Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast1681

Länder weit weg von Europa

Empfohlene Beiträge

Gast Gast1681

Sicher hat es auch das eine oder andere Land in Europa bzw. deren Bürger zur Zeit nicht leicht, aber das ist immer noch jammern auf sehr hohem Niveau. Gerade habe ich mir eine weitere Doku über Haiti angesehen. Nach dem schrecklichen Erdbeben 2010 wurde eigentlich noch nichts wirklich tatkräftiges unternehmen um dem Leiden der Bürger von Haiti wenigstens ein bisschen Milderung zu verschaffen. Leider wurde das Land ja auch in 2012 wieder von einer schweren Naturkatastrophe getroffen und diesesmal hat es die gesamte Ernte zerstört. Wenn man das vielfältige Leid der Menschen sieht und die schrecklich traurigen Augen der Kinder dann wird man sehr, sehr demütig wenn man selbst in Europa lebt und von soviel Leid verschont ist. Wenn ich könnte würde ich sehr sehr gerne helfen. Leider kann man aber nicht davon ausgehen, dass die Hilfe wirklich bei den hilflosen ankommt und das finde ich doppelt schlimm, dass es bei all dem Elend genügend Menschen gibt, die auch Hilfsgelder in die eigene Tasche wirtschaften :daumenrunter:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, ich warte auch immer noch auf die Ankunft in Haiti des vollbeladenen Frachtfliegers mit Hilfsguetern, welcher vom Vatikan gechartert und beladen wurde...muss wohl grade die Filipinen anfliegen, kann ja nicht mehr lange dauern dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Hast du die Doku auch gesehen Mica? Einerseits ist es natürlich auch von den Medien verwerflich, dass sie nur zu bestimmten Zeiten (meistens vor Weihnachten) die Allgemeinheit über Zustände in anderen Ländern aufklären. Ich denke mir die Not ist das ganze Jahr über vorhanden, aber es wird nicht berichtet. Aber ob der DAX rauf oder runter geht, erfahren wir bis zum Erbrechen. Ich verurteile aber aufs Äußerste die einheimischen Männer in diesen leidgeplagten Ländern. Da wird das wenige geraubt, geplündert, gemordet und vergewaltigt. Mädchen im Alter von 5 bis 9 Jahren sind die "auserkorenen" Opfer. Pfui Teufel, die gehören doch wirklich alle n025.gif. Ich frage mich ernsthaft wo bleiben denn da die Vertreter der Kirchen, egal welchen Glaubens. Sowas macht mich ganz krank :sick:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haiti (wie auch Afrika) interessiert die Kirche nicht, wozu auch, da ist ja nichts zu holen, im Gegenteil, da wird u.U. erwartete, etwas von der Kirche zu bekommen und das ist dann schon nicht mehr lustig - arme Laender werden von der Kirche nur bereist, um den Leuten zu erklaeren, dass Kondome und Verhuetung Werke des Teufels sind, dass sie sich doch bitte schoen noch mehr vermehren sollen und ohne Ruecksicht auf Verluste wird lauthals erklaert, dass gleichgeschlechtliche Ehen die Zukunft der Menschheit gefaehrden - kann man mal sehen, hab ich doch glatt 48 Jahre lang in totaler Ignoranz gelebt, ich dachte immer, dass Kriege Hungersnoete und Naturkatastrophen das tun...wieder was dazugelernt.

Fuer Haiti wurde von der Kirche nach dem Erdbeben aufgerufen, doch bitte zu spenden - was hat die Kirche denn gespendet?

Wo sind die Flugzeuge von Caritas voll mit Hilfsguetern? Ein Iberia-Flieger ist da gelandet damals - der Frachter war bis oben hin voll mit Guetern, gespendeten - nicht von der Kirche, sondern von Firmen hier - das Flugzeug selbst wurde von Iberia umsonst gestellt, andere Laender haben aehnlich gehandelt - nur die alten Maenner in Kitteln aus Rom haben nichts gemacht, weder damals noch heute.

Sorry, aber wenn die Kirche mitspielt bekomme ich sooo einen Hals und koennte kotzen - die Tatsache das (fuer mich) der Obermufti auch noch wie ein Kinderschaender aussieht, hilft auch nicht viel, um meine Meinung zu ueberdenken.

Im Namen der Kirche wurde abermillionenmale gemordet, geschaendet und gefoltert, die Kirche zahlt keine Steuern, bekommt von den verschiedenen Laendern jaehrliche Zuwendungen und Subventionen und hortet die Kohle in der Vatikanbank.

Im Jahre 2010 hat die katholische Kirche aus Mexico 126.000 pesos gespendet - das waren noch nicht mal 7500€...no comments.

Die Popen fliegen lieber nach Neuseeland um Maoris zu bekehren - da ist die Umgebung ja auch schoener.

Auch fallen die roten Maertyrerschuhe auf gruenem Rasen besser auf als im Dreck von Haiti oder im Staub von Afrika und werden nicht schmutzig.

Fuer mich gehoeren die alle in den Knast, ohne Ausnahme. Die, die nicht helfen und die, die weggucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Voll meine Meinung. Und auch als gläubiger Mensch darf man sich Deiner Ansicht voll anschließen, denn die Kirche und der Vatikan haben nichts, aber auch gar nichts mit Gott und Glauben zu tun.

Wie Du schon richtig geschrieben hast, Mica: Es wurde niemals so viel gemordet, wie im Namen Gottes.

Keiner von denen kommt in den viel gepriesenen "Himmel", denn...eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in den Himmel kommt.

