Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Schnelles Reisen auf den Kanaren. Beamen zwischen Teneriffa und La Palma möglich.

Empfohlene Beiträge

Fans von Star Trek kennen es, das Beamen. Dadurch wird das reisen so unendlich leicht und schnell. Man wird von einem Moment zum anderen von einem Ort an einem andere Ort teleportiert. Was für viele so phantastisch und unmöglich klingt, ist zumindest im kleinen Maßstab der Wissenschaft schon längst gelungen. Dabei überbrückten Wiener Wissenschaftler mit 143 Kilometer zwischen den beiden Inseln Teneriffa und La Palma einen neuen Streckenrekord beim Beamen hin.

Natürlich wurden hier keine Menschen gebeamt bzw. teleportiert, sondern Photonenzustände. Diese Quantenteleportation ist aber ein großer Schritt und könnte laut Theorie zumindest auch das Teleportieren von Menschen ermöglichen. Vorerst begnügt man sich in der angewandten Wissenschaft jedoch mit der Möglichkeit einer verlustfreien und abhörsicheren Telekomunikation, welche somit möglich wäre oder gar der Quantencomputer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Joaquín,

na da wäre was wenn das Beamen bald möglich wäre. Wie viel Zeit ich da sparen könnte und vor allem Flugkosten.

Hoffentlich machen da die ganzen Fluggesellschaften oder die Deutsche Bahn da keinen Strich durch die Rechnung.

Ich träume schon mal von beamen...

Aber wenn jeder beamen könnte und sagen wir mal nach Teneriffa möchte, dann wären die Strände hier aber ganz schnell überfüllt, vielleicht braucht man da ein paar Regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann würde ich mich in den Safe der Deutschen Bank beamen lassen... Ach, hhmm uff so ein Gedränge hier bei der Deutschen Bank, Mist.

Das ist sicherlich ein interessantes Experiment gewesen. Allerdings hat das abgespaltene Photon tatsächlich Lichtgeschwindigkeit gebraucht um nach Teneriffa zu gelangen. Sobald es dort gemessen oder beobachtet wurde, hat es sich verändert und zur gleichen, ich betone gleichen, Zeit hat sich das verbliebene Photon auch verändert. Da das ohne Zeitverzögerung passiert ist, gehen die Quantenphysiker von einer Verschränkung der Photonen aus. Besser erklären können das Zeitungsartikel z.B.

http://derstandard.at/1345166280532/Physiker-uebertragen-Quanteninformationen-ueber-143-Kilometer

Da kann man jetzt viel drüber philosophieren, man sollte aber nicht vergessen, dass wir als organisches Kontrukt recht wenig mit einem Lichtphoton gemeinsam haben. Aber die Vorstellung, dass sich Teilchen am anderen Ende des Weltalls exakt und zeitgleich so verhalten wie hier, ist schon beeindruckend.

Von dem Zeilinger habe ich mal ein Buch gelesen, was man sogar als Laie fast verstehen konnte ;-)

Guten Rutsch

C.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stelle mir das mit der Quanten-Verschränkung immer so vor, dass die beiden Quanten in Wirklichkeit ein Ding sind. Wenn ich, sagen wir einen Baumstamm vor mir herrolle, bewegen sich die beiden Enden auch gleichzeitig, da er ja ein Ding ist. Und wenn auf einer Spielplatz-Wippe das eine Ende nach oben geht, bewegt sich ohne Zeitunterschied (oder..?) das andere nach unten. Die beiden Teilchen sind die beiden Enden, das "Mittelteil dazwischen" befindet sich sozusagen in einer anderen Dimension, die wir bisher nicht wahrnehmen können, daher sieht es für uns aus, als ob es zwei Teilchen wären, die kommunizieren müssten.

Naja, wissenschaftlich ist das nicht, aber es macht Spaß mit solchen Vorstellungen zu spielen.

Hella

- - - Aktualisiert - - -

- ...und die Quantenphysik ist einfach herrlich verrückt, so dass es schon nach Wahrheit klingt. Ich mochte sie sofort, als ich zum ersten mal davon hörte, anders als Einstein...;-) So etwas Gewaltiges wie die Wirklichkeit mit allen Möglichkeiten kann, wie ich finde einfach nicht in ein gewohntes System von Alltagslogik hineingequetscht werden. - Hier schicke ich einen link zu meinem F o t o a l b u m "L a I s l a B o n i t a" v o n L a P a l m a auf facebook. Man muss nicht bei facebook sein um sie anschauen zu können, bisher hat das jedenfalls immer gut funktioniert. Ich glaube nicht, dass ich so viele Bilder anders hierhin schicken könnte. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.150700774991568.30477.100001549407225&type=3&l=156521b091

Viel Freude beim Anschauen...hoffe ich!

Hella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von urlaubsliebhaber
      Da muss man einfach mal hin! Allein das Klima ist ganzjährig großartig, im Sommer ist es zugegeben ein klitzekleines bisschen heiß, aber dafür gibts ja den Strand gleich daneben. Mir persönlich gefällt auch die Landschaft außen rum sehr gut. In Barcelona selbst gibts natürlich auch noch seeeehr viel zu sehen. Die Sagrada Familia gehört zum must-visit, aber auch der parc güell ist absolut sehenswert. Der wurde ja von Gaudi entworfen, der ist ein wenig das Pendant zu Hausmann in Paris. Von dem gibts wirklich sehr viel zu bewundern. Der Font Magica gehört auch zu meinen Lieblingspunkten, tolle Licht- und Musikshow in der Nacht. Absolut empfehlenswert! Mein absolutes Highlight der Stadt wird wohl immer die Rambla bleiben, weil man hier so viele Möglichkeiten hat was zu machen. Natürlich alles überteuert wie es sich für Touristenballungsräume gehört, aber 1-2 Querstraßen weiter kann man schon wieder zu einem akzeptablen Preis gut essen. Auf der Rambla selbst gibt es an mehreren Punkten Künstler, die einen mit größtem Vergnügen zeichnen. Ich hab eine Karrikatur von mir machen lassen, das sah dann auch dementsprechend aus.  
      Restaurants findet man quasi an jeder Ecke, empfehlen kann ich auf jeden Fall paellas(eigentlich überflüssig, dass ich das in einem Spanien-Forum schreibe ) . Die findet man wirklich überall, versucht einfach nicht an den Hauptattraktionen zu essen, sondern in Seitenstraßen dazwischen. Passt außerdem gut auf eure Wertsachen auf !  

      Ich kann euch Barcelona wirklich nur wärmstens ans Herz legen!
      Mein Freund Julian und ich haben auf unserer Website noch mehr zu Barcelona geschrieben, falls es jemanden interessiert
      Liebe Grüße,
      David

       
    • Von JuleZ
      Hallo,
      ich bin Julez und möchte mir im Dezember - Januar eine Auszeit auf den Kanaren nehmen. Nun möchte ich KEINEN Pauschal-All inklusive Urlaub machen, sondern mich ein biscchen treiben lassen, von Insel zu Insel. Wie sind eure Erfahrung bzgl. die Unterkunft spontan zu buchen? Ist das in diesem zeitraum schwierig? Laut Trip Advisor und Booking sind die meisten schon ausgebucht.
      Es sind ja sicher nicht alle Unterkünfte bei Booking oder Trip Advisor registriert?
      Und könnt ihr mir eine Ferienwohnung oder ähnliches auf Gran Canaria empfehlen? Eher im Norden, nicht touristisch.
      Ich freue mich über Antworten .
      Viele Grüße JuleZ
    • Von nettiunduwe
      Hallo allerseits,
      möglicherweise kann uns hier ja jemand helfen:
      Unser Motorboot wird Anfang Mai in Kiel auf ein Frachtschiff verladen und nach Palma transportiert. Wir müssen im Anschluss jedoch auf’s Festland – zu unserem neuen Heimathafen.
      So benötigen wir Unterstützung bei der Übernahme nach dem Ausladen im Hafen und bei er Suche nach einem Gastliegeplatz (etwa 14x4,5 Meter) in der Nähe für ca. 7-10 Tage. Die Dauer ist von Wind und Welle abhängig.
      Wir benötigen als Ausfallsicherung also einen Skipper und jemand, der sich zuvor (nach Rücksprache mit uns) um den Gastliegeplatz kümmert.
      Das Ganze soll natürlich nicht umsonst sein – bitte ein Preisangebot machen.
      Danke
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zum Tourismus wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Tourismus
    • Von Bär
      Hallo liebe Gemeinde.
      An alle Residenten/Spanienkenner hätte ich eine Frage.
      Ist es wirklich auf den Kanaren ausgeglichener?
      Wir möchten entweder nach Teneriffa oder nach Andalusien.
      An der Costa Blanca soll es ja z. B. im Winter teilweise bis auf 0° unter im Sommer bis zu 40° hoch gehen.
      Diese starken Schwankungen wären wohl nichts für uns, schon gar nicht ohne Heizung.
      Die Balearen sind schon raus, da der Winter dort auch wie der November in DE sein soll.
      Laut Wettertabelle soll es auf den Kanaren nur zwischen ca. 10° im Winter und 25° im Sommer schwanken.
      Damit wäre auch eine Heizung nicht unbedingt notwendig.
      Es wäre wirklich nett, wenn ihr hier eure persönlichen Erfahrungen mit dem Wetter (Winter/Sommer) schildern könntet.
      Muchas gracias!!!
  • Aktuelles in Themen