Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Detenidas 62 personas por falsos contratos de trabajo a cambio de hasta 300 euros

Empfohlene Beiträge

La Policía Nacional de Albacete ha detenido a un total de 62 individuos, entre ellos un empresario de La Roda y su colaborador, por facilitar contratos falsos a 129 personas para obtener un permiso de trabajo o las prestaciones por desempleo a cambio de pagar entre 225 y 300 euros.

Así lo ha dado a conocer hoy en una rueda de prensa el delegado del Gobierno en Castilla-La Mancha, Jesús Labrador, quien ha concretado que hasta ahora han identificado a menos de la mitad de los implicados, estafadores y estafados, 38 españoles y 24 inmigrantes, la mayoría de origen marroquí.

El empresario detenido, residente en La Roda (Albacete), es F.A.A., de 35 años, que regenta una empresa de mantenimiento y de limpiezas y que tiene numerosos antecedentes, y su principal colaborador responde a las iniciales de J.A.G.M., de 52 años, residente en Albacete capital.

Los detenidos captaban a sus víctimas en bares y vías públicas de las provincias de Albacete, Cuenca y Alicante, a quienes cobraban entre 225 y 300 euro por cada alta fraudulenta que hacían en la Seguridad Social.

El fraude en cuotas impagadas supera los 125.000 euros desde finales de 2011, aunque la cantidad estafada a las arcas públicas se eleva a unos 450.000 euros, ya que algunos llegaron a cobrar el subsidio por desempleo o la renta mínima de inserción.

http://actualidad.orange.es/nacional/detenidas-62-personas-por-falsos-contratos-trabajo-cambio-hasta-300-euros.html?utm_source=crosslink_externo&utm_medium=correo.orange.es&utm_campaign=crosslink_externo&utm_term=lnk_title&utm_content=destacado

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja , wer wills denen verdenken, des Königs Schwiegersohn hats ja vorgemacht.

Die Masche ist auch nicht neu, denn für die maroccaner gehts ja um einiges, denn in ihrem Land siehts noch bessch. aus , als in Spanien.

Und wenn man bedenkt, das hier ein Politiker vor 13 (!) Jahren betrogen hat und nun gegen Zahlung von 300.000€ fröhlich draußen rumspringt,

das läd doch förmlich ein , "Kavaliersdelikte zu begehen - egal auf wessen Rücken man den Reibach macht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch nicht besser als die Schule, ich weiss grade nicht mehr genau in welcher Provinz, die von den Bewerbern auf eine offene Stelle eine Zahlung von 190€ verlangte, damit das C.V. ueberhaupt da ankommt, wo es ankommen soll...anticonstitucional, und einer der Bewerber hat das angezeigt...da ging es allerdings um wirklich existierende offene Stellen, ist natuerlich weder Entschuldigung, noch Grund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von hohfra2
      Wir, ir, ein seit inzwischen über 13 Jahren in Deutschland fest etabliertes und Jahr für Jahr dynamisch wachsendes Unternehmen im Bereich Chemikalien- und Restaurationsbedarfshandel mit stark wachsendem Kundenstamm und inzwischen international sehr erfolgreichen Partnern in A, CH, CZ, F, HU, I, NL, PL, RUS und bald auch in CRO und UK  suchen für die Ausweitung unserer Vertriebsaktivitäten in den äußerst spannenden europäischen Kernmarkt SPANIEN

      - eine/n Muttersprachler/-in SPANISCH oder eine/n Partner/-in mit sehr guten/verhandlungssicheren Spanischkenntnissen mit der Idee, bald sein / ihr eigenes Online-Unternehmen / Unternehmen nach unserem bewährtem Konzept aufbauen, führen und expansiv entwickeln zu wollen

      - Sie lieben 100% Selbstständigkeit (kein Franchising, keinerlei Vorgaben, nur Empfehlungen zum erfolgreichen Geschäftsaufbau) und möchten unser erfolgreiches Unternehmenskonzept im
      spannenden Markt SPANIEN primär im Onlinehandelssegment oder auch mit eigenen Vertretern umsetzen wollen?

      - Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit zur Selbstmotivation, Fleiß, Zuverlässigkeit und aktiven Unternehmergeist aus und sind "Geschäftsmann / Geschäftsfrau durch und durch"?

      - Sie möchten gerne von zu Hause aus bei flexibler Zeiteinteilung arbeiten?

      - Sie interessieren sich für den B2B und B2C Markt?

      - Sie möchten am Anfang keine große Kapitalinvestition tätigen (ca. 5.000 - 8.000 € für den Erstausstattungswarenbestand erforderlich; kein Aufwand für lediglich Ideen, Franchisnamensrechte, )?

      - Sie interessieren sich für den Onlinehandel, besitzen eine hohes Maß an Affinität für für das Internet und sehen dort Ihre berufliche Zukunft?

      - Sie kennen die einschlägigen nationalen Gesetze in Spanien zum Onlinehandel und zu unseren speziellen Produkten (v.a. der Chemie) oder wären bereit, sich in diese einzuarbeiten?

      - Sie wohnen in Spanien, bevorzugt an der Grenze zu Frankreich (aus Gründen der Logistikkosten - dies ist aber kein Muss)?

      - Sie können sich mit unserem Marktsegment, Chemikalien und Bedarf für Restauratoren in den Marktsegmenten v.a. Kleinkunden und Mittelstand identifizieren und haben bestenfalls bereits
        Erfahrungen im Bereich Chemikalien, Restaurationswesen, Denkmalpflege o.ä. (Hinweis: Letzteres keine zwingende Voraussetzung, für uns zählt primär der Ehrgeiz und Ihr Willen etwas erreichen
        und erfolgreich aufbauen zu wollen)?

      - Motivierte Quereinsteiger mit "sales & marketing spirit" sind herzlich willkommen!

      Wenn das auf Sie zutrifft, sollten Sie sich unbedingt bei uns melden - wir freuen uns sehr, Sie kennenlernen zu dürfen!


      Wir bieten Ihnen:

      - die Erfahrung eines ausgereiften, nachweisbar sehr erfolgreichen Geschäftsmodells in bereits vielen Ländern Europas!

      - eine nachhaltige, dauerhafte Unterstützung mit unserem Know-how ohne zeitliche Begrenzung im Rahmen einer Partnerschaft mit uns

      - einen EXKLUSIVVERTRAG für Ihr Wohnortsland Spanien = Sollten Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden, werden Sie unser/e EINZIGE/R Vertriebspartner/-in in Spanien sein!

      Ihr Ansprechpartner:

      Herr
      Frank Hoh

      Coordinator International Markets

    • Von Therapie
      Buscamos fisioterapeutas por nuestro consultorio de Ergotherapie y Physiotherapie in Ziesar.
      Somos un equipo de 10 personas. Trabajamos con distintas metodas como osteopatia, Feldenkrais, Dorn, drenaje linfatico etc.
      Ziesar es una ciudad pequena con apartementos baratos, una hora de Berlin con la posibilidad ir conmigo, porque yo vivo en Berlin.
      Yo hablo espanol.
      Esperamos tu solicitud. Muchas gracias!
      Saludos de Nicole
       
       
    • Gast Gast829
      Von Gast Gast829
      Bitte jeder einmal unter folgendem Link auf NO ME GUSTA klicken:

      ŠKODA Change My Car

      Wenn ich genug klicks habe, kann ich ein Auto gewinnen

      Muchas Gracias
    • Von Rita
      Por y para

      Por y para gehören zu den Konjunktionen und lassen Nichtmuttersprachler gerne stolpern, weil beide unter anderem mit für übersetzt werden können.

      Diese Übersetzung war zum Beispiel mein Stolperstein und ich konnte mir anfänglich keinen Reim darauf machen, warum man einmal « por mi » und ein anderes Mal « para mi » sagte, bis ich dann merkte, dass man por auch mit wegen übersetzen kann.

      Und so merkte ich es mir :

      para mi = für mich
      por mi = wegen mir, meinetwegen

      Nun alles schön der Reihe nach.


      Por (wegen, durch, um, auf, aus, über, für, zu usw.)

      Allgemeines: por wird meistens mit ''durch'' und ''wegen'' und para mit ''für'' übersetzt.

      Im Einzelnen bezeichnet por

      a) den Ursprung, die Ursache, den Grund

      Als Antwort auf die Fragen
      ¿Por quién? (durch wen & wegen wem?)
      ¿Por qué? (warum?)

      ¿Por qué lo hace eso?
      Warum tut er das?

      No lo hace por cariño, sino por interés.
      Er macht es nicht aus Zuneigung, sondern aus Egoismus.

      b) den Ort, wo etwas geschieht (räumlich) – bei Zeitwörtern der Bewegung:

      ¿Vamos a dar un paseo por la calle?
      Machen wir einen Spaziergang im (durch den) Park?

      Este tren no pasa por Madrid.
      Dieser Zug fährt nicht über Madrid.

      Estoy haciendo un viaje por España.
      Ich mache eine Reise durch Spanien.

      c) die Mittel

      Te lo mando por correo.
      Ich schicke es dir per Post.

      Lo supe por una carta de ella.
      Ich erfuhr es durch einen Brief von ihr.

      d) die Zeit, in der etwas geschieht, in Wendungen wie:

      por la mañana, ... por la tarde, ... por la noche

      Trabajo mejor por la mañana que por la tarde.
      Ich arbeite besser vormittags als nachmittags.

      e) die Zeitdauer eines Vorgangs:

      Estaré ausente de casa por un mes.
      Ich werde einen Monat lang von zu Hause weg sein.

      f) den Grund einer Handlung als Antwort auf die Frage:

      ¿Por qué? vor folgendem Infinitiv
      warum?, weshalb?

      Iré al cine por complacerte.
      Ich werde ins Kino gehen, weil ich dir einen Gefallen tun will.

      Lo ha hecho por molestarme.
      Er hat es getan, weil er mich ärgern will.

      Achtung:
      In diesen Fällen unter f) kann auch die Präposition para (um zu) gebraucht werden!

      Iré al cine para complacerte.
      Ich werde ins Kino gehen, um dir einen Gefallen zu tun.

      Lo ha hecho por molestarme.
      Er hat es getan, um mich zu ärgern.

      g) Zugunsten von

      Lo hago sólo por ella.
      Ich mache das nur für sie. (um ihretwillen)

      h) Einverständnis

      Por mí que lo haga.
      Von mir aus soll er es tun.

      i) Anstelle von

      He pagado la factura por ti.
      Ich habe die Rechnung für dich bezahlt.

      j) Preis

      Lo he comprado por 5 €.
      Ich habe es für 5 € gekauft.

      k) für den Urheber im passiven Satz

      El mundo ha sido creado por Dios.
      Die Welt ist von Gott erschaffen worden.

      Esta novela ha sido escrita por García Marquez.
      Dieser Roman ist von García Marquez geschrieben worden.


      Para (für, auf, zu, nach, um zu ... usw.)

      Allgemeines: para wird meistens mit ''für'' übersetzt.

      Im Einzelnen bezeichnet para

      a) vornehmlich die Bestimmung einer Sache.
      Es antwortet auf die Frage: ¿Para quién? (für wen?)

      Estas flores son para tu madre.
      Diese Blumen sind für deine Mutter.

      Estoy buscando pendientes para mi novia.
      Ich suche Ohrringe für meine Freundin.

      b) den Zweck oder die Absicht
      Es antwortet auf die Frage: ¿Para qué? wofür? .. wozu?

      Como poco para no engordar.
      Ich esse wenig, um nicht dick zu werden.

      Trabajamos para vivir.
      Wir arbeiten, um zu leben.

      Achtung:
      para ist vornehmlich die Präposition der ''finalen Sätze'' mit Infinitiv.

      Da oft Grund und Zweck zusammenfallen, können por (weil) und para (um zu) manchmal ausgetauscht werden:

      Como poco por no engordar.
      Ich esse wenig, weil ich nicht dick werden will.

      Como poco para no engordar.
      Ich esse wenig, um nicht dick zu werden.

      Lo dice por molestarme.
      Er sagt es, weil er mich ärgern will.

      Lo dice para molestarme.
      Er sagt es, um mich zu ärgern.

      c) die Zielrichtung, die Bewegung
      d.h. ''mit Richtung nach'' bei den Verben salir und partir (abfahren, abreisen)

      ¿A qué hora sale el tren para Madrid?
      Wann fährt der Zug nach Madrid ab?

      Mañana parto para España.
      Morgen fahre ich nach Spanien ab.

      d) Verhältnis

      Es muy alto para su edad.
      Er ist sehr groß für sein Alter.

      e) Zeitpunkt

      ¡Téngamelo para el viernes, por favor!
      Machen Sie es mir bitte bis Freitag fertig.
    • Von Anton
      Quelle: http://www.20minutos.es/noticia/1704821/0/bunol/tomatina/entrada/#comment-16

      Also ich finde das ok, ich meine die 10 euros. Wer spass haben will soll zahlen. Das Fest dagegen, wo 100 Tonnen Tomaten verschwendet werden halte ich für unsinn. Letztendlich liegt wohl der Sinn der Fiesta durch den verkauf von alkohlischen Getränken Kasse zu machen.
  • Aktuelles in Themen