Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sonne-und-meer12

Mit dem Auto von Bayern nach Fuerteventura Teil 1

Empfohlene Beiträge

Immer wieder schön solche Geschichten welche dem Tatsächlichen entsprechen zu lesen :applaus::applaus:. Ich verfolge mit Begeisterung den weiteren Geschehnissen Sonne- und -Meer.

Bitte weiter so .............und ich drücke auch alle Daumen für den Job post-976-1385423963,1733_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

vielen Dank für euer Daumendrücken. Es hat geklappt mit dem Job! Gleich die erste Bewerbung hat überzeugt. Ich kann es nicht fassen und möchte an dieser Stelle auch anderen den Mut geben weiter zu suchen, es geht immer was. Und unterm Strich leben mein Mann und ich mit unseren Jobs in unseren Bereichen, hier auf Fuerteventura günstiger als in Deutschland. Da können wir sogar noch was sparen. Wobei ich dazu sagen muss, wir legen auch keinen großen Wert auf materielle Dinge, wie Möbel oder Auto. Somit hat sich vorerst der Schritt hierher gelohnt und was die Zukunft bringt weiss kein Mensch.

Ich denke, ich werde heute Abend mal meine Geschichte weiterschreiben,, bin eh immer der Abendschreiber, da fällt es mir leichter.

Schönen Tag an alle, Grüße sonne-und-meer12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

vielen Dank für euer Daumendrücken. Es hat geklappt mit dem Job! Gleich die erste Bewerbung hat überzeugt. Ich kann es nicht fassen und möchte an dieser Stelle auch anderen den Mut geben weiter zu suchen, es geht immer was. ... Wobei ich dazu sagen muss, wir legen auch keinen großen Wert auf materielle Dinge, wie Möbel oder Auto. Somit hat sich vorerst der Schritt hierher gelohnt und was die Zukunft bringt weiss kein Mensch.... Schönen Tag an alle, Grüße sonne-und-meer12

Gratulation dazu.... allerdings eit ihr ja erst paar Tage vor Ort da müsste man sicher noch zusehen wie die Dinge laufen.

salu2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja sicher sind wir noch nicht lange hier, ich schrieb ja auch, dass niemand weiss, was die Zukunft bringt. Aber man kann auch nicht immer nur pessimistisch leben. Ich als Heilpraktikerin und Naturheilkundlerin weiss, das sowas nur krank macht. Also denke ich nach vorne und mache mir über ungelegte Eier keine Sorgen.

Die kann ich mir dann machen, wenn sie vor mir liegen.

Hasta Luego sonne-und-meer12

- - - Aktualisiert - - -

Danke dir Bruny.....

- - - Aktualisiert - - -

Danke Bruny,,,,,,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch. Ich habe selbst viele Jahre in Spanien gearbeitet, daher weiß ich schon, wovon ich spreche.

Ist es ein spanischer Arbeitgeber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo esele,

mein Mann hat nach wie vor ein Zimmer in seinem Hotel. Das ist vertraglich so geregelt, das es ihm zusteht. Aber wir haben auch eine Wohnung. Kam gerade richtig, es ist eine Arbeitskollegin meines Mannes, der die Wohnung gehört und sie suchte gerade für 1.6 einen Nachmieter. Und die Wohnung ist 5 Minuten mit dem Auto vom Hotel weg und 10 Minuten Fußweg von meiner neuen Arbeitsstelle weg. Wenn es bei meinem Mann sehr spät wird, so 1 Uhr dann bleibt er im Hotel, ansonsten ist er hier bei uns in der Wohnung.

Hallo Lilac,

nein es ist ein deutscher Arbeitgeber, der hier auf Fuerteventura auf Gran Canaria und auf Mallorca seinen Spa Bereich hat. Ich arbeite in einem Spa, als Therapeutin und Kosmetikerin.

Der Vertrag ist mehr als in Ordnung und völlig ok. Wenn man bedenkt das die Insel eine Arbeitslosenquote von 35% hat, brauche ich wirklich nicht zu jammern.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Und zudem glaube ich dass Ihr Glückskinder seid. So einen grandiosen Start findet man selten. Sonne, Meer, Arbeit, Wohnung - Mensch was willst du mehr! Nochmals Glückwunsch :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube mein Mann und ich haben auch schon viel Tribut in den letzten Jahren gezahlt. Von Glück war da nie die Rede. Ich denke oft, so manch anderer wäre da schon verzeifelt und hätte aufgegeben. Zumal wir, außer auf meine 2 Schwestern, keine andere Familienunterstützung hatten. Wir waren also immer auf uns alleine gestellt. Ich denke mir heute noch, viele viele gehen in meinem Alter und das kann ich ja hier ruhig sagen, ist eh schon bekannt, also mit 42 Jahren noch zu den Eltern und holen sich Unterstützung oder Rat.

Vielleicht wird es einfach mal Zeit auch ein kleines bißchen Sonnelicht vom Leben abzubekommen. Wir sind wirklich sehr dankbar und wissen es zu schätzen hier sein zu dürfen.

Also ich danke dir nochmals für deine Glückwünsche, Bruny.

Apropo was will ich mehr? Unbedingt so schnell wie möglich fließend spanisch können, lach. Ok ich brauche Geduld aber in einem Jahr muss es sitzen. Lese täglich die "La Provincia" und das Wörterbuch liegt daneben, eines Tages brauche ich es nicht mehr. Darauf freue ich mich heute schon!!!

Liebe Grüße sonne-und-meer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2204

hallo sonne und Meer,na das ist doch mal eine erfreuliche Erfolgsgeschichte. Man liest so viel Negatives. Ich freu mich wirklich sehr für und mit Euch. Ich werde wohl in 1 -2 Jahren auch den Weg in den Süden antreten. Sogar mit ähnlich guten Voraussetzungen. Mal sehen. Ich bin noch total neu hier und es klappt noch nicht so alles. Wollte mich vorstellen, aber das hat nicht geklappt. Ich versuche es dann später mal. Übrigens, Deine Geschichte habe ich so gern verfolgt. Du hast so einen lockeren Schreibstil. Der gefällt mir. Freue mich schon auf den nächsten Teil. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silly,

vielen lieben Dank für die lieben Worte. ich weiss nicht, ob es eine Erfolgsgeschichte ist oder wird. Das weiss man ja meistens erst viel später. Aber ich kann nur immer wieder betonen, das was kommen soll das kommt. Auch wenn man noch so gute Pläne hat, es kann imme sein, das einige andere unerwartende Dinge geschehen und man völlig aus der Bahn geschmissen wird. Ich denke, dass ist die Kunst zu leben, zu improvisieren. Dann schnell einen anderen Weg einschlagen und bloß nicht stehen bleiben und an seinen Träume und Ziele weiter arbeiten. Egal was andere sagen, egal wie andere reagieren.

Nachdem mein Mann letztes Jahr auf Zypern diesen Zusammenbruch hatte, bekommt er jetzt ständig von seiner Mutter so merkwürdige SMSs, ob sein Zustand noch stabil sei. Ja, wäre schön,wenn sie sich mal in den Monaten in Deutschland nach ihrem Sohn erkundigt hätte. Aber da kam leider nichts. Und als wir den Plan wieder hatten, Deutschland wieder zu verlassen, dachte sie, die kommen eh wieder zurück. Das wir jetzt beide in Lohn und Brot stehen, passt ihr natürlich nicht. Aber egal, es ist unser Leben und unser Weg. Und wie lange der anhält, weiss eh niemand.

Aber zurück zu meiner Geschichte, die jetzt so lange brach lag:

Mit dem Auto von Bayern nach Fuerteventura Teil 6

Nachdem wir unser Gepäck aufs Zimmer gebracht hatten, legten wir uns erst einmal auf die blitzeblanken weißen Bettlaken. Wir waren sowas von müde und erschöpft, aber es hielt mich dennoch nicht davon ab, ehe ich einschlief,meine Bettseite noch zu präparieren. Ich habe da nämlich so eine Macke. Ich fühle mich auf fremder Bettwäsche und in fremden Betten immer sehr unwohl. Das hatte ich schon als kleines Kind und schon damals sorgte ich immer dafür, dass meine Eltern meine Bettwäsche für mich mit in den Urlaub nahmen. Hier hatte ich jetzt aber meine zwei Wolldecken zur Verfügung und so baute ich mir mein Nachtlager.

Es ist kein direkter Ekel, der mich da überfällt, aber ich mag mich dann nicht so ausstrecken, wie ich es eigentlich in meinem eigenen Bett tun würde.

Wobei ich dazu sagen muss, das letzte Mal an dem ich in meinem eigenen Bett lag, war die Nacht vom 24. auf den 25.05.2012. Danach wurde unser Bett abgebaut und eingelagert. Denn das hatten wir nicht mit nach Zypern nehmen wollen.

Und als wir zurück kamen aus Zypern schliefen wir erst 5 Wochen bei meiner Schwester im Gästezimmer und bezogen dann bei ihrem Nachbar dessen Ferienwohnung. Somit war unser eigenes Bett immer noch nicht in Gebrauch.

Natürlich hier auf Fuerteventura auch nicht. Die Wohnung ist möbliert samt Bett.

Mein Schlafgemach war also fertig und meine Augen schlossen sich schon von selbst. Mein Mann ist da zum Glück einfacher gestrickt, er überlegt nicht lange und macht sich auch keinen Kopf über Bettwäsche oder ähnliches. Er schnarchte schon vor mir.

- - - Aktualisiert - - -

Er schnarchte schon vor mir den Schlaf der Gerechten.

Ich war super gut ausgeschlafen am nächsten Tag. Ich entschloss mich wieder laufen zu gehen. Mein Mann wollte mit, aber er ließ es langsamer angehen, er spazierte die Strecke. Also lief ich vor, erst langsam dann mit mehr Elan. Die Strandpromenade von Cadiz ist einfach toll. Man sieht das Meer, man spürt den leichten Wind. Es waren viele Jogger unterwegs und auch Anderer, die den gleichen Bewegungsdrang hatten wie ich. Laufen ist ein Lebensgefühl, um am Strand unbeschreiblich. Man spürt sich und seinen Körper und hat auch noch visuell eine unglaublich Freiheit vor Augen. Aber das kann nur jemand verstehe, der sich auch mit seinem Körper beschäftigt und weiss, wie er tickt.

Nach einer gewissen Strecke hielt ich an und stieg die Treppe zu dem Holzweg, der ans Meer führte, hinab. Dort machte ich meine Liegestützen und auch meine Atem-und Yogaübungen. Nach einer gewissen Zeit war mein Mann auch da und stand vor der Brandung, die sehr ruhig war. Ich ging zu ihm und gemeisam betrachteten wir die Skyline von Cadiz. Viele Hochhäuser und Hotels säumten den Anblick und ich kann nicht sagen, dass es mir wirklich gefiel. Aber irgendwie hat es doch einen gewissen Eindruck auf mich gemacht. Wobei ich in Cadiz nicht leben könnte. Zu groß, zu viele Menschen und sehr beengt.

Ich zog meine Schuhe aus und wir schlenderten über den Sand.

- - - Aktualisiert - - -

Und beide konnten wir es immer noch nicht fassen angekommen zu sein. Wenn wir in Deutschland oder in Frankreich oder auch in Spanien angehalten worden wären, ich glaube, da hätten wir echt Probleme bekommen, so vollgepackt wie wir waren. Ich denke, das zulässige Gesamtgewicht war leicht überschritten und Wurfgeschosse oberhalb der Kopfstützen hatten wir genug, wäre es zu einem Unfall gekommen. Aber wir hatten wirklich Glück, einfach toll!

Das Wetter war leicht bewölkt, aber die Sonne schaffte es hin und wieder uns ins Gesicht zu blinzeln.

In einem Supermarkt kauften wir was zum Frühstück. Für meinen Mann Pan und Käse und für mich Joghurt und Obst. Im Zimmer zelebrierten wir unser Mahl.

Ich schrieb anschließend noch Mails für meine Geschwister und surfte noch ein wenig im Netz.

Um nicht wieder am nächsten Tag die Anlegestelle der Fähre in stundenlanger Arbeit suchen zu müssen, entschlossen wir uns zum Hafen zu gehen und uns schon mal zu erkundigen, wohin wir denn am nächsten Tag müssten.

- - - Aktualisiert - - -

Und siehe da, wir fanden es auf Anhieb. Wow ich war platt. War ja ganz einfach das Office zu finden. Wir wollten gerade hinein gehen, aber ein Mitarbeiter deutete uns zu, dass sie bereits die Mittagspause begonnen hatten. War ja auch nicht schlimm, zumindest wussten wir jetzt wohin wir am nächsten Tag mussten.

Beim Hinabsteigen der Stufen sahen wir einen Mann im mittleren Alter, der neben seinem roten Motorroller genüßlich ein Käsebrot aß.

Nach näherem Betrachten stellen wir fest, das sein Kennzeichen aus Wiesbaden stammte. Konnte das sein? Das wäre ja noch bekloppter als unsere Idee mit dem alten Daihatsu auf die Insel zu fahren. Konnte das wirklich möglich sein, dass jemand mit einem Motorroller älteren Modells die Strecke von Wiesbaden nach Cadiz auf sich genommen hatte?

Fortsetzung folgt......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun warten wir fast schon einen Monat auf eine Fortsetzung von Eurem Start ins "Neue Leben", sonne-und-meer.

Geht es Euch so gut, dass ihr lieber am Strand/Pool liegt, als ein paar Zeilen ins Forum zu stellen?

Oder seid Ihr so beschäftigt, dass keine Zeit fürs Internet mehr bleibt?

Ich hoffe trotzdem bald wieder eine Fortsetzung lesen zu dürfen. Und mit diesem Wunsch stehe ich ganz sicher nicht allein da.:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so schöne Berichte, richtig aus dem Leben spannend geschrieben, hoffe es geht doch irgendwie noch weiter.

Wenn nicht wäre es schade, aber es ist wie es ist.

Wenn ich später als Rentner auswandere gibt es hier ein tagebuch:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen, Kurtchen!

Wenn ich dann noch hier noch schreiben kann, nehme ich Dich beim Wort.

Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch Dein Alter, dann kann ich mir das Ganze ungefähr ausrechnen:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ick bün all dor, hier wird es nix mehr mit dem Tagebuch, puh, wenn ich jetzt ueber die letzten 25 Jahre hier schreiben wuerde, koennte es sein, dass ich zu meiner Rente damit fertig bin - wenn es dann ueberhaupt noch Rente gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2204

sie arbeiten beide im Hotel und haben gerade Hochsaison. Ich weiß, was das heißt. Da bleibt nicht viel Freizeit und die würde ich an deren Stelle auch lieber am Strand von Fuerteventura verbringen als lange Berichte für ein Forum zu schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Na ja, bleibt ja auch jedem selbst überlassen was er/sie schreiben will, kann oder mag. Aber so Kurzlebensläufe von Usern würde mich schon brennend interessieren, aber das wird wohl mein Wunschgedanke bleiben. Vor allen Dingen mag ich gar nicht, wenn ich nicht einmal weiss ob mein virtuelles Gegenüber ein er sie oder das ist :nerven:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Wär schon einen Versuch wert oder? Man muss ja nichts von sich preisgeben wenn man nicht möchte. Allerdings würde ich sagen Kurzlebensläufe unterliegen einer Art Ehrenkodex - sie dürfen nicht negativ kommentiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tengo 50 anos, spätestens mit 60 will ich aufhören zu arbeiten , also in 10 Jahren kommt mein Tagebuch.

Ich fühle micht total jung und sehe viel jünger aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Na denn, immer her mit Deinem Bild - solange Du nicht aussiehst wie Mica :D Scheeee h eeerz :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Kurtchen - Jünger aussehen als 50? Geht ja gar nicht. Mit 50 ist man jung!

Außerdem hängt alles nur von der inneren Einstellung zu Leben ab. Und da gilt: Jung bleiben ist toll, kindisch aber auf keinen Fall!

Auch ich bitte um ein Foddo!

P.S. Ich habe schon mit 40 aufgehört zu arbeiten. Um dann fünf Jahre später in Spanien doch wieder anzufangen, weil ich es ohne eine Aufgabe einfach nicht aushielt.

Schau mal, wie´s bei Dir läuft:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2204

mit 50 ist man jung :eek:

das kommt immer darauf an, von welcher Richtung man es betrachtet. Für einen 70 jährigen schon - für einen 20 jährigen uralt. Sorry Kurtchen. Du bist nicht gemeint. Natürlich bist Du ein junger Hüpfer ...:pfeiffen:

- - - Aktualisiert - - -

das ist jetzt alles aber sehr OT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Tokessaw
      Hallo,
      Und zwar wollen wir nächstes Jahr im Sommer nach
      Calafell/Spanien fahren
      Die Fahrt/Länge an sich macht in nichts aus, war schon
      Mal jemand mit dem Auto Richtung Barcelona
      Kann mir berichten wie teuer Dldie Maut in Frankreich
      Und Spanien war? Oder kennt einen kleinen Umweg, Maut frei
      In Frankreich?
      Danke schön
    • Von Gfeliz
      Hallo ihr lieben,
      ich habe vor in der nächsten Zeit nach Spanien auszuwandern. Wäre zwar erst im März 2021 Rentner, aber meine Firma will die alten los werden. Daher bin ich in der konfortablen Situation, dass ich ab 1.1.2020 freigestellt bin und bis zur Rente voll weiter bezahlt werde. Sogar meinen Firmenwagen darf ich noch (bis zum 30.6.2020) weiter fahren.
      Mein Haus hier steht zum Verkauf und spätestens am 31.3.2020 werde ich hier raus müssen. Wir wollen ein Haus in der Gegend zwischen Barcelona und Tarragona kaufen. Die Sprache ist dank meiner Frau kein Problem. Sie hat den Spanischen Pass und zu Hause sprechen wir überwiegend Spanisch. Sie würde in Spanien gern wieder in ihrem Beruf als Altenpflegerin arbeiten, aber das macht leider keinen Sinn. Dann würde die beschränkte Steuerpflicht gelten und das wenige was sie verdient, würden wir an Steuern zahlen müssen. Ich werde beim Finanzamt Neubrandenburg die unbeschränkte Steuerpflicht beantragen. Aber ich mache mir Sorgen wegen der Steuer. Nur dieses eine Finanzamt ist für ALLE Auslandsdeutschen zuständig. Bis zum 31. Mai muss ich auch in Spanien die Steuererklärung abgeben. Wenn ich bis dahin keinen Deutschen Steuerbescheid habe, muss ich in Spanien noch einmal zahlen. Wie ist eure Erfahrung?
      Kranken- und Pflegeversicherung: Sollte man sich von der Deutschen Versicherung abmelden und sich besser in Spanien versichern? Ich habe nicht vor zurück zu kommen! Was kostet die Versicherung in Spanien? Ich weiß, theoretisch ist man durch die Deutsche Versicherung auch im EU Ausland versichert. Nach meiner Erfahrung sieht die Praxis anders aus: Bar zahlen und dann das Geld von der Deutschen Versicherung zurück holen. Nur habe ich keine Lust deswegen zwischen Spanien und Deustchland zu pendeln!
      Thema Auto: Wir möchten uns einen Dacia Jahreswagen im April nächsten Jahres kaufen. Mit Klima und ein paar Extras haben wir 9.000€ einkalkuliert. Damit wird man hier fündig. Wie sieht es in Spanien mit so einem Auto aus? Macht es vielleicht Sinn das gleiche Auto besser in Spanien zu kaufen?
      Und nochmal Auto: Für den Umzug haben wir uns einen alten Ducato gekauft. Mit einem großen Kofferaufbau (2,3m * 2,1m * 5,8m). Das sollte für die Möbel, die wir behalten wollen, ausreichen. Den Rest werden wir verschenken bzw in den Container werfen. Der Transporter ist von 4 auf 3,5 Tonnen abgelastet. Damit kann er mit Führerschein B gefahren werden. Ende 2020 ist er 30 Jahre alt und kann als historisches Fahrzeug umgemeldet werden. Dann sind Umweltzonen auch kein Problem mehr. Ich denke, dass ich ihn in Spanien verkaufen kann (morgen geht er in die Werkstatt, bekommt einen neuen Zahnriemensatz, eine neue Wasserpumpe und neue Kupplung). Nicht grad preiswert, aber ich will niemandem Schrott andrehen. Wie schaut es in Spanien mit dem H-Kennzeichen aus?
      LG,
      Gerd
       
    • Von Carola
      Hallo,
      da ich ein Umweltfreak bin, möchte ich mir ein Elektroauto zulegen. Nun meine Frage - welche Firmen verkaufen diese Autos in Spanien und wie sieht es mit Ladestationen aus ?
      Gruss Carola
    • Von Barbara Valencia
      Da hab ich doch mal eine Frage.....??
      weiß jemand, warum es so riecht, wenn man im Auto die Klimaanlage anmacht, 
      der gleiche Geruch ist auch, wenn ich im Haus die Klimaanlage anmache, es sind einige Sekunden ... sozusagen beim Anlaufen...!
    • Von fuertemoni
      !!!Existenzgrundlage!!!--
      "Curry House" Costa Calma auf der Trauminsel Fuerteventura ACHTUNG !!! Preis NUR auf Anfrage

      Gut eingeführter laufender Imbiss im Süden der Insel Fuerteventuras wegen plötzlichem Todesfall abzugeben.
      Der Laden läuft und kann jederzeit übernommen werden...AUFSPERREN UND LOSLEGEN!!
      Selbstverständlich werden Sie in allen bürokratischen Angelegenheiten unterstützt und erhalten Einsicht in 
      alle Papiere und Zahlen.
       
      Bei Interesse und Rueckfragen kontaktieren Sie bitte Nicole (Steuerbüro/deutsch /spanisch/englisch)
       

  • Aktuelles in Themen