Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
peseta

Tipps und Tricks bei Suche nach Kurzzeit-Wohnung in Spanien

Empfohlene Beiträge

Da ich eine Wohnung auf Zeit auf den Kanaren mieten möchte, wollte ich mal nach Tipps und Tricks erkundigen.

Ich hörte schon, dass man vom Vermieter oft übers Ohr gehauen wird, indem er die Kaution einfach nicht zurückzahlt. Wie verhindert man das? Sonst noch etwas, wo man vorgewarnt sein sollte?

Gibt es empfehlenswerte Online-Plattformen für Kurzzzeit-/ Zwischenmiete?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen und post-607-1385423997,68_thumb.jpg, peseta!

Tipps für die Anmietung einer Wohnung wirst Du sicherlich erhalten können - also worauf Du achten musst etc..

Tricks allerdings wirst Du hier im Spanien-Treff wohl eher nicht bekommen. Es gibt keine Tricks, wenn man legal eine Wohnung anmieten möchte.

Du hast Recht, es passiert ab und zu (häufig?), dass man die bezahlte Kaution nicht zurück erhält. Das ist auch unabhängig von der Nationalität des Vermieters.

Eine Möglichkeit, an das Geld zu kommen ist es mit der letzten Miete abzuwohnen. (Lt. Gesetz darf der Vermieter nur eine Monatsmiete als Kaution einfordern.) Aber das ist auch nicht legal und kann Dir u.U. Schwierigkeiten einbringen.

Eine Kaution ist ja für den Vermieter eine Sicherheit, sein Eigentum in dem Zustand zurück zu erhalten, in dem er es Dir übergeben hatte.

Einen Tipp kann ich Dir geben (ich habe selbst über 20 Jahre in Spanien zur Miete gewohnt): Lass Dir eine Inventarliste geben, die Du und der Vermieter unterschreiben. So kann es beim Auszug nicht zu Unstimmigkeiten kommen. Und bevor Du die Liste unterzeichnest prüfe nach, ob auch alles funktionsfähig ist, was dort aufgeführt ist.

Ansonsten solltest Du zwar mit wachem Auge, aber nicht mit übertriebenem Misstrauen nach Spanien gehen. Wenn Du von vornherein negativ eingestellt bist, ist vielleicht zu überdenken, ob Du den Schritt überhaupt machen solltest.

Ich wünsche Dir viel Glück und eine tolle Zeit in einem wunderbaren Land.:spanien5:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo peseta und herzlich :willkommen: im Spanien-Treff. Bezüglich der Wohnung kann ich dir nicht weiterhelfen. Es gibt aber sicher genug User, die dich an ihren Erfahrungen teilhaben lassen.

Ich wünsche dir viel Spaß im Forum :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen im Spanien Treff :)

ich hab die perfekte Plattform für dich, namens <Werbung entfernt>. Leider ist es nicht möglich einen Link hier hin zu posten.

Mir gefällt die Transparenz und die positiven Bewertungen.

Ich selber hab schon einige Male über die Website gebucht und es gab noch nie Probleme ;)

Ich hoffe es ist was für dich dabei!

Liebe Grüsse, Kim:winken:

bearbeitet von Kim Garcia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Estrellita
      Da es in Spanien oft sehr schwierig ist Kontakte zu knüpfen suchen wir Familien mit Kindern welchen es auch so geht wie uns. Es wäre schön eine kleine Gemeinschaft zu gründen um sich auszutauschen über (Kindergarten, Schule...) Wer interesse hat schickt mir doch einfach eine PN. Wir freuen uns ein paar nette Leute kennenzulernen http://www.costa-blanca-forum.de/images/smilies/icon_e_biggrin.gif
      Liebe Grüsse
      Estrellita mit Töchterchen Ana-Joana
    • Von Mica
      Also ich muss ehrlich sagen, ich habe es nie bereut, nur 4 Monate zuhause zu bleiben und meinen Sohn nach 4 Monaten in einen Kindergarten zu geben.
      Als mein Sohn in die Vorschule kam war er wesentlich aufgeweckter als andere Kinder desselben Alters, die bei Oma und Opa zuhause geblieben sind, waehrend die Eltern arbeiten gingen - ich seh es auch bei meiner kleinen Nichte, die ist jetzt 1,5 Jahre alt, wenn die Mutter mal aus dem Zimmer geht, ist ein Riesengeschrei - wie das mal gehen soll, wenn meine Schwester sie im Oktober in den Kindergarten bringen will, weiss auch keiner.
      Wie seht Ihr das? Ich kann die Meinung der deutschen Muetter eigentlich ganz gut verstehen:
      http://www.stern.de/politik/deutschland/kinderbetreuung-fast-die-haelfte-aller-frauen-bereut-elternzeit-1981903.html
    • Von Lilac
      Wie sagen einige Leute doch immer?
      An jeder schlechten Nachricht hängt auch immer eine positive!
      Richtig. Denn waren die Wartezeiten für einen Kita-Platz in Spanien früher lang und einige Eltern, die ihren Nachwuchs nicht rechtzeitig angemeldet hatten, mussten sich selbst um die "lieben Kleinen" kümmern, so ist das zumindest heute kein Problem mehr.
      Da sehr viele Spanier sich die Kita-Plätze finanziell nicht mehr leisten können, verschwanden die Wartelisten wie von Geisterhand.
      spanienlive.com/lernen/kindergarten/354-spanien-kindergarten-teure-tarife-fuer-kita-viele-eltern-koennen-sich-kinderbetreuung-nicht-leisten-.html
    • Von Fortuna

      Ich möchte mich hier als Neuling vorstellen.
      Wir (mein Mann und ich) sind große Spanienliebhaber. Vollständig sind wir mit unserer Schnüffelnase. Wovon sie aber der größte Liebhaber ist, kann ich nicht genau sagen. Ihr ist Spanien, Norwegen oder ...Texas glaube ich völlig egal, wichtig ist, es gibt Futter. Unser Plan ist es, in 4 Jahren die Tasche zu packen und in den warmen Süden umzusiedeln. Bisher war Teneriffa immer so der Favorit. Doch nachdem wir immer mehr in unseren Traum hineinwachsen erhält Ibiza wohl die Poleposition (Schaue nebenbei grade Formel 1 und hoffe der Vettel gewinnt:cool:). Nähe zu Deutschland, den großen Kindern, den Eltern und Geschwistern und Freunden fühlt sich beruhigender an. Aber auch die Natur auf Ibiza ist aus meiner Sicht reizvoller. Außerdem wohnt der Chef meines Mannes mehrmals im Jahr auf seiner Finca. Sie haben ein gutes Verhältnis.
      Gerade sind wir fleißig am sparen und hoffen, dass wir mit wenigstens 60 000 € auswandern können. Schon heute gehen mir (uns) schon tausend Dinge durch den Kopf. Gern würden wir zwei noch einen Job vor Ort finden. Ich hoffe das Glück ist uns hold. Meine spezielle Frage an die "Ibizaner": Gibt es so etwas wie private Lernstudios ( Nachhilfe, Lernberatung, Vorschularbeit )? Könnte es in diesem Gebiet Bedarf geben? Ich arbeite hier in Deutschland als Grundschullehrerin, bin Schulleiterin und Fachberaterin für die Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule. In Kürze werde ich auch zur Vorschularbeit ein Buch veröffentlichen. ... Nur ob das jemand auf Ibiza wissen will:schulterzuck:
      Ich hoffe, hier mit vielen Forenmitgliedern nette Plauderein zu erleben, natürlich auch Tipps und Tricks zu ergattern.
      Liebe Grüße
      Fortuna
    • Gast
      Von Gast
      Hallo,
      ich fahre am 17.12.2019 von Luxemburg nach Marbella mit einem Transporter 11m3.
      Weil ich bei der Hinfahrt leer fahre und um die Kosten zu verringern, suche ich eine Ladung, Möbel, Kisten etc. auf der Hinfahrt.
      Laden und Entladen müsste der Interessent selbst vornehmen, ggf. könnte die Ladung in Luxemburg umgeladen werden, oder ich könnte sie auch Grenznah abholen.
      Ich wäre auch bereit die Ladung an einem Ort abweichend meiner Route anzuliefern, ausser Nord-West Spanien.
      Preis wäre dann zu verhandeln.
      Vielen Dank
  • Aktuelles in Themen