Aber wer will auch schon ins Paradies nach dem Tode, wenn er doch vorher bereits so leben kann?:böse:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War immer schon so und wird es auch bleiben.....Die Armen geben, weil sie wissen was Armut bedeutet und die Reichen nehmen, weil sie den Hals nicht voll genug bekommen. Die Kirche lässt sich dagegen lieber Altare vergolden und hält gerade in der Weihnachtszeit selbst noch die Hände auf. Bettelbriefe werden von ihnen versandt und das erbettelte bleibt in der Kirche.............Doch nicht mit mir! Ich gebe wenn ich will lieber da wo ich selbst sehen kann, das es auch ankommt wo gebraucht :böse: :angel:

@mica

sehr gut beschrieben, bin ganz deiner Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Österreichische Konsulate wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Österreichische Konsulate
    • Von Barbara Valencia
      Schauen wir doch mal über den Tellerrand!
      Die große Frage, die uns seit dem Brexit bewegt, macht Europa Sinn, brauchen wir Europa und gibt es Verbesserungen in unserem ganz persönlichem Leben!
       
      Dazu gab es gestern.... 11.10.2016 ...im WDR eine sehr gute Sendung :
      Quarks und Co
      von Ranga Yogeshar 
      Titel: Wer braucht eigentlich Europa 
      http://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/sendung/2016-10-11/41540408/quarks-co-wer-braucht-eigentlich-die-eu-.html
       
      wirklich sehenswert, sehr gut und verständlich erklärt!
       
      Was sind die Kosten, z. B. für einen Deutschen Bürger......????... für Europa
      Es sind  175 € pro Jahr = 0,48 € pro Tag für jeden Deutschen = 1 Brötchen pro Tag 
      *****************************************************************************************************************
      Das finde ich wirklich nicht viel, für  .....Frieden in Europa, die Reisefreiheit und die Möglichkeit überall in Europa 
      arbeiten zu können. 
    • Von Joaquin
      Gestern fand der Eurovision Song Contest 2016 statt, bei dem Spanien erstmals mit einem englischsprachigen Titel antrat. Die Sängerin Barei (Bárbara Reyzábal González-Aller) war mit dem Lied "Say Yay!" schon in Spanien recht erfolgreich, konnte aber beim Eurovision Song Contest damit nicht ganz nach vorne kommen. Sie landete nur auf Platz 22, was man als OK werten könnte, wenn einem nicht die komplette Punktevergabe, wie so oft beim ESC, völlig absurd vorgekommen wäre.
      Da sind Lieder hoch gevotet worden, die mit Abstand schlechter waren und auf jeden Fall viel schlechter waren als der Deutsche Beitrag Ghost von Jamie-Lee. Also das sie den letzten Platz belegt hat, war nicht fair und auch nicht begründet.
      Also der ESC war mal wieder eine komplette Farce.
      Barei - Say Yay! (Spain) 2016 Eurovision Song Contest
       
    • Von Joaquin
      Ich will erst gar nicht lange drumherum reden, die ideale, spanische Frau, schaut so aus:

      Und nun kommen wir kurz zum Hintergrund der Geschichte. Die Drogeriekette Superdrug wollte einfach mal der Frage nachgehen, wie denn der perfekte, Frauenkörper auf der ganzen Welt so verteilt ausschaut?
      Schönheit definiert sich immer anders, ist kulturell geprägt, wobei auch aktuelle Modeerscheinungen hier immer mit hinein spielen. Um nun dieser Frage genau nachzugehen, machte man ein Photo einer Frau und gab dieses eine Bild, Grafikerinnen aus 18 Ländern. Diese wiederum sollten das Bild mittels Photoshop so verändern, dass es dem Schönheitsideal der jeweiligen Landesbevölkerung entspricht. Die Ergebnisse, überraschen in Teilen nicht wirklich und dann doch erheblich.
      Hier kurz zur Info das Originalbild. Man erkennt, dass das für Spanien bearbeitet Bild, die Frau zwar schlanker zeigt, mit etwas mehr Taille, aber nicht wirklich dünn. Recht weiblich und mit runden Hüften.


       
      Schaut man sich dagegen ein anderes, südländische Land an, die Italiener, dann fällt der Unterschied schon sehr deutlich aus. Schaut sehr nach Laufsteg-Kultur aus.

       
      Überraschenderweise wird Italien nur noch von einem Land im Magerwahn übertroffen und das ist China. Barbie lässt grüßen.

       
      Unsere spanisch, sprechenden Länder aus Übersee und südamerikanischen Länder Venezuela, Argentinien, Mexiko, Columbien und Peru dagegen, bevorzugen kurvenreiche, aber nicht wirklich modell-dünne Frauen. Manchmal ein wenig mehr Hüfte oder Brust und natürlich darf auch nicht die passende Haarfarbe fehlen.

      Ich bin bei der spanischen Frau wirklich etwas überrascht, denn ich hätte gedacht, der ideale Frauenkörper würde doch etwas schlanker ausfallen. Auch ist es schade, dass hier der ideale Frauenkörper für die deutsche Frau fehlt. Das hätte mich auch interessiert.
      Und wie hätten die Frauen wohl ausgeschaut, hätten nicht Frauen den perfekten Frauenkörper in ihrem Land darstellen müssen, sondern Männer? Was wäre dann wohl beim Retuschieren heraus gekommen?
       
    • Von Joaquin
      In den letzten 1000 Jahren hat sich ja so einiges getan in Europa.
      Watch as 1000 years of European borders change (timelapse map)
      http://vimeo.com/89394659
  • Aktuelles in Themen