Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Andalusiens Kinder müssen hungern!

Empfohlene Beiträge

Warum wird in diesem Zeitungsartikel nicht zu Spenden aufgerufen. Gibt es für dieses Elend kein Spendenkonto bei einer Bank?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ganz sicher nicht für irgend etwas in Spanien spenden, ilse!

Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass das dort ankommt, wo es hin soll!

Gefragt ist nach grundlegenden Änderungen. Und wer etwas tun will, soll nach Andalucia fahren und den dortigen "Tafeln" etwas zukommen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die "Tafel" in Álora heißt Jarifa. Zur Zeit kann man noch nicht spenden, da die Organisation noch sehr neu ist und alles ist im Aufbau. Ein legales Spendenkonto muss erst noch eingerichtet werden. Zufällig habe ich gerade gestern angefragt, denn ich habe vor, einen Spenden-Dauerauftrag einzurichten, sobald es möglich ist. Ich habe zwar nicht viel Rente - aber für ein paar Euro für Essen für Arme reicht es noch.

Gestern war übrigens auch Austeilen von Lebensmitteln hier bei Jarifa. Da kann man direkt mit anschauen, wer die Empänger sind und was verteilt wird.

Einer der Männer, die Jarifa ins Leben gerufen haben, ist ein Freund von mir.

Falls jemand was spenden will, gebe ich das Spendenkonto weiter, sobald es existiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst zwar, dass einer der Menschen, die diese Initiative ins Leben rief, ein Freund von Dir ist - also will ich Dir mir meiner Frage nicht zu nahe treten.

Trotzdem: Bist Du sicher, dass die Spenden zu 100 % den Not leidenden zu Gute kommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Tafeln können und werden nie gerecht sein, fürchte ich. Das war ein Grund warum ich mich aus der Organisation zurückgezogen habe. Es ist unglaublich wie dieses ursprünglich so gut gedachte System in kurzer Zeit ausgenutzt und untergraben wurde. Tafeln funktionieren nur solange kein Geld involviert ist, sondern "nur" Lebensmittel und die werden meistens von Einkaufscentern gestellt. Aldi und Lidl machen das seit Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilac

Zwei mal ist meine Antwort "natürlich nicht":

Natürlich trittst du mir nicht zu nahe.

Natürlich bin ich mir nicht sicher, dass die Spenden zu 100 % den Not leidenden zu Gute kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich ärgert ist, dass vieles, was an den Tafeln verausgabt wird, unmittelbar danach in Vorgärten und Mülltonnen landet. Ein näher verwandter wohnt 2 Häuser neben einer Ausgabestelle und berichtete mir zunächst, beim nächsten Termin der Ausgabe war ich als neutraler Zeuge, mit einem Mitarbeiter der Stadt und einem der Tafel bei ihm zu Gast. Leider hatte er Recht.

Und, und das erschüttert eigentlich am Meisten, fast alle "gesunden" Sachen, Salat, Gemüse etc wurde so entsorgt.

Nun, der Mitarbeiter der Tafeln und der der Stadt sicherten dies mit der Handykcam, den jeweiligen Übeltätern wurde die Berechtigung für einen Monat entzogen. Bleibt zu hoffen, dass diese erzieherische Maßnahme Wirkung zeigt.

Denn, die Aussenwirkung ist verheerend. Das ist das Futter für den Stammtisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich war noch nie in einer Tafel und sicher muss man sorgsam mit Dingen umgehen. Viele Sachen sind aber mit MHD Ablauf da könnt ich mir vorstellen, das ist auch nicht grade so das beste, und Salat verdirbt auch schnell.

salu2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Denn, die Aussenwirkung ist verheerend. Das ist das Futter für den Stammtisch.

Sorry, diesen Satz habe ich nicht verstanden.:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, was erzählt man sich dann?

Denen geht es ja noch viel zu gut! Sie werfen Essen weg, suchen sich nur das Beste raus.

Es wird also auf alle übertragen, dass einige (hoffentlich) wenige

so mit den Lebensmitteln umgehen.

Und , nein, zumindest bei uns wird nichts abgelaufenes verausgabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um beim --Thema bzw. Überschrift des Artikels zubleiben. -- Andalusiens Kinder müssen hungern!

