Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Ist das Fliegen mit dem Flugzeug in den Urlaub sicher?

Empfohlene Beiträge

Sonntag, 31. August 2008

Wenn man sich ein wenig die letzten Wochen betrachtet, so ist man sich bei dem Flugzeug als das sicherste Transportmittel, gar nicht mehr so sicher. Dabei ist es nicht einmal nötig sich in der großen weiten Welt umzuschauen. Nehmen wir dazu einfach nur Flüge die im Zusammenhang mit Spanien stehen:

Auffällig und größter Unfall ist das Flugzeugunglück vom 20. August wo eine Flugzeug der Spanair Fluggesellschaft auf dem Madrider Flughafen 153 Tode forderte. Unter den Opfern, war auch eine deutsche Familie.

Am 23. August musst eine Airbus A321 der Fluggesellschaft Swiss welcher auf dem Weg nach Malaga war, wegen einer Bombendrohung in Genf notlanden. Den 141 Passagieren des Fluges LX 2114, die das Flugzeug durch die Notrutschen verließen, passierte jedoch nichts. Auch ein Bombe wurde nach gründlicher Untersuchung, nicht an Board gefunden.

Ein weiterer Zwischenfall mit einem Spanair Flugzeug ereignete sich dann wiederum am 24. August. Wegen technischer Probleme musste ein Flugzeug der Spanair Fluggesellschaft auf ihrem Weg von Barcelona nach Lanzarote eine ungeplante Zwischenlandung in Malaga einlegen. Wie die Flugbehörde AENA mitteilte, konnte auch mehrere Stunden nach der Landung, das Flugzeug seinen Flug nicht weiter fortsetzen. Auch wenn die Airline betont, bei dieser Zwischenlandung hätte es sich nicht um eine Notlandung gehalten, so wurde noch nicht geklärt, warum diese Zwischenlandung nötig war?

Eine Boeing 737 des Billiganbieters Raynair war am 26. August auf dem Weg vom spanischen Giron ins britische Bristol, als bei einer Flughöhe von 10.000 Metern der Kabinendruck abfiel. Dadurch war der Kapitän gezwungen einen Sturzflug auf eine Höhe von 2000 Metern einzuleiten. Aufgrund dieses Vorfalles erfolgte kurz spätere eine ausserplanmäßige Zwischenlandung in Limoges, Frankreich. Nach rund vier Stunden nach der Notlandung setzten die 127 Passagiere ihre Reise in der Nacht mit einer anderen Ryanair-Maschine fort. Alle übrigen Passagiere, die nach dem Zwischenfall nicht wieder ins Flugzeug steigen wollten, konnten mit einem Bus nach Girona gebracht werden.

Nun können derartige Zwischenfälle durchaus zum alltäglichen Flugaltag gehören, aber die Aneinanderreihung solcher Zwischenfälle hat schon etwas beunruhigendes an sich, auch wenn die schwarze Liste hier wohl zahlreiche Verbesserungen mit sich gebracht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blog Kommentare:

Ist es nicht auch so, dass einerseits durch das Unglück die Aufmerksamkeit der Medien auf dieses Thema gelenkt wurde und andererseits in den Sommermonaten eh mehr Flüge stattfinden?

Ich halte das Fliegen für die angebrachte Art des Reisens.

#1 Jan (Homepage) am 01.09.2008 13:06

Sicherlich wurde dadurch das Augenmerk besonders darauf gerichtet. Immerhin eignen sich derlei Nachrichten wohl besonders um beim Skandal verwöhntem Publikum, Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber man darf ja auch nicht vergessen, dass ein Flugzeugunfall nicht selten wenig Überlebenschancen bietet, bsw. diese mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen Null gehen.

Aber ich fliege demnächst auch wieder mit einem Flugzeug smile.png

Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, scheint es mir bei den "deutschen" Autofahrern auch fast so, als würde ich russisch Roulett spielen wink.png

#1.1 Joaquin (Homepage) am 01.09.2008 22:04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von MartinPonce
      Hallo Zusammen, 
      Ich möchte hier gerne kurz und knapp meine Ferienwohnung anbieten, die Wohnung befindet sich in einem der Typischen weißen Dörfer, in den Bergen von Malaga, bis zur Küste ( Torre del mar / Velez-Malaga ) sind es ca.30 minuten, und bis zum Flughafen Malaga ca. 45 min. Die Wohnung hat 2 Schlafzimmer, vollausgestatte Küche, Wohnzimmer, Bad und eine große Terasse von der man, einen Panorama Blick in die Berge genießen kann. Die Wohnung ist ruhig gelegen, aber trotzdem erreicht man alles zu fuss.
      Bei interesse schicke ich gerne mehr infos, per PN + Fotos!! 
      *Langezeitmiete, Wochen, oder Überwintern möglich
    • Von urlaubsliebhaber
      Da muss man einfach mal hin! Allein das Klima ist ganzjährig großartig, im Sommer ist es zugegeben ein klitzekleines bisschen heiß, aber dafür gibts ja den Strand gleich daneben. Mir persönlich gefällt auch die Landschaft außen rum sehr gut. In Barcelona selbst gibts natürlich auch noch seeeehr viel zu sehen. Die Sagrada Familia gehört zum must-visit, aber auch der parc güell ist absolut sehenswert. Der wurde ja von Gaudi entworfen, der ist ein wenig das Pendant zu Hausmann in Paris. Von dem gibts wirklich sehr viel zu bewundern. Der Font Magica gehört auch zu meinen Lieblingspunkten, tolle Licht- und Musikshow in der Nacht. Absolut empfehlenswert! Mein absolutes Highlight der Stadt wird wohl immer die Rambla bleiben, weil man hier so viele Möglichkeiten hat was zu machen. Natürlich alles überteuert wie es sich für Touristenballungsräume gehört, aber 1-2 Querstraßen weiter kann man schon wieder zu einem akzeptablen Preis gut essen. Auf der Rambla selbst gibt es an mehreren Punkten Künstler, die einen mit größtem Vergnügen zeichnen. Ich hab eine Karrikatur von mir machen lassen, das sah dann auch dementsprechend aus.  
      Restaurants findet man quasi an jeder Ecke, empfehlen kann ich auf jeden Fall paellas(eigentlich überflüssig, dass ich das in einem Spanien-Forum schreibe ) . Die findet man wirklich überall, versucht einfach nicht an den Hauptattraktionen zu essen, sondern in Seitenstraßen dazwischen. Passt außerdem gut auf eure Wertsachen auf !  

      Ich kann euch Barcelona wirklich nur wärmstens ans Herz legen!
      Mein Freund Julian und ich haben auf unserer Website noch mehr zu Barcelona geschrieben, falls es jemanden interessiert
      Liebe Grüße,
      David

       
    • Von Anglina
      Wir haben eine grosse Finca, abseits von Tourismus. Einen grossen Garten und Anbau. Zum Abschalten total geeignet, wer einmal selbst tätig werden mag darf sich hier auch austoben.
       




    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zum Tourismus wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Tourismus
  • Aktuelles in Themen