein wenig, deswegen schreib ich das hier jetzt einfach mal und höre mir Eure Profi Ratschläge an
      lenny
    • Von MimiWillWeg
      Hallo ihr Lieben,

      vielen Dank für's Reinklicken und ich entschuldige mich schon mal vorab für die Länge meines Beitrags. Werde versuchen alles so kurz und übersichtlich wie möglich zu halten!
      Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr dennoch bis zum Ende lesen würdet und vielleicht sogar noch eine Antwort verfasst.

      Erstmal zu mir:

      Ich bin 30 Jahre alt und als Camgirl selbstständig, habe eine Rentenvorsorge.
      Leide seit meinem frühen Jugendalter an einer bipolaren Störung und bin am liebsten allein.
      Habe vor innerhalb der nächsten 1-3 Jahre auszuwandern.
      Bringe mir selbst seit ca. einem halben Jahr gerade wieder spanisch bei (hatte schon mal angefangen, aber bin nicht dran geblieben) und habe vor demnächst auch einen Kurs zu belegen, bin generell recht sprachbegabt und spreche englisch (fließend), französisch und italienisch (gut) und latein (im medizinischen Bereich).
      Ich brauch nicht viel zum Glücklich sein, mir reicht eine kleine Wohnung und ich lebe hier in Deutschland auch nur von ca. 1000 €/Monat (verdiene deutlich mehr, aber brauch kein Luxus- oder Markenkram und lebe vegan ;)).


      Zum Wieso, Weshalb, Warum...

      Auf den Ort (Benalmadena) und die Idee zum Auswandern kam ich durch meinen Exfreund, da er dort ein kleines Apartement, 10 min vom Strand, als Eigentum hatte und wir jedes Jahr, auf mehrere Urlaube verteilt, gute 3 Monate dort verbracht hatten. 
      Ich war vom ersten Moment an in diese Stadt verliebt, vor allem der Parque de la Paloma hat mir absolut den Kopf verdreht. Das hört sich jetzt für manche vielleicht komisch an, aber es ist für mich einfach der schönste Platz der Welt, wo ich wirklich rundum glücklich bin.

      Zur Zeit wohne ich in einer recht dunklen Ecke des Ruhrgebiets, hier werden mittlerweile junge Mädels um 13 Uhr Mittags im Park überfallen, einem Kumpel wurde vor ein paar Monaten abends in der Stadt ein Messer in den Kopf gehauen (hat nur knapp den Sehnerv verfehlt und ihm geht es mittlerweile zum Glück wieder gut) und mein Freund wurde erst letzten Dienstag gegen 22 Uhr mit einem Kumpel überfallen und zusammengeschlagen/getreten.
      Ich glaub jetzt sollte jedem klar sein, warum ich hier weg will....

      Und umziehen in eine andere Stadt kommt für mich auch nicht wirklich in Frage, ich hab einfach richtige Sehnsucht nach Palmen, Strand und Meer und bin diese Tristheit von Deutschland einfach satt.
      War auch schon im Winter dort und selbst dann ist es für mich herrlich, mich im strömenden Regen an den Strand zu setzen und die Wellen zu beobachten.

      Mein Plan:

      Also ich habe mir das Ziel gesetzt, das Ganze in den nächsten 1-3 Jahren (am liebsten so bald wie möglich aber ohne Druck) geregelt zu bekommen.
      Schaue regelmäßig nach Wohnungen und habe da schon einige gefunden die meinen Anforderungen entsprechen (30-50 qm - 350-450 Euro).
      Meine Möbel würde ich erstmal bei meiner Mum einlagern, falls ich doch keine Lust mehr auf Spanien hab und mir hier nicht direkt wieder alles neu kaufen muss.
      Wenn ich dort hingezogen bin, wollte ich das Ganze erstmal testen und mir dabei weiter Geld an die Seite legen. 
      Sollte ich nach 1-2 Jahre immer noch überzeugt sein, würde ich mir gerne was kaufen, am liebsten ein freistehendes Häuschen mit großem Grundstück, da ich eine Art Gnadenhof (okay, jetzt fängt die Träumerei an ^^) errichten möchte für Ziegen, Schafe, Esel, etc.
      Bis auf meine Mum hab ich keinerlei familiärer Bindungen, sie sehe ich aber auch so nur 2-3 Mal im Jahr, wenn sie allerdings pflegebedürftig werden sollte oder ähnliches würde ich direkt wieder zurückkehren um zu ihr ziehen und sie zu pflegen. Das wäre allerdings der einzige Grund, warum ich mir vorstellen könnte zurück zu kehren.

      Meine Sorgen und Fragen:

      1. Ich hab mal gelesen, dass sich die Mieten in Spanien jährlich um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen, ist das immer noch so und um wieviel Prozent? Wäre direkt kaufen also doch vielleicht besser???

      2. Wie verhält es sich für meine Tätigkeit als Camgirl? Muss/Kann ich die Einküfte weiterhin in Deutschland versteuern? Wo macht es mehr Sinn? Wie kompliziert ist es in Spanien?

      3. Wenn ich z.B. auf idealista nach Wohnungen gucke, werden mir dort Kalt- oder Warmmieten angezeigt? Und mit welchen Nebenkosten kann man für eine 30-50 qm Wohnung rechnen?

      4. Denkt ihr, ich bin gut genug darauf vorbereitet? Wie gesagt, ich brauch keinen Job vor Ort, da ich über's Internet arbeite, lerne die Sprache, begrüße soziale Kontakte zwar, aber brauche sie nicht zwingend und bin mit sehr wenig sehr zufrieden.

      5. Wie geh ich vor? Erstmal hinfliegen und Wohnungen angucken?! Wenn Wohnung gefällt direkt mieten und zu Hause kündigen? Gehört es sich verhandeln zu wollen?

      6. Worauf achten beim Mieten? Gibt es irgendwelche Maschen die von Vermietern gerne genutzt werden? Wer ist bei Schäden/Mängeln zuständig?

      7. Darf ich möblierte Wohnungen ummöblieren bzw. generell neugestalten/renovieren?

      Ich kenne mich halt leider wirklich Null mit Behördenkram aus. Ich weiß, dass ich nach 3 Monaten Aufenthalt die EIN beantragen muss, das war's dann aber auch.
      Wenn ihr Tipps für mich habt, wie ich das Ganze am Besten angehen soll, gerade mit dem Mietvorgang, bitte her damit!

      Ansonsten sag ich nochmal vielen Dank für's Lesen!
      Liebe Grüße, eure Mimi
       
    • Von Rollertom
      Hallo,
      ich plane bis spätestens kommendes Jahr Frühjahr nach Spanien auszuwandern. Wenn jemand das auch vorhat und wenn es passt würde ich mir vorstellen können das auch gemeinsam zu machen. Wenn nicht, mach ich es auch alleine.
      Ich bin 38 und von Beruf Werkzeugmacher und Masch-bau Ing. und habe zuletzt als Könstrüktör gearbeitet. Ich bin seit fast nem Jahr privat am Entwickeln und Bauen von  elektrisch betriebenen  Fortbewegungsmitteln und elektrischen Antrieben, und habe da ein ganz gutes Konzept. Ich möchte mich in dem Bereich nun selbständig machen und die von mir entwickelten und gebauten Sachen auch dann über nen Onlineshop verkaufen. Die Tests vom Prototypen haben mir ziemlich gefallen und nun bin ich gerade am Bau der 2. überarbeiteten Version. Soviel zum Background...
      Nun habe ich eine relativ kleine Wohnung wo meine benötigte Werkstatt Drehmaschine, CNC Fräse, Tische eh keinen Platz hätte. Ich könnte zwar extern was mieten, aber das ist in meiner Gegend auch nicht so einfach was preiswertes zu finden, obwohl das natürlich kein Problem oder Hindernis wäre;). Nur plane ich eh schon seit Jahren seit Jahren mal auszuwandern und bin auch schon den Jakobsweg gelaufen und war auch sonst schon paar mal in Spanien. Mir gefällts da einfach und das Wetter ist natürlich auch ideal zum Testen meiner Konstruktionen. Hab auch schon angefangen Spanisch zu lernen und vor einigen Jahren hab ich mal nen Kurs gemacht. Von verhandlungssicher bin ich aber schon noch gut enfernt.
      Darum möchte ich mir in Andalusien (evtl. Region Valle de Guadalhorce bei Malaga) ein kleines Landhaus mieten und mir nebanan ne kleine Werkstatt einrichten in der konstruiert und gebaut wird. Ein Garten wäre auch cool um sich bisl Gemüse anzubauen und paar Haustiere. Am liebsten auch Ziegen weil mein letzter host bei workaway ne Ziege als Haustier gehabt hat und war einfach ein nettes Tier :D.
      Wenn jemand auch mitauswandern möchte und ähnliche Pläne hat würde mich das freuen. Ich hab die Einstellung dass jeder sein Ding machen soll zu was er Lust hat. Wie gesag,t mir machen meine Sachen mit Konstruktion und Bauen megaspass und ich bin auch nicht da um ein Vermögen zu machen. Wichtig ist mir vor allem auch die menschliche Komponente und das man Spass hat. Treibe auch gerne Sport und mag Outdooraktivitäten wie Wandern, Bootfahren, Zelten...
      So das wärs erst mal von mir so grob.
      Cheers
      Thomas
    • Von Patrizia
      Hallo ihr Lieben,
      Ich heiße Patrizia, bin 27 Jahre alt und wohne in Leipzig. Gebürtig stamme ich aus Thüringen und bin in einer Kleinstadt am Rennsteig aufgewachsen, deshalb liebe ich die Natur. Dennoch zieht es mich immer ins warme und ich spiele schon mein Leben lang mit dem Gedanken auszuwandern. Da ich dies aber am liebesten nicht allein machen wollte, würde ich mich sehr freuen wenn sich dafür jemand findet. Ebenfalls würde ich mich auf Tipps usw. freuen was man dabei alles beachten muss. Über WG's , Communen würde ich mich ebenfalls auf Antwort freuen.
      Ganz liebe Grüße
  • Aktuelles in Themen