1. roham

    roham

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Spanisch ist eine viel einfachere Sprache als Deutsch, sagt man zumindest und in Teilen stimmt das sicher. Ein Beispiel hatte ich ja schon mit den Zahlen genannt, was im Spanischen einfacher ist. Nun will ich mich aber den Uhrzeiten widmen.

      Die Uhrzeiten gleichen sich bei den ganzen Stunden und da gibt es wenig Irritationen. Schwierig wird es bei den Halben- und Viertelstunden. Im Spanischen geht man da leicht mathematisch vor, wogegen im Deutschen die Mathematik nicht ganz sooooo logisch angewendet wird und bei Zeitangaben der älteren Generation, die immer noch verwendet werden, es große Verwirrung gibt.
      7.15 Uhr heißt auf Spanisch "siete y cuarto" (sieben und ein Viertel) und im Deutschen, "viertel nach sieben". Auch bis hierhin ist es noch OK. Aber mit "viertel acht", da wird es schon bei vielen schwierig und ich bin mir sicher, nennt man diese Zeitangabe einer Gruppe junger Deutscher um sich zu treffen, kommen viele zu unterschiedlichen Zeiten am Treffpunkt an Mathematisch wäre "viertel acht" zudem der vierte Teil der Zahl acht, also wäre der Treffpunkt um 2 Uhr, was natürlich falsch ist. Die anderen würden um viertel vor und viertel nach acht kommen, aber die wenigsten wüssten, dass damit viertel nach sieben gemeint ist.
      7.30 Uhr heißt auf Spanisch "siete y media" (acht und ein Halbes) und im Deutschen wird daraus "halb acht". Halb acht heißt aber die Hälfte von acht und das wäre dann 4 Uhr, wenn man streng mathematisch vorgeht.
      7.45 Uhr heißt auf Spanisch "oche menos quarto" (acht weniger einem Viertel) und im Deutschen haben wir wieder eine verwirrende Auswahl. "Viertel nach acht" ist dem Spanischen ähnlich aber bei "drei viertel acht" wird es doch wieder etwas unübersichtlich.
      Die alte Viertelzählung zur nächsten vollen Stunde hin, ist selbst für viele Deutsche eine Herausforderung. Auch finde ich, dass die spanische Uhrzeitangabe viel logischer an die Zeitangabe und Zählung heran geht, als es beim Deutschen ist, wo man mit halb soundso, noch einen Teil der Zählung zur nächsten vollen Stunde im allgemeinen Sprachgebrauch hat.
      Es ist schwierig zu verstehen, dass mit "viertel nach sieben", die selbe Uhrzeit gemeint ist wie mit "viertel acht" oder mit "viertel vor acht", das selbe wie "drei viertel acht".
      Im Spanischen hat man die Uhrzeit und entweder eine Viertelstunde oder eine halbe Stunde, welches man mittels "y" (und) hinzu addiert oder mit "menos" (weniger) davon subtrahiert.
    • Von Rita
      Demonstrativpronomen / hinweisendes Fürwort / pronombre demostrativo

      Formen
       
      Adjetivos demostrativos Singular Singular masculino femenino maskulin feminin este libro
      ese libro
      aquel libro estamesa
      esa mesa
      aquella mesa dieses Buch hier
      das Buch da
      das Buch dort dieser Tisch hier
      der Tisch da
      der Tisch dort         Plural Plural masculino femenino maskulin feminin estos libros
      esos libros
      aquelloslibros estas mesas
      esas mesas
      aquellas mesas diese Bücher hier
      die Bücher da
      die Bücher dort diese Tische hier
      die Tische da
      die Tische dort         Singular   masculino femenino maskulin feminin este
      ese
      aquel esta
      esa
      aquella der, die, das (hier), diese®, dieses
      der, die, das (da), diese®, dieses
      der, die das (dort) diese®, dieses (dort)
      jene®, jenes         Plural Plural masculino femenino maskulin feminin estos
      esos
      aquellos estas
      esas
      aquellas die hier, diese hier
      die da, diese da
      jene

      Merke:

      Die Pronomen éste, ése, aquél, auch ihre weiblichen Formen und die Pluralformen, haben normalerweise einen Akzent, (die adjektivisch gebrauchten nicht) aber der kann auch weggelassen werden, wenn kein Risiko einer Verwechslung vorliegt. (So habe ich das noch gelernt.)

