Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
roham

400 Fahrräder in Malaga

Empfohlene Beiträge

In Malaga wird ein Fahrradverleihservice angeboten. Eigentlich eine gute Idee, wenn man sich die Massen an Touristen ansieht. Aber, bei über 10€/Std. wird sich der finanzielle Erfolg der 400 Räder sehr in Grenzen halten. Hier wäre mit Sicherheit weniger mehr gewesen.

Für mich hiesse das, 4 Personen, x 3 Std. durch die Stadt und zwischenzeitlich mal anhalten und schauen = 12 x 10 = 120€. Na, dann miete ich mir doch besser ein Taxi und handel nen Tagespreis aus. Oder aber für 72€ mache ich die Bustour mit diversen Zwischenstopps, und bekomme so den Tag rum

http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12874&url=malaga-costa-del-sol-andalusien-fahrrad-verleih

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bist Du sicher, dass man keinen Familien-Sonderpreis aushandeln kann? Ich denke ab drei Personen sollte das drin sein.

Die Spanier handeln doch so gern. Ob das allerdings auch mit den Ticket-Automaten oder bei der Internet-Anmeldung geht, bleibt zu bezweifeln.

Also für mich zu teuer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte sich vielleicht auf spanische Quellen berufen. Die hier im Post genannten Preise sind völlig an den Haaren herbeigezogen!!

Der Service ist vorwiegend für Fahrgäste der EMT gedacht. Die Preise: die ersten 30 Minuten sind kostenlos, danach kostet jede weitere halbe Stunde 0,50 Euro. Also: jede weitere Stunde kosten EINEN Euro, nicht ZEHN. Der durchschnittliche Minutenpreis wird hier mit 1,7 Cent angegeben. Die Karte beinhaltet auch eine jährliche Zahlung von 5 Euro (Versicherung).

Allerdings ist dies kein Fahrradverleih sondern für die Benutzer der öffentl. Verkehrsmittel gedacht, die eben den Rest noch heim oder zur Arbeit radeln. Es wird von einer hohen Umschlaghäufigkeit ausgegangen und missbrauch wird bei Wiederholung mit einer Strafzahlung belegt. Das sind keine Leihräder für den Halbtages- oder Tagesbedarf, sondern nur für einzelne Strecken. Dann gilt es, diese abzustellen und zur Rückfahrt eben wieder zu nehmen, ohne diese jedoch in Beschlag zu nehmen.

http://www.diariosur.es/20130729/local/malaga/pone-marcha-servicio-prestamo-201307291507.html

Um sich Fahrräder auszuleihen stehen viele andere spezialisierte Firmen bereit. Es geht der EMT nicht um "finanziellen Erfolg" sondern darum, Menschen für den öffentlichen Personennahverkehr zu gewinnen bzw. ihr Serviceangebot zu erweitern.

bearbeitet von Lilac
Zitat nicht notwendig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ericMalaga, dass Du uns einen spanischen Link beschaffen konntest.[ATTACH=CONFIG]9039[/ATTACH]

Das ist gar nicht so einfach, stellt die Sache nun aber vollkommen anders dar.

Hoffentlich ist einer der User in der Lage, so ein Fahrrad einmal selbst auszuprobieren. Erst dann haben wir die Gewissheit, wie die Preise wirklich ausschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Man sollte sich vielleicht auf spanische Quellen berufen. Die hier im Post genannten Preise sind völlig an den Haaren herbeigezogen!!

Nun, danke für die unfreundliche Richtigstellung. Allerdings bin ich der Meinung, dass der Link aus andaluz.tv nicht aus dem russischem oder chinesischem, sondern dem Spanischen stammt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wundert mich etwas. Diesen Service gibt es in Barcelona schon einige Jahre und ist das absolute Minusgeschäft, für den User aber nicht unbedingt ein Schnäppchen. Das erste Jahre kostete hier auch nur 5 EUR. Im Moment sind wir bei 45 EUR, und es ist oder war die Rede von einer erheblichen Erhöhung. Ich habe mich mittlerweile abgemeldet, weil es sich für mich nicht mehr lohnt. Es ist zwar ganz nett, aber man kann sich nicht darauf verlassen, weil oft keine Fährräder an der Station sind, oder alles zuvoll, um abzugeben, oder ausser Betrieb, auch wenn Fahrräder da sind. Nett ist, weil ich so gut zum Strand komme und wieder zurück, nicht gut zu Stoss-Zeiten, an denen jeder zum Strand damit will und man vergeblich nach einer freien Stelle sucht...Hier kostet es wie gesagt jährlich habe gerade nochmal nachgeguckt 46,46 EUR und nach einer halben Stunde 73 Cents die weite halbe Stunde. Die Fahrräder sind zu meiner Überraschung damals recht gut gewartet. Es ist in der Tat kein Verleih für Touristen, nur für die Bewohner der Stadt. Nur wenn Besuch kommt, leiht man sich gerne mal die Karte von jemanden und fährt doch mal durch die Gegend. Man gibt es dann an einer Station nach einer halben Stunde ab, wartet 10 Minuten und nimmt sich dann wieder ein Rad....leider hat Bicing wie es bei uns heisst auch viele, viele Parkplätze gekostet....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super - die vielen Infos über günstigen Fahrradverleih in Malaga - Danke euch!

Ich kannte bisher auch nur einen Laden, in dem 10 Euro die Stunde verlangt werden. Das ist wohl die Variante für Leute, die es nicht besser wissen.

Trotzdem möchte ich, als wirklich geübter Radfahrer, davor warnen, sich in einer fremden Stadt mit dem Fahrrad in den Verkehr zu "stürzen". - Man könnte schnell gestürzt werden. Selbst in meiner Heimatstadt in der Mitte von Deutschland bin ich versehentlich immer wieder in extrem "peinliche" Situationen gekommen und hatte mit der Zeit so meine Routen, die ich unbedingt meiden wollte. Das muss man in jeder Stadt erst herausfinden. Malaga hat aber so schöne Fahrradwege, dass ich schon in Versuchung kommen könnte (ich besitze 2 Fahrräder).

Ich fahre trotzdem immer mit dem Bus. Das Streckensetz der öffentlichen Busse in Malaga ist so gut, dass ich bisher weder meine körperliche Unversehrtheit noch eines meiner Fahrräder (Diebstahlrisiko) aufs Spiel setzen wollte.

Wer sich ein Rad leiht, sollte dran denken, seinen eigenen Helm mitzubringen (wenn möglich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Opposition deckt die Mammut-Kosten dieses Projekts auf

"Das Bürgermeisteramt hat bisher über 11 der geplanten 13 Millionen Euro für dieses Projekt gezahlt, doch anstatt den Vertrag zu kündigen, zahlt das Rathaus weiter für ein System, welches nicht funktionieren wird. Die Kosten für die Stadt und die Kosten für die Benutzer sind eindeutig zu hoch."

http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12912&url=malagabici-andalusien#sthash.fsNpJ0Lx.dpuf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Ellen Steigerwald
      Hallo ihr Lieben,
      wir sind schon länger auf der Suche nach einer Wohnung oder besser einem kleinen Haus in bzw. bei Málaga, am liebsten in Küstennähe. Zur Zeit wohnen wir in Casabermeja, möchten jedoch 
      lieber in die Nähe von Málaga (auch wegen den Schulen der Kinder).
      Wir sind 2 Erwachsene (46+50 J.) und 2 Kinder (11+15 J.) und ein kl. Hund und wünschen uns min. 3 Schlafzimmer, Terrasse, gerne Garten und eine nicht zu altbackene Einrichtung ;-)
      Natürlich gibt es unheimlich viele Angebote in den gängigen Portalen. Wir haben jedoch das "Problem", dass wir beide "nur" deutsche Einkünfte haben, wir arbeiten online erfolgreich als Grafikdesigner und Social Media Manager und Texter für deutsche Kunden und sind in Deutschland voll steuerpflichtig.
      Wir haben zwar ein Haus gefunden, jedoch werden vom Vermieter, bzw. seiner Mietausfallsversicherung (ARAG) nur spanische Einkünfte akzeptiert.
      Wir haben die Hoffnung, dass jemand von euch in der Region wohnt, im besten Fall einen Nachmieter sucht, der das deutsche Einkommen akzeptiert, einen Bekannten hat der gerne vermieten würde oder den einen oder anderen Hinweis geben kann.
      Mietbudget liegt bei ca. 850 Euro.
      Über Zuschriften freuen wir uns sehr! 
      Liebe Grüße und bleibt gesund!
      Ellen & Familie
    • Von MartinPonce
      Hallo Zusammen, 
      Ich möchte hier gerne kurz und knapp meine Ferienwohnung anbieten, die Wohnung befindet sich in einem der Typischen weißen Dörfer, in den Bergen von Malaga, bis zur Küste ( Torre del mar / Velez-Malaga ) sind es ca.30 minuten, und bis zum Flughafen Malaga ca. 45 min. Die Wohnung hat 2 Schlafzimmer, vollausgestatte Küche, Wohnzimmer, Bad und eine große Terasse von der man, einen Panorama Blick in die Berge genießen kann. Die Wohnung ist ruhig gelegen, aber trotzdem erreicht man alles zu fuss.
      Bei interesse schicke ich gerne mehr infos, per PN + Fotos!! 
      *Langezeitmiete, Wochen, oder Überwintern möglich
    • Von register
      Suche kleines Grundstück im Raum Denia oder Malaga (Miete, Pacht, Kauf oder sehr günstiges Haus) für die Aufstellung eines ansehnlichen kleinen Hauses (auf Basis von Containern), das optisch perfekt zu den vorhandenen Häusern passt. Anschluss von Strom/Gas/Wasser/Abwasser wäre ideal, ist aber nicht zwingend! Bin Handwerksmeister und mit allen Gewerken vertraut. Da ich mein Geld von zu Hause aus verdiene, ist die Möglichkeit zum Anschluss an ein halbwegs schnelles und stabiles Internet zwingende Voraussetzung - sonst leider nicht! 
    • Von dani
      Hallo an alle Spanienfreunde,
      Mein Name ist Daniel und ich habe 20 Jahre in der wunderschönen Stadt Malaga gelebt. Ich musste meine Zelte 2014 in Malaga abbrechen, da die Wirtschaftskrise auch an mir nicht spurlos vorbeigegangen ist.  Ich besitze einen grossen Erfahrungsschatz über Land und Leute und spreche fliessend spanisch. Gerne würde ich hier in diesem Forum meine Erfahrungen weitergeben und
      mich mit euch austauschen.
      Grüsse
       
    • Von Helmut Josef Weber
      Ab 2020 (nicht 2019) vermieten wir unsere beiden Ferienwohnungen, die komplett eingerichtet sind, in  Langzeitvermietung.
      Meine liebe Frau (65 und ich 66) vermieten im Moment zwar noch unsere beiden Wohnungen als Ferienwohnungen, aber wir haben darüber nachgedacht, unsere beiden Wohnungen als Langzeitvermietung anzubieten; das würde allerdings erst ab 2020 gehen, denn für 2019 sind wir so gut wie ausgebucht.
      Es handelt sich dabei um eine 4 Personenwohnung und um ein 2 Personenapartment, Baujahr 2011.
      Zu den beiden Wohnungen gehört eine etwa 170 qm Poolanlage, die zusammen mit einer Sauna und einen 80.000 Liter Pool (bis zu 2,4 m tief) etwa 2 m im Boden versenkt ist.
      Jede Wohnung hat eine Klimaanlage, einen eigenen Eingang, eine eigene Ruhezone, einen eigenen Internetrouter, einen eigenen Grill und  sind auch sonst voll ausgestattet.
      Einen Gemüsegarten (ca. 200 qm) der bewirtschaftet werden könnte gibt es auch,  und auf weiteren etwa 25.000 qm können  Oliven- und Mandelbäume abgeerntet werden;  eine Ölmühle ist Fußwegs erreichbar.
       
      Wir befinden uns auf etwa 625 m über NN in den Bergen über Málaga.
      Vom Grundstück aus kann man auf das etwa 14 km Luftlinie entfernte Meer blicken und auf Málaga.
      Die Ruhe ist hier unbeschreiblich.
      Interessenten können weitere Informationen anfragen, wie z. B. den Zugang zu unserer Homepage.
       
      Viele Grüße
      Helmut
  • Aktuelles in Themen