• Ankündigungen

    • Joaquin

      Wichtig: Regeln für das Kleinanzeigen-Forum   08.08.2015

      Hier kann und darf jedes Mitglied Kleinanzeigen einstellen oder Werbung für seine Produkte, Arbeit, Dienstleistungen, Schnäppchen usw. machen und hier auf Themen antworten. Beim Erstellen von Anzeigen beachten: Pro Projekt nur ein Thread. Passende Überschrift/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit aussagekräftigem Inhalt, ohne externe Links/URLs. Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Keine Werbung für Foren, Communitys oder Portale. Die Forenregeln sind zu beachten. Ordentliche Relevanz zum Thema Spanien. Beim Antworten auf Anzeigen beachten: Antworten, die nicht direkt im Zusammenhang mit dem Angebot und im ernsthaften Interesse an dem Angebot stehen, werden aus dem Thread entfernt. Das gilt auch für geschäftsschädigende Beiträge. Transfer- und Vermittlungs-Anzeigen dürfen nur zwischen deutschsprachigen Ländern und Spanien selbst erfolgen, wobei das Ziel eindeutig Spanien sein muss. Anzeigen sollten einen einzigartigen, regionalen Bezug zu Spanien haben und diesen deutlich darlegen. Anbieter dürfen ihre Dienstleistung oder Produkt welches sie in der Anzeige angeben, nicht in weiteren Ländern anbieten. Gewerbliche Kleinanzeigen nur zu besonderen Angeboten und Dienstleistungen, wie z.B. Sonderangeboten, Produktvorstellungen von Neuheiten, besondere Aktionen wie Gewinnspiele usw. (Das Nachbilden der eigenen Produktpalette im Forum, wird nicht geduldet)
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Anna25

Zimmer in Roquetas de mar/Andalusien

Empfohlene Beiträge

Hallo:) ich lebe mit meinem freund in einer 3 zimmer wohnung in roquetas de mar. Wir wohnen zentral und 2 minuten vom strand und hafen entfernt. Wir sind ein junges und sehr gastfreundliches paar und bieten eine unterkunft für 25 euro pro nacht an. Wer interesse hat bitte melden

Liebe grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Sie die Einnahmen aus der Vermietung versteuern, sehe ich daran nichts Illegales, insomnia!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Anna,

Ihr solltet Euch ganz schnell um eine NIE-Nummer kümmern, damit ihr Eure Einnahmen auch dem Finanzamt melden könnt.

Alles andere wäre illegal und auch nicht fair dem spanischen Staat gegenüber.

Ist denn überhaupt der Vermieter mit der Untervermietung einverstanden?

Mir z.B. wäre es gar nicht recht, denn mein Eigentum würde somit unnötig strapaziert.

Ja ich verstehe schon, dass Euch das Wasser bis zum Hals reicht und Ihr igendwie zu Geld kommen müsst. Doch überlegt es Euch lieber noch einmal genau, gerade in diesen Zeiten auszuwandern.

Die spanische Jugend wandert aus, um überhaupt eine Einnahmequelle zu finden und ihr habt die Hoffnung zu dieser Zeit in Spanien Euch über Wasser zu halten. Die soziale Hängematte, wie in Deutschland gibt es hier nicht - somit ist die Schuldenfalle ist vorprogrammiert - es ist wirklich kein gutes Timing momentan.

Für die Zukunft wünsche ich dennoch alles Gute Euch:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilac ...dann lese doch bitte mal das "Real Decreto 287771982"! Hier wird man schnell erkennen, dass das private Vermieten von Wohnungen bzw. Bereichen einer Wohnung für touristische Zwecke generell illegal ist.

Nach Artikel 3.2. LAU besteht jedoch die Möglichkeit, Mietverhältnisse von kurzer Dauer (dem Einverständnis zur Untervermietung seitens des Eigentümers/Verwalters vorausgesetzt) abzuschließen, doch derartige Dinge unterliegen ferner noch regionalen Gesetzen und Bestimmungen, welche meist zu Gunsten der Hotellobby verfasst sind.

Und ... so wie es bereits alba gesagt hatte, wird euer Vermieter bestimmt nicht so ohne Weiteres mit Eurem Untervermietungsabsichten einverstanden sein und schafft ihm evtl. sogar den Grund, Euch fristlos wegen außergewöhnlichem Grund auf die Strasse zu setzen.

Auch wenn ich bestimmt nicht in den allgemeinen Tenor der Spanienkritiker mit einstimmen möchte, sollte man doch gerade in der jetzigen Zeit recht klare Pläne und entsprechende Ressourcen zur Überbrückung der Anfangszeit haben, als mal einfach so ohne Job bzw. noch nicht mal die Perspektive darauf in ein fremdes Land zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von spanierammeer
      Möchten Sie wirklich schnell und ohne Akzent spanisch sprechen? Genissen Sie das Meer, die spanische Kultur und Gastronomie in einer idyllischen Umgebung zwischen Meer und Bergen.
      Möbliertes helles Zimmer zu vermieten in Calonge-Sant Antoni (Costa Brava-Girona)
      Strand nur 3 Minuten mit dem Auto entfernt,10 Min.mit dem Fahrrad,25 Min.zu Fuss.Lange Strandpromenade schön zum Spazieren, Joggen, Inline-Skaten, usw.Calonge liegt nur 100 Km von Barcelona entfernt, 38 km vom Flughafen Girona.
      Zimmer + 2 Stunden Konversation auf Spanisch pro Tag(Mo bis Fr) für nur 580 Euro(warm).Internet (WLAN) und Fahrrad vorhanden .Mind. 1 Monat.
      Ich bin Spanier und spreche Castellano = Hochspanisch. 
      Bei Interesse eine private Nachricht senden.Gelangweilte,gestresste Menschen ohne Interesse bitte nicht kommentieren(es gibt schon lustige Videos mit Katzen bei youtube,um Zeit totzuschlagen)Danke!





    • Von ChicaAlemana
      Ich mache im WS 12/13 ein Auslandssemester in Granada...wieviel Miete wäre da für ein Zimmer in einer WG angebracht und worauf muss ich achten?
    • Von heifok
      Hallo ich lebe in Roquetas de Mar und suche kontakte zu Leuten die Deutsch sprechen da ich so gut wie kein Spanisch kann ,leider.Würde mich freuen
    • Von undine AN LANA
      Im Februar hatte ich mich hier im Forum angemeldet und wurde vor 3 Tagen aufgefordert weiter zu berichten, wie es denn bislang in unserer Wohngemeinschaft funktioniert hat.
      Danke für Euer Interesse:
      Wir zogen Ostern in unser grosses Haus ein und hatten Dank einer Anzeige zahlreiche Interessenten.
      Wir setzten uns mit ihnen in Verbindung und vereinbahrten ein Treffen bzw. ein Probewohnen, um die Chemie zu klären und es bgannen aufregende Zeiten.
      Ein kleine Familie kam- Mutter; Sohn und zwei Hunde zum Probewohnen und schon nach 14 Tagen war die Chemie geklärt. Jeder ging seiner Wege und wir fanden unsere Ruhe wieder.
      Ein weiteres Pärchen kam und wir wussten es alle schon bei der ersten Begrüßung und trenneten uns sofort wieder. Die Chemie stimmte absolut nicht.
      Verschiedene Einzelpersonen kamen, übernachteten bei uns und gingen wieder. Es war wirklich eine aufregende Zeit.
      Und dann kam -sie- und wir waren den Sommer über eine 3er WG. Es war einfach schön und stimmte vollkommen mit unserer Chemie überein. Verstehen ohne viele Worte ist die simpelste Beschreibung dafür. Leider ist sie aus familieren Gründen dann wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Wir stehen jedoch nach wie vor über Mail und Skype in Kontakt.
      Es war ein Kommen und Gehen und nun stehen wir wieder an einem entscheidenden Punkt.......
      wir haben wieder annonciert und warten auf Resonanz.
      Vielleicht will einer von Euch Lesern hier bei uns und mit uns leben und wohnen?
      Es lohnt sich wirklich sozial und finanziell zusammen ein so grosses Haus zu bewohnen.
      Wir können alle nur gewinnen.
      Also..... bei Interesse bitte melden unter PN.
    • Von Joaquin
      Es ist nun wirklich kein Geheimnis mehr, dass in Spanien de Hotels eine etwas andere Sterneverteilung haben als sonst so in Europa üblich. Kein Wunder, stammte diese doch noch aus dem Jahren 1967 und 1968.

      Hier scheint sich nun ein Umdenken in der spanischen Hotellandschaft durchzusetzen, die nach dem Schrecken durch die Krise eingesetzt hat. So möchte man sich auch für die Zukunft hier gut wappnen, denn auch in Nordafrika wird nicht immer ein Sorgenkind des Tourismus bleiben. Mit Hilfe der neuen Sterne und all ihren Kriterien will man so dafür sorgen, dass in Zukunft weiter in die Hotels investiert wird. Sicher auch ein notwendiger Schritt um mit der Konkurrenz im Ausland mit zu halten und den Gästen einen gewissen Standard und Komfort zu ermöglichen.

      Das Umdenken geschieht aber nicht in ganz Spanien, sondern vorerst nur auf den Balearen. Auch muss man sagen, dass dieser Anstoß nicht von den Hoteliers selbst kommt, sondern von einem neuem Gesetzt der Regierung der Balearen. Ob sich dies dann auch auf ganz Spanien übertragen wird, bleibt abzuwarten. Auch auf den Balearen haben die Hoteliers nun sechs Jahre Zeit, sich hier anzupassen.

      Anknüpfen will man hier mit den neuen Kriterien für die Sternevergabe, an das bestehende europäische Bewertungssystem bzw. dem EU-Standard. Dort gibt es insgesamt 350 Kriterien, welche ein Hotel genau beschreiben. So zum Beispiel für Zimmerausstattung, Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbad und Tennisplätze, aber auch die Qualität des Restaurants und der Hotelbar.

      Wo aber zum Beispiel beim Restaurants und Köchen, ein Restauratkritiker des Guide Michelin, ohne Voranmeldung und anonym das Essen vor Ort testet, soll die Sternevergabe bei den Hotels durch eine eidesstattliche Erklärungen des Hoteliers erfolgen. Dieser gibt an, über welche Einrichtungen ihre Häuser dann tatsächlich verfügen. Die daraus resultierende List wird dann im Internet veröffentlicht. So werden nur die Kunden selbst dann vor Ort feststellen können, ob die angegebenen Kriterien auch wirklich erfüllt werden. Das hätte man sicher auch anders regeln können.

      Hotels werden nach wie vor, mit nur maximal fünf Sterne für sich werben können. Bei den Hotels mit drei und vier Sternen, kann zusätzlich der Zusatz "Superior" enthalten sein, was so viel heißt wie "hervorragend". Ein Fünf-Sterne-Hotel kann den Zusatz "de gran lujo" enthalten, welches ihn dann mit dem Zusatz "besonders großer Luxus" ausstattet. Appartements dagegen bekommen keine Sterne, sondern Nägel. Hier werden von einem Nagel, bis zu vier Nägeln vergeben und bewertet. Ähnlich wie bei den Hotels, können auch hier Drei- und Vier-Sterne-Herbergen, den Zusatz "Superior" erhalten.

      Dies ist sicher der richtige Weg, für ein mehr an Qualität, Service und Vertrauen für den Kunden.
  • Aktuelles in Themen