Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Deutschland: Hartz IV Sanktionen gegen minderjährige Schüler

Empfohlene Beiträge

Nur etwas für gute Nerven...:nerven:

Schulbescheinigung reicht Jobcenter nicht aus

Wie eine deutsche Zeitung berichtet, haben zwei Brüder gute Schulnoten, so dass sie sehr wahrscheinlich in wenigen Jahren Abitur machen werden. Beide möchten anschließend studieren. Doch statt diese Pläne zu unterstützen, versucht das Jobcenter die Jugendlichen immer wieder dahingehend zu beeinflussen, Beratungstermine bei der Behörde wahrzunehmen und auf Stellengesuche zu reagieren.

Für das Jobcenter gelten Minderjährige in Bedarfsgemeinschaften ab dem 15. Geburtstag als erwerbsfähig und werden somit ab diesem Zeitpunkt in die Verfolgungsbetreuung aufgenommen. Das beinhaltet auch die Möglichkeit, Sanktionen auszusprechen, sollten die Minderjährigen nicht zu einem Termin erscheinen oder andere „Verstöße“ begehen.

Der Hartz IV-Satz für Minderjährige zwischen 14 und 17 Jahren beträgt derzeit 289 Euro pro Monat. Damit soll „das physische und soziokulturelle Existenzminimum“ gesichert werden. Um Sanktionen in Form von Leistungskürzungen zu vermeiden, nahm der ältere Junge einen diktierten Termin bei der Behörde wahr und legte eine Schulbescheinigung vor, aus der hervorging, dass er die Schule noch mehrere Jahre besuchen wird. Dennoch erhielten er und sein jüngerer Bruder ab 2012 weiterhin Einladungen vom Jobcenter.

Nachdem dem die Schüler im Oktober erneut zu einem Termin in die Behörde geladen wurden, sagte die Mutter der Jungen diesen ab und legte noch einmal einen Nachweis über den andauernden Schulbesuch vor. „Wir wollten es den Jungs nicht mehr zumuten, ständig vor dem Sachbearbeiter Rechenschaft ablegen zu müssen“, erläuterte die 40-Jährige gegenüber der „jW“. „Eine berufliche Vermittlung ist momentan nicht angezeigt“, teilte sie dem Amt schriftlich mit. Im Antwortschreiben des Jobcenter hieß es, dass die Schüler seit ihrem 15. Geburtstag „Kunden“ der Behörde seien und auch so behandelt würden. „Bei Problemen pass genau tätig werden zu können“, sei das Ziel. Es könne sein, dass die Jugendlichen gegen Ende ihrer Schulzeit schwächer und somit länger hilfebedürftig würden. Deshalb seien die Kontrollen gerechtfertigt und in Kauf zu nehmen. Kinder aus Familien im Hartz IV-Bezug seien „gesetzlich zur Berufsberatung verpflichtet“, teilte die Behörde der Zeitung zufolge weiter mit.

Die Mutter der beiden Jungen schilderte gegenüber der „jW“, dass die Belastungen aufgrund des Drucks durch das Jobcenter vor allem den jüngeren der beiden Brüder belasten würden. Er überlege immer wieder, die Schule mit einem Realschulabschluss zu verlassen, um Geld zu verdienen und endlich Ruhe zu haben.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-sanktionen-gegen-minderjaehrige-schueler-90015869.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

was ist nun die Message? Ich denke H-4 für minderjährige sollte es wirklich nur in begründeten Fällen geben, und dann sollen sie auch die Schule besuchen dürfen meinetwegen bis zum Abi. Es gibt genug Missbrauchsfälle hier.... immer dran denken es arbeiten LEute für 8,- die Stunde und finazieren damit auch H-4.

mM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann doch nicht sein, dass nur wohlhabende Menschen studieren dürfen, dreamsailor!

Gleiches Recht für alle. Was kann ein Kind dafür, wenn es nicht mit einem goldenen Löffel im Mund geboren wurde.

Überall hören wir, wie wichtig eine gute Ausbildung ist und dass es in Deutschland nicht genug Facharbeiter gibt. Daher holen wir uns die Leute aus dem Ausland.

Meinst Du, die Förderung und Unterstützung dieser Zugezogenen ist "billiger" als wenn wir unsere eigene Jugend fördern?

Und eines noch: Missbrauch gab es immer und wird es immer geben. Das darf aber nicht bedeuten, den Menschen von vornherein keine Chancen einzuräumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da müsstest Du tausend Gesetze mehr schreiben....

Es stellt sich auch immer die Frage, was machbar ist. Das Leben ist halt nicht immer fair. Und Hartz4 kommt von der Steuer, und ist nicht als Studiengeld gedacht. Ich würde übrigens allen Studenten ab dem 30. jegliche Ermässigung streichen. Warum? Weil es nix bringt.

Denk auch dran es gehen Leute mit 16 auf den Bau und werden oft genug verletzt usw. da muss man sich gewisse Fragen stellen (lassen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich ist Hartz IV kein Bafög, dreamsailor. Aber einem 15-jährigen Schüler - der zudem auch noch begabt ist - unter Druck zu setzen, dass er die Schule nach der Grundstufe beendet, also als Grundschüler/Volksschüler abgeht, das ist ein starkes Stück. Jeder junge Mensch hat das Recht die Realschule oder auch das Gymnasium zu besuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, was hier fehlt ist Objektivität aller Beteiligten. Allerdings ist die hier zitierte Quelle hierfür bekannt. Und sie hat ja auch Ablehnung zum Namensgebenden Programm gemacht.

Wer sagt, dass die Jugendlichen regelmäßig im Unterricht waren? Keine Stellungnahme der Schule

Wer bestätigt, dass die Schüler Gute Noten haben? Keine Stellungnahme der Schule

Wie oft mussten / sollten sich die Jugendlichen vorstellen? 1x pro Jahr, alle 6 Monate, alle 3? Keine entsprechende Aussage

Und ja, warum darf sich das Amt, dass immerhin den Unterhalt für die Jugendlichen bezahlt, nicht nach dem AKTUELLEN Stand der Lebensplanung erkundigen? Immerhin nimmt das Amt hier fiskalisch den Job der Eltern wahr. Und, auch einem "geschiedenen" Vater hätten die Jugendlichen, so lange er Unterhalt für sie zahlt, ihren Leistungsstand offenbaren müssen.

Ausserdem, ich muss für meine studierenden Kinder alle halben Jahre erneut nachweisen, dass sie weiterhin studieren. Tue ich das nicht, bekomme ich auch kein (Kinder-)Geld mehr für sie. So what??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Vergleich zu anderen Ländern:

Das ist hier ein echtes 'Luxusproblem' eines sehr reichen Landes.

Ein Land ind em Schulbildung und Hochschule gratis sind, ein Land in dem finanzschwache Studenten Bafög bekommen,

ein Land das jedem Bedürftigen eine Wohung und Geld gibt.

Wo gibt es sonst noch solche sozialen Zustände ? Mir fallen nur ein paar andere Länder ein, Spanien ist nicht so ein Land.

Die Schweinerei des Jahrhunderts:

Kinder wie diese Beiden werden für die gravierenden Fehler der Politiker von heute in der Zukunft büßen.

Nie werden wir von einer Verschuldung wegkommen. Das macht mir Angst.

zum eigentlichen Problem: ich empfehle bei solch einen Fall nicht aus einer Mücke einen Elephanten zu machen.Und die liebe Presse pauscht sowas doch nur hoch.

Und ein Realschulabschluss ist auch nicht schlecht. Denn nach einer Lehre kann man wieder zur Schule, und Fachabitur nachholen.

Auch kann man heute in einigen Studiengängen ohne Abitur studieren, als Meister z.B oder Fachkaufmann.

Und last but not least: was ist denn heutzutage noch ein Abitur wert ? Nichts.

Es ist doch verrückt das man der EU folgt die sagt: mindestens 75 Prozent der Schüler in einem Land müssen Abitur haben ?

Das Ergebnis: alle machen ein minderwertiges Abi und für Lehrstellen wie Koch, Handwerker etc. holen wir dann Spanier oder wie ? Und ist die Krise vorbei sind sie alle wieder weg.

bearbeitet von Kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich ist ein Realschulabschluss auch okay. Aber wenn man mit 15 Jahren genötigt wird, von der Schule abzugehen, hat man nur einen Grundschulabschluss.

Außerdem sollte doch jeder selbst entscheiden dürfen, ob er studieren will, um evtl. Mediziner zu werden oder in die Forschung zu gehen.

Und die weniger Begüterten sollten zumindest die gleichen Startchancen haben, wie alle anderen.

Ich kenne mich mit Harzt IV (dem Himmel sei Dank) nicht gut aus. Seitdem ich einen Newsletter abonnierte, fällt mir aber jedes mal der Unterkiefer runter.

Es mag ja sein, dass es sich hier um ein Hetzblatt handelt, aber ähnliche Sachen höre ich auch im TV. Ich hoffe, es handelt sich um Ausnahmefälle. Es kann doch nicht sein, dass die Hartz IV-Bezieher von größenwahnsinnigen Beamten (sind es Beamte?) drangsaliert werden, auch wenn es viel Missbrauch mit dieser Sozialhilfe geben mag.

Wenn unsere Kinder aufgrund von Armut der Eltern keine Möglichkeit bekommen, eine gute Ausbildung zu erhalten, ist es der Anfang vom Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NIEMAND nötigt diesen 15 jährigen von der Schule abzugehen. Selbst dieses Hetzblatt hat das nicht gesagt. Und, du hörst solche Sachen gelegentlich aus dem TV, ja das stimmt. Um wie viele geht es dabei, gemessen an der Anzahl der Leistungsempfänger? Und, warum hat darf derjenige der zahlt nicht abfragen, wie die Leistung aussieht? Mehr wurde doch offensichtlich nicht getan. Über die Häufigkeit steht nichts in dem zitierten Artikel.

Und ja natürlich sollen die Kinder, bei vorliegender Befähigung. studieren können.

Und, woher nimmst du das Wissen, das die Empfänger von "größenwahnsinnigen Beamten, und nicht vom Gesetzgeber "drangsaliert" werden? Und, auf Ämtern in D sitzen weit über 90% der Mitarbeiter als Angestellte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ roham - Ich hatte extra ein Fragezeichen hinter "Beamte" gemacht, da ich nicht weiß, wer dort hinter den Schaltern sitzt.

Du fragst, woher ich meine Informationen nehme. Ich entnehme sie aus den Medien, da ich selbst so glücklich bin, nicht zu den Hartz IV-Empfängern zu gehören.

Nur ein winziger Überblick, was in den Medien zu finden ist.

Das Jobcenter schikaniert nun auch Schulkinder

http://www.grundrechtsschutzinitiative.de/43,0,das-jobcenter-schikaniert-nun-auch-schulkinder,index,0.php?PHPSESSID=7126faeba2138f0f44c32d843d18bd02

Sinnlose Weiterbildungen, Ausbeuterjobs, Bewerbungstraining bis zum Exzess: Das Buch „Gehirnwäsche Arbeitsamt" von Torsten Montag schildert jetzt in 77 Fällen, was sie dort Tag für Tag über sich ergehen lassen müssen.

http://www.bild.de/ratgeber/job-karriere/bundesagentur-fuer-arbeit/jobcenter-arbeitslose-hartz-4-klage-schikanen-weiterbildung-leistungskuerzung-23376504.bild.html

Schikane gegen schwangere Hartz IV-Bezieherin durch Jobcenter?

http://hartz.blogg.de/2011/02/17/schikane-gegen-schwangere-hartz-iv-bezieherin-durch-jobcenter/

Darf ich zurück fragen, woher Du weißt, dass die Beispiele in diesen Veröffentlichungen an den Haaren herbei gezogen wurden?

Nur zum Verständnis: Ich möchte mein Heimatland nicht schlecht machen - da sei Gott vor.

Nur wenn ich lese - und auch von Bekannten aus Deutschland höre - was zum Teil in den Jobcentern vor sich geht, ist das für mich erschreckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, der Reihe nach:

1. Erneut hast du ein Medium zitiert, welches sich ausschließlich mit Inhalten wie Gegen H4, Bedingungsloses Grundeinkommen etc beschäfftigt. In einem solchen wirst du niemals etwas anderes als die hier zitierten Negativbeispiele lesen. Der genannte Artikel bezieht sich auf den bereits im Vorfeld von mir kritisierten Betrag und macht diesen dadurch inhaltlich nicht neutraler

2. Ich kenn dieses Buch nicht, Immerhin wird in diesem Bildung/ Weiterbildung als "Gehirnwäsche vom Arbeitsamt" tituliert. Was also willst du für H4 Empfänger? Bildungsmöglichkeiten oder nicht? Oder Bildungsmöglichkeiten nur für Kinder, oder Jugendliche? Hast du schonmal einige der Bewerbungsschreiben gelesen, bevor die Bewerber so etwas unsinniges wie ein Bewerbertraining absolvieren mussten? Ich ja.

3. Ich bin sehr wohl der Meinung, dass diejenigen, die vom Staat / Amt finanziert leben (oftmals leider müssen) sich diesem für jene Weiterbildung ztur Verfügung halten müssen. Ein Anrecht auf ein Leben auf der Couch kann und darf man von staatlicher Unterstützung nicht ableiten.

4. ZITAT: "Das Buch „Gehirnwäsche Arbeitsamt" von Torsten Montag schildert jetzt in 77 Fällen, was sie dort Tag für Tag über sich ergehen lassen müssen"- Diese Aussage ist eine polemisch propagerite Lüge. Kein H4 Empfänger muss jeden Tag auf dem Amt erscheinen, ich meine alle 3-6 Monate einmal? (unter Vorbehalt)

4. Nun, dein letztes Beispiel steht in Fragezeichen und offensichtlich steht hier eine richterliche Entscheidung an/ aus. Hier zitiere ich dich gerne, aus einem andern Thema: Es muss die Unschuldsvermutung gelten, bis zum Beweis der Schuld. Also, noch kein Urteil daher keine (Vor-) Verurteilung. Die Aussagen über Gespräche sind subjektiv, da durch die Betroffene gemacht und, da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt, nicht durch die Behörde bestätigt/ bezweifelt worden.

5. Woher ich meine Meinung über solche "Einzelfälle" habe? Nun, ich lebe hier und erlebe täglich den Umgang. Du hast seit mehreren Jahrzehnten lediglich die über Medien und Einzelmeinungen von Betroffenen vorgefertigte Meinung erfahren. (worum ich dich beneide!)

Nein, H4 ist nicht der Weisheit letzter Schluß und JA, wo ;Menschen arbeiten (auch wenn es Beamte sind), werden Fehler gemacht. Aber:

Niemand, der von seinem Fallbearbeiter gut behandelt wird und ggf sogar eine Wiedereingliederung geschafft hat, wird das propagieren. Und selbst wenn, welche Medien sollen das denn, für welchen Publikumskreis vermitteln? Aber, schwangere Frauen die evtl ungerecht behandelt werden, Kinder die nicht "in Ruhe gelassen werden", staatliche Sanktionen.... DAS brauchen die Medien, DAS wird gelesen, DAS will der Bürger haben!

Wen interessiert es denn, ob Millionen Menschen ihre Steuern zahlen (und dabei meistens halbwegs ehrlich sind)? Kaum jemanden. Aber das Herr Rummenigge zwei Uhren nicht versteuert hat. DAS ist eine Schlagzeile für mehrere Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun habe ich extra drei Quellen angegeben, und finde immer noch keine Gnaden vor Deinen Augen;).

Sei es, wie es sei. Die weißen Schafe in einer Herde fallen nie auf, wohl aber das eine schwarze, welches sich in ihrer Mitte versteckt.

Du schreibst, Du beziehst Dein Wissen aus Deinem Leben in Deutschland und Du erlebst täglich den Umgang.

Gehe ich dann Recht in der Annahme, dass Du in einem Job-Center arbeitest? Dann ist es natürlich verständlich, dass Du meine Beispiele als Ausnahmen bezeichnest. Würde ich auch und ich hoffe ehrlich gesagt auch, dass es so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich arbeite nicht in einer Agentur. Aber ich kenne einige Mitarbeiter und 4 "Kunden" die ich Freunde nenne. Daher gefällt mir der Schafherdenvergleich sehr gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von malagaa
      Hola a todos,
       
      Wenn man mal 2019 durch Deutschland geht muss man sich schon sehr wundern. Die Gesellschaft scheint zu einer Mecker und Motzgruppe verkommen zu sein.
       
      Am besten sind noch die Leute die mitten in der Bahn stehen und obwohl die Masse nachdrückt NICHT zur Seite geht.
       
      Und dann gibt es da ja noch die Pflegekräfte..  Wie lange will man eigentlich da noch dran rumdoktorn? Manche haben den Schuss überhaupt nicht gehört.
       

      https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Pflegeheime-erhoehen-Kosten-um-Hunderte-Euro,pflegekosten106.html
      Das wird dann einfach mal durchgeboxt ohne dass die Mitarbeiter etwas davon haben.
      Da verstehe ich das Land echt nicht wie kann man das so zerreden?
      https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/WhatsApp-bei-Lehrern-Kultusministerkonferenz-sieht-Probleme-bei-Datenschutz/forum-420309/
      In E wird es genutzt und basta. In D wird gemeckert und kritisiert was das Zeug hält.  Ich arbeite zurzeit in Hamburg in einer Firma wo ich bald aussteige im März. Eine völliog inkompetente Geschäftsleitung gepaart mit Vorurteilen und uneinsichtigkeit
       
      Die Mitarbeiter sind wenig hilfsbereit und machen öfter leider einen verwirrten Eindruck.
       
      Aber der Knaller kommt ja noch: Während das spanisische Ministerium für Infrastruktur dafür sort, dass im Land die Straßen einigermaßen halten macht man in D NICHTS! und jammert und nörgelt lioeber rum. Das hätt ich mal bei meinen Eltern machen sollen....
       
      D schläft tief und fest weiter. Wisst Ihr was ich dazu sage? Den Wirtschftsstandort wird es 2030 nicht mehr geben weil dann alle Straßen und Gleise so HINÜBER!! sein werden das nichts mehr geht.
       
      Das ganze Land ist ein einziger Kindergarten geworden.
       
      Und die Menschheit ist zu blöd um das zu merken und drauf zu reagieren.
       
      https://www.focus.de/finanzen/news/weil-unsere-strassenso-kaputt-sind-albig-fordert-sonderabgabe-von-allen-autofahrern_id_3788590.html
       
      Selber schuld Deutschland. Wer jahrzehntelang die Infrastruktur nicht saniert kriegt irgendwann die Quittung.
       
       
    • Von Mica
      Also ich muss ehrlich sagen, ich habe es nie bereut, nur 4 Monate zuhause zu bleiben und meinen Sohn nach 4 Monaten in einen Kindergarten zu geben.
      Als mein Sohn in die Vorschule kam war er wesentlich aufgeweckter als andere Kinder desselben Alters, die bei Oma und Opa zuhause geblieben sind, waehrend die Eltern arbeiten gingen - ich seh es auch bei meiner kleinen Nichte, die ist jetzt 1,5 Jahre alt, wenn die Mutter mal aus dem Zimmer geht, ist ein Riesengeschrei - wie das mal gehen soll, wenn meine Schwester sie im Oktober in den Kindergarten bringen will, weiss auch keiner.
      Wie seht Ihr das? Ich kann die Meinung der deutschen Muetter eigentlich ganz gut verstehen:
      http://www.stern.de/politik/deutschland/kinderbetreuung-fast-die-haelfte-aller-frauen-bereut-elternzeit-1981903.html
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Deutschland wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Deutschland
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Honorarkonsulate der Bundesrepublik Deutschland wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Honorarkonsulate der Bundesrepublik Deutschland
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Deutsche Konsulate wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Deutsche Konsulate
  • Aktuelles in Themen