Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ararauna

Freilebende Papageien in Spanien

Empfohlene Beiträge

In Andalusien, aber sicher auch in anderen Regionen Spaniens gibt es freilebende und erfolgreich sich vermehrende Papageien. Zum einen sind das die Halsbandsittiche, die ursprunglich in Indien und angrenzenden Ländern beheimatet sind. (Papagayo de collar) Gattung Edelsittiche. An der Küste in den Palmen brüten erfolgreich die Mönchsittiche (cotorra argentina), wie der spanische Name schon verrät ein Papagei aus Argentinien. Oft sieht man die grünen Keilschwanzsittiche mit der grauen Brust gar nicht, aber das typische Kreischen verrät ihre Anwesenheit. Sie sind übrigens die einzigen Papageien der Welt, die ein Nest bauen. Alle anderen sind Höhlenbrüter. In der Palmen finden sie genügend Möglichkeiten ihr Nest zu bauen, diese Nester können große Ausmaße annehmen und werden von mehreren Paaren gleichzeitig bewohnt. Auch in unserem Vogelgarten haben sie ein großes Nest gebaut. Da sie sehr ortstreu sind, könnte ich die Voliere öfnen und sie wären abends alle wieder da, allerdings ist dann der Ärger mit den Nachbarn

vorprogrammiert. post-1909-1385423891,9603_thumb.jpgHalsbandsittich

Die Halsbandsittiche haben übrigens auch in vielen Parkanlagen in Deutschland ganze Kolonien gebildet. Die Naturschützer waren eigentlich dafür, sie wieder einzufangen, denn die sehr inteligenten Papageien machen natürlich den einheimischen Vögeln die Bruthöhlen streitig. Als Kompromis hat man sie daraufhin auf die Liste der einheimischen Vögel gesetzt. Nun sind sie ebenfalls geschützt.

post-1909-1385423891,9705_thumb.jpg

bearbeitet von ararauna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ca. 2500 Paare, die in Barcelona mittlerweile leben, sind eine echte Pest, nicht nur die Tauben hinterlassen ihren Mist, nun auch noch die Papageien.

Im Park an der Sagrada Família, wo sie ganz am Anfang im Jahre 2007 genistet hatten, gibt es Hunderte von Beschwerden der Anwohner an das ayuntamiento, damit gegen die Voegel was gemacht wird, der Laerm ist nicht auszuhalten.

Selbst bei uns im Viertel sind sie nun mittlerweile angesiedelt, wir haben mehrere sehr grosse und flache Palmen auf den Hinterhoefen im Block und im Sommer ist es unertraeglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch in Cadiz und Sevilla habe ich einige beobachtet, in den Parks.

Was mich bei den von Mica beschriebenen Massen, wovon ernähren die sich, sind ja wirklich viele.

Wer schonmal auf einer Vogelausstellung war, weiß um den Lärm, den einige Machen - es ist grausam, ein kreischender Papagei/Sittich ist nervtötend.

Aber schön fand ich sie doch, die Farbtupfer in den Palmen und der "Mist" - gibt dann einen neuen Arbeitsplatz, den "Vogelknecht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ich bin ein echter Tierliebhaber, egal um welche Viecher es sich handelt, mögen tue ich sie alle. Ob ich aber auch alle in meiner unmittelbaren Nachbarschaft mag - ein klares und deutliches NEIN! Unsere direkten Nachbarn in Spanien haben viele Dinge. Ein winzig kleines Häuschen mit einem winzig kleinen Grundstück. In dem Häuschen wohnen 4 Generationen, eine schwerhörige Urgroßmutter, eine Abuela y Abuelo (mittleren Alters), eine Tochter mit ihrem Freund, und ein Nieto. Weil das Häuschen klein ist, hält sich die Familie bei erträglichem Wetter auf dem Patio auf. Es gibt noch eine Katze mit Glöckchen, die ist offensichtlich nachtaktiv, seit einem Jahr gibt es einen kreischenden Sittich, der ist draußen in seinem winzigen Käfig und der hängt an einem großen Nagel. Seit November gibt es nun auch noch ein Hundebaby das schon gelernt hat seine Stimme Tag und Nacht zu erheben. Auch ja, bevor ich es vergesse, der Hund wohnt Tag und Nacht auf dem Patio.

Und ich halte mich immer dort auf, wo ich dem Wahnsinn entfliehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn jemand dieser Familie mal zeigen würde, was man mit den Tieren alles anstellen kann...

Hatte mal so Kunden, die sich beklagten, das Hund und Graupapagei nur jaulten.

Die hatten absolut keine Ahnung, das ein Hund Arbeit braucht, ein Papagei Unterhaltung.

Nachdem das geklärt war, lernte Hund jedemenge Kunststücke und der Vogel saß bei Abuela, die ihm geduldig Schimpfworte lehrte.

Ich habe festgestellt, das viele garnicht wissen, was sie sich ins Haus holen - ein Huskybaby ist zwar niedlich - aber im Sommer, mitten in Sevilla, ohne Auslauf..?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Das schlimme an dieser Familie ist, dass sie sich schon gegenseitig überschreien nur um Gehör zu finden. Schrecklich. Nebendran ist eine andere spanische Familie, mit einem deutschen Schäferhund. Die machen sich die Mühe und gehen mit Ruffo (so heißt er) in die Pampas und lassen ihn laufen. Er hat auch die Grundbegriffe des Gehorchens gelernt, allerdings in drolligem Deutsch, warum weiß ich nicht, weil ein spanischer deutscher Schäferhund wohl die Befehle in "Deutsch" entgegen nehmen muß :D. Egal, sie beschäftigen sich wenigstens mit dem Hund. Alle anderen Familien in der Nachbarschaft tun dies nicht. Und so haben wir nur bellende Hunde, denn wenn die Katze sich bewegt, klingelt das Glöckchen und wie auf Kommando sind alle Hunde in bellender Hab Acht Stellung. Tja, und der Vogel schreit, weil die Menschen schreien - normale Unterhaltung gibt es bei denen nicht. Und je lauter die sich unterhalten, umso penetranter plärrt der Vogel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bruni, unser Wohnhaus habe ich direkt im Vogelpark gebaut. Morgens um 6.30, noch im Halbschlaf höre ich die Kookaburas lachen. Ich drehe mich noch mal im Bett auf die andere Seite und weiß, eine Stunde kann ich noch schlafen.

Nach dem Frühstück gehe ich zu meinen Vögeln. Die Aras warten schon auf Bananen, Äpfel, Orangen, Nüsse und Körner.

Sie beobachten mich, sind zufrieden und sagen keinen Ton. Nur Ende Januar, wenn die Brutzeit beginnt, höre ich sie öfter.

Die verschiedenen Amazonen sind mir zumeist bereits in Deutschland von Vorbesitzern aus den unterschiedlichsten Gründen überlassen worden. Fast alle haben irgendwelche Worte oder ganze Sätze gelernt. Koko begrüßt mich:"Na komm doch mal her." Rico aus Panama lacht wie ein kleines Kind. Pablo und Mister Pie sind mir von Engländern gebracht worden. Der eine sagt morgens:" Hello Darling." zu mir und der andere :"Oh gott, oh gott.", wenn ich die Futterschalen fülle. So geh ich von Voliere zu Voliere und freue mich über das muntere Treiben und Gezwitscher. Die paar Schreie der südamerikanischen Großsittiche stören dabei nicht. Die Australier flöten eher melodisch. Eigentlich geht es ruhig zu in meinem Vogelpark mit seinen ca 150 gefiederten Bewohnern. Allerdings hatten besorgte Anlieger der benachbarten Urbanisation im Vorfeld, als das Genehmigungsverfahren lief, ihre Besorgnis geäußert, Alle sind jedoch inzwischen wiederholt mit Besuchen im "Jardin de Pájaros" gewesen und sich stolz darauf, was sich in ihrer Nachbarschaft entwickelt hat. Eine Lärmbelästigung ist unser Vogelpark nicht. Die Besucher genießen das Ambiente, den selbstgebackenen Kuchen und mögen gar nicht mehr gehen.

Die Kunden, die zu meiner Hannelore zur Massage oder anderen Behandlungen kommen sitzen oft noch lange im Garten, beobachten das muntere Treiben der Unzertrennlichen, oder erfreuen sich am kleinen Gartenteich an dem Gemurmel des Springbrunnens und des Wasserfalls.post-1909-1385423892,0413_thumb.jpg

post-1909-1385423892,001_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Grüß Dich, ich würde mich dort auch durchaus wohlfühlen - bemerkte ja bereits einige Male dass ich ein Tierliebhaber bin.

Aber Tiere sind nicht für alle Menschen gedacht - das seh ich wenigstens so. Ich brauche keinen Vogel wenn ich in nur alleine in einem kleinen Käfig halte und mich nicht darum kümmere. Ich brauche keinen Hund wenn ich nicht mit ihm trainiere oder Gassi geh und ich brauche keine Katze, wenn ich nicht mir ihr schmuse wenn sie das will. Und deshalb gibt es Tiere die total unterfordert sind und nur Krach machen und Menschen wie ich, die das stört. Gegen artgerechte Tierhaltung habe ich nichts aber auch gar nichts einzuwenden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Lilac, ich weiß nicht wie aber beim Hochladen waren 4 der 6 Bilder plötzlich in einem Anhang. Ich versuchs noch mal.post-1909-1385423892,167_thumb.jpgIhr sollt doch sehen, in welchem Paradies meine Vögel leben.

post-1909-1385423892,0665_thumb.jpg

post-1909-1385423892,0884_thumb.jpg

post-1909-1385423892,1094_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah... die Engelstrompete oder der Trompetenbaum ist ja der absolute Überhammer. Ich liebe diese Pflanzen sehr und ein so schönes, großes Exemplar habe ich wohl noch nie gesehen.

Ein Traum!post-607-1385423892,2013_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte auch so eine Pflanze, riesengross, leider sind das giftige Pflanzen und Freunde von uns haben kleine Kinder, die oefters mal nach Hause kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schön und idyllisch in dem Vogelpark. Ein Blick auf Sommer ins zur Zeit herbstliche (im Westen jedenfalls) Deutschland. Die oben genannten grünen Halsbandsittiche fliegen hier in Köln in Scharen herum und sind inzwischen wohl voll integriert. Obwohl sie hier wohl auch überwintern, hört man sie zur Ziet alllerdings selten. Sonst fällt immer mal weider ein kreischender Schwarm sowohl Im Garten bei unserem Wohnhaus als auch im Schrebergarten ein. Aber es ist nihct so schlimm, dass es stört. Ähem..vielleicht sind die Kölner, obwohl deutschlandweit nicht als die Stillsten bekannt, im Vergleich mit den Spaniern, die eines der lautesten Völker der Erde sein sollen (übertroffen nur von Japan, was ich allerdings nie gedacht hätte) doch noch dezibelmäßig dezent und die Sittiche müssen sich nicht solche Mühe geben sie zu übertönen....;-)

Gruß Hella

P.S. Wie schickt man eigentlich so ein Foto mit, s.o.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klicke auf das Bild-Symbol über dem Textfeld (drittes von rechts). Dann klicke oben auf "vom Computer" und anschließend unten auf "Datei auswählen". Dann suche das Foto auf Deinem PC. Es muss bestimmten Voraussetzungen entsprechen, die Dir auch aufgezeigt werden. Hochladen und warten, bis ein grüner Haken hinter dem der Datei erscheint. Dann wird es in wenigen Sekunden in den Text eingesetzt - und zwar dort, wo Du den Cursor hast stehen lassen.

Nicht vergessen, zwischen den hochzuladenden Bilder einen kleinen Leeraum zu lassen. Sieht besser aus und ist übersichtlicher.

Ich hoffe, es klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haben denn die Papageien in ihren Heimatregionen Schwierigkeiten und sind bedroht? Oder wie kam es zu dieser neuen Vogel-Bevölkerung für Andalusien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, bedroht sind sie nicht. In vielen Ländern, so auch in Spanien gibt es viele Papageienhalter und Züchter und die intelligenten Papageien nutze

- - - Aktualisiert - - -

Mein Computer hat mich rausgeworfen, daher dieses Fragment meiner Antwort. Entflogene Papageien haben sich in vielen Ländern gut vermehrt, das hat nichts mit einer Bedrohung in den Heimatändern zu tun. In Deutschland stehen einige Papageien bereits auf der Liste der einheimischen Vögel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich will mir hier ja nicht den Ärger von euch aufhalsen- aber bei uns im Park, wo ich so einige Stunde verbracht habe, flogen die Papageien auch fröhlich durch die Gegend und machten mächtig Krach.

Mir hats gefallen, ich fand die kleinen Schreihäle echt unterhaltsam ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da in meiner Nachbarschaft in Jerez de la Frontera auch bis zu 7 cotorras argentinas ihr "Unwesen" treiben, bin ich auf diesen thread gestoßen.

SpanishFever: Ich bin ganz deiner Meinung. Auch wenn es sich bei den meisten Papageien um Schreihälse handelt, freue ich mich immer wenn ich einen sehe... naja, eigentlich hör ich sie nur während sie fröhlich ihre Runden ziehen.

Großes Kompliment an ararauna: das ist wirklich ein Paradies für Mensch und Tier! Ein morgendlicher Ruf einer Cucaburra ist doch recht angenehm... Hätte ich mehr Platz, säh es bei mir wohl ähnlich aus. Mein Vogelpark ist im Verhältnis ziemlich klein mit drei Nymphensittichen, zehn Agaporniden und zwei Zebrafinken. Aber sie haben ein eigenes Zimmer (la "avitación" ;)) wo sie auch täglich genügend Freiflug bekommen. Und dass sie ständig gefördert werden müssen, sieht man daran dass meine Agaporniden sich zu einer Basketballmannschaft aufgerappelt haben. Das Training mit der Nussschale ins Töpfchen klappt schon gut: http://youtu.be/fzcDeGjAELA (der Basketballkorb im Hintergrund flößt ihnen noch ordentlich Respekt ein)

Die Nymphies streben eher eine Gesangskariere an,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis auf die Sittiche beim Einputten konnte ich keines der Videos sehen. Es erscheint eine Schrift, das Video sei privat und man müsse sich anmelden.

Das kann es doch nicht sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, ja! Das Hunde-Video hat mich aus den Pantoffeln gehauen. Was für ein Leben, was für eine Lust in diesem Tier steckt.

Der Mensch ist nicht die Krone der Schöpfung, das ist mir schon seit so langer Zeit klar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



  • Aktuelles in Themen