Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Gesamte Kanaren-Insel La Palma ohne Strom

Empfohlene Beiträge

Gast Gast1681

Normalerweise kommt nach so einer Panne ein paar Monate später die nächste Schlagzeile: "Babyboom ....." :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Nee, ist wahrscheinlich nicht mehr interessant für die Medien. Muß ja immer eine neue Sau durchs Dorf getrieben werden :nerven:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von nettiunduwe
      Hallo allerseits,
      möglicherweise kann uns hier ja jemand helfen:
      Unser Motorboot wird Anfang Mai in Kiel auf ein Frachtschiff verladen und nach Palma transportiert. Wir müssen im Anschluss jedoch auf’s Festland – zu unserem neuen Heimathafen.
      So benötigen wir Unterstützung bei der Übernahme nach dem Ausladen im Hafen und bei er Suche nach einem Gastliegeplatz (etwa 14x4,5 Meter) in der Nähe für ca. 7-10 Tage. Die Dauer ist von Wind und Welle abhängig.
      Wir benötigen als Ausfallsicherung also einen Skipper und jemand, der sich zuvor (nach Rücksprache mit uns) um den Gastliegeplatz kümmert.
      Das Ganze soll natürlich nicht umsonst sein – bitte ein Preisangebot machen.
      Danke
    • Von Carola
      Hallo,
      da ich ein Umweltfreak bin, möchte ich mir ein Elektroauto zulegen. Nun meine Frage - welche Firmen verkaufen diese Autos in Spanien und wie sieht es mit Ladestationen aus ?
      Gruss Carola
    • Von Joaquin
      Bisher galt Spanien auch als Vorbild was die erneuerbaren Energien anging, aber mit der derzeitigen Regierung hat sich da einiges geändert. Ursprünglich sollten die Atomkraftwerke dieses Jahr abgeschaltet werden, aber nun erwägt man ernsthaft eine Laufzeitverlängerung um weitere 20 Jahren oder gar noch länger. Da kommt mir irgendwie ein Déjà-vu zu der damaligen Situation in Deutschland, nur das seit Fukushima dann Frau Merkel doch ihr Gewissen oder was auch immer gepackt hat. 
      Die Energieindustrie derweil will da gleich auf Nummer sicher gehen und eine Schadensersatzklausel für eine langfristige Sicherheit haben.
      Ist die Verlängerung der nuklearen Kernenergie hier wirklich klug und notwendig?
      Aufgrund der Wirtschaftskrise war der Energiebedarf Spaniens rückläufig. Zur Zeit scheint es so, als würde sich Spanien langsam wieder erholen, wodurch ein größerer Energiebedarf nötig werden könnte. Die geographische Lage Spaniens ist etwas suboptimal um sich Strom aus dem Europäischen Markt besorgen zu können, wobei mit der direkten Verbindung nach Frankreich ein guter Stromlieferant an der Hand ist der seinen Energiebedarf, hauptsächlich aus Atomstrom gewinnt. In Spanien deckt der Atomstrom rund 20 Prozent des Inlandsbedarfes ab.
      Die Atomkraft könnte also durchaus nötig sein für die weitere, wirtschaftliche Entwicklung in Spanien, wenn man nicht dabei außer acht lassen würde, wie die derzeitige Regierung den erneuerbaren Energien und deren Ausbau, das Leben schwer machen. Man könnte fast annehmen, sie blockieren die erneuerbaren Energien, zugunsten der Atomkraft. Und wer denkt dabei nicht, dass hier die alten Atommeiler der Energiekonzerne, weiter vergoldet werden sollen?
    • Von Joaquin
      Spanien machte in Sachen regenerative Energiequellen ja in letzter Zeit nicht gerade die besten Schlagzeilen. Dabei ist die Windenergie nun zur wichtigsten Energiequelle in Spanien aufgestiegen. Der spanische Verband der Windenergie-Unternehmen (AEE) teilte mit, dass im vergangenem Jahr, die Windenergie 20,9 Prozent des Bedarfs an Elektrizität abliefert und damit schlug man die Atomkraftwerke knapp , welche 20,8 Prozent lieferten. damit ist Spanien das erste Land, welches seinen Strombedarf hauptsächlich über die Windkraft bezieht.
      Bei dieser Rechnung muss man Netto und Brutto beachten, denn es ist so, dass tatsächlich die Atomkraftwerke mehr Strom lieferten, aber ebenso auch mehr Strom für die eigene Versorgung benötigten. Sie speisten also unterm Strich, weniger Strom für den Endverbraucher ein, im Gegensatz zu den Windkraftwerken.
      In diesem Fall liegt Spanien, was die Energiewende angeht, deutlich vor Deutschland und die konservative Regierung in Spanien kann sagen und tun was sie will, die Förderung der regenerativen Energien unter den Sozialisten, zeigt in Spanien Früchte. Angesichts der letzten Atomkatastrophen, sollte der Ausbau auch nicht weiter verhindert, sondern mit großen Schritten gefördert werden.
    • Von Corinna
      wisst Ihr vielleicht, ob man auch einen Dauerauftrag oder Lastschrift auch vom deutschen Konto machen kann, bei Strom und so?
      Die Bank sagte mir, dass sei kostenlos und kein Problem. Bekannte meinten ich müsse ein spanisches sein.
  • Aktuelles in Themen