 

……..in den öffentlichen Schulen sind meist Kinder von arbeitslosen Eltern, deren Versorgung dort oft die einzige warme Mahlzeit am Tag ist……

 

…….die zustehenden Gelder hierfür werden von Provinzregierungen nicht gezahlt……

 

Tageszeitung El Mundo und die Organisation "Malaga Acoge"

…… dass spanischen Kindern von Emigranten-Eltern in den öffentlichen Schulen in der Schulkantine kein Mittagessen mehr bekommen.

Begründung --- ...dass wenn die Eltern keine spanische DNI oder NIE besitzen, es auch keinen Anspruch auf die warme Mahlzeit gibt…….

 

Mal vorbei gehen an einer Schule und sich informieren.

Alleine schon der Infokasten gibt Aussagen

Es ist möglich vor Ort ohne ““Zwischenhändler““ oder großen Aufwand direkt zu helfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüß Dich, Tiza.

Eine Frage dazu: Wie ist es überhaupt möglich, dass ausländische Kinder in Andalucia zur Schule gehen, ohne dass sie und ihre Eltern zumindest eine N.I.E. haben???:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu zusammen !

das habe ich mich auch gerade gefragt Lilac

wir konnten nicht mal die Anmeldung an der Schule abgeben, bevor die Kinder Ihre N.I.E. hatten

und ich denke das wird sich nicht geändert haben ....

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich :willkommen: im Spanien-Treff!

Du hast einen Nick gewählt, der mich annehmen ließ, Du seist vielleicht ein Spanier. Also war das ein Irrtum.

Bist Du mit Deiner Familie schon längere Zeit in Spanien? Hat es inzwischen mit der Einschulung alles geklappt?

Ich hoffe, wir lesen noch mehr Interessantes von Dir und ich wünsche Dir viel Spaß beim Austausch mit den anderen Usern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und danke fürs nette Willkommen :)

ja sind mittlerweile bald 5 Jahre hier und es ging eigentlich soweit ganz unkompliziert (zumindest das vorläufige Papier der N.I.E. für die 2 Großen)

aber ab dann ..... *grins*

vlt finde ich ja die passende Rubrik unter der ich meine Erfahrung mit Behörden loswerden kann

weil hier passt es nicht ins Thema

werde mich auch noch in Ruhe vorstellen, war nur heute über dieses Forum "gestolpert"

LG Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:super:Hola boujan, Herzlich Willkommen im Forum

- - - Aktualisiert - - -

Möglichkeiten??

Welche Staatsangehörigkeit als erstes bekommt ein Neugeborenes Leben in Spanien.

Die spanische oder sofort eine andere – oder vlt. automatisch sofort selbst eine NIE Nummer. Wie ist der Ablauf in ES und in anderen Ländern?? Regionen sind dabei so was Nebensächliches wie ….

Wie verhalten sich Eltern (Einwandernder/Emigranten oder wie auch immer es genehm ist).

Nehmen sie den Strohhalm um bleiben zu können, oder nützen sie die Gegebenheit aus?

Das ihr Kind eine Staatsbürgerschaft hat. Sicher liegt das nur am Eigeninteresse der Eltern.

Nicht aber daran diesem Kind einen besseren Start zugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tiza, jedes in Spanien geborene Kind hat die Staatsangehoerigkeit des Vaters und wenn das Ursprungsland der Mutter es zulaesst, mag es 2 Nationalitaeten bekommen - aber automatisch die spanische hat es nicht, versteh Deinen letzten Eintrag nicht so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Mica !

Bist du in Bezug auf Erhalt der Nationalität sicher ?

Hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab im net gesucht, bin aber nicht fündig geworden.

Also das ein Kind nicht die spanische Staatsanghörigkeit bekommt, nur weil es in Spanien geboren wird, ist klar.

Da muss ein Elternteil den spanischen Pass haben.

Wenn zum Bsp. der Vater aus Algerien stammt und die Mutter Deutsche ist....bekommt das Kind dann die algerische Staatsangehörigkeit?

Weil Deutschland lässt es meines Wissens nach, nicht zu das man 2 Staatsangehörigkeiten hat.

Wohingegen man die algerische gar nicht aufgeben kann.

Wie ist das also dann bei dem Kind, was in Spanien geboren wird?

In Deutschland bekommt es beide, wie ist das dann hier in Spanien ???

wenn Du einen link für mich hast, wäre super

weil das hat mir jetzt keine Ruhe gegeben

LG jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen