Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast2105

Vorstellen möchte ich mich ...

Empfohlene Beiträge

Gast Gast2105

Hallo und guten Tag an alle hier im Spanien-Treff,

seit kurzer Zeit muss ich nicht mehr früh aufstehen und bin im Ruhestand. Ich fühle und bin noch fit für eine Veränderung und möchte mich in Spanien niederlassen.

Der lange Winter gibt mir hier im Westerwald den Rest, der Winter ist auch ein Zeichen zum Aufbruch, jedoch Sonne, Wärme und schönes Wetter ist es nicht alleine. Ich war viele Jahre beruflich in warmen Ländern unterwegs und fühle mich fast überall zu hause.

Ich war vor ca. 30 Jahren mit Wohnmobil und Wohnwagen auf einigen C.-Plätzen im Süden Spaniens und weiß schon was auf mich zukommt. Sicher hat sich in 30 Jahren viel geändert und bin mir nicht sicher ob :

Wohnmobil oder Wohnwagen kaufen oder eine Wohnung oder eine Finca mieten. Sicher gibt es hier einige Spanien-Treff-Mitglieder die vor ähnlichen Entscheidungen standen und können mir einen oder mehrere Ratschläge geben ? !

Viele Grüße aus dem kalten Westerwald

Morgenstern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und guten Morgen, verbunden mit einem herzlich :willkommen:im Spanien-Treff!

Zunächst einmal meinen Glückwunsch zum Rentnerleben. Jetzt geht es erst richtig los:D.

Sicher können Dir einige User etwas zu Deinen Plänen erzählen. Ich fang da gleich einmal an.

Ich lebte und arbeitete über 20 Jahre in Spanien - natürlich fest in einem Haus. Dann musste ich aus gesundheitlichen Gründen das heiße Land verlassen, doch bereits 8 Monate später fuhren wir mit einem Wohnwagen post-607-1385423936,7209_thumb.gif wieder runter, um dort Weihnachten und Neujahr zu verbringen. Insgesamt wohnten wir zwei Monate im WW auf verschiedenen Plätzen.

Nun zum Für und Wider:

- Es spricht momentan nicht sehr viel für den Kauf einer Immobilie, da anzunehmen ist, dass die Preise noch weiter absinken. Ich würde raten zu warten. Außerdem solltest Du Dich längere Zeit in dem Gebiet aufhalten, in dem Du Dir dann evtl. eine Immobilie zulegst. Wie der Name schon sagt, ist so ein Häuschen nicht mobil. Also gekauft heißt gekauft, mit all der Nachbarschaft und der Infrastruktur.

- Das Leben im WW ist zwar auch nicht gerade billig, denn die sauberen Plätze verlangen schon so um 20 Euro pro Nacht. Doch Du kannst wechseln und Dir über einen längeren Zeitraum alle für einen späteren festen Wohnsitz in Frage kommenden Orte anschauen.

Wie Du siehst, ist mein Favorit eindeutig der Wohnwagen, um einen Landstrich über ein ganzes Jahr - also in allen Jahreszeiten - kennen zu lernen. Du wirst entdecken, dass Andalucia nicht immer nur Hitze bedeutet, sondern im Winter bitterkalt sein kein und noch die eine oder andere Überraschung erleben.

Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen bei Deiner Entscheidung und hoffe, Du lässt uns auch weiterhin teilhaben.

Alles Gute:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern und ein herzliches Willkommen hier im Spanien-Treff.:winken:

Gute Pläne für einen schönen Lebensabend die du da hast.

Ich würde meinen man wird ja nicht jünger und da ist eine feste Bleibe schon die bessere Lösung. Doch auch ich würde nichts überstürzen ,sondern den Immobilienmarkt beobachten und mich erst einmal irgendwo einmieten um in Ruhe das Richtige zu finden. Also ich habe den Kauf meines Häuschens in Spanien bis heute noch nicht bereut.

Doch wie du dich letztendlich auch entscheidest, auch ich wünsche dir das für dich Richtige zu tun und damit glücklich zu sein.

Viel Spaß weiterhin im Forum und hoffentlich hören wir von deinem Weiterkommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Und selbstverständlich auch von mir ein herzliches Willkommen im Spanien-Treff. Dass Dich das kalte Wetter und der tierische lang anhaltende Winter nervt kann ich nachvollziehen. Auch wir stehen kurz vor dem Umzug in den Süden - das heisst mein Mann bricht bereits am Samstag auf und ich werde in den nächsten Monaten folgen. Wir haben schon vor 10 Jahren gebaut, so die Diskussion ob WW oder Immo hat sich für uns nie gestellt. Ich kann aber aus Erfahrung bereichten, dass die wirklich gut gebauten Häuser in guten Gegenden nur unerheblich an Wert verloren haben. Ich würde auch in Spanien größten Wert darauf legen, dass die "Bude" gut isoliert ist. Spart im Sommer etliches an Klimaanlagen und im Winter ebenso etliches an Heizung.

Nun, ich gehe davon aus, dass es bei Dir nicht allzu eilig ist und ich würde einfach mal verschiedene Gegenden besuchen und dann eine Wahl treffen animierte-smilies-big-gross-361.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2105

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Spanien-Treff und die guten Ratschläge für einen langen Aufenthalt in Spanien. Der Schritt über die Schwelle in den Süden sollte gut überlegt und nicht eilig sein. Blauäugig gehe ich die Sache nicht an, der große Vorteil ist, man braucht für den eigenen Lebensunterhalt nicht mehr sorgen.

Vorstellungen habe ich schon, hier mal mein neues angedachtes Zuhause.

hobby-caravan.de/de/reisemobile/premium-van/ausstattung/

Viele Grüße

Morgenstern:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern, herzlich willkommen im spanien-treff.:winken: Und ein herzliches Willkommen im Ruhestands-Dasein und viel Vergnügen dabei.:D Wir wohnen fest in Spanien seit 6 Jahren und fühlen uns sehr wohl dabei, nie wieder die kalten Winter in Deutschland.:p Liebe Grüße ilse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern, auch von mir ein "Benvinguts" im Treff. Auch ich würde so durch die Gegendreisen, allerdings sind Spritpreise und Stellplätze teuer. Aber wenn du eine Ecke gefunden hast, die dir gefällt, miete dir erstmal etwas, die Mieten sind erschwinglich, zur Zeit. Wünsche dir gutes Gelingen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern,

Ich schließe mich meinem Vor-Schreiber an und favorisiere, etwas zu mieten.

Wenn du erst ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen kaufen musst, ist das eine Investition und wenn du das Ding dann legal hier in Spanien haben willst (länger als 180 Tage), musst du noch was drauflegen. Habe keine Ahnung von den genauen Preisen, soll aber nicht gerade billig sein.

Im Moment findet man sogar in den Küstenorten in Andalusien sehr günstige und schöne Wohnungen. Wenn du hier bist, kannst du dich in Ruhe erkundigen, ob es vielleicht nicht günstiger wäre, hier in Spanien einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil zu kaufen. Außerdem kannst du wieder ausziehen, wenn du irgendwo zur Miete wohnst und kannst ausprobieren was dir wo am besten gefällt. Die eingesparte Investition ist eine gute Rücklage für dich.

Wenn es so ist, wie Lilac sagt, dass ein guter Stellplatz 20 Euro pro Tag kostet, sind das 600 Euro im Monat. Dafür kannst du bei einer gemieteten Wohnung hier in Andalsuien schon Ansprüche stellen. Die Wohnungen sind meistens möbliert mit Kochgeschirr und allem was man so braucht.

Viele Grüße von Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gebe ich Dir Recht, Mischa. Ich war davon ausgegangen, dass ein WoWa oder WoMo bereits im Besitz ist. Wir selbst haben uns damals monatelang damit herumgeschlagen, einen guten WoWa zu kaufen. Die Dinger sind in Spanien meist mit Stockbetten und sehr verwohnt. Die besten bekommt man in D oder NL.

Und natürlich geht die Rechnung mit einer Wohnung zur Miete auf, wenn man nicht schon im Besitz eines mobilen Zuhauses ist. Zwar kann man auf Campingplätzen immer Sonderpreise bekommen - außer vielleicht in der Hochsaison - aber ein gemietetes Häuschen kommt aufs gleiche raus und man kann dann mit dem Auto in der Gegend herumfahren, um sich in aller Ruhe das Immobilien-Angebot anzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin da ja noch viel extremer und fahre nicht mal selber Auto. Ich bilde mir ein, auch mit dem Zug und Bus hier überall hinzukommen wo ich will und fahre halt (ganz selten) mal Taxi, wenn es gar nicht anders geht.

Für manche ist der Gipfel der Freiheit ein fahrendes zu Hause - für mich ist es die Freiheit von der Verantwortung im Straßenverkehr und keine Probleme mit Parkplatzsuche.

Aber ich glaube, Morgenstern, du gehörst nicht unbedingt zu denen, die ich davon überzeugen könnte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern... herzlich Willkommen im " neuen Leben der Möglichkeiten " Du nennst es Ruhestand,

ich würde sagen die Freiheit endlich zu tun , was man möchte im Leben,

ist einfach wunderbar,

sich seinen Standort aus zu suchen, oder sogar mehrere Auszuprobieren ist super .

Wir selber haben das vor einigen Jahren getan und haben unser Plätzchen, hier bei Valencia, im Grünen gefunden.

Solltest Du mal einen Standort brauchen, um Dich hier um zusehen, dann melde Dich gerne, wir haben hier eine separate Fewo im Haus,

sind familiär und unkompliziert und geben unsere Tipps auch gerne weiter...

Schöne Ostertage... !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2105

Holla Barbara,

vielen Dank für die angebotene Hilfe und die noch gut zu gebrauchenden Tipps. Ich werden mich bei Dir melden wenn Ratschläge brauche. Vieles kann man alleine regeln, doch einige Dinge weis man einfach nicht, da braucht man schon ein Schubs vom Sprungbrett.

Viele Grüße

Morgenstern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Morgenstern

.. mir scheint , das Du aber schon ganz sicher bist... wie der Hase so laufen wird bei Euch..:)..!

Du wirst hier viele Infos im Forum finden, wenn dann noch eine Frage offen ist.. einfach hier die Fragen stellen,

es gibt viele kompetente Foris.. die hier schreiben und auch gerne antworten ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen