Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Welches Forum? Hier oder Witzeecke?

Empfohlene Beiträge

Jetzt bin ich etwas erstaunt, dass so gar keine Reaktionen kommen. Hat keiner verstanden, worum es hierbei geht?

Es soll jetzt (oder ist bereits) eine "Abnahme" für Häuser eingeführt werden. Also so eine Art Energiepass.

Na? Immer noch keine Reaktion?

bearbeitet von Lilac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passt doch ??oder??, jetzt auch in ES. Man gleicht sich fortschrittlich an.

Der Anzeigenmarkt bekommt Änderungen. Die Einstellung der Leute auch.

Die erste Frage, liegt dieser Ausweis vor beim Vermieter oder Verkäufer.

Sieht doch im ersten Moment gut aus, wenn man auch den Inhalt des Schreibens nicht versteht.

Bei wem bleiben die Kosten. Ein Subvention-Programm für Ausführung der Richtlinien ist sicher nicht Sicht.

Die Höhe der Preise für den Einzelnen sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Real Decreto-ley 8/2011 sollte man nicht außer Acht lassen

Da wird es dann richtig nett. Die Überprüfung der Häuser steht an.

Vorab älteres Baujahr (50 Jahre und so), die Gemeinden werden es sich nicht nehmen lassen

auch hier ein wenig mit zumischen nach eigenem Gutdünken.

Mit Zeitabständen der Prüfung bzw. Strafen bei Nichtdurchführung.

http://www.zaragoza.es/ciudad/urbanismo/vivienda/ite.htm

http://arquinur.blogspot.com.es/2012/02/inspeccion-tecnica-de-edificios-ite.html#.UYVlkFWbvIU

http://www.tuv.com/es/spain/servicios_es/construccion_edificacion/evaluacion_y_certificacion/inspeccion_tecnica_edificios/inspeccion_tecnica_edificios.html

Gemeinden deren ITE-Verordnung schon in Kraft sind ab August 2010

Alcala de Henares - Alcobendas -- Alcoy - Burgos - Cadiz

Cordoba --Estepona --Granada -- Huelva -- Jerez De La Frontera

La Coruna - Leon -- Lugo - Madrid -- Malaga -- Palma de Mallorca

San Cristobal de La Laguna -- San Sebastian de Los Reyes - Sevilla

Toledo -- Torremolinos -- Valdemoro -- Valladolid -- Vigo

Zamora -- Zaragossa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was kostet dann diese Überprüfung die Besitzer? Gibt es da auch schon eine "Preisliste"?

Zumindest sehe ich goldene Zeiten auf die Spitzbuben zu kommen. Waren es gestern noch die falschen Gasmänner, werden es dann die Haus-Kontrolleure sein.

Zumindest von den ausländischen Hausbesitzern wird wieder mal kaum jemand informiert sein und blind in die Falle tappen.

Es wäre schön, wenn hier etwas mehr Aufklärung betrieben würde, z.B. von den Rathäusern - und zwar auch in Englisch, Französisch, Niederländisch, Deutsch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke Lilac, dass dies ein frommer Wunsch ist. Hoffen wir, dass wir wenigstens mit einem spanischen Schreiben informiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Info von ES-Seite wird wohl nicht werden. Das wäre neu.

Da es den Eigentümer vom Häuschen, Eigentumswohnung, usw. obliegt.

Zum Vorzeigen der Papiere incl. Nota simple das >Objekt wieder zumindest

Kosten-Real an den Mann oder Vermietung zubekommen. .

Hoffe, dass es noch einige Threads in absehbarer Zeit in der entsprechenden Sparte gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du meinst tatsächlich, dass die Hausbesitzer nicht informiert werden, wenn die Häuser dieser Kontrolle unterzogen werden?

Woher sollen die Leute ihre Informationen denn haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das ist der Punkt: Keine Information. Also klingelt plötzlich jemand und sagt, er sei vom Rathaus, um die Papiere und den Zustand des Hauses zu kontrollieren.

Der ausländische Immobilienbesitzer steht dumm da. Hat noch nichts davon gehört, lässt sich aber einschüchtern und die Leute rein. Schon ist der Abzocke Tor und Tür geöffnet. Eben, wie bei den falschen Gaskontrolleuren.

@ Rita - Du hast natürlich Recht, das ist ein frommer Wunsch. Doch ich weigere mich, die Hoffnung aufzugeben, dass die spanischen Behörden endlich ihrer Informationspflicht gegenüber den Bürgern nach kommen.

Aus meiner Zeit beim Steuerberater weiß ich noch, dass bei Immobilien ab einem gewissen Alter (?) eine neue Cedula erstellt werden musste. Es wurden Strom- und Wasserleitungen kontrolliert (und natürlich erneuert). War der Besitzer damit nicht einverstanden, wurde die Immobilie unverkäuflich.

Natürlich gab es Ausnahmen - es kam immer auf den Notar an:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht aber, wenn ich es richtig verstanden habe, um Immobilien, die vermietet oder verkauft werden, oder?

Was du über die Abzocke schreibst, kann natürlich passieren. Wenn aber jemand vor der Tür steht und sagt, er käme vom Rathaus, so genügt doch ein Anruf, um festzustellen, dass es sich um offizielle Kontrolleure handelt.

Beim Gas ist das jedenfalls so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Gas ist das leider nicht so gewesen, Rita. Die Leute haben mir eine Visitenkarte einer Firma in die Hand gedrückt. Ich rief dort an und bekam die Auskunft, dass die Kontrolleure unterwegs sind. In den Paginas Amarillas kontrollierte ich, ob es sich wirklich um einen Gas-Installationsbetrieb handelte.

Erst ein Anruf bei Butano Benissa gab Aufschluss. Das Rathaus hat mit der Gasprüfung nichts zu tun (jedenfalls war das in Benissa und Teulada so).

Doch Du weißt selbst, wie wenig selbstbewußt viele Residente sind, aufgrund ihrer mangelnden (oder nicht vorhandenen) Spanischkenntnisse. Und das genau ist die Zielgruppe der Betrüger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt, Entschuldigung :).

Man hat doch einen Gasvertrag. Als die Kontrolleure erschienen, rief ich natürlich nicht die von ihnen präsentierte Nummer an :p, sondern die des Vertrages. Man bestätigte mir dann, dass es sich um offizielle Kontrolleure handle. Ich äußerte meinen Wunsch, in Zukunft vorgängig über den Besuch der Kontrolleure informiert zu werden. Anscheinend notierte man dieses Ansinnen und nach einiger Zeit ich erhielt einen Anruf. Man teilte mir mit, dass eine Prüfung anstehe und kontrolliert werden müsse, ob ein gewisser Filter installiert worden sei. Ich wusste natürlich, dass ich den hatte und gab ihnen das Datum der Installation an. Sie kontrollierten meine Angaben und fertig.

Allerdings hätten sie ja schon vor ihrem Anruf kontrollieren können, ob dieser Filter inszalliert worden war. Aber wie schon einmal gesagt: Die Linke weiß oft nicht, was die Rechte tut. :p

Was die Kontrolle der Immobilien betrifft, so werde ich meine Freundin fragen, ob die in unserer Region schon nötig ist. Sie besitzt nämlich eine Wohnung, die sie vermietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man hat doch einen Gasvertrag.

Jau, stimmt! Aaaaber... die meisten Ausländer, die in Spanien ein Haus aus zweiter Hand kauften, haben diesen Vertrag nicht mit bekommen. Der ging irgendwann einmal verloren.

Wenn da Haus natürlich eine richtige Gas-Heizungsanlage hast, sollten diese Dokumente vorliegen, da es ja Pflicht ist, die Anlage regelmäßig warten zu lassen. Trotzdem liegen vielen Leuten die Unterlagen nicht vor. - Und selbst wenn, dann vergiss bitte die Sprachbarriere nicht!

Bei uns wollten die kontrollieren, obwohl wir nur kleine Gasflaschen zum Kochen hatten. Auch für diese Flaschen gibt es natürlich einen Vertrag, aber wer hat den schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise und so kenne ich das als Mieterin, bekommt man entweder den Vertrag des Vormieters oder man geht in ein Buero der gas natural und macht sich schlau, denn wenn man mit dem Vertrag des Vormieters weitermacht, kann es sehr gut sein, dass man auf einmal eine boese Ueberraschung erlebt und das Bankkonto mit nicht bezahlten Betraegen belastet wird.

Als ich in die Wohnung zog, in der wir jetzt leben, war ich bei gas natural und habe dort erfahren, dass die kolumbianische Vormieterin ca. 750€ schuldete und mir wurde empfohlen, einen neuen Vertrag, sprich einen neuen Zaehler zu beantragen, was ich dann auch gemacht habe.

Bis heute kriege ich noch Briefe an die Vormieterin in meinen Briefkasten...

Gesunden Menschenverstand sollte man schon anwenden und ein Vertrag ist ein Vertrag - wenn ich bei einem Kauf allerdings unterschreibe, dass ich vorige Vertraege mit uebernehme, hab ich natuerlich selber Schuld aber das ist nicht nur in Spanien so, sondern ueberall auf der Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit der Sprachbarriere hast du Recht, Lilac, die hatten wir auch :p. Aber wer unterschreibt denn einen Vertrag in einer Sprache, die er nicht versteht?

Wir zogen jedenfalls immer einen Übersetzer bei.

Ich setze meine Unterschrift doch nicht unter ein Dokument, von dem ich nicht weiß, was es beinhaltet :nerven:

Ich koche mit Gas und den Vertrag für diese Gasflaschen habe ich auch :p.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Mica - Du hast ja sicher einen Vertrag mit der Gasfirma und keine Flaschen im Hause, oder? Das ist in der Großstadt natürlich etwas anderes.

@ Rita - Du fragst, wer einen Vertrag unterschreibt, den er gar nicht versteht? Ha! Sehr viele Ausländer, die sich in Spanien ein Haus kaufen. Zumindest den Vorvertrag verstehen die wenigsten. Beim Notar muss ja jemand anwesend sein, der übersetzt. Das habe ich häufig genug für den Anwalt machen müssen, bei dem ich arbeitete. Und trotzdem fragten die Kunden mich hinter noch einmal, was im Vertrag stand. Sie waren so aufgeregt und trauten sich beim Notar nicht, Zwischenfragen zu stellen.

Soviel zum Verständnis von Verträgen, die von Ausländern unterschrieben werden:pfeiffen:

P.S. Meinen besten Nebenverdienst habe ich damals mit der Übersetzung der Escritura ins Deutsche gemacht. Das waren noch fette Zeiten...:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Gott, Lilac, du willst mir allen Ernstes weismachen, dass Verträge unterschrieben werden, ohne deren Inhalte zu verstehen?

So viel Naivität oder Dummheit, entschuldigt den Ausdruckt, kann ich nicht nachvollziehen.

In dieser Beziehung scheine ich allerdings die Naive zu sein ..:pfeiffen:, denn du sprichst ja aus eigener Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe jetzt keine Gasflaschen mehr im Haus, Gott sei Dank...aber lange genug habe ich mich damit rumschlagen muessen zum Kochen und zum Duschen, nie wieder, wenn ich es vermeiden kann - aber selbst damals hatte ich einen Vertrag und den habe ich immer noch abgeheftet im Ordner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Mica - Ich habe den Gasvertrag (Flaschen) auch abgelegt. Aber Du und ich kennen uns auch mit der Administration aus. Das ist leider nicht bei allen Leuten der Fall.:D

@ Rita - Ich flunkere nicht. Glaube mich, mir ist häufig genug der Unterkiefer runter gefallen, wenn Kunden mit Verträgen zu mir kamen und um Übersetzung baten. Nicht nur Kaufverträge von Häusern, sondern alles mögliche. In ihrer Heimat hätten sie so etwas nie unterschrieben, doch kaum im Land ihrer Träume angekommen, umgibt sie ein unerschütterliches Vertrauen in Makler, Autohändler etc.

Ich habe sie gefragt, was sie von Ausländern in Deutschland halten, die deutsche Verträge unterzeichnen, ohne sie verstanden zu haben. Den meisten schoss daraufhin die Schamröte ins Gesicht, denn sie hatten endlich kapiert, wie blöd sie waren.

Auch wenn ich nicht mehr in der Branche arbeite, so bin ich davon überzeugt, dass sich die Menschen in den letzten vier Jahren nicht um 180° veränderten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben auch gas natural-aber als wir auf dem campo gewohnt haben-hatten wir die gasflaschen,haben sie immer von der tankstelle geholt -also keinen vertrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, da habe ich mich schon wieder ungenau ausgedrückt :nerven:.

Der Vertrag betrifft nicht die Flaschen, sondern den Unterhalt der Installation. Die Flaschen lasse ich mir von meinem Ex bringen :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ esele - Auch für die kleinen Gasflaschen hast Du einen Vertrag. Ohne Vertrag gibt es gar nichts. Doch meist sind die so alt, weil eben die Häuser alt sind, dass kein Mensch mehr weiß, wo sie sich befinden (die Verträge, nicht die Häuser;)). Da wir die Flaschen auch immer selbst tauschten, wurde auch nie nach einem Vertrag gefragt. Leere Gasflasche gegen volle Gasflasche - y basta!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt Lilac, hab ich eben auch gesehen :p. Ich habe einen für 4 Flaschen. Eine fünfte müsste ich auf dem Schwarzmarkt kaufen oder eben den Vertrag ändern. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klitze kleine Frage, Vertrag vorab hin oder her.

Muss man eine Revision der gesamten Gasanlage machen? In welchen Abständen?

Ist es nicht üblich, wenn keine Unterlagen vorhanden oder vorgezeigt werden können

Die Kosten dafür höher liegen als normal. Nach erfolgter Kontrolle man eine Bescheinigung

bekommt. Im Anhang sich ein Durchschlag befindet, der den Aufriss der Gesamtanlage zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen