Rita

Spanischkurs - Einheit 1 - Lektion 1 - ¿Quién eres? Wer bist du?

Empfohlene Beiträge

Lección 1 / Lektion 1

¿Quién eres? Wer bist du?

 

Paula: Hola, buenos días.

Carlos: Buenos días.

Paula: ¿Quién eres?

Carlos: Soy Carlos. ¿Y tú?

Paula: Soy Paula.

Carlos: Y ella, ¿quién es?

Paula: Es Patricia, mi amiga.

Carlos: Encantado.

Paula: Encantada.

Carlos: Adiós.

Paula: Adiós.

 

Das „Angenehm, hat mich sehr gefreut“ ändert die Endung, je nachdem, ob ein Mann oder eine Frau spricht.

Encantado (Mann)

Encantada (Frau)

 

Preguntas: Fragen

¿Quién es ella?

¿Quién es él?

¿Quiénes son ellas?

¿Quiénes son ellos?

 

Eine Frage wird im Spanischen immer zwischen zwei Fragezeichen gesetzt. So erkennt man sofort, dass eine Frage „beginnt“.

Dies ist übrigens auch so, wenn die Frage mitten in einem Satz beginnt.

Bei einem Ausruf setzt man auch zwei Ausrufezeichen.

 

VocabularioVokabular
quiénwer
Hola, buenos díasHallo, guten Tag
eresbist
esist
la amigadie Freundin
mi amigameine Freundin
encantado/aerfreut

 

Lösungen

Preguntas: Fragen

¿Quién es ella?
Ella es Paula.

¿Quién es él?
El es Carlos.

¿Quiénes son ellas?
Ellas son Paula y Patricia.

¿Quiénes son ellos?
Ellos son Carlos, Paula y Patricia.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier beginnt die absolut groesste Ungerechtigkeit der spanischen Grammatik :p

¿Quiénes son ellOs? EllOs son Carlos, Paula y Patricia.

Da kann eine Gruppe mit 20 Frauen und einem Schlipstraeger stehen und es sind ellOs.

Zum Glueck gibt es im 21. Jahrhundert den Klammeraffen, ell@s passt auch :pfeiffen:

Tolle Idee, Glueckwunsch dazu - hoffentlich bekommt Ihr die entsprechende Resonanz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Mica.

In einer der nächsten Lektionen weise ich auf diese Ungerechtigkeit hin und erwähne, dass es sogar bei einer Gruppe von 110 Frauen und 1 Mann auch ellos heißt :p. Ich wollte nicht gleich in der ersten Lektion mit zuviel Grammatik aufwarten. :p

Ich hoffe natürlich auch auf Resonanz.

bearbeitet von Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei "eres" würde ich "du" hinzufügen und zwar vor oder hinter "eres" je nachdem.

z.B.:

eres tonto - du bist dummm

¿eres Aleman? - bist du Deutscher?

yo soy Español pero tu eres Aleman - ich bin Spanier aber du bist Deutscher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anton, das kommt alles noch :p. In Lektion 4 lernen wir die Konjugation von ser. Da gibt es dann etwas mehr Grammatik, aber danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne doch. Ich freue mich, wenn er dir gefällt und du auch etwas lernen kannst.

Es macht mir ehrlich gesagt Spaß, diesen Kurs zusammenzustellen. Du weißt ja: Einmal Schulmeister, immer Schulmeister :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Da mach ich auch gerne mit :applaus:. Jetzt müßt ihr mir nur noch beibringen, dass ich mich auch drauflos reden traue ohne dass ich vorher 3 Gläser Wein kippen muß. Gracias por la gran idea k103.gif.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst ja mal vor dem Computer üben. Es ist immer gut, wenn man solche Übungen "laut" macht.

Ich weiß, drauflosreden ist so eine Sache :p. Aber wenn ich das schaffe, kannst du das auch. Übrigens... je mehr ich überlege, desto mehr Fehler mache ich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Jetzt habe ich mal gleich eine Frage. In dem Spanisch Kurs den wir besuchten wurde uns gesagt, dass man üblicherweise mi gusta bzw. mi gusto sagen würde statt encantada(o). Stimmt das nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willst du gusto brauchen, dann heißt es mucho gusto.

mi gusta ist nicht richtig.

Me gusta... heißt: Mir gefällt.... das wiederum braucht man aber nicht in der Begrüßung, sonder wenn du z.B. sagen willt, dass dir das Dorf oder was auch immer gefällt.

mi gusto ist wieder etwas anderes und heißt "mein Geschmack".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Dann bleib ich lieber bei encantada. Das ist für mich weniger verwirrend. Und mi gusto wenn mir was schmeckt, z.B. gerade meine gebratenen Pilze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Mit mi und me und por und para habe ich Riesenprobleme und ich krieg das irgendwie nicht gebacken. Meine Bücher sind schon in Spanien und so kann ich nicht nachlesen und versuche mich zu erinnern. Zum Beispiel:

Meine Pilze schmecken mir - Mis setas me gusto

Ich mag das sehr gerne - Me gusta mucho

Das Essen ist sehr gut - La comida es muy buena

Es schmeckt mir gut - Sabe bien para mí

Schmeckt es? - ¿Tiene buen sabor?

Ja, es schmeckt mir gut - Sí, su sabor es bueno para mí

Stimmt irgendwas davon oder hab ich tatsächlich alles vergessen und fange am Besten wieder von vorne an???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"mi" benutzt man nur, wenn man sich auf einen Besitz bezieht oder auf den eigenen Zustand.

Mi coche, mi casa, mi perro.

Mi pelo está fatal hoy, mi salud es buena, mis pies me duelen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt mit der Zeit schon noch, keine Angst :p

Mis setas me gustan. Setas ist im Plural. Deutsch heißt es auch schmecken mir.

Das Essen ist sehr gut. La comida está muy buena. (Es könnte ja auch anders sein :p)

Schmeckt es würde ich eher mit ¿Te gusta...? übersetzen.

Was die Pronomen betrifft: me ist mir/ mi ist mein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681
d010.gifd070.gifg070.gifk045.gifs045.gifg055.gif. Ich glaube weitere Kommentare zu meinem Geistezustand braucht es nicht :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal Bruny, sooo schlimm ist es nicht. :p

Nur ist es so, dass deine Fragen für die blutigen Anfänger zu schwierig sind. Also möchte ich sie hier bei der 1. Lektion nicht unbedingt bis ins kleinste Detail erklären, weil das verwirrend sein könnte.

Wir haben aber im Sprachforum einen Thread Fragen und Antworten. (Aber das weißt du ja.) Da gehe ich gerne auf deine Fragen ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte man nicht erst alle Männer und Frauen zählen und dann für "ellos" oder "ellas" nach Mehrheit entscheiden? .-}

Sonst wäre "ellas", also weiblich für alle, korrekter. Schließlich sind alle Menschen ursprünglich weiblich., also XX.

Die y-Chromosom Variante ist ein Testlauf der Evolution für bestimmte Funktionen, die wenn sich das Y nicht bewährt, auch anders erfüllt werden könnten.

Da gäbe es die Zellteilung, die Selbstbefruchtung und noch mehr Varianten (siehe Tierreich), die sicher auch vergnüglich sein können. Das Y-Chromosom sollte nicht zu sehr die Welt verwüsten, sonst wird es wieder wegevolutioniert!

Soy una mujer aleman(a?) que vive en Colonia y ne palabra mucho de Espanol. Solo un poc(it)o. Pero es una lengua bonita que intento aprender. naja.....- müsste ich als Frau die Verben in dere 1. Person mit a enden lassen? Sind sicher noch mehr Fehler drin.

- - - Aktualisiert - - -

Versuche zu übersetzen:

"Pies" und "pelo" musste ich nachschlagen. Dann heißt es. Mein Auto, mein Haus, mein Hund (kenne ich mit Boot, - barco?)

Mein Haar ist heute schrecklich, meine Gesundheit ist gut, meine Füße tun mir weh.

"Duelen" ist dann wohl unregelmäßige 3. Plural von dolor, nein doler.

Heißt "Me doleis" dann "ihr tut mir weh" oder ihr verletzt mich"?

Soy casada y camino (~?) a mi cama. Buenas noches!

Hella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Me doléis sagt kein Mensch, eher "me duelen"...me estáis haciendo daño wuerde "ihr tut mir weh" heissen - aber das wird auch nur dann benutzt, wenn Du ueber andere Menschen redest, die Dir weh tun - mit seinen Fuessen redet hier in Spanien eigentlich kein Mensch :p.

Soy casada - no.

Soy una mujer casada...oder...estoy casada...y voy camino de mi cama.

Buenos días desde Barcelona (a estas horas ya...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die spanische Grammatik lässt sich aber nicht so einfach umschreiben, Hella.

Es lo que hay... Bleiben wir also dabei, ist ein Mann in der Gruppe, sagt man „ellos“, Chromosomen hin oder her. :p

Die Konjugation der Verben hat nichts mit den Geschlechtern zu tun. Die bleibt für Männlein und Weiblein gleich. Benützt du dann aber ein Adjektiv, dann richtet sich dessen Endung nach dem Geschlecht.

Soy alemán. (Mann)

Soy alemana. (Frau)

Wenn du poco verkleinern, also die Endung –ito anhängen willst, dann wird aus dem c ein qu, damit die “Aussprache des Lautes” gleich bleibt.

Ich versuche mal, das zu erklären.

Das c vor e und i tönt ähnlich wie das „th“ im Englischen, nur etwas schärfer.

cine (Kino)

In Lateinamerika, in Teilen Südspaniens und auf den Kanaren wird das c wie ein s ausgesprochen.

Vor a, o, u und vor t wird es wie das K in Käse,aber weicher und nicht aspiriert ausgesprochen.

cosa (Sache)

Zurück zum Beispiel poco – poquito

Würdest du das c stehen lassen, so müsstest du po“th“ito (posito) sagen und das wäre falsch.

Du schreibst „soy casada“. Du meinst wahrscheinlich müde und das heißt cansada.

Willst du sagen, dass du müde bist, so heißt das „estoy cansada“. Das ist ein physischer Zustand und verlangt das Verb „estar“.

Estoy casada heißt übrigens "ich bin verheiratet", aber deswegen gehst du ja wohl nicht zu Bett, oder etwa doch? :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Inhaltsverzeichnis: Spanienkurs - Spanisch lernen
      Einleitung zum Spanischkurs Spanischkurs - El abecedario / das ABC und die Aussprache der Laute Spanischkurs - Einheit 1 - Lektion 1 - ¿Quién eres? Wer bist du? Spanischkurs - Einheit 1 - Lektion 2 - ¿Qué eres? Was bist du?
    • Von Rita
      Das ABC - El abecedario - El alphabeto

      Ich werde die spanischen Laute kontrastiv erklären, d.h. im Vergleich zu den deutschen Lauten.

      Die fünf spanischen Vokale werden immer offen und klar ausgesprochen. (Nie lang)
      Wie die einzelnen Konsonanten tönen, habe ich in einer Liste zusammengefasst. Viele der Konsonanten werden weicher ausgesprochen als im Deutschen und keinesfalls aspiriert, also ohne dass „Luft ausströmt“ und ein H zu hören ist.
       
      Buchstabespanischer
      NameErläuterungBeispieleA aawie in lassencara (Gesicht)B bbeetwas weicher als im Deutschen. Wird nicht aspiriert.BarbaraC ccesiehe Erklärung bei den Konsonantencena (Abendessen)
      cosa (Sache)Ch chcheist ein „Laut“ und tönt wie tsch / dschcoche (auto)D ddeweicher als im Deutschendedo (Finger)E e eoffen, etwa wie in Wetterpera (Birne)F fefewie im Deutschenfigura (Figur)G ggesiehe Erklärung bei den Konsonanten H hhachewird nicht ausgesprochen, ist immer stumm.holaI iiwie in Bildamigo (Freund)J jjotawie in Buchjobo (Goldpflaume)K kkasiehe Erklärung bei den Konsonanten L l elewie im Deutschenlana (Wolle)Ll llellesiehe Erklärung bei den Konsonanten M memewie im Deutschenmadre (Mutter)N nenesiehe Erklärung bei den Konsonanten Ñ ñeñesiehe Erklärung bei den Konsonanten O oo offen, so wie in kommenmono (Affe)P ppesiehe Erklärung bei den Konsonanten Q qcusiehe Erklärung bei den Konsonanten R rerreDas gerollte Zungen-R auszusprechen, ist für viele Deutsche sehr schwierig. Die Zunge wird direkt hinter den Schneidezähnen an den Gaumen gelegt und mit einem starken Luftausstoß zum Flattern gebracht. Brrrrr... S seseimmer stimmlose, scharfe Aussprache wie in lassenrosa (Rose)
      suma (Summe)T tteWird nicht aspiriert und wird etwas weicher als in Tante ausgesprochen (nicht Thante)tiempo (Zeit)
      todavía (immer noch)U uuwie in Kurnudo (Knoten)V vuvesiehe Erklärung bei den Konsonanten W wuve dobleKommt eigentlich nur in Fremdwörtern vor und wird dann so wie in der jeweiligen Sprache ausgesprochen.wáter (WC)
      WashingtonX xequis (ekis)siehe Erklärung bei den Konsonanten Y yi griegasiehe Erklärung bei den Konsonanten Z zzetasiehe Erklärung bei den Konsonanten  
      Nähere Erläuterungen zur Aussprache der Konsonanten
      b, vb und v werden im Spanischen fast gleich ausgesprochen; am Satzanfang, nach m und n etwas weicher als in Berta und nicht aspiriert.
      Barco (Schiff), bien (gut), enviar (schicken)             Zwischen zwei Vokalen werden sie noch viel weicher, zwischen den Lippen ausgesprochen.
      Llover (regnen), beber (trinken)c, zVor e und i immer ähnlich wie das „th“ im Englischen, nur etwas schärfer.
      Cine (Kino), zapato (Schuh)
      In Lateinamerika, in Teilen Südspaniens und auf den Kanaren wird das c wie ein s ausgesprochen.c, k, qVor a, o, u und vor t werden sie wie das K in Käse,aber weicher und nicht aspiriert ausgesprochen.
      cosa (Sache)
      queso (Käse), das u ist stumm
      kilómetro (km), perfecto (perfekt)cheWird etwa wie Dschungel ausgesprochen.DWird am Anfang etwas weicher als in Diktat ausgesprochen.
      donde (wo) Zwischen zwei Vokalen wird es noch weicher ausgesprochen.
      nada (nichts)g, guVor a, o, u wird es etwas weicher als in Gitarre ausgesprochen.
      gabato (Rehkitz), gobernar (regieren)
      Das u nach dem g ist stumm, wird also nicht ausgesprochen.guitarra (Gitarre) San Miguel (Man sagt also gitarra, Migel)
      Soll das u bei gue oder gui ausgesprochen werden, so wird es zu ü, wird aber wie u ausgesprochen.
      vergüenza (Schande, Scham), cigüeña (Storch) Zwischen zwei Vokalen und in Verbindung mit r, l wird es weicher als g ausgesprochen.
      lago (See), agrio (sauer), algo (etwas)g jVor e, i tönt der Laut immer wie in Bach, Buch
      gitano (Zigeuner), gente (Leute), jabón (Seife)hIst immer stumm.
      hermano (Bruder)y hiVor einem Vokal „tönt“ es etwas stärker als in ja.
      hierro (Eisen), yema (Eigelb)
      In Argentinien wird y wie ein weiches sch ausgesprochen.
      playa (Strand)llEntspricht ungefähr dem deutschen Jot.
      calle (Straße)
      In einigen Regionen Spaniens und in Lateinamerika wird der Laut etwas kürzer als in Million ausgesprochen.
      In Argentinien wird er zu einem weichen sch.nTönt normalerweise wie in Netz
      novio (Freund), noviembre (November) Vor c und j wie in Ring.
      rincón (Ecke), monja (Mönch) Vor b, v, p, m wird das N wie ein M ausgesprochen.
      envidia (Neid), conmigo (mit mir), un burro (ein Esel)ñWird wie gn in Kognak ausgesprochen.
      niño (Kind), mañana (morgen)pWird nicht aspiriert und etwas weicher als bei Peter ausgesprochen.
      Paco, copa (Stielglas)rDas R zwischen Vokalen ist ein kurzes und leichtes Zungen-r.
      camarera (Kellnerin) Vor oder nach Konsonanten und auch am Ende des Wortes ein gerolltes Zungen-r.
      amor (Liebe), contra (gegen) madre (Mutter)r
      rrAm Wortanfang sowie nach l, n, s werden r und rr immer stark gerollt.
      radio, enredo (Wirrwarr), perro (Hund)xVor Vokalen tönt es so ähnlich wie gs oder auch oft wie ein stimmloses scharfes S.
      proximidad (Nähe), examen Vor Konsonanten wird x im Allgemeinen wie s ausgesprochen.
      extranjero (Ausländer) 
    • Von Rita
      Lección 2 / Lektion 2

      ¿Qué eres? Was bist du?
      Paula: Hola, Carlos, buenos días.
      Carlos: Buenos días, Paula.
      Paula: ¿Qué tal?
      Carlos: Bien, gracias. ¿Y tú?
      Paula: Bien. Pero, ¿qué eres?
      Carlos: Soy carpintero y estudiante de español. ¿Y tú?
      Paula: Soy enfermera y también estudiante de español.
      Carlos: Y tu amiga, ¿qué es?
      Paula: ¿Patricia? Es española y enfermera como yo.
      Carlos: Mi amigo Ángel es argentino y médico.
      Paula: ¡Un académico!
      Carlos: Hasta mañana. Adiós.
      Paula: Adiós. Hasta luego.

      Ejercicio / Übung:

      Preguntas / Fragen

      ¿Qué es Paula?
      ¿Qué es Carlos?
      ¿Qué es Patricia?
      ¿Qué es el amigo de Carlos?
      ¿Quién es la amiga de Patricia?

      Im Spanischen sind die Regeln der Groß- Kleinschreibung sehr einfach.
      Nur Eigennamen und Satzanfänge werden groß geschrieben.
      Monats- und Gattungsnamen werden klein geschrieben.

      Alicante, Pedro, Suiza, aber el mar (das Meer) usw.

      Die Präposition de drückt hier den Genitiv aus. Er wird im Spanischen immer mit de (von) gebildet.
      das Auto des Vatersel coche del padredas Buch meiner Freundinel libro de mi amigaJoachims Freundel amigo de Joaquín 
      VocabularioVokabularquéwas¿Qué tal?Wie geht es?biengutel carpinteroder Schreinerel estudianteder Studentla enfermeradie Krankenschwester, Pflegerinla españoladie Spanierinel argentinoder Argentinierel médicoder Arzthasta mañanabis morgenhasta luegobis späteryund 
      Lösungen:
      Preguntas / Fragen

      ¿Qué es Paula?
      Paula es enfermera.

      ¿Qué es Carlos?
      Carlos es carpintero.

      ¿Qué es Patricia?
      Patricia es la amiga de Paula.
      Patricia es enfermera.
      Patricia es española.

      ¿Qué es el amigo de Carlos?
      El amigo de Carlos es médico.
      El amigo de Carlos es argentino.

      ¿Quién es la amiga de Patricia?
      Paula es la amiga de Patricia.
  • Aktuelles in Themen