Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ilse

Schwarzarbeitern geht es an den Kragen

Empfohlene Beiträge

Nun sag bloß, die Spanier sind am Aufwachen! Halleluja!!!

Allerdings dürfte klar sein, dass ein begründeter Verdacht vorhanden ist, denn sonst würde die Polizei sicher nicht gleich einen Durchsuchungsbefehl erhalten.

Aber es ist immerhin ein Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit wenigen Wochen wohnt bei uns in der Nachbarschaft ein spanisches Pärchen, mit Kindern. Sie macht Physiontherapie. zu Hause. Ich finde immer mal wieder eine Reklame-Visitenkarte unter meinem Auto-Scheibenwischer. Ich vermute sehr stark, dass davon auch nichts spanische Finanzamt weis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wundert mich alles ueberhaupt nicht - von irgendwas muss der Mensch leben - nicht, dass ich unbedingt Schwarzarbeit verteidige jetzt - aber ich verdamme sie auch nicht, ich kenne genug Leute, die in der heutigen Situation nur so ueberleben koennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Es ist durchaus richtig, dass Spanien gegen Schwarzarbeit vorgeht, allerdings sollten sie dies dort tun, wo auch in großem Maße Schwarzarbeit betrieben wird/wurde. Am meisten dürfte davon die Bauwirtschaft profitiert haben. Jetzt den kleinen Mann anzuprangern, der ja irgendwie seine Familie ernähren muß, finde ich falsch. Entweder der Staat muss die vielen Arbeitslosen unterstützen oder es muss ihnen die Möglichkeit gegeben werden ihre Mägen zu füllen und Rechnungen bezahlen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einzelnen Personen gebe ich Dir absolut Recht, Mica. Aber nicht bei dem Callcenter, welches aufgeflogen sein soll. Da verdienen nämlich mal wieder die Oberen eine goldene Nase und die kleinen "Angestellten" sind nicht einmal sozial versichert. Das finde ich wirklich schlimm. Für ihre Zukunft wird auch nicht gesorgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lilac, nein natuerlich nicht - ein Callcenter zuhause aufzubauen und zu denken, dass das keiner merkt ist ganz schoen bekloppt...ich rede von Einzelpersonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

wo wir gerade bei dem Thema sind. Ich habe ja eine Vollzeitstelle und bin auch angemeldet. Also soweit alles gut. Aber ich würde auch gerne hier in der Wohnung Kosmetikbehandlungen und Massagen anbieten. Wie ist das anzumelden? Als geringfügiger Nebenerwerb oder wie wird das in Spanien geregelt?

Wäre schön, wenn jemand was weiss.

Viele Grüße sonne-und-meer12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann musst Du Dich als "Autonomo" anmelden. Ganz offiziell beim Finanzamt Deine Selbständigkeit beantragen. Normalerweise zahlt ein Autonomo rund 250 Euro monatlich in die Sozialversicherungskasse. Hinzu kommt die Buchhaltung. In wie weit Dein Vollzeitjob da hineinspielt bzw. angerechnet wird kann ich leider nicht sagen. Vielleicht weiß einer Bescheid, der noch in Spanien arbeitet.

Ansonsten bei der Seguridad Social und der Hacienda Auskunft einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac,

ja danke dir für die schnelle Antwort. Das dachte ich mir schon, dass es nicht so einfach sein würde, von zuhause was zu starten. Aber ich erkundige mich nochmal bei der Seguridad Social, kann ja nie schaden.

Lieben Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich sag mal so: ich hatte mal einen club, dazu gehörten die Leute die einen Jahresbeitrag von xeuro bezahlt hatten, ich musste natürlich eine "Buchhaltung machen und die Gewinne habe ich dem Club wieder zugeführt....völlig legal natürlich und ich habe als Organisator usw. auch meine "Aufwandsentschädigung" und meinen "Einsatz" vergütet bekommen.

la chica fragt sich, ob das in Spanien wohl auch möglich wär...:angel::pfeiffen::angel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bin da jetzt ich gemeint mit dem Club? Ich stehe da gerade völlig auf dem Schlauch und glaube, die Antwort geht in eine andere Richtung. Ich habe mit einem Club oder ähnlichem nichts zu tun. Da wurde wohl was missverstanden.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sonne-und-meer, das hatte mit Dir gar nichts zu tun. Lachica hat von sich berichtet. Sie war in Deutschland selbständig und fragt sich, ob das so auch in Spanien möglich wäre.

Alles klar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen