Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
peruano

Peruanische Kartoffelspeise

Empfohlene Beiträge

Ich esse sehr gerne peruanische Küche. Diese gilt übrigens als eine der Besten Südamerikas, dem ich gerne zustimme. Hier mal ein einfaches Rezept - eine Vorspeise mit Kartoffeln, für die es auch noch verschiedene Zubereitungsarten gibt. Nachfolgend unsere:

Papas a la Huancaina

Zutaten:

1 kg Kartoffel (mehlig kochend)

1 Päckchen TUC (Salzgebäck)

1 Dose körnigen Frischkäse

½ Zwiebel

1 Tasse Sahne

1 Paprika rot (klein oder ansonsten ½ Paprika)

Salz und Pfeffer al Gusto

(wer es scharf mag, 1 Chillischote dazugeben)

Hartgekochte Eier entsprechend der Personenzahl, Salatblätter (am besten Kopfsalat)

Preparation:

Mehlig kochende Kartoffel wie Pellkartoffel kochen und anschließend schälen.

Zwiebel würfeln und goldbraun anbraten.

TUC zerkleinern oder gleich im Mixer verrühren, anschließend vorerst in ein Schüssel geben.

Dann die Paprika (evtl. mit der Chilischote), den angebratenen Zwiebelwürfeln und dem Käse im Mixer pürieren. Die zerkleinerten TUC dazugeben und solange Sahne zufüllen bis es ein cremige Masse ergibt. Das Ganze dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren im Teller, ausgelegt mit einem Salatblatt, Pellkartoffel, gekochtem Ei und der Creme.

Wir essen das häufig auch mit Süßkartoffeln, einfach Klasse. Probiert mal und lasst es Euch schmecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast tilobo

Hört sich einfach an, die Zubereitung - ich glaube, das bekomme ich sogar hin.

Vielleicht überrasche ich meine Liebe mal demnächst mit "Papas a la Huancaina"... :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich nicht nur einfach an, es ist auch einfach.

Wir essen es gerne scharf. Da meine Frau aus Peru kommt, nehmen wir anstatt einer Chilischote Rocotto. Dies ist eine Paprikaart, die in Mittel- und Südamerika  beheimatet ist. Und, sie ist (sau-)scharf. In Deutschland habe ich sie bisher nicht kaufen können, aber hier in Spanien ist es bei den Latinos und auch bei einigen Chinesen und Marokanern möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast tilobo

Ja, ich mag es gerne scharf - solange es nicht schmerzt! :D

Rocotto kenne ich noch nicht. Daher habe ich gerade mal nachgelesen: die Rocotto-Chilischote hat eine Schärfe von 30.0000 bis 100.000 Scoville-Einheiten, die mir bekannte Jalapeño-Schote kommt laut Wikipedia auf 2.500 bis 8.000 Einheiten! Und die Jalapeños finde ich schon sauscharf.

Ich glaube, ich nehme lieber normalen Chili... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen