Empfohlene Beiträge

Madrid Arena, auf ein Neues...

Ex Vize de Madrid, stellte gestern seinen Rauswurf als Rücktritt dar - wer´s glaubt...

Ana Botella, Frau von Ex Präsident Aznar(PP), Bürgermeisterin der Hauptstadt Spaniens, zeigte auf der Pressekonferenz

heute, ein soooo breites Lächeln, das einem das Blut gefriert, angesichts der Tragödie, mit 5 toten Mädchen.

In den Morgennachrichten wurde der "Rücktritt" Villanuevas sogar so dargestellt, das man sich so den Posten

einsparen könne, Sparen geht bekanntlich über alles.

Natürlich begrüße ich die Sparsamkeit der Dame, aber glaubwürdig war das nur bis Mittag.

Das nächste Geschütz wartet auf den Herrn Guindos, Chef der Sicherheit Madrids.

Der 1. Hilfeanruf erreichte nämlich die Polizei, die Diesen nicht ernst nahm.

Nun sind schon 4 Köpfe gerollt, Calvo, der angeblich als Chef der Economia den Laden vermietet hat, Guindos, der mit der Sicherheitskoordination auf Kriegsfuss steht, Villanueva, der mit dem Veranstalter befreundet war und Fatima, die hat man versetzt.

Wann trit Frau Aznar zurück, - oder hat sie nun die Alleinherrschaft in der Landeshauptstadt?

Kein cent für die Banken

Nach neusten Hochrechnungen, werden 15.000 Menschen, die bei den Banken Sabadell/Bankia/NovaGalicia ect., angestellt sind, ihren Job verlieren.

Nun, die Sozialkassen sind ja sooo gefüllt...

Kommt auch ans Licht, das die Banken in großem Unfang Parteien finanzieren.

Da werden fette Kredite zu besten Konditionen gegeben, weit unter dem % Satz, der Ottonormalos...

Davon werden Appartments u. Läden gekauft.

Eine dumme Frage, die ich mir als Kreditgeber stellen würde : Was produziert eine Partei, was Geld bringt???

Hohles Geschwätz, leere Versprechungen - sind nicht aus Gold und dafür gibts dann noch den niedrigsten Zinssatz - Jaaa rettet mal schön die Banken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade habe ich eine Mail von einer Freundin aus Benissa, Spanien erhalten.

Sie ist inzwischen auch arbeitslos. Die eine Tochter ist als au pair nach Trier gegangen und fühlt sich dort sehr wohl.

Die andere arbeitet schon einige Jahre für das Rathaus im Schwimmbad von Benissa. Ja, sie wird noch bezahlt, doch nicht pünktlich. Meist einige Wochen zu spät. Dabei lebt sie in einer eigenen kleinen Wohnung und muss pünktlich ihre Miete zahlen.

Die Straßenreiniger von Benissa haben seit Monaten keinen Lohn mehr erhalten.

Bei aller Gesundbeterei habe ich das Gefühl, die Schlinge zieht sich immer mehr zu. Es ist schon ein Unterschied, ob man Nachrichten hört oder ob es im eigenen Bekanntenkreis passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ich glaube sowieso keinen Deut daran, dass es mit Spanien in absehbarer Zeit aufwärts gehen wird. Und leider, leider glaube ich eher daran, dass es noch kräftig rappeln wird, die Talfahrt ist mit Sicherheit noch nicht erreicht. Ich würde mir für Spanien mutige Bürger wünschen die sich in einem riesen Bürgerforum vernetzen um in den eigenen Reihen fähige Köpfe mit innovativen Wegen zu finden. Ich bin ein optimistischer Mensch, aber in Sachen Spanien ein Realist und ich kann nicht sehen wie das Land sich reformieren soll, wenn keiner eine Idee hat wie Reformen umzusetzen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein Indulto (Freispruch)Der in Cuba , zu 4 Jhren Haft verurteilte PP ler Carromero ist , nach seiner Überführung nach Spanien, auf freiem Fuß. Er hatte diese Strafe in Cuba bekommen, anchdem er dort einen Autounfall mit Todesfolge hatte (...). Die Partei hat sich richtig stark gemacht, für seine Überführung und auch seinen Job bekommt er wieder. Freut mich für ihn, aber was passiert einem Spanier, im eigenen Land, wenn sowas passiert - Freispruch? Und die vielen anderen Spanier, die wegen irgendwas , irgendwo in Haft sitzen - da werden sie geholfen???

bearbeitet von Rita
Doppelposting

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dabei hatte Carromero im Januar 2010 eine Geldstrafe von 520 euros und 6 Punkte entzug erhalten wegen rücksichtslosem Fahren. Und Mai 2012 wollte man ihm von seinem Entzug des Führerschein mitteilen und konnten ihm diese Benachrichtigung in seine Wohnung nicht zukommenlassen (ist sowas möglich?) :pfeiffen:. Sie haben dan den Weg über den BOE gewählt. Aber den Führerschein hat er noch immer (komisch) :böse:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Da hast Du ein wahres Wort gesprochen Lilac. Die Uhren gehen dort anders wo die Macht zu Hause ist. "Ruhm" ist auch noch die Schwester von Macht. Beides üble Zeitgenossinnen :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Woche fängt gut an, zumindest in der Börse...

Vor lauter Streiks/ Demos, weiß man garnicht mehr , wo man anfangen soll.

Marea blanca, Rezepteuro, in Castilla de la mancha bleiben 100.000 Menschen ohne Notdienst bei Nacht.

Und dann die neue Vetternwirtschaft, ein PPler stellt den anderen ein, das stärkt den Arbeitsmarkt.

Erst rato zu Telfonica, jetzt ein Ex Consejal von der Sanidad, der nun einem Unternehmen vorsteht, welches die privatisierten Kliniken übernimmt...

Die Madridter PP Vorsitzende Aguirre hat nun einen Job als Head Hunter, - aber das alles hat ja nichts mit der funktion im Politkarussell zutun.

Nööööö!

Auf deutsch: Die da Oben, schieben sich die lukerativen Pöstchen zu, wie es ihnen gefällt.

Angeblich wird dem Veranstalter z.Z. erlaubt, ein weiteres Event aus zu richten - Auch das erfreut einen...

Die Verflechtungen werden immer zahlreicher und undurchsichtiger, da arbeitet ein angesehener Politiker auf einmal für die gleiche Firma, wie ein Angeklagter, oder umgekehrt, oder hat der ganze Laden Dreck am stecken...?

Aber wie man sieht,...die Börse freuts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Weisst Du Moix, ich glaube dass langsam ganz einfach die Augen geöffnet werden über etwas was schon ganz lange im Argen ist. Diese Verflechtungen von den Du schreibt sind schon ganz lange so, nur ist es eben dem Bürger nicht so stark aufgefallen, weil jeder mit seinem Süppchen zu Gange war. Jetzt wo Not herrscht, sieht man natürlich alles viel kritischer und zurecht. Man hätte aber auch schon eher hingucken können. Als ich im Jahr 2000 zum ersten Mal in Spanien war war ich (als treu Steuerzahlender Bürger Deutschlands) entsetzt über die gigantische Schattenwirtschaft in Spanien. Nun ja, sagte ich mir, das Land erlaubt seinen Bürgern schwarz dazu zuverdienen, am Ende geht ja auch der Staat nicht ganz leer aus, denn sie kaufen davon wieder Waren und zahlen Mehrwertsteuer. Aber befremdlich fand ich das schon. Wäre die Immo Blase nicht geplatzt, wäre das Ganze auch sicherlich noch viel länger gut weitergegangen. Von der Schattenwirtschaft haben auch alle profitiert, Unternehmer, Angestellte, Beamte, Dienstleister usw. Wer nicht profitiert hat waren z.B. das Gesundheitssystem und Bildung, denn in keines der Beiden wurde investiert. Jetzt wo die einzige Großindustrie, nämlich das Bauwesen am Ende ist, ist natürlich auch das Land am Ende. Der kleine Mann hat nicht die Möglichkeit sich dagegen zu stämmen und der große such sein Heil woanders und findet es auch. Das ist weltweit so und wird auch nicht anders werden können, es sei denn man wünsche sich den Sozialismus oder Kapitalismus, beides ist jedoch nicht wünschenswert, weil es nicht funktioniert.

Die oberen werden immer einen Ausweg haben (siehe Flughafen Berlin, Wowereit und Platzek und Konsorten). Sie erhalten entweder einen neuen lukrativen Job oder können gut und gerne von Abfindungen und Bonis leben. Je doofer und primitiver der Mensch ist umso mehr ist er von Bauernschläue geprägt. Vorübergehend hat dieses Stiefkind einen Namen, nämlich leichter Aufschwung und das interessiert die Börse und so geht der Aktionkurs rauf. Ist aber auch nur eine reine Spekulation und je früher das jeder begreift umso besser wird man mit den nachfolgenden Hiobsbotschaften fertig werden.

Zum Eventveranstalter würde ich sagen: wenn keiner einen Event besucht, dann geht der Bumerang da hin wo er hingehört und sie fallen auf die Nase samt Event.

Der Mensch müßte nur endlich mal seine 7 Sinne beieinander haben und ihre eigenen Ideen wachsen lassen dann wirds auch mit der Wirtschaft. Vielleicht langsam, aber dafür stetig.

bearbeitet von Bruny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ehrlich gesagt, sollte das auch allen längst eingeleuchtet haben. Ich habe ja schon so oft erwähnt, dass der Euro keine Währung ist für die südlichen Länder. Die Produktivität ist auf die eigene Währung ausgerichtet, jedoch nie auf eine allgemeine. Man hat es ja gesehen, wie oft die Türkei ihre Türkische Lira abgewertet hat, bis eben die Haushaltslage wieder richtig war und dann ging es auch aufwärts. Gleiches mußte Argentinien mitmachen, denen ging es auch erst wieder besser, nachdem sie sich von dem US Dollar gelöst hatten. Also, ich brauche da keine Statistik oder Experten um mir verdeutlichen zu können, dass der Euro nur unter bestimmten Voraussetzungen für nur bestimmte Länder funktionieren kann. Aber hätte, wäre, wenn wird jetzt auch nciht weiterhelfen und ich glabue kaum, dass sich Spanien freiwillig aus der EU Währungszone verabschieden wird. Die Frage ist, wie kann man ein Land wie Spanien unter den gegebenen Umständen aufrecht erhalten und dazu fällt mir rein gar nichts ein :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hier ein sehr guter aufsatz zu spaniens wirtschaftlicher situation

http://www.nachdenkseiten.de/?p=15854

Sehr interessante und gute Zusammenfassung.

Jeder der glaubt mitreden zu müssen, sollte sich diesen Artikel langsam und gründlich durchlesen.

Genial ist auch die Zusammenfassung am Ende des Artikels der DB von 2007. Wie konnte man nur so falsch liegen!?

- - - Aktualisiert - - -

http://www.dbresearch.de/PROD/DBR_INTERNET_DE-PROD/PROD0000000000215308.pdf

bearbeitet von Kiebitz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die nachdenkseiten sind insgesamt sehr lesenswert fuer leute die sich fuer politik interessieren-es ist schon erstaunlich das man den mueller oder herrn lieb nie im presseclub am sontag eingeladen hat-das ist wohl auch nicht erwuenscht da man den deutschen michel weiter dumm halten will.trotzdem ist diese url inzwischen bei sehr vielen bekannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Warum eigentlich denken die Menschen die in Spanien leben, dass wir hier in Deutschland blöd sind. Das wissen wir doch alles, zumindest dijenigen die an Politik interessiert sind, was ja auch nicht für alle Menschen zutrifft. Im übrigen ist der Presseclub nicht das einzige Portal wo diese Menschen auftraten. Die wirklich politik interessierten gehen eher zu Vorträgen :p und dort möglichst zu interaktiven Vorträgen, weil alles andere nämlich Blödsinn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

albrecht mueller haelt viele vortraege:)die medien sind doch alle manipuliert bis auf wenige ausnamen- die nachdenkseiten gehoeren dazu-

und was die dummheit der buerger betrifft -da ist schon was dran -sonst wuerde man nicht immer wieder die waehlen-die einem am meisten schaden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Gott sei Dank bin ich kein Mitläufer sondern habe meine eigene Meinung, auch zu Albrecht Müller. Politisch gesehen hatte er ja mal die Möglichkeit der Einflußnahme. Genutzt hat er sie nicht. Also soviel dazu. Ich gehöre auch nicht zu denen die Soziale Gerechtigkeit predigen, denn diese gibt es schlichtweg nicht. Und ich besuche keine Vorträge wo ich mich nicht selbst einbringen oder kritisch hinterfragen kann. Esele du weißt doch dass wir in einer Demokratie leben und dort bestimmt halt derjenige das Wahlergebnis, der denkt dass das jeweilige System für ihn am besten passt. Wenn ich Arbeitslos bin dann werde ich doch kaum die FDP wählen, wenn ich mich zu Tode arbeite, dann werde ich kaum die Linken wählen und möglicherweise auch nicht die SPD weil die vor lauter sozialer Gerechtigkeit förmlich in ihrer eigenen Schleimspur kriechen, aber selbst von Vorträgen profitieren, obwohl sie doch als Politiker im Amt sind, vom Steuerzahler bezahlt werden und dann anderen Tätigkeiten nachgehen. So jemand wird von mir niemals gewählt werden.

Probehalber war ich mal in einer Bürgerinitiative, weil ich dachte die Menschen dort wollten wirklich was bewegen. Genau 4 mal habe ich dort teilgenommen dann hat sich bereits herauskristallisiert, dass die Menschen die sich halbwegs artikulieren konnten auch nur ihre eigene Sache vertreten haben. Und so ist es überall auf dieser Welt und es hilft auch nichts wenn uns das nicht passt. Das einzige wäre, eine Initiative zu gründen dann sieht man schnell wie der Mensch wirklich denkt. Zunächst an sich, dann lange nichts!

Anscheinend denkt der blöde Deutsche aber immer noch sehr viel an Menschen in anderen Ländern, sonst wäre er nämlich auch schon längst auf die Strasse gegangen. Darüber sollte man nachdenken und auch schreiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Hi esele, das ist wohl der passendste Ausdruck den ich heute vernommen habe :applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt wird auch noch spioniert!

Ignazio Gonzalez, hohes PP Tier in Madrid, hat den richter Alberto Gallardon ausspionieren lassen.

Ja wo leben wir denn?

Und der Typ sitzt noch auf seinem Stuhl und schwingt große Reden?

Und Gallardon war wohl nicht sein einziges Opfer - klar, er muss ja wissen , wie die Leute ticken, um es der Aguierre zu berichten.

Und die arbeitet jetzt als Headhunter für einen Catalanischen Laden... Dios mio!

Die PP Madrid tritt zur Zeit in jedes mögliche Fettnapf, auch wenn sie noch so heftig dementiert.

Wo ist eigendlich der Rajoy abgeblieben? So als Präsi.., ein Kommentar wäre nett...

Und wo wir beim Spionieren sind, wer hat eigendlich die Sache mit dem Catalanen Pujol ins Rennen gebracht???

Der Sohn des Politikers soll mehrere Millionen auf ausländischen Konten haben, oder die ganze Familie hat ...

Notdienste über Nacht geschlossen.

Cospedal hats wahr gemacht, 21 Orte(Castilla de la mancha) sind ohne Notdienst über Nacht - Einsparung 40.000€ pro Dorf und Leben...

Die Menschen sind verzweifelt und panisch.

Verständlich, denn 30 minuten wartet kein Herzinfakt auf den Doktor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So langsam fängt der Fisch am Kopf zu stinken an... Ignazio Gonzales (PP), ja der schon wieder. Diesmal geht es um ein Luxusappartment in Marbella. Im März, gefragt, meinte er , es wäre gemietet, für 2000/Monat- sehr billig für ein riesen App und allem Luxus - "Alhambra del Golf" Heute musste er zugeben, es gekauft zu haben - woher hat er das Geld und an Wen hat er bezahlt... Dem wird nachgegangen! Und dann ist noch der Veranstalter des Fiaskos der Madrid Arena, der an die Seguridad Sozialnoch einen fetten Batzen Geld zu zahlen hat und der ja auch mit einem Bein auf der Anklagebank kniet. Wie kann Ana bottela dem noch einen weiteren Kontrakt geben??? Bleiben wir bei den "Genossen" der PP Der ehemalige "Schatzmeister" dieser Partei hat 22 Millionen auf Schweizer Kontos - ...ach-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Si se pueden!

Der erste Schlag für Cospedal - Das erste Dorf hat erreicht, das ein nächtlicher Notdienst erhalten bleibt!

Die Justiz hat entschieden.

Für die restlichen 20 Dörfer wünsche ich das Gleiche!

- - - Aktualisiert - - -

Eigendlich erinnert mich der Text stark an das Memo, was man als Arbeiter in der Hotelrezepzion bekommt.

Hoher Kragen oder Schal, im August, nicht hinsetzen ect. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es formieren sich in Madrid die ersten Protestmärsche, gegen Rajoys Regierungspartei, Partit Popular, kurz PP.

Cospedal und Santa Maria stellen sich gegen jeden Betrugsverdacht, der durch das Entdecken der Millionen auf Schweizer Konten des Ex PP-Schatzmeisters, losgetreten wurde.

Noch weiß man nicht, wer die Lawine eigendlich losgetreten hat...

Jedenfalls kann Rajoy keinem erzählen, das er nichts gewusst hat.

Das gilt auch besonders für den ExPräsident Aznar!!!

Das mahm alles seinen Anfang zu seiner Zeit - aber warscheinlich leidet Aznar nun unter Gedächnisschwund...

Jedenfalls herrscht vor der Sede der PP ein reges Polizeiaufgebot - davor eine Menge, die seeehrr wütend ist.

Die Menschen erwarten eine Erklärung, denn Rajoy ist bisher noch nicht aufgetaucht.

Chorizos - rufen die Demonstranten, die schon zeitig angehalten wurden, von der Guardia, um Personalien aufzunehmen.

Denn es handelt sich lt. Rajoygetz um eine illegale Demo und die bösen Menschen müssen angezeigt werden, daher werden sie auch von der vermummten Polizei gefilmt!

Die Polizei sollte mal umdrehen und die personalien der PPler auf zu nehmen! Aqui es el delinquente!

Also, vom normalen Verstand geleitet, müsste Rajoy und seine Bande heute noch den Rücktritt erklären.

- - - Aktualisiert - - -

bearbeitet von moix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
  • Aktuelles in Themen