      In der RAE habe ich gelesen, dass diese Regel geändert hat. Man setzt nur noch einen Akzent, wenn man den Sinn falsch interpretieren kann.
       
      ¿Por qué compraron aquéllos libros usados?
      Warum kauften jene (Menschen) gebrauchte Bücher?
      aquéllos ist das Subjet des Satzes
      ¿Por qué compraron aquellos libros usados?
       
      Warum kauften sie jene gebrauchten Bücher?
       
       
      (Diese Beispiele sind aus dem Wörterbuch der RAE.)
       
      Merke:
      Este drückt die örtliche oder zeitliche unmittelbare Nähe zur sprechenden Person aus. (Hier)
       
      Este libro que estoy leyendo es muy divertido.
      Dieses Buch, das ich gerade lese, ist sehr amüsant.
      Me gustan estas tardes de verano.
      Mir gefallen diese Sommerabende.
      Pero esto no me gusta nada.
      Aber das gefällt mir gar nicht.
       
      Compro este libro.
      Compro estos libros.
      Ich kaufe dieses Buch/diese Bücher.
      Vendo esta casa.
      Vendo estas casas.
      Ich verkaufe dieses Haus/diese Häuser.
       
      Ein Beispiel für die „zeitliche Nähe“, in die ein Gegenstand durch Erwähnung gerückt wird kann also ziemlich subjektiv sein.
       
      Recuerdo que mi primer coche, hace 15 años, era un Fiat. Este coche era un vehículo muy curioso.
      Ich erinnere mich, dass mein erstes Auto vor 15 Jahren ein Fiat war. Dieses Auto war ein merkwürdiges Fahrzeug.
       
       
      Ese deutet auf Personen oder Sachen hin, die örtlich und zeitlich in der Nähe des Sprechenden, aber nicht in unmittelbarer Nähe sind. (Da)
       
      ¿Conoces a ese niño?
      ¿Conoces a esos niños?
      Kennst du das Kind/die Kinder dort?
      ¿Conoces a esa niña?
      ¿Conoces a esas niñas?
      Kennst du das/die Mädchen dort?
      Eso no es verdad.
      Das ist nicht wahr.
       
      Esos niños gritan mucho.
      Diese Kinder (da) schreien sehr laut.
      Esa comida de ayer estaba muy buena.
      Dieses Essen von gestern war sehr gut.
      Eso no es verdad.
      Das ist nicht wahr.
       
      Manchmal besagt ese, esa, dass der genannte Gegenstand in enger örtlicher Verbindung mit dem Angesprochenen steht.
       
      ¿Vale la pena leer ese libro?
      Lohnt es sich, dieses Buch (das du da hast) zu lesen?
      ¿Vale la pena ver esa película?
      Lohnt es sich, diesen Film (den du da schaust) zu sehen?
       
      Aquel, aquella, aquello deutet auf Dinge oder Personen hin, die örtlich oder zeitlich weit entfernt sind. (Dort)
       
      ¿Ves aquella casa grande?
      Siehst du (dort hinten) jenes große Haus?
      No olvidaré nunca aquellos momentos.
      Ich werde jene Momente (von damals) nie vergessen.
      Aquel día había llegado mi hermana.
      An jenem Tag (damals) war meine Schwester gekommen.
      Aquella tarde perdió el Real Madrid.
      An jenem Abend verlor Real Madrid.
      Aquello fue maravilloso.
      Das damals war wunderschön.
       
      Die Grenzen zwischen este, ese und aquel sind nicht streng gezogen, wie folgende drei Beispiele mit dem Neutrum verdeutlichen sollen.
       
      Esto de los precios es un problema.
      (Das, wovon eben die Rede war, nämlich) das mit den Preisen ist ein Problem.
      Eso de los precios, en fin…
      Das mit den Preisen, na ja… (das finde ich nicht so wichtig, nicht so interessant.)
      Aquello de los precios, francamente no acabo de entenderlo.
      Die Sache mit den Preisen (die mir ein Fachmann eben in unverständlicher Weise erklärt hat) habe ich nicht so ganz verstanden.
       
      Das Neutrum esto, eso, aquello steht immer allein und ohne Akzent.
       
      Es bezieht sich nicht auf ein Substantiv, sondern auf eine bereits bekannte Tatsache.
       
      Esto es un problema.
      Das ist ein Problem.
      Eso es mentira.
      Das ist gelogen.
      Aquello no fue la solución.
      Das (damals) war nicht die Lösung.
       
    • Von Rita
      Reflexivpronomen / Rückbezügliches Pronomen / pronombre reflexivo
      Formen des Reflexivpronomens
      Rückbezügliche Pronomen gibt es auch im Deutschen.
      Wendet jemand die Handlung, die das Verb beschreibt, auf  sich selber an, so wird ein Reflexivpronomen eingesetzt. Außer in der 3. Person Singular und Plural sind diese Pronomen mit dem Akkusativ des Personalpronomens identisch.
      Die Formen des Reflexivpronomens sind unbetont und stehen unmittelbar vor dem konjugierten Verb.
      sich kämmen
      peinarse
      Ich kämme mich.
      Me peino.
      Du kämmst dich.
      Te peinas.
      Er, sie es kämmt sich.
      Se peina.
      Wir kämmen uns.
      Nos peinamos.
      Ihr kämmt euch.
      Os peináis.
      Sie kämmen sich.
      Se peinan.
      Das Reflexivpronomen muss an den bejahten Imperativ, kann an den Infinitiv und das Gerundium angehängt werden.
      ¡Levántate ya!
      Steh schon auf!
      Mi hermano quiere vestirse / se quiere vestir.
      Mein Bruder will sich anziehen.
      Eli está peinándose / se está peinando.
      Eli kämmt sich gerade.
      Besonderheiten
      Die 1. Und 2. Person Plural des bejahten Infinitivs der Reflexivverben verändern sich.
      ¡Lavemos la ropa!
      Waschen wir die Wäsche!
      ¡Vestid al niño!
      Zieht das Kind an“
      Aber:
      ¡Lavémonos!
      Waschen wir uns!
      ¡Vestíos!
      Zieht euch an!
      Vámonos!
      Gehen wir!
      Damit die Verwirrung noch etwas größer wird J
      Se ist nicht nur eine Form des Personal- und Reflexivpronomens.
      Es kann auch die unpersönliche Form bilden und zur Umschreibung des Passivs dienen.
      In diesen beiden Fällen steht das Verb in der 3. Person Singular oder Plural je nach der Ein- oder Mehrzahl des direkten Objekts. Fehlt das Objekt, so steht das Verb immer in der 3. Person Singular.
      Aquí se trabaja mucho.
      Hier arbeitet man viel.
      Hier wird viel gearbeitet.
      Desde aquí se ve toda la ciudad.
      Von hier aus sieht man die ganze Stadt.
      Se publican muchos libros.
      Viele Bücher werden veröffentlicht.
      Aquí se aprende poco
      Hier lernt man wenig.
      Die unpersönliche Form bei Reflexivverben wird in der 3. Person Singular mit uno se oder se... uno gebildet.
      Uno se acostumbra a todo.
      Man gewöhnt sich an alles.
      Se acostumbra uno a todo.
      Man gewöhnt sich an alles.
    • Von Rita
      Personalpronomen / Persönliches Fürwort / Pronombres personales

      Deklination

      Dativobjekt / CI / complemento indirecto
      Akkusativobjekt / CD / complemento directo
       
      Nominativo
      sujeto Nominativ
      Subjekt CI Dat. CD Akk. yo ich me mir me mich tú du te dir te dich él
      ella
      Usted Ud. er (es)
      sie, (es)
      Sie le ihm
      ihr
      Ihnen le, lo
      la
      le, lo ihn
      sie
      Sie nosotros
      nosotras wir nos uns nos uns vosotros
      vosotras ihr os euch os euch ellos
      ellas
      Ustedes Uds. sie
      sie
      Sie les ihnen

      Ihnen les, los
      las
      les, los, las sie
      sie
      Sie
      Sie

      Im Spanischen nennt man Pronomen mit Präpositionen betonte Pronomen.
       
      Subjekt
      por/wegen
      para/für, de/von
      con/mit
      yo

      él, Ud.
      ella, Ud.
      nosotros / as
      vosotros / as
      ellos, Uds.
      ellas, Uds.
      por mí
      por ti
      por él/Ud.
      por ella/Ud.
      por nosotros/as
      por vosotros/as
      por ellos/Uds.
      por ellas/Uds.
      para/de mí
      para/de ti
      para/de él/Ud.
      para/de ella/Ud.
      para/de nosotros/as
      para/de vosotros/as
      para/de ellos/Uds.
      para/de ellas/Uds.
      conmigo
      contigo
      con él/Ud.
      con ella/Ud.
      con nosotros/as
      con vosotros/as
      con ellos/Uds.
      con ellas/Uds.


      Nominativ des Personalpronomens

      Im Nominativ wird das Personalpronomen nur gebraucht, wenn die Person als Subjekt hervorgehoben wird, oder wenn nicht klar ist, welche Person das Subjekt ist.
      Yo voy a Madrid y tú a Alicante. Ich fahre nach Madrid und du nach Alicante. Él quería a María, y yo a Ana. Er liebte Maria, und ich (liebte) Ana.

      Dativ des Personalpronomens
       
      Paco me regala un libro.
      Paco te regala un libro.
      Paco le regala un libro.
      Paco nos regala un libro.
      Paco os regala un libro.
      Paco les regala un libro. Paco schenkt mir ein Buch.
      Paco schenkt dir ein Buch.
      Paco schenkt ihm/ihr/Ihnen ein Buch.
      Paco schenkt uns ein Buch.
      Paco schenkt euch ein Buch.
      Paco schenkt ihnen/Ihnen ein Buch.  
      Akkusativ des Personalpronomens
      Pilar me conoce.
      Pilar te conoce.
      Pilar lo/le conoce.
      Pilar la conoce.
      Pilar nos conoce.
      Pilar os conoce.
      Pilar los/les* conoce.
      Pilar las conoce. Pilar kennt mich.
      Pilar kennt dich.
      Pilar kennt ihn/Sie.
      Pilar kennt sie.
      Pilar kennt uns.
      Pilar kennt euch.
      Pilar kennt sie/Sie.
      Pilar kennt sie/Sie.

      * Handelt es sich um Personen, so werden auch le und les als richtig angesehen.

      Für mehrere Personen oder Dinge, von denen mindestens eine männlich ist, wird das männliche Pronomen los verwendet.
       
      Mira la camisa y el pantalón. Los compré ayer. Schau dir mal das Hemd und die Hose an. Ich habe sie gestern gekauft. ¿Dónde están María y Pepe? ¿Los has visto? Wo sind Maria und Pepe? Hast du sie gesehen?

      Noch einige Beispiele.
      Ich markiere den Nominativ blau und den Akkusativ rot.
       
      Sujeto / CD (sustantivo) Sujeto / CD (pronombre) (Yo) Compro el periódico.
      (Yo) Compro los periódicos. (Yo) Lo compro.
      (Yo) Los compro. Ich kaufe die Zeitung.
      Ich kaufe die Zeitungen. Ich kaufe sie.
      Ich kaufe sie.     (Tú) Buscas la goma.
      (Tú) Buscas las gomas. (Tú) La buscas.
      (Tú) Las buscas. Du suchst den Gummi.
      Du suchst die Gummis. Du suchst ihn.
      Du suchst sie.     (Él) Busca el lápiz.
      (Ella) Busca los lápices. (Él) Lo busca.
      (Ella) Los busca. Er sucht den Bleistift.
      Sie suchst die Bleistifte. Er suchst ihn.
      Sie suchst sie.     (Nosotros) Saludamos a la profesora.
      (Nosotras) Saludamos a las profesoras. (Nosotros) La saludamos.
      (Nosotras) Las saludamos. Wir grüßen die Professorin.
      Wir grüßen die Lehrerinnen. Wir grüßen sie.
      Wir grüßen sie.     (Vosotros) Saludáis al profesor.
      (Vosotras) Saludáis a los profesores. (Vosotros) Lo saludáis.
      (Vosotras) Los saludáis. Ihr grüßt den Professor.
      Ihr grüßt die Lehrer. Ihr grüßt ihn.
      Ihr grüßt sie.     (Ellos) Pintan la puerta.
      (Ellos) Pintan las puertas. (Ellos) La pintan.
      (Ellos) Las pintan. Sie malen die Türe.
      Sie malen (streichen) die Türen. Sie malen sie.
      Sie malen sie.
    • Von Rita


      El indicativo

      Tiempos simples del indicativo

      Presente
      Das Präsens drückt eine Handlung oder einen Sachverhalt in der Gegenwart aus.

      - Cierro las ventanas. Ich schließe die Fenster.
      - Paco es alto. Paco ist groß.
      - Hace calor. Es ist heiß.

      Pretérito imperfecto
      Das Imperfekt wird wie folgt verwendet:

      a) zur Beschreibung eines Zustandes in der Vergangenheit.
      Was geschah? Wie war etwas?

      - Hacía buen tiempo. Es war schönes Wetter.
      - La bolsa era grande. Die Tasche war groß.
      - Los platos estaban sucios. Die Teller waren schmutzig.

      b) für wiederholte Handlungen oder Vorgänge in der Vergangenheit.

      - Después de comer siempre echábamos la siesta. Nach dem Essen machten wir immer eine Siesta.
      - Todos los días contaba lo mismo. Jeden Tag erzählte sie dasselbe.
      - Paco llamaba cada día a su novia. Paco rief seine Freundin jeden Tag an.
      - A mediodía iba a buscarla a la salida de la oficina. Mittags holte er sie vom Büro ab.
      - Por la tarde solían encontrarse de nuevo. Abends trafen sie sich meistens wieder.

      c) für gleichzeitig verlaufende Handlungen in der Vergangenheit

      - Elisa trabajaba mientras él estaba en el bar. Elisa arbeitete, während er in der Bar saß.
      - Pedro estaba viendo la tele mientras su mujer iba de compras. Pedro schaute fern, während seine Frau zum Einkaufen ging.

      Keine der zwei Handlungen wird zum Zeitpunkt des Eintritts gesehen, da sie sonst im indefinido ausgedrückt werden müssten.

      d) für Handlungen oder Vorgänge, die zeitlich nicht klar abgegrenzt sind, oder wenn für sie kein näherer Zeitpunkt angegeben ist.

      - Quería ser maestra. Sie wollte Lehrerin werde.
      - No tenían tu dirección. Sie hatten deine Adresse nicht.

      Pretérito indefinido
      Diese Historische Vergangenheit wird eingesetzt

      a) bei Erzählungen einmaliger Handlungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in einer bestimmten Zeitspanne in der Vergangenheit erfolgten, erfaßt also den Beginn und das Ende der Handlung. Was passierte dann?

      - El otro día encontré a tu madre. Neulich traf ich deine Mutter.
      - El año pasado estuve en París. Vergangenes Jahr war ich in Paris.
      - Granada fue capital del último reino moro en España. Granada war die Hauptstadt des letzten maurischen Reichs in Spanien.

      Die Beispiele zeigen, dass die Dauer des Geschehenen keine Rolle spielt. Es ist wichtig, dass die Handlung als Ganzes in der Vergangenheit gesehen wird und nicht nur einen Augenblick ihres Verlaufs.

      Hier ein paar Beispiele, um den Unterschied im Ausdruck der einsetzenden und der verlaufenden Handlung aufzuzeigen.
       
      Eintritt der Handlung   Verlauf der Handlung   fue er ging, fuhr iba er war unterwegs supo er erfuhr sabía er wusste schon conocí ich lernte kennen conocía ich kannte schon tuvo visita er bekam Besuch tenía visita er hatte Besuch


      b) bei Handlungen, die plötzlich eintreten und damit eine andere Handlung unterbrechen

      - Estaba leyendo un libro cuando me llamó Luisa y me contó lo que había pasado. Ich las gerade ein Buch, als mich Luisa anrief.
      - Marí Carmen no estaba en la oficina cuando llamé. Mari Carmen war nicht im Büro, als ich anrief.
      - Hacía sol, el mar estaba maravilloso, los niños jugaban en la playa, pero de repente so nubló el cielo. Die Sonne schien, das Meer war herrlich, die Kinder spielten am Strand, aber plötzlich bewölkte sich der Himmel.

      c) auch bei wiederholten Handlungen, die aber ausdrücklich abgeschlossen sind.

      - Me lo pidió muchas veces hasta que le dije que era imposible. Er bat mich oft darum, bis ich ihm sagte, dass es unmöglich war.

      Futuro imperfecto
      Das Futur I (die einfache oder unvollendete Zukunft) wird gebraucht

      a) für Handlungen und Zustände, die in der Zukunft liegen
      .
      - El mes que viene iré a Berlin. Nächsten Monat werde ich nach Berlin gehen.
      - Dentro de un mes ya estará mejor. In einem Monat wird es ihr schon besser gehen.

      Eine nahe Zukunft wird oft vamos a + infinitivo ausgedrückt.

      - Mañana vamos a ir a la playa. Morgen gehen wir an den Strand.

      b) zum Ausdruck einer auf die Gegenwart oder Zukunft gerichtete Vermutung

      - Están llamando. ¿Será Luisa? Es klingelt. Ob das wohl Luisa ist?
      - A estas horas, Paco no estará en casa. Supongo que no está. Um diese Zeit wird Paco nicht zu Hause sein. Ich vermute, er ist nicht da.

      c) zum Ausdruck einer Forderung oder eines Gebotes

      - ¡No matarás! Du sollst nicht töten.
      - Te he dicho que lo hagas, y lo harás. Ich habe dir gesagt, dass du es machen sollst, und du wirst es tun.

      Condicional imperfecto
      Das Konditional kommt zur Anwendung

      a) bei der Angabe einer Handlung, die nur unter einer bestimmten und sich wahrscheinlich nicht erfüllenden Bedingung erfolgen würde.

      - Podrías decírselo si viniera ahora. Du könntest es ihm sagen, wenn er jetzt käme.
      - Se lo diría si llamara. Ich würde es ihm sagen, wenn er anriefe.
      - Si tuviésemos el dinero compraríamos la casa. Wenn wir das Geld hätten, würden wir das Haus kaufen.

      b) wenn wir einen Wunsch, eine Aufforderung in verbindlicher Form ausdrücken wollen.

      - Me gustaría viajar a España. Ich würde gern nach Spanien reisen.
      - ¿Podrías decirme...? Könntest du mir sagen...?

      Achtung:
      Bei querer wird oft el imperfecto de subjuntivo anstelle des Konditionals gebraucht.

      - Quisiera comprar… Ich möchte … kaufen.
      Statt:
      - Querría comprar…

      Tiempos compuestos del indicativo

      Pretérito perfecto
      Das Perfekt bezeichnet eine abgeschlossene Handlungen, die aber noch in Verbindung mit der Gegenwart stehen oder Auswirkungen auf die Gegenwart haben.
      Es steht auch in Verbindung mit der Angabe eines Zeitraumes, der noch nicht ganz vergangen ist: hoy, esta semana, esta tarde, este año…

      - ¿Has estado alguna vez en España? Bist du schon einmal in Spanien gewesen?
      - ¿Qué has comido hoy? Was hast du heute gegessen?
      - Este año no hemos gastado tanto dinero como en años anteriores. Dieses Jahr haben wir nicht so viel Geld ausgegeben wie in früheren Jahren.

      Pretérito pluscuamperfecto
      Das Plusquamperfekt wird für Handlungen gebraucht, die bereits vor anderen Handlungen in der Vergangenheit abgeschlossen waren.

      - Ya había cenado cuando llegaron sus amigos. Er hatte schon zu Abend gegessen, als seine Freunde kamen.
      - Cuando llegamos, la madre había salido ya. Als wir ankamen, war die Mutter schon weggegangen.

      Pretérito anterior
      Diese Vergangenheitsform bezeichnet eine Handlung, die unmittelbar vor dem Einsetzen einer anderen zum Abschluss kam. Diese Form wird selten gebraucht.

      - Apenas hubo subido cuando el tren arrancó. Kaum war er eingestiegen, da fuhr der Zug auch schon los.

      Futuro perfecto
      Das Futur II wird zum Ausdruck der Vermutung gebraucht, dass etwas stattgefunden hat.

      - Se lo habrá dicho ya. Er wird es ihr schon gesagt haben.

      Condicional perfecto
      Das Konditional II drückt aus, dass etwas nicht geschah, nicht verwirklicht wurde, weil die Voraussetzung fehlte.

      - Lo habría hecho si me hubiera avisado. Ich hätte es gemacht, wenn er mir Bescheid gegeben hätte.
      - No lo habría comprado (en su lugar). Ich (an seiner Stelle) hätte es nicht gekauft.

      Imperativo
      Der Imperativ wird für eine direkte Aufforderung an eine oder mehrere Personen gebraucht.

      - ¡Toma! Nimm!
      - ¡Dígalo, no tenga miedo! Sagen Sie es, haben Sie keine Angst!
  • Aktuelles in